Was würdet Ihr tun?

Diskutiere Was würdet Ihr tun? im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Hallo, war ja am Samstag wieder in dem Reitstall, in dem ich die Probleme mit dem Hafi hatte (s. mein Thread: "Ich versteh´s nicht). Reiterlich...
C

Chaosqueenie

Gast
Hallo,

war ja am Samstag wieder in dem Reitstall, in dem ich die Probleme mit dem Hafi hatte (s. mein Thread: "Ich versteh´s nicht).
Reiterlich war alles ok, aber ich reg mich in jeder Reitstunde über eines auf:

Eines der Reitmädels (ich schätze sie auf ca. 13 Jahre) hat von ihren Eltern ein Pferd gekauft bekommen.
Es ist ein Fjordwallach, Jonas (wem es was sagt, der Vater ist Jon Halsnaes, die Mutter eine Ohlsen-Tochter, also 1 A-Abstammung), 9 Jahre alt, bisher hauptsächlich zum Fahren eingesetzt und nicht ganz einfach. Der Vater des Mädchens ist im Vorstand des Vereins und will nun anscheinend bei den beiden schnelle Erfolge sehen.

Das Mädchen reitet immer Samstags in der Stunde mit, in der ich auch reite.
Und da fangen die Probleme an: Sie kann Jonas teilweise nicht lenken (z.B. soll sie auf dem Hufschlag bleiben, aber das Pony schwenkt urplötzlich ab, um auf der Mittellinie zu parken) und nicht bremsen. Mit dem Beschleunigen haben beide weniger Probleme, haarig wird immer nur das Parieren. All das macht es für die anderen anwesenden Reiter nicht einfacher. 8(
Das Mädchen sitzt dann teilweise heulend drauf und traut sich nicht, die Anweisungen der RL umzusetzen, da sie wohl Angst vor den Reaktionen des Pferdes hat.
Erschwerend kommt dazu, dass der Vater bei JEDER Reitstunde in der Halle anwesend ist und seinen Senf zu allem gibt. :wut:
Am Samstag war es ganz schlimm, kurz nachdem das Mädchen aufgestiegen ist, gab es einen richtiggehenden Tumult, weil der Vater wohl gleich mit einer Gerte rumgefuchtelt hat. GsD hatte ich den suuuper-ruhigen Wallach meiner RL, aber was wäre, wenn ich ein temperamentvolleres Tier gehabt hätte, was sich hätte anstecken lassen?!
Ich musste in jeder Runde, in der ich an diesem Vater vorbeikam, den Impuls bekämpfen, ihm die Gerte überzuziehen, weil es mich einfach nur genervt hat.

Die RL selber traut sich wohl nicht, was zu sagen, weil der Kerl ja im Vorstand sitzt.
Steht es mir als "Schütze A*** im letzten Glied" (also einfacher Reitschülerin ohne eigenem Pferd, die nur alle 1 - 2 Wochen reiten kommt), überhaupt zu, was zu sagen? Hatte mehrfach angesetzt, den Vater ruhig und in nettem Ton zu fragen, ob er sich denn nicht ins - ohnehin wärmere - Reiterstübchen setzen und von da aus zugucken mag. Hab mich aber dann doch nicht getraut. :-(

Was sagt Ihr zu der Problematik und was würdet Ihr tun?

Ratlose Grüße,

Anita
 
23.01.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was würdet Ihr tun? . Dort wird jeder fündig!
Z

Zadya

Gast
Oha...sowas macht mich ja auch wütend.

Ich würde mich und meine Reaktion auf so einen Vorfall aber bitte nicht als Paradebespiel nehmen. Bin doch manchmal sehr forsch.
In einer Reitstunde bei uns hatten wir so ein ähnliches Problem...Kind nimmt Unterricht (ca. 14 oder 15 Jahre alt)...Mama und Papa sitzen am Rand uns schreien ihrer Tochter irgendwas zu in einer Lautstärke die nicht mehr angenehm ist.

