Struvitsand

Diskutiere Struvitsand im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo, Jimmy hatte jetzt innerhalb relativ kurzer Zeit 2x eine Blasenentzündung. Anfang der Woche sass er wieder auf dem Klo, sah mich...
eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Hallo,

Jimmy hatte jetzt innerhalb relativ kurzer Zeit 2x eine Blasenentzündung. Anfang der Woche sass er wieder auf dem Klo, sah mich hilfesuchend an und es kam nichts.

Gestern war er beim TA, der ihm unter Narkose Urin abgenommen und auch gleich die Blase mit Ultraschall überprüft hat. Bisheriges Ergebnis: keine Steine, aber Struvitsand (Vorläufer von Gries). Etwas Blut im Urin, aber auffallend wenig weiße Blutkörperchen. Die bakteriellen Kulturen sind angesetzt, Ergebnisse bekomme ich erst Dienstag.

Hat jemand damit Erfahrung? Was muß ich noch befürchten?

Habe hier zwar viel über Steine aber noch nichts über Sand finden können. Deshalb der neue Thread.

Liebe Grüße
Eva und :katze:erei
 
19.05.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Struvitsand . Dort wird jeder fündig!
J

Jessi_Momo

Gast
Hi Eva,

hab mal gestöbert, die Symphtome sind die gleichen:


Harnsteine oder Harnröhrengrieß

Harnsteine oder Harnröhrengrieß (auch Blasengrieß) findet man häufiger bei Katern (vor allem kastrierten Katern) als bei Katzen, aber für beide Geschlechter stellen sie eine ernste Erkrankung dar. Bei der Katze entstehen schmerzhafte Entzündungen, beim Kater kann es sogar zum lebensgefährlichen Harnverhalten kommen.
Anzeichen Die Katze uriniert häufig, aber kleine Mengen Das Absetzen des Urins scheint ihr Schmerzen zu verursachen Sie presst und miaut vielleicht auch dabei. Es kann, vor allem mit dem letzten Tropfen, Blut im Urin sein.
Mögliche Ursachen Zuviel Trockenfutter kann, wenn die Katze zuwenig dabei trinkt, zu einer übermäßigen Konzentration des Harns führen, so daß die enthaltenen Salze bereits in der Blase bzw. im Harnleiter kristallisieren
Mögliche Behandlung nur durch den Tierarzt Bei Katern mit entsprechender Veranlagung Gefahr von Rückfällen. Vollständige Heilung praktisch nicht möglich.
Anmerkung
Die Anzeichen sind im Grunde dieselben wie bei einer Blasenentzündung, häufig tritt auch beides zusammen auf.


vielleicht hilft es Dir weiter
 
Seven2

Seven2

Beiträge
988
Reaktionen
0
Hallo Eva!

Also dieser Harngries kann einfach eine Folge der Blasenentzündungen sein,...das ist sogar relativ wahrscheinlich.
Wie wurden denn die Blasenentzündungen jeweils behandelt? Kann es sein, dass die Antibiose zu früh abgesetzt wurde?
Ich denke, man sollte jetzt erstmal das Antibiogramm abwarten und dann entsprechend Antibiotika geben.
Zusätzlich würde ich den Urin über Futtermittel ansäuern, das muss nicht für immer sein, vielleicht etwas über den Zeitpunkt hinaus, wo die Urinuntersuchung keine Anzeichen von Blasenentzündung mehr zeigt.
Manchmal ist es ebenfalls hilfreich, zusätzliche Mittel zur Stärkung der Blasenwand zu geben, z.B. Felissimo von der Firma Chassot


Drück Euch die Daumen, dass es bald wieder besser geht!

LG
Seven
 
calli

calli

Katzenflüsterin
Beiträge
573
Reaktionen
0
Ich wünsche euch natürlich auch guuute Besserung :katze:
 
Deli

Deli

Beiträge
1.969
Reaktionen
0
Hallo eis,
oje der arme Jimmy! von mir auch gute Besserung!
Lass das Trofu weg, und schau dass er viel trinkt, dann ist das bald ausgestanden!

lg Deli
 
eis

eis

erfahrene Streunermiez
Beiträge
1.860
Reaktionen
12
Hallo,

also, weitere Urintests brachten keine neuen Erkenntnisse. Es muß dieser Sand sein, der seine Blase reizt. Er bekommt jetzt Diätfutter, das er auch gerne nimmt.

Deli, so ganz ohne TroFu kann Jimmy nicht, aber er bekommt jetzt nur ein paar Bröckchen - natürlich Diätfutter - als Leckerli.
Ist halt schwierig, muß das Futter immer gleich wegräumen, damit er sich nicht am normalen vergreift. Kann ja nicht alle mit dem teuren Diätfutter versorgen. Der Rest der :katze:erei ist allerdings nicht so begeistert, dass sie sich das Futter nun nicht mehr so einteilen können, wie sie möchten. Aber da müssen sie durch.

@Seven: er bekommt erst einmal keine AB, da es sich nicht um eine Entzündung handelt. Jedenfalls ist das bei den Kulturen rausgekommen. In etwa 6-8 Wochen wird noch einmal Urin untersucht.

@calli: ja, im Moment ist der Wurm drin. Danke für deine Links. Mit so vielen Katzen werde ich noch richtig gebildet :binzel: Es ist immer mal was Neues dabei.

Jimmy gehts übrigens schon wieder so richtig gut. Er tobt rum als wenn nichts war. *freu*.

Liebe Grüße
Eva und :katze:erei
 
Thema:

Struvitsand