Worauf muss ich vor und nach der Kastra achten?!

Diskutiere Worauf muss ich vor und nach der Kastra achten?! im Krankheiten Forum im Bereich Mäuse; Hi alle zusammen, Also mein Freund und ich haben zwei Böckchen und die zoffen sich ständig. Damit das nicht noch weiter eskaliert (es ist zum...
G

Gemy

Gast
Hi alle zusammen,

Also mein Freund und ich haben zwei Böckchen und die zoffen sich ständig. Damit das nicht noch weiter eskaliert (es ist zum glück noch kein Blut geflossen) haben wir uns dazu entschlossen die beiden zu kastrieren. Damit ich aber alles richtig mache wollte ich hier mal nachfragen, worauf wir achten müssen: Also wie muss ich die Mäuse nach der Kastra halten und wie lange? Muss ich vorher was beachten? Sprich alles was so dazu gehört.

Es wäre super nett, wenn ihr mir helfen könntet, damit ich meinen Mausis nicht unnötigen stress mache oder sie gar gefahren aussetzte!

Danke schonmal im vorraus!

Gemy
 
12.09.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Worauf muss ich vor und nach der Kastra achten?! . Dort wird jeder fündig!
snow

snow

Beiträge
1.948
Reaktionen
0
Hallo, wichtig ist das sie ein Gewicht von 30 Gramm schon erriecht haben und voll entwickelt sind, also keine Mickerlinge, nicht krank oder so. (Mindestalter 3 Monate je nach Tierarzt auch mal älter, Frühkastras nur in Notfällen, meist.)

Ansonsten musst du den Ta gut aussuchen, wichtig wären Inhalationsnakose (sicherer als Injektion), das der Ta schon Erfahrung mit den Kastrieren von Mäusen hat und sich vll auch vorher ausführlich mit dir darüber unterhält, Risiken, Nachsorge etc.

Ansonsten die Kleinen nach der Kastra auf Zellstoff für eine Woche halten, um das Risko eines Abszesses zu mindern und nach 2-3 Wochen sind die meisten Hormone schon verraucht und die beiden streiten sich kaum noch.
Nach 3 Wochen kannst du ihnen sogar noch Weibchen hin zugeben und eien riesen großen Käfig :smile:

Lg snow
 
G

Gemy

Gast
Danke für die schnelle antwort.
Soll ich die beiden denn in der woche wo sie kein Streu haben sollen denn auch in einem kleineren Käfig halten? Denn ich denke es wird echt ziemlich viel, wenn ich den großen Käfig von den beiden komplett mir Zellstoff auslegen soll. Ich mein natürlich wäre ich bereit dazu, aber wenn ich sie auch die woche in nem kleineren Käfig halten kann, dann wäre mir das schon lieber.
Naja, und dann muss ich noch bei einer der beiden gucken wie schwer sie ist, denn ich bin mir nicht sicher ob sie wirklich 30 gramm wiegt, weil sie recht dünn ist, aber normale größe hat. Vllt täusch ich mich aber auch bei dem gewicht....
Also einen TA haben wir uns eigentlich schon ausgesucht, ich weiss aber leider noch nicht, wie er die narkose macht, da er diese Woche in Urlaub ist und ich deswegen nicht nachfragen kann, aber da werde ich dann nächste woche nachhaken.
 
venya1

venya1

Beiträge
493
Reaktionen
0
Ein kleinerer Käfig sollte für die kurze Zeit kein Problem sein...
 
Mausi Bill

Mausi Bill

Beiträge
227
Reaktionen
0
Hallo Gemy, wichtig ist es auch, sie nach der Op. gut warm zu halten. Eventuell legst du dann eine Wärmflasche unter den Käfig.( natürlich darf es nicht zu heiß sein). Sie sollten auch sofort wieder fressen.
Wie groß ist denn dein Käfig? Und wie groß der kleinere?
 
G

Gemy

Gast
Also der große ist 100cmx40cmx50 cm(lxbxh) mit nem aufbau von der gleichen Maße mit 2 etagen drin und eine dritte ist in arbeit.... Der kleine Käfig ist n Hamsterknast, den ich eigentlich nur für Transporte benutze oder wenn ich den großen käfig sauber mache, die genauen maße weiss ich da net, ich glaub 50x30x30 (lxbxh).
 
Mausi Bill

Mausi Bill

Beiträge
227
Reaktionen
0
Hallo Gemi, ich frag halt nur, weil ich dachte, eventuell ist es ja möglich das du dann nur den Käfig ohne aufbau nimmst. Dann brauchst du ja nur den unteren Teil mit Zellstoff auslegen, wenn du den Aufbau irgendwie sperren kannst.
Wie alt sind denn die Böckchen? Es könnte auch sein, das der Käfig zu groß ist und sie sich deshalb zoffen. Unkastrierte Böckchen verteidigen ihr Revier. Wenn du sie dann hast kastrieren lassen, dann kannst du ihnen richtig viel Platz geben.
 
G

Gemy

Gast
sie zoffen sich ja nicht so super derbe, es ist mehr so, dass die eine Maus die andere einschüchtert, sie sozusagen unter sich stellt.... und der andere wehrt sich zwar, aber nicht so, dass er mal sagt, wos langgeht, er unterlegt sich quasi dem anderen, wie alt sie sind, kann ich leider nicht genau sagen, wir haben den dummen Fehler begannen und sie aus der Zoohandlung gekauft, aber sie sind schon, denke ich, alt genug um kastriert zu werden. Mein Freund hat sich für nächste woche Montag einen besprechungstermin beim TA geben lassen um das mit der Kastra durch zu sprechen, ich kann leider nicht dabei sein, weil ich arbeiten bin.... naja, und so wies aussieht kennen die sich schon ganz gut mit nagern aus, ich hoffe auch mal mit Mäusen....
Den Aufbau könnte ich komplett abnehmen, so dass die beiden nur das blanke Aqua haben, was ich dann mit Zellstoff auslegen kann.
Aber danke nochmal für eure super Hilfe!
 
snow

snow

Beiträge
1.948
Reaktionen
0
Hallo, mit der Wärmflasche kommt drauf an, wenn sie noch dösig sind, ist es zu empfelen, wenn sie aber schon ein paar Stunden beim TA auf der Heizplatte standen, wieder total fit sind und es draußen nicht zu kalt ist, braucht man sie nicht unbedingt, kann aber sehr angenehm für die Mäuse sein.

