Gruppenerweiterung

Diskutiere Gruppenerweiterung im Wellensittiche Forum im Bereich Vögel; Hallo ! Nach 2 Monaten erzwungener Internet -Abstinenz komme ich endlich wieder online und es hat sich wa getan. Eigentlich gehöre ich in die...
Yukon

Yukon

Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo !

Nach 2 Monaten erzwungener Internet -Abstinenz komme ich endlich wieder online und es hat sich wa getan.
Eigentlich gehöre ich in die Mäuse -Ecke,dank eines Funvogels jetzt aber auch zu den Welli-Haltern.
Vor ein paar Wochen hab ich einen jungen,männlichen Welli gefunden,dessen Besitzer auch ermittelt wurden die aber kein Interesse mehr an dem Vogel hatten und ihn uns überliessen.Nachdem es in den Tieheimen keine Wellis gab,in den Zeitungen auch nix angeboten wurde und ich ja I-Net los war,haben wir dann Zähneknirschend eine Partnerin in einem ZoLa gekauft,der wenigstens etwas besser als der Durchscnitt war.
Die beiden sind jetzt seit ca. 2 Woche zusammen.Sind sich eigentlich auch schon recht grün,nur manchmal werden ihr seine Annährungsversuche zuviel.
Ein Problem ist auch,das sie partout nicht raus will.Obwohl er sehr vie fliegt und dann häfig auf dem Käfig sitzt und versucht sie rauszulocken.Aber wir hoffen das sie da noch Mut fasst.

Jetzt hat meine Mutter bei sich in Essen ebenfalls eine Wellensittich gefangen.Einen männlich ,reinweissen Vogel.
Der,wie ich finde irgendwie komisch aussieht.
Er ist sehr groß und hat irgendwie "zuviele"Federn am Kof.Sieht aus wie eine Haube.
Meine Eltern würden ihren "Paule" wohl auch behalten ( ANzeige bei zzf-Ringestelle und im Tierheim ist schon gemacht) aber sie würden ihn gerne einzeln halten.
Was ich halt nicht akzeptiere.Wogegen ich also vehement protestiere und argumentiere.
Sie meinte dann,das ich ihn ja noch nehmen könnte.
Abgesehen davon das ich dann erstmal meinen Freund überzeugen müsste,würde das überhaupt gut gehen??
2 Männchen auf 1 Weibchen?

Ich hoffe ihr könnt mir das beantworten,bevor ich den Platz an Mama´s PC wieder räumen und zurück nach Köln muss.

LG, Yukon
 
03.03.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Gruppenerweiterung . Dort wird jeder fündig!
Leeya

Leeya

Beiträge
253
Reaktionen
0
Hallo Yukon,

Mensch, find ich ja toll, dass du einem Fundwelli ein neues, schönes Zuhause gegeben hast! Zumal er ja vorher scheinbar nicht so toll dran war, wenn ihn die Besitzer nicht wieder haben wollten... manchmal ist es eben Schicksal, dass ein Tier sich seinen Besitzer selbst aussucht.
Das mit der Partnerin kann ich nach vollziehen, du wolltest ihn eben nicht allein lassen, und Zooladen muss ja nicht immer gleich das Schlimmste bedeuten :)

Dass du deine Eltern überzeugen konntest rechne ich dir hoch an, das ist nämlich sau schwer (ich hab da auch so meine Erfahrungen... *seufz*^^).
Im Allgemeinen ist eine Dreierkonstellation nicht so günstig, da schnell mal einer der Wellis außen vor gelassen werden könnte, z.B. wenn sich ein Pärchen bildet und einer dann zurück bleibt. Natürlich kann es auch gut gehen, gibt da auch Beispiele vor, aber generell heißt es, dass eine gerade Anzahl an Wellensittichen optimal ist.
Demnach würde ich dir spontan empfehlen, ein Weibchen dazu zu holen. Der Vorteil daran ist, dass deine Eltern - wenn sie denn so gern Vögel haben wollen - ein Pärchen nehmen könnte, oder eben du machst bei dir eine Vierergruppe draus :smile:

In jedem Fall wünsche ich dir viel Spaß mit deinen Piepsern!

Liebe Grüße aus der Nachbarsstadt :binzel:,
Lee
 
Yukon

Yukon

Beiträge
34
Reaktionen
0
Hey !
Danke für die sehr nette Antwort.
Also ich schau mal ob ich meinen Freund zu noch zwei Wellis,sprich Fudwelli plus Partnerin überredet kriege,sieht aber eher schlecht aus weil ihm unsere beiden schon fast zu laut sind.