Ich bin nach der Reitstunde zu meinem Reitlehrer hin und habe ihm gesagt, dass ich das verhalten unter aller Sau finde und nicht versthen kann warum er auch nichts sagt. Daraufhin gab es ein Gespräch mit den Eltern. 2 Reitstunden ging es gut, dann saßen die Herrschaften wieder in der Halle und brüllten ihre Tochter an was das zeug hält.

Ich habe mein Pferd angehalten und die Eltern gebeten Sie sollen den Mund halten etc (dies ist die abgeschwächte form)...Ich hatte soooo die Faxen dicke. Ich habe sie dann noch gebeten die Halle zu verlassen. Sie stören den gesamten reitbetrieb.
Wie gesagt...bitte kein Beispiel an mir nehmen. Kann auch nach hinten los gehen.

Gruß
Zadya
 
C

Chaosqueenie

Gast
Original von Zadya

Wie gesagt...bitte kein Beispiel an mir nehmen. Kann auch nach hinten los gehen.
*seufzel*

Insbesondere durch die Kombi "Papa im Vorstand + Kind hat eigenes Pferd". 8( Ach, es ist zum auswachsen.

Aber eines weiss ich... sollte ich ein anderes Pferd reiten, und dieses sich durch das Verhalten des Vaters (etwa, wenn der wieder mit der Gerte fuchtelt oder brüllt) erschrecken, und ich mach nen Abgang - DANN halt ich die Klappe nimmer.
Dann soll er mich rausschmeissen. :wut:
 
rambuckel

rambuckel

Beiträge
850
Reaktionen
0
Hallo Queenie,

ganz klar kannst du da mal was sagen!!!! Du hast als Reitschüler einen Anspruch so gefahrlos und effektiv wie möglich unterrichtet zu werden.

Es steigert die Gefahr und senkt die Effektivität, wenn da jemand am Rand sitzt und mit der Gerte fuchtelt und damit die Pferde erschreckt oder aufregt oder ablenkt!

Einen ungeübten Reiter wirst du wohl ertragen müssen ... jeder hat mal klein angefangen und hat mal unbeabsichtigt den Weg der anderen gekreuzt, weil er das Pferd nicht so ganz unter Kontrolle hatte ....

Bei derartigem Ungehorsam resp. derart wenig Einwirkung und der Regelmäßigkeit an Zwischenfällen stellt sich dann allerdings doch die Frage, ob dieses Paar bestehend aus nicht ganz einfachem Pferd nebst noch "unfertiger" Reiterin in der Abteilung gehen sollte!

Schulpferde gleichen halt viel Ungeübtheit des Reiters aus weil sie das kennen. Mit einem Schwierigen Pferd hingegen sollte man vielleicht erstmal alleine versuchen klar zu kommen, bevor man ständig die Abteilung durcheinander bringt.

Also ganz klar du bist nicht letztes Glied in der Kette, sondern zahlender Kunde.

Erst solltest du mit dem Reitlehrer reden. Wenn der die Klappe nicht aufbekommt, ist es verständlich, denn da hängt unter Umständen sein Job dran .... ich weiss nicht was der für ein Standing da hat.

Wenn du von da nix erwarten kannst, sprichst du den Herren aus dem Vorstand mal persönlich an.

Wenn das auch nix fruchtet, fragst du mal die anderen, was die davon halten und richtest ein förmliches Schreiben an den gesamten Vorstand möglichst mit mehreren Unterschriften.

Ich denke kaum, dass die dich rausschmeissen .... die meisten Vereine können sich im Moment gar nicht leisten, zahlende Mitglieder zu verlieren!!!

Gruß Resi
 
-Melli-

-Melli-

Beiträge
273
Reaktionen
0
Hi!
Grade wenn der Vater im Vorstand ist sollte er Rücksicht nehmen!
Ihr seit schließlich die zahlenden Kunden!
Ich würde auf alle fälle mir deiner RL reden, vielleicht kann sie dem Mädchen ja auch Einzel-Unterricht anbieten, damit wäre ja allen geholfen!
 
C

Chaosqueenie

Gast
Danke schonmal! :gut:

Am Samstag war´s halt noch ganz besonders blöde, weil wegen des Wetters so ein Durcheinander in der Halle herrschte.

