Futtermäuse

Diskutiere Futtermäuse im Allgemeines Forum im Bereich Mäuse; Hallo! Ich würde gerne wissen was der Unterschied zweischen Farbmäusen und Futtermäusen ist!? Weis das jemand? mfg nati
nati3

nati3

Beiträge
208
Reaktionen
0
Hallo!

Ich würde gerne wissen was der Unterschied zweischen Farbmäusen und Futtermäusen ist!?

Weis das jemand?

mfg nati
 
20.06.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Futtermäuse . Dort wird jeder fündig!
P

Patty

Gast
Kenne mich mit Mäusen nicht so aus, aber den Ausdruck Futtermäuse kenne ich nur im Zusammenhang mit Mäusen (können auch Farbmäuse sein), die als Futter z. B. an Schlangen verfüttert werden.
 
Sabine

Sabine

Beiträge
2.528
Reaktionen
0
Nicht wirklich, oder??? :lachen:

Also...für den Fall, dass das KEIN Scherz ist:
Im Zweifelsfall das selbe.
Nur, daß Farbmäuse ihr dasein in hübschen grossen Käfigen verbringen dürfen (im Idealfall) und Futtermäuse an Schlangen, andere Reptilien oder Raubvögel verfüttert werden.



Sabine
 
S

Sirius

Gast
Futtermäuse sind Farbmäuse. oft nicht mehr so ganz gesund oder mit Farbschlägen die nicht so begehrt sind (Albinos, Tans, etc.).
Billig-Tiere halt.....ich habe übrigens Ex-Futtermäuse in meinem Bestand....
Sirius
 
nati3

nati3

Beiträge
208
Reaktionen
0
Ich mein natürlich den Physiologischen Unterschied von Farbmäusen und Futtermäusen.

Z.B.: ob sie nicht so lang leben wie Farbmäuse.

Und wenn es keinen Unterschied gibt, warum sind sie dann viel billiger als Farbmäuse obwohl sie gleich sind?

mfg nati :hase:
 
Sabine

Sabine

Beiträge
2.528
Reaktionen
0
Natürlich leben sie nicht so lang wie Farbmäuse - weil sie vorher verfüttert werden...

Futtermäuse SIND Farbmäuse. (oder andere Rassen)

Siehe Bild mit der Schachtel.


Ihr glaubt doch nicht im Ernst, daß die Zoos nur "ausgesonderte" Tiere verfüttern...? Da kommt alles in den Futternapf, was nicht schnell genug fliehen kann.

Sabine
 
Wollmaus1

Wollmaus1

Beiträge
390
Reaktionen
0
Meine zwei Farbmaeuse waren eigentlich auch als Futtermaeuse gedacht! Und eine 'ehemalige' Futterratte hab ich auch...

Zu Sabines Posting faellt mir ein, was mir vor kurzem in einer Tierhandlung passiert ist: Eigentlich wollte ich mir ja nur mal ansehen, was die an Kaefigausstattung fuer Kleinnager so hatten, da hab ich eine Gruppe niedlicher Farbmaeuse bemerkt, die in einer wunderschoenen, supergrossen, blitzsauberen Voliere friedlich miteinander spielten... Sowas sieht man natuerlich gerne, nicht wahr? Endlich eine vorbildliche Tierhandlung! Auf der Voliere war vermerkt: Farbmaeuse, garantiert weiblich - £3.00 pro Stueck. Aus Interesse hab ich den Verkaeufer gefragt, wo denn die Maennchen waeren. Antwort: 'Ach nein, die verkaufen wir nicht! Die stinken ja, und beissen einander! Die frieren wir ein und verfuettern sie! '

:|

Also, wie Sabine schon sagt: Im Leben immer drauf achten, in der richtigen Schachtel zu sitzen!

In der Tierhandlung hab ich dann doch nichts gekauft...