Und noch sind meine Eltern leider nicht von der Notwendigkeit eines Partners überzeugt.So das ich ihn im Moment halt auch nicht auf Dauer hier lassen könnte.
Wenn also bei mir und meinem Freund nicht geht und hier nur alleine ,werden meine Eltern ihn dann wohl vermitteln oder ins TH.

Das Problem ist,das meine Eltern das Bild von unserem Maxi,der halt damals alleine war,vor Augen haben.
Der Süße war superzahm,megaanhänglich und tierisch auf meinen Vater fixiert.Sobald der da war,war Mäxchen nicht von ihm wegzukriegen.Maxi jonnte dann halt auch sprechen und so.
Was meine Eltern nicht verstehen ist,das das alles für sehr niedlich ist (wenn er so anhänglich wie ein Hund ist,spricht und alles) der Vogel das aber nur aus Not und Verzweiflung tut.

Naja,mal schauen.Vielleicht hab ich ja bei einem Glück (also entweder bei der Überzeugung von meinem Freund oder bei der meiner Eltern)

LG, Yukon
 
Leeya

Leeya

Beiträge
253
Reaktionen
0
Huhu,

Also wie gesagt: Es KANN gut gehen bei Dreien, nur eben wäre eine gerade Anzahl immer optimal.
Was deine Eltern sagen, kommt mir doch sehr, seeehr bekannt vor! Ich hatte das gleiche Problem; meine Eltern wollten einen super süßen, zahmen Welli, der spricht und plappert, ganz so wie ihr alter Vogel.

Sie verstehen nicht, dass es nicht vogeltypisch ist, sondern viel eher ein tierUNtypisches Verhalten ist, wenn ein Welli allein lebt und sich an den Menschen haftet.
Kuscheln, schmusen, sprechen, zahmsein, auf's Wort hören - so etwas stellen sie sich unter einem Vogel (!) vor. Tja, was soll ich sagen - genau so nen Piepser hab ich hier sitzen, MIT Partnerin :D
Dafür ist sie aber umso schüchterner und lässt sich nur durch ihn ermutigen. Das ist etwas wunderbares, wie der eine Vogel vom andern lernt!

Außerdem, für zwei Wellis braucht man viel weniger Zeit als für einen, das kannst du als Argument bringen. Denn die beschäftigen sich dann mit sich selbst, statt sich total auf den Menschen zu fixieren.
Du kannst ja versuchen deinen Eltern klar zu machen, dass der Vogel sie vermisst, wenn er auch nur eine halbe Stunde allein ist, und wenn sie ihn wirklich lieben, dann möchten sie doch gewiss nicht, dass er leidet?
Ehrlich, ein Vogel, der allein gehalten wurde, blüht richtig auf mit Partner(in), das hat noch niemand bereut, selbst der eingefleischste Einzelhatlungsbefürworter :binzel:

Zum Lautproblem: Ok, Wellis sind laut, zweifelsohne. Kleine Kinder nicht? :D Man hat aber dafür auch riiiiesen Spaß an den Tieren, da quatscht man dann gern auch mal mit. Ich seh das immer so: Ich liebe meine Freunde und höre ihnen gern zu, trotzdem nerven sie mich manchmal oder ich grummle ein "ssschht!!" wenn wir mal nen Film ansehen und sie plappern. Bei den Vögeln isses da nicht viel anders, passen sich auch den gegebenen Tonlagen an *lach*

Ich wünsch dir weiterhin viel Erfolg, schaffst du sicher! :)

LG,
Lee
 
S

SweetRose

Gast
Deine Wellis werden leiser wenn du "sssschht" sagst, Leeya? Können deine das denn Meinen lernen? Meine werden immer lauter wenn ich es leiser will..zumindest hab ich das Gefühl 8(

Ein Tipp von mir - die Eltern zu überreden - wäre ihnen zu zeigen was mit Wellis passiert die man einzeln hält, also die dazugehörigen Bilder von Rupfern usw. und dann das Gegenteil ( Zahm im Schwarm oder einfach Wellis die sich gegenseitig kraulen.... soooo schön!)

Ich wünsche dir viel Glück!
 
Leeya

Leeya

Beiträge
253
Reaktionen
0
Ja, kein Witz! Wenn ich ein "Ssscht" zische, sind sie tatsächlich augenblicklich still! Tue ich allerdings nur, wenn ich wirklich mal die Ruhe brauche oder genervt bin, z.B. wenn ich was wichtiges erarbeiten oder lernen muss, oder eben wenn Besuch zum Filmgucken da ist. Denn ich mag sie ja plappern hören, und unterbrechen ist ja soo fies :binzel:
Keine Ahnung, wieso sie darauf reagieren... Am Anfang hat es nur bei meinem Kai geklappt, aber mitlerweile auch bei Liya.

