Wie lange brüten lassen?

Diskutiere Wie lange brüten lassen? im Sittiche Forum im Bereich Vögel; Hallo! Ich habe mel eine dumme Frage: Wie lange soll ich meine Nymphen-/Springsittiche weiterbrüten lassen nachdem die Küken normalerweise...
L

Landstreicher

Gast
Hallo!

Ich habe mel eine dumme Frage:
Wie lange soll ich meine Nymphen-/Springsittiche weiterbrüten lassen nachdem die Küken normalerweise geschlüpft wären? (koche die Eier ab).
 
25.06.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie lange brüten lassen? . Dort wird jeder fündig!
P

Patty

Gast
Wie, du lässt deine Sittiche auf gekochten Eiern brüten??? :lachen:

Ich kenn mich mit Nymphen und Springern nicht so gut aus, aber bei meinen Kanaris habe ich die (Plastik-)Eier immer möglichst bald nach dem errechneten Schlupftermin rausgenommen.
 
L

Landstreicher

Gast
Joa ich koche die Eier ab! Die Plastikeier nehmen meine nicht an! Vielleicht weil sie ziemlich klein sind oder nicht so glatt. 8( jetzt koche ich sie immer ab. Man muss nur aufpassen, dass die Eier nicht platzen.
 
P

Patty

Gast
Ich habe meine Kanarieneier immer roh an die Dohlen verfüttert - wir haben hier im Ort eine recht große Dohlenkolonie, die haben sie mit Begeisterung ausgeschlabbert! (Seit zwei Jahren brütet meine Henne aber nicht mehr.)

Ich hab auch mal versucht, die Eier abzukochen und selber zu essen, aber sie schmecken nicht besonders und bekommen auch eine seltsame Konsistenz, gar nicht so hart wie Hühnereier. Spiegelei habe ich auch schon versucht, schmeckt zwar nicht, sieht aber total süß aus!!! :lachen:
 
P

Peponitas

Gast
hallo landstreicher

lasse deine nymphies ruhig so lange brüten bis sie das interesse am gelege verlieren wenn du sie zu früh rausnimmst kann es passieren das sie nochmal nachlegen und eine zweite phase einlauten.
Du kannst das ganze aber auch unterbinden in dem du gar keinen kasten anbietest und die eier sofort wegnimmst in den meisten fällen ist das für die hennen schonender als das andere.
Wenn du merkst das sie nicht mehr regelmässig das gelge besuchen sondern nur so sporadisch dann nimm sie ihnen weg
 
miuisi

miuisi

Beiträge
578
Reaktionen
0
Hallo Landstreicher,

normaler Weise verlassen die Weibchen das Gelege von alleine. Passiert ja auch in der Natur, daß etwas mal nicht schlüpft.
 
C

Chucky

Gast
Sorry aber blöde Frage.

Warum bietet Ihr den Vögeln Nestkisten an?
Solange Sie keinen Nistkasten haben, kommen Sie auch nicht in Versuchung. Es kann passieren, das eine Henne mal in eine Käfigecke ein oder ein paar Eier legt, ist aber äußerst selten.

Das Weibchen kommt erst in Brutstimmung, wenn Sie ein paar Tage im Dunkeln des Nistkastens verbracht hat. Hat Sie diesen nicht zur Verfügung, kommt es in den seltensten Fällen zu einer Brutstimmung.

Oder ist das bei den Nymphen anders?
 
Mauzi2

Mauzi2

Beiträge
89
Reaktionen
0
Mein Sohn hat ein Nympfensittichpäärchen. Sie legen ständig Eier und brüten. Er nimmt die Eier immer weg, hat sie auch schon abgekocht, aber sie legen ständig neue Eier. Dies geht schon wochenlang. Nun haben wir gehört, daß sie sich totlegen können. Stimmt das und was kann mann unternehmen, damit sie keine Eier mehr legen. Brauchen Hilfe vom Experten.
Danke Mauzi. :vogel: :vogel:
 
P

Patty

Gast
Hallo Mauzi!

Das Dauereierlegen ist leider bei Nymphen nicht selten, und es stimmt, dass sie daran sterben können. :-(

Was sind die Ursachen? Oft liegt es an den Haltungsbedingungen. In der Natur leben die Nymphen in Regionen, wo es nur gelegentlich ein gutes Futterangebot (und somit die geeigneten Bedingungen für die Aufzucht von Jungen) gibt. Die Vögel sind so programmiert, dass sie sofort mit der Brut anfangen, wenn sie gute Bedingungen vorfinden. Nun sind bei uns bei der Wohnungshaltung die Bedingungen IMMER gut! Das führt schnell zur Dauerbrut.

Was kann man tun? Erstens sollte die Tageslichtdauer auf ca. 12 Stunden verringert werden. Am besten ist es, die Nymphen abends in einen extra Raum zu stellen, in dem es dunkel ist und sie nicht mehr gestört werden. (Ein kleines Nachtlicht zur Orientierung ist aber sinnvoll, falls die Vögel sich nachts erschrecken). Zum zweiten muss die Fütterung umgestellt werden: alles Kalorienreiche weglassen. Es gibt spezielles Nymphensittichfutter ohne Sonnenblumenkerne, oder ihr nehmt einfach Wellensittichfutter.

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen und wünsche euch viel Glück!
Wenn das Weibchen schon länger Eier gelegt hat, sollte der vom Tierarzt der Calciumstatus gecheckt werden. Evtl. kann es nötig sein, mit einer Spritze das Calciumdepot wieder aufzufüllen.
 
MarionS

MarionS

Beiträge
30
Reaktionen
0
Hi,

bei mir fängt die Brutsaison für gewöhnlich im Januar an, aber dieses Jahr haben sie nicht angefangen, vielleicht, weil der Hahn vorletztes Jahr gestorben ist. Sie brüten so ein halbes Jahr auf zwei Gelegen, die ich ihnen lasse, bis sie keine Lust mehr daran haben.
Ich habe ihnen noch nie einen Kasten o.ä. angeboten, es gab immer ein Gelege in der Ecke auf dem Boden, und es wurde auch fleißig bebrütet, sogar abwechselnd - und hatte das Pärchen keine Lust, kam die zweite Henne herbei (erst später bemerkte ich, daß sie ebenfalls eine Henne ist und wohl auch ein Teil der Eier von ihr stammten).

Die Eier blase ich aus und verfülle sie mit Füllspachtel oder Gießgips. Füllspachtel ist weicher, besser zu schleifen und sollte eigentlich in jedem Haushalt zu finden sein. Gießgips wird bombenhart und damit natürlich haltbarer, aber der Eierpopo ist damit schwerer wieder schön rundzuschmirgeln. Ab und an knabbern sie so ein Ding auch mal an. Besser das als meine Wände. :D
Inzwischen habe ich so viele, daß ich immer gleich ein neues Ei austauschen kann.

Gips- oder Plastikeier für Nymphen habe ich noch nirgendst bekommen können.

LG
 
P

Patty

Gast
Hallo Marion!

Bei www.bird-box.de gibt es Eier für alle möglichen Vogelarten, auch für Großsittiche... unter "Nester und Zubehör".
 
Thema:

Wie lange brüten lassen?