LG
 
nati3

nati3

Beiträge
208
Reaktionen
0
Oh, mein Gott, das ist ja furchtbar. Aber leider denken viele Menschen so! :-(
 
Wollmaus1

Wollmaus1

Beiträge
390
Reaktionen
0
Na ja, mir ist schon klar, dass Schlangen & Co auch was fressen muessen, und ueberhaupt 'gefressenwerden' ist nun mal das Schicksal der meisten Maeuse und Ratten ... und da ich nicht mal Vegetarier bin, bin ich auch keinesfalls in der Lage, mich ueber 'Fressen und Gefressenwerden' zu beschweren... also nicht, dass dies in eine Diskussion ueber Futtertiere an sich ausartet.... Was mir an jenem Tierhandlungsbesuch unheimlich war, war die Willkuer, mit der wir Schicksale bestimmen, indem wir sagen: 'Dies ist ein Heimtier. Das da drueben ist ein Futtertier.'
Also nur mal so zum Nachdenken...
 
S

Sirius

Gast
Wie ich oben schon geschrieben habe, sind FUttermäuse oft die Mäuse, die sich nicht so gut verkaufen lassen und daher oft übrig bleiben: Albinos, Tans, Tiere nicht mehr so ganz gesund sind, alte Tiere, zwergwüchsige Tiere, etc.
Das Schlimme an dem Einfrieren ist, daß die vorher nicht getötet werden.
Das ist das was mir so Gegen den STrich läuft. Unser Hund frisst auch manchmal wilde MÄuse, ist ja auch sehr gesund....ich mache auch Rep-Haltern keinen Vorwurf, daß sie Mäuse füttern, aber die müssen vorher anständig leben und sterben dürfen und nicht lebendig in Plastikstüten verpackt eingefrohren werden....
Sirius
 
Wollmaus1

Wollmaus1

Beiträge
390
Reaktionen
0
@ Sirius: Nein, nein, 'Lebendeinfrieren' ist bei uns in England gottseidank nicht drin! Laut Gesetz muessen Futtertiere vor dem Einfrieren schmerzfrei getoetet werden. Lebendfuettern ist dem Laien hier auch untersagt, daher der Handel mit tiefgefrorenen Futtertieren. Die grossen Tiersupermaerkte handhaben das so: Kleinnager, Ziervoegel und dergleichen werden von 'Kleintierfarmern' gezuechtet ('vermehrt' ist wohl besser ausgedrueckt), dann so jung und niedlich wie moeglich an die Filialen geliefert und dort in netten Kaefigen zur Schau gestellt. Haben sie dann nach zwei, drei Wochen den Niedlichkeitsfaktor verloren und nicht das Glueck gehabt, verkauft zu werden, werden sie an den 'Hersteller' zurueckgeschickt, getoetet und tiefgefroren, und somit 'wiederverwertet'... Das ist die 'feine Englische Art'... 8( 'Ware Haustier' eben... und wo es Ware gibt, laeuft eben auch schon mal das Verfallsdatum ab...

@ nati: Also ich wuerde mich vom Begriff 'Futtermaus' nicht abschrecken lassen. Meinen zwein wurde auch ein kurzes Leben prophezeit, und jetzt haben wir sie schon seit ueber zwei Jahren, und sie sind kerngesund! :gut:
 
nati3

nati3

Beiträge
208
Reaktionen
0
Ich wollte mir eh schon mal fast 2 Mal 3-4 Futtermäuse kaufen, da sie mir so leid getan haben! Den Platz hab ich ja eigentlich.

mfg nati
 
Wollmaus1

Wollmaus1

Beiträge
390
Reaktionen
0
Nati, wenn du dir Maeuse anschaffen willst, dann bist du hier schon mal richtig! :gut: Die freundliche Administratorin hat naemlich immer wieder Notfall-Maeuse abzugeben, wenn ich mich nicht irre... (Verbessert mich bitte, wenn ich mich irre!!) :smile:Der Vorteil waere da eindeutig, dass du dir sicher waerest, gesunde Maeuse zu bekommen, und ausserdem hast du die Gewissheit, den Handel mit Heimtieren _nicht_ unterstuetzt zu haben....

LG
 
M

Moonshadow

Gast
Hallo!

Labormaus, Futtermaus, Farbmaus - auch Kuhmaus, Weiße Maus...
Alles das selbe: Mus musculus musculus f. domestica, die domestizierte Form der Hausmaus.

Ich schreibe im Moment an einem Ethologie-Protokoll (Ethologie = Verhaltensforschung); die eingesetzten PEW-Farbmäuse in ihren tollen Makrolonwannen :-( werden als "Labormäuse" bezeichnet und später (lebend) verfüttert.
Also quasi gleichzeitig Farb-, Labor- und Futtermaus - je nachdem, wie man sie nennen will.