Thema Bilder: Jep, die und dieser Videostream bezüglich Gegen-Einzelhaltung haben maßgeblich dazu beigetragen, dass ich einst meine Eltern überzeugen konnte.
 
S

SweetRose

Gast
Irgendwie geht das bei meinen nicht.. ich glaube die denken sich einfach nur "Ach,die kriegt sich schon wieder ein" 8(
 
P

Patty

Gast
Hey Leeya, was mir da gerade einfällt: Du hattest doch vor ein paar Wochen von deiner Freundin geschrieben, bei der der Welli weggeflogen ist. Wäre das nicht möglich, dass das der ist, den Yukon gefunden hat??? Weil du doch oben schreibst "Liebe Grüße aus der Nachbarstadt". Und zeitlich käme es auch hin, vor ein paar Wochen. Das wäre doch cool, wenn es derselbe Vogel wäre!!!
 
Leeya

Leeya

Beiträge
253
Reaktionen
0
Huhu Patty,

Das wäre zwar mehr als toll, wenn ich wüsste, dass dieser arme Vogel nun ein neues Zuhause hätte, aber meine Freundin wohnt nicht in NRW. Ansonsten wäre ich in der Nacht, in der das passiert ist, zu ihr gefahren und hätte selbst geholfen, dass der Piepmatz gerettet wird. Anschließend dann natürlich zu mir mitgenommen :D

Vielleicht halten sie es für das Zischen einer Schlange? Oder das Fauchen einer Katze? Hilfe, Feind im Anmarsch, schnell ruhig sein! oder so. :D
Daran hatte ich auch mal gedacht und daher beschlossen, es nur noch in dringlichen Fällen anzuwenden :D (Ich komm mir vor wie Harry Potter... kann der nicht auch "Schlangensprache"? Hehe.)
Aber ich glaube ja immer noch, dass mein Kai einfach nur drauf reagiert und meine Liya es sich abgeguckt hat. Großes Vorbild, immerhin isser recht intelligent, schon mal wer einen zwei- bzw. dreisprachigen (Wellensittisch und Menschisch, sprich Deutsch und Spanisch), Decke wegschiebenden, Schattullen öffnenden, Ball vom Boden aufhebenden und damit auf den Tisch fliegenden Wellensittich gesehen?! Das glaubt mir niemand! *lach*

LG,
Lee
 
Yukon

Yukon

Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo !
Da bin ich wieder!Der nette mann von der Telekom hat es endlich geschafft das die Leitung frei ist und ich mein I-net anschliessen kann.
Also,inzwischen lebt "Paule" der Welli den meine Mama gefunden hat in einer GArtenvoli mit anderen Wellis.
Da sich kein Besitzer gemeldet hat und meine Eltern ihn auch selber nicht ausfindig machen konnten haben wir ihn an einen Bekannten abgegebn der schon ewig ne große Voli im Garten hat.So richtig schniecke mit innen und Aussenbreich (is ja wichtig,damit Paule nicht zu sehr friert,ist er ja wahrscheinlich nicht gewohnt).
Meine Eltern haben also eingesehen das alleine nicht geht.
Und bei uns gings halt nicht,weil wir uns nicht an noch nen dritten und Welli rangetraut haben.
Dafür gibts erfreuliches von unserer 2er Welli-Front.
Sammy,die gekaufte Dame ist heute zum erstenmal freiwillig rausgekommen.
Saß erst ewig an der Stange vor dem türchen und hat Flori zugeschaut wie er immer demonstrativ raus und wieder rein Geflattert ist.
Und kaum guck ich mal 2 min. nicht hin kommt sie mit raus.
Dafür hat sie dann ihm gezeigt,das die Türen hier in der Wohnung nicht einfach so offen sind,sondern das man da durch fliegen kann.
Naja und jetzt wo beide draussen sind,sitzen sie hinter mir auf der Tür und zwitschern leise miteinander.Keine Geschreie und Gezeter mehr.Total super.
So,aber eigentlich gehört das nicht hier rein.
Ich geh mal eure Vorstellungsecke suchen und dann stelle ich meinen kleinen Zoo ,meinen Freund und mich ausgiebig vor.

LG,Yukon
 
Thema:

Gruppenerweiterung