Fressen stimmt, das sollten sie gleich nach der Kastra wieder, am besten an dem Tag etwas Nutri-cal und /oder Sahne, bzw. Sahnebrei geben.

Ein kleiner Käfig in der Zeit nach der Kastra ist kein Problem, am besten jeden Tag anfangs und dann jeden 2 Tag die Zewatücher wechseln. (die Fäden beißen die meisten Mäuse innerhalb kürzester Zeit ab.)

Wenn die Böcke schon normal groß und ausgewachsen sind, sollten sie schon 30 Gramm wiegen.
 
G

Gemy

Gast
Ja, das mit den 30 gramm ist so ein prob, wir haben die beiden gestern gewogen, bei Gothic (dem frechen Herrscher) der ist drüber der wiegt 34,5 gramm, aber Flecki (der kleine schüchterne) wiegt nur 28 gramm.... ich würde ihn gerne aufpäppeln, hab aber keine ahnung, wie ich das anstellen soll, da Gothic, immer wenn ich Flecki ein leckerchen gebe, das leckerchen klaut, und wenn ich Flecki rausnehme und auf meiner hand habe frisst er nichts.... wie kann ich es anders machen?
 
A

Avinja

Gast
ganz einfach, -gib Gothic zuerst ein Leckerchen, dann haut er damit ab in eine Ecke und solange hat Flecki die Chance eins zu essen :binzel:

Oder stell ihnen ein Schüsselchen mit Brei hin, das schadet Gothic auch nicht.
 
Mausi Bill

Mausi Bill

Beiträge
227
Reaktionen
0
Hallo Gemy, ich habe mir Nutri ( bekommst du beim Tierarzt) in eine Spritze abgefüllt. Jetzt kann ich beiden immer aus der Spritze einzeln geben. Die lecken das bei mir vorne durch die Öffnung der Spritze raus. Dann weiß ich auch immer wieviel, wer bekommen hat. Wichtig !!! Nutri ohne Taurin!
 
G

Gemy

Gast
Das ich Gothc das leckerchen zuerst gebe ist gar net so eine schlechte idee, nur ich will eben auch net, dass er zu dick wird.... Was für einen Brei kann ich denen denn geben?
Das mit dem Nutri ist auch keine schlechte idee, da muss ich dann meinem Freund bescheid geben, dass er das mal mitbringt von TA, wenn er da montag den termin hat.
 
A

Avinja

Gast
Nutri-Cal heißt das richtig.


Ich füttere 5-Korn-Babybrei, angerührt mit Sahne und Wasser.
 
snow

snow

Beiträge
1.948
Reaktionen
0
Hallo, Mausi Bill, jedes Nutri-cal enthält Taurin, zwar sollte man nicht extra angereichertes geben, aber es liegen noch keine Erkenntnis vor ab wieviel es schädlich ist für Mäuse. Hatte damit mal mit meiner Ta geredet, Taurin ist für Mäuse nur pur oder extrem hoch dosiert schädlich. Man muss aber bedenken, das in vielen, was wir füttern schon Taurin drin ist (Taurin muss erst ab einem bestimmten Wert raufgeschrieben werden.).

Gemy, wenn die Ta euch Carlo Pet geben will, das nicht nehmen, da ist extrem viel Taurin drin.

ansonsten wie Avinja schon sagte Milupa 5 Kornbrei für Babys, den bekommen bei mir die Omas und meine Labories täglich, da kann man schöne Sachen reinpanschen: Haferflocken, Sahne, Nutri-cal, zermatsche Banane hin und wieder. :D
Oder halt nur mit Wasser anrühren.

Übrigens, das eine Maus dick ist, muss nicht nachteilig sein, meine letzte Giftgasoma war ein Brocken mit knapp 80 Gramm (liegt in der Familie) und nun, altert sie und nimmt ganz natürlich ab, ich schätz sie grad auf 40 Gramm und denke sie wird wohl in der nächsten Woche gehen. Aber durch diese zusätzlichen Gramm hatte sie viel mehr Zeit, als eine dünne Maus gehabt hätte.
(ich muss dazu sagen, die Maus ist blind, taub, tatrig und riechen tut sie auch nicht mehr gut, aber sie ist immer noch die erste am Breinapf und vertreibt immer noch sämtliche Stachler von ihrem Nutri.)

Und spätestens bei einem Tumor ist man über jedes Gramm mehr froh. :binzel:

lg snow
 
Mausi Bill

Mausi Bill

Beiträge
227
Reaktionen
0
Hallo Snow, da hab ich wieder was dazu gelernt :D. Ich habe Nutri plus für Katzen vom tierarzt bekommen. Da steht nichts von Taurin drauf, dann ist ja wohl nicht zu viel davon drin hoffe ich. Da ich nur 2 Mäuse habe, bekomme ich das Nutri immer in einer Spritze. Das hält hier im Kühlschrank ewig und ist nicht teuer.
 
Thema:

Worauf muss ich vor und nach der Kastra achten?!