(Der Begriff "Farbmaus" hat sich im Zoohandel eingebürgert, eigentlich gibt es ihn aber nicht (Quelle: Wikipedia): Die Hausmaus-Form "forma domestica" hat wissenschaftlich gesehen keinen eigenen Namen.
Man könnte Farbmäuse also auch z.B. als Stinkmäuse, Laufradrennmäuse, Holzdurchnagemäuse oder Niedlichmäuse bezeichnen - käme aufs selbe raus. :binzel: )

Liebe Grüße,
Mooni (die die lateinischen Namen der Farb- und (Mong.) Rennmäuse langsam sowas von auswendig kann... *warg* :binzel: )
 
S

Sirius

Gast
Hallo,
das Lebendeinfrieren mag zwar verboten sein, aber ich kenne einen Futtermittelproduzenten, der Mäuse, Ratten und Degu als Futtertiere produziert (auch nicht in guten Verhältnisse) und der hat mir selbst bestätigt, daß die Tiere lebend eingefroren werden, nicht von ihm, aber in seinem Beisein bei dem Großhändler an den er liefert.
....ich habe den Amtsvet hingeschickt, bisher ist aber nichts dabei rausgekommen....
Sirius
 
Lunamaus

Lunamaus

Beiträge
72
Reaktionen
0
Hallo!

@Sirius: Da sieht man mal, wie naiv ich doch bin. Ich hab immer geglaubt, eingefrorene Mäuse(-babies :heul:) würden getötet, bevor sie eingefroren werden. Mal ganz abgesehen davon, daß ich die Tatsache an sich schon grausam und abscheulich finde... Aber als ich bei Dir gelesen hatte, wie das abläuft, drehte sich mir ehrlich der Magen um... (die schönen Erdbeeren... *schnief* ... *keinenAppetitmehrhat*)

Ich hatte damals auch eine Futtermaus gekauft (die auf dem Avatar). Heute würde ich das nicht mehr tun, aber damals musste es einfach diese sein (offengestanden habe ich im Nachhinein auch nicht bereut, sie geholt zu haben... sie hatte einen unglaublich ausgeprägten Charakter und war sehr intelligent und anhänglich. Ich vermisse sie immer noch... *seufz*).

Aber zu Futtermäusen allgemein: Meistens werden ja die sogenannten Labormäuse (meist Albinos) als Futtertiere verkauft, oder? Oder eben kranke Tiere. In unserem Zoogeschäft ist das so. (Hatte mal nachgefragt)

Apropo... vielleicht gehört das schon nicht mehr so ganz hierher, aber als ich das letzte Mal (vor zwei Tagen nämlich) da war, war ich geschockt: Sie haben ja ihr Geschäft neu eröffnet und einiges verändert... Ich schau schon aus Gewohnheit immer mal bei den Mausis rein... Jedenfalls hatten sie wohl gerade Mäusebabies... Ungelogen: Es waren an die 40 (!) Mäuse in einem Glaskasten von nicht mal 50 x 50 x 50 cm!! Und irgendwie habe ich so im Gefühl, das wird wohl keine Übergangslösung sein... :-(
Würde gern was an der Situation ändern, aber die Verkäufer hören einem in der Hinsicht überhaupt nicht zu... "Die werden ja eh schnell wieder verkauft" Das schlimme ist, ich glaube das sogar... Denn sie haben ja fast nur kleine supersüße in wunderschönen Farbschlägen... 8(
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
@Wollmaus
Ich bin zwar Mod, nicht Admin, aber ich geh mal davon aus, daß es um meine Kurzen ging. :D
Vermelde, mehr als genug Mäuse, die ein Heim suchen... 8(

@all
Das Bild mit den Küken kenn ich - und ich find es sehr gut!
Meine Story zum Thema:
Ich war letztes Jahr im Winter in Berlin - und da auch in einer Zoohandlung. Da gab es oben ein Mäuseterra auf Kinderblickhöhe: Farbmäuse 3,60. Und der Vögeln saß in einer Glasbox eine Ansammlung halbtoter Tiere. Aufschrift: Futtermäuse 2,40. Ich habe gesündigt und Oskar mitgenommen.
Bei meiner Berliner Freundin hab ich dann gebeichtet, was ich "verbrochen" habe.
Da meinte sie, Ossi hätte vor einer Woche noch als Farbmaus oben gesessen... 8(


Angelus und ein immer noch glücklicher, inzwischen völlig gesunder Oskar
 
P

Patty

Gast
Hi,
das gehört jetzt vielleicht nicht in das Mäuse-Forum, aber bei Hühnern (Legehennen) ist es auch so, dass die gleich als Küken sortiert werden. Das passiert in Fließbandarbeit: Weibchen in die Legebatterie, Männchen in die Gaskammer. Nachher werden sie eingefroren als Futtertiere.
Ich habe mal bei einer Vogelwarte gearbeitet, da haben wir diese Eintagsküken (so nennt man die!) verfüttert. Sie kamen tiefgefroren in Kartons, und man musste sie einen Tag vor dem Verfüttern auftauen. Da man nie den ganzen Karton auf einmal benötigte, musste man die notwendige Menge aus dem quadratischen Block herausbrechen, wobei schon mal Füßchen und Köpfe abbrachen... Obwohl sie schon tot waren, war mir das immer ganz arg... :-(
 
A

Azureus

Gast
Das Beispiel gibt es allerdings auch noch extremer.

Rennmäuse zum lieb haben 10€ und zum verfüttern 1,60€.
Allerdings werden die Renner zum verfüttern selber gezüchtet und die Renner „zum lieb haben“ stammen aus anderer Quelle. (Laut Aussage eine Bediensteten) Wahrheitsgehalt also eher 50/50 ;)

So ist es mit allen Zoohandlungen die sowohl Nager als auch Reptilien anbieten. Dort gibt es meist dieselbe Auswahl an Liebhaber- wie auch an Futtertieren inklusive Preisunterschied.

Ein großer Unterschied besteht vielleicht auch in der Art wie gezüchtet wird. Wie zum Beispiel als „Legebatterie“ für Futter oder wirklich als Liebhaberstücke.
 
P

Platina_Titus

Gast
Hallo!

Ich habe auch eine "Futter"-maus die an eine Schlange verfüttert werden sollte (eine weiße Albinomaus). Der Mann im Laden ging hin und verlangte eine Futtermaus und dann holte die Verkäuferin diese aus dem Aqua und setzte sie in ein Plastikgefäß. Sie zappelte und rannte gegen die Scheibe und irgendwie hatte ich in dem Moment das Gefühl: Die musst du retten! Ich bequatschte den Mann, bekam die Maus und er nahm leicht angesäuert eine andere :-( Tja, aber so ist das eben, seine Schlange hatte Hunger.

Die Maus lebt heut fröhlich und gesund in meiner Voli und sie ist die zutraulichste von allen, hehe, vielleicht hat sie ja geschnallt dass ich sie gerettet hab :binzel:

So krasse Sachen in Zoohandlungen mit halbtoten Tieren etc. musste ich noch nie sehen zum Glück. Wenn ich Futter kaufe gehe ich immer kucken wie die Tiere untergebracht sind...
 
Thema:

Futtermäuse

Futtermäuse - Ähnliche Themen

  • Unterschied Zwischen Mäusen und Futtermäusen ?

    Unterschied Zwischen Mäusen und Futtermäusen ?: Hiho, ich habe vor mir die nächsten Tage ein paar Mäuse zuzulegen =D Da ich Käfig etc. schon besitze fehlen mir nurnoch die Mitbewohner. Nun...
  • Futtermäuse aufnehmen??

    Futtermäuse aufnehmen??: Hallöchen Ich stehe im Moment vor einem kleinen Gewissenskonflikt. Bekannte von mir halten Farbmäuse, um Futtertiere für ihre Cobra zu haben. Sie...
  • Futtermäuse aufnehmen?? - Ähnliche Themen

  • Unterschied Zwischen Mäusen und Futtermäusen ?

    Unterschied Zwischen Mäusen und Futtermäusen ?: Hiho, ich habe vor mir die nächsten Tage ein paar Mäuse zuzulegen =D Da ich Käfig etc. schon besitze fehlen mir nurnoch die Mitbewohner. Nun...
  • Futtermäuse aufnehmen??

    Futtermäuse aufnehmen??: Hallöchen Ich stehe im Moment vor einem kleinen Gewissenskonflikt. Bekannte von mir halten Farbmäuse, um Futtertiere für ihre Cobra zu haben. Sie...