Das Fjordmädel und ich hatten Unterricht, zwei weitere Reiter ritten ihre Pferde schon für die folgende Unterrichtsstunde warm und dann waren noch zwei Privatreiter unterwegs, die unterschiedlicher nicht hätten sein können: 2 kleine Mädchen, die mit ihrem Shetty abwechselnd durch die Halle gedrömelt sind, und ein Jagdreiter, der mit seinem Hunter auf dem Zirkel Runde um Runde galoppiert ist.

Selbst wenn sich alle an die Bahnregeln halten, ist es da schon schwer, den Überblick zu haben und selbst vernünftig zu reiten, aber wenn sich dann eines der Pferde noch so unberechenbar verhält, wird entspanntes Reiten (und dabei lernen) nahezu unmöglich.

Ich war, ehrlich gesagt, froh, als die 45 Minuten rum waren. 8(

EDIT: Ich fürchte, meine RL will weiteren Konfrontationen mit "Papa Vorstand" aus dem Weg gehen. Es gab neulich schon mal lautstarken Krach, weil er eigenmächtig und viel zu kurzfristig eine Sitzung umterminiert hat. Sie sagt nicht viel zu seinem Verhalten, sondern rollt nur gelegentlich die Augen.
 
Hexchen3

Hexchen3

Beiträge
583
Reaktionen
0
also nichts für ungut queenie...

aber dafür zahlst du??????????????

sowas kann ich nicht reitstunde nennen, sorry. was haben die anderen in der halle zu suchen während da unterricht gegeben wird?...wetter hin oder her...die gehören da nicht hin. genauso, wie meiner meinung nach das fjordimädchen nicht. ein schwieriges pferd mit einem anfänger darauf gehört in einzelunterricht, und zwar solange bis aus den beiden ein passables paar schuhe geworden ist...erst dann können sie in eine bestehende gruppe integriert werden...alles andere ist halsbrecherisch. oder kann sich der herr vorstandsvater einzelunterricht nicht leisten?

ich kann mich resi nur anschliessen...du bist zahlender kunde und das sollte auch der herr vorstand nicht aus den augen lassen. gäbe es kunden wie dich nicht, wäre auch sein job vollkommen überflüssig in diesem *chaosverein*.

das der RL nicht in der lage ist das sachlich zu klären ist sehr schade...zeugt allerdings auch nicht unbedingt von hohem niveau was den umgang mit menschen betrifft...denn er sollte, wenn er schon auf reitschüler losgelassen wird, sich doch recht passabel verbal artikulieren können...d.h. reiterliche oder auch menschliche probleme diskutieren können...und nicht nur mit den kids auf den pferden.

aber solche chaoszustände scheinen wirklich fast die regel zu sein...wir haben uns neulich auch einen stall angeschaut und auch den unterricht.
die RL pralinenkauenderweise am rand gestanden, hände in den taschen. die kids (alle zwischen 8-10) auf isis querbeetrumwuselnd. eltern die vom rande aus anweisungen zubrüllen....ich habe mir das 10 minuten angesehen...d.h. die pferde...mehr war nicht zu sehen...bis von der RL die anweisung in die bahn gebrüllt wurde...*ääääääääääääääiiiiiiiiii....fäuste aufstellen* :konfus:...

habe mich mit den worten *danke für den einblick in diesen fabelhaften unterricht* verabschiedet...

du glaubst doch nicht im ernst für sowas würd ich nur einen cent zücken???

alles in allem...lass dich nicht unterkriegen...DU bist der zahlende kunde..und mach den mund auf wenn dir was nicht passt. und im notfall...wechseln.

lg
hexchen
 
C

Chaosqueenie

Gast
Original von Hexchen
das der RL nicht in der lage ist das sachlich zu klären ist sehr schade...zeugt allerdings auch nicht unbedingt von hohem niveau was den umgang mit menschen betrifft...denn er sollte, wenn er schon auf reitschüler losgelassen wird, sich doch recht passabel verbal artikulieren können...d.h. reiterliche oder auch menschliche probleme diskutieren können...und nicht nur mit den kids auf den pferden.
Hach ja, das ist alles nicht so einfach.

