falsches Medikament?

Diskutiere falsches Medikament? im Krankheiten und ungebetene Gäste Forum im Bereich Süßwasser-Aquaristik; hi ihr, erst mal ein paar daten zu meinem becken: 110 liter gesellschafts becken (hauptsächlich guppys mit 1 siamesischen saugschmerle, 2 black...
Paulchen2

Paulchen2

Beiträge
201
Reaktionen
0
hi ihr,
erst mal ein paar daten zu meinem becken:
110 liter gesellschafts becken (hauptsächlich guppys mit 1 siamesischen saugschmerle, 2 black mollys, 2 schwertträger)
temperatur: vorher 24-25°C, jetzt 28°C
GH/KH: über 20
pH: 7-8

so also mein problem ist folgendes...ich habe am freitag festgestellt, dass einige von meinen guppys krank sind. hab natürlich sofort meine schlauen bücher rausgeholt und wollte nachgucken was das wohl sein kann.
Symptome:
- zusammengeklebte flossen (schwanz und rückenflosse)
- grau weißer überzug der haut der sich von den befallenen flossen auszubreiten scheint
- fische ist munter, kann aber bei zu starken befall irgendwann nicht mehr schwimmen
- es scheinen nur die guppys betroffen zu sein

naja hab nicht wirklich ne genaue diagnose stellen können, bin aber sofort freitag abend ins zoogeschäft gefahren und habe ein mittel gegen ektoparasiten und pilzbefall gekauft weil ich die vermutung hatte das es wohl nen pilz sein könnte.
das mittel heißt "ectopur" von der firma sera. inhaltsstoffe: natriumperborat, natriumborat und NaCl ad.
ich hab dann erstmal die fische mit symptomen in quarantäne gesetzt. bis jetzt ist kein fisch in meinem aquarium mehr erkrankt, aber die in quarantäne sterben einer nach dem anderen weg.
kann es sein das es doch kein pilz ist???sagen einem von euch die symptome was???
wäre dankbar für nen rat von euch.
gruß paulchen
 
04.02.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: falsches Medikament? . Dort wird jeder fündig!
B

blubberbiene

Gast
hallo
hört sich ziemlich nach pilz an
mit ectopur hab ich persohnlich gute erfahrung gemacht das sie trotzden wegsterben kann daran liegen das du entweder zuviel medikament reingemacht hat was ich nicht annehme da man sich ja an die beschreibung hält das andere kann sein das es einfach zu weit vorgeschritten war .
mal ne andere frage ist das quarantänebecken auch gut durchlüftet am besten mit ein sprudler?
und was machen die anderen fische ?
haste du da sicherheitshalber auch medikament reingemacht?
zur vorbeuge nicht das die anderen fische auch befallen sind da die symptome nicht immer gleich erkennbar ist.
ich selber habe nur diskusfische und scalare .aber mit guppys habe ich auch angefangen .
ich drück dir die daumen das nicht auch die anderen fische befallen sind
lg bine
 
Paulchen2

Paulchen2

Beiträge
201
Reaktionen
0
hi,
hab das medikament ins normale aquarium und ins quarantäne becken gegeben.
an das quarantänebecken hab ich ne luftpumpe angeschlossen. ich habe nur leider keinen sprudelstein mehr. der is irgendwie abhanden gekommen... wäre es besser mit?
bei den anderen guppys hab ich heut noch 2 befallene babys rausgenommen. ansonsten scheint es im großen becken schon besser zu sein. von den anderen fischarten ist zum glück noch keiner betroffen.
gruß paulchen
 
B

blubberbiene

Gast
hallo paulchen

es reicht erstmal das es im becken sprudelt
falls es nicht besser werden sollte empfehle ich dir zusätzlich noch omnipur von sera mit rein zumachen dieses medikament ist eine gute kobination mit ectopur
und vorallem was ganz wichtig ist das du auch das teilwasser wechsel machst nach der beschriebne wirkzeit

das die saugschmerle mal ca 15 cm wird ist dir ja höffentlich klar und das die auch ab und dann agressiv gegen über andere fische werden ?

ich wünsch dir viel erfolg und berichte wie es deine fischis bekommen hat und ob sie wieder gesund werden
lg bine
 
Paulchen2

Paulchen2

Beiträge
201
Reaktionen
0
hi blubberbiene
tut mir leid das ich mich jetzt erst melde, aber hab momentan nen bisschen stress, da das abitur vor der tür steht.
wollte dir nur mitteilen das die krankheit eingedämmt ist. leider haben bis auf eine guppydame die anderen fische die quarantäne nicht überlebt. aber die besagte guppydame schwimmt auf jedenfall wieder bei ihren kollegen rum. :smile:
mit meiner saugschmerle hatte ich eigentlich noch nie probleme. sie ist jetzt ca 10 cm und versteht sich mit den anderen fischen ganz gut. ich konnte noch nie streitereien beobachten. das die 15 cm groß werden wusste ich ehrlich gesagt nicht. ich dachte immer die werden nur 10 cm groß. meine müsste aber eigentlich ausgewachsen sein denke ich, da sie schon seit längerem nicht mehr wächst.
danke nochmal für deinen rat. ich war ja doch recht verzweifelt und wusste nich wirklich ob das denn alles so richtig ist was ich da mache.
DANKE! :binzel:
lieben gruß wünscht paulchen
 
Thema:

falsches Medikament?