Meine RL ist eine sie, Anfang 20, und hauptberuflich Studentin.
Nebenbei gibt sie eben noch Unterricht. Aber - das muss man ihr zugute halten - hervorragenden Unterricht!

Sie ist selbst Schülerin von Inge Harbach-Eissfeldt gewesen und ihre Stunden sind durchdacht, gut aufgebaut und das vermittelte Wissen gut fundiert. D.h., sie kommandiert z.B. nicht einfach, dass man in der und der Situation eben mit dem äußeren Schenkel verwahrend einwirken soll, sondern erläutert auch ganz genau, warum.

Menschlich ist sie total lieb und... ähm... ja... also... ich gebe zu, dass auch noch ein wenig Mitleid bei mir dabei ist, denn sie ist schwer chronisch krank (Morbus Crohn, wem´s was sagt), ist in 4 Jahren bereits 3 mal operiert worden und keiner weiss, wie lange sie noch ein normales Leben führen kann. :-(
 
Raubkatze22

Raubkatze22

Beiträge
94
Reaktionen
0
Oh man, bei Euch herrschen ja Zustände! Leider kenne ich sowas auch nur zu gut.

Vor Jahren hatte ich auch eine eigene Stute, die Angst vor einem Hallentor hatte, welches an der rechten Stirnseite lag. Im Winter war die Halle sowas von überfüllt, dass es keinen Spaß machte, dort zu reiten. Hinzu kam, dass meine Stute sich aufgrund ihrer Angst öfter erschrak und zur Seite sprang. Eigentlich nicht tragisch. Die Leute dort kannten mich und wußten um das Problem, aber meinst Du, dass hat jemand akzeptiert? Die waren nur am Meckern und Motzen. Ja, und mittendrin hüpften natürlich noch die Reitschüler meiner damaligen RL umher. Man stelle sich also eine Reithalle mit 20 Pferden vor und jeder reitet anders. Die Worte Rücksichtnahme und Verständnis gegenüber den Reitschülern gab es dort nicht.

Ich bin zum Glück nicht mehr dort. Und ich empfehle niemanden, dort reiten zu gehen.

Die Idee mit den Unterschriften und dem Schreiben an den Vorstand finde ich gut. Probiert es doch einfach mal.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß bei den Reitstunden und reg Dich nicht allzu sehr auf!

Lg, Steffi
 
J

Jenny0410

Gast
Aber eines weiss ich... sollte ich ein anderes Pferd reiten, und dieses sich durch das Verhalten des Vaters (etwa, wenn der wieder mit der Gerte fuchtelt oder brüllt) erschrecken, und ich mach nen Abgang - DANN halt ich die Klappe nimmer
reintheoretisch und wenn du gut im tarnen bist, könntest du bei der nächsten "gelegenheit" auch dein pferd so antreiben dass es optisch wie durchgehen aussieht, dich dann fallen lassen und danach den vater zusammenscheissen...
oder du nimmst dir wenn du auswahlmöglichkeiten hast ein net ganz so sicheres pferd... (dass du net so antreibst) - bei eiigen menschenklingelts ja erts, wenn wirklich was passiert.. *mööp*

die leichtere und wesentlich empfehlenswertere variante wär das gespräch mit deiner RL zu suchen, dürfte auch durchaus angenehmer sein und wahrscheinlich effektiver.


Das Fjordmädel und ich hatten Unterricht, zwei weitere Reiter ritten ihre Pferde schon für die folgende Unterrichtsstunde warm und dann waren noch zwei Privatreiter unterwegs, die unterschiedlicher nicht hätten sein können: 2 kleine Mädchen, die mit ihrem Shetty abwechselnd durch die Halle gedrömelt sind, und ein Jagdreiter, der mit seinem Hunter auf dem Zirkel Runde um Runde galoppiert ist
gilt bei euch net der grundsatz "wenn unterricht ist, haben nur die unterichteten personen + der reitlehrer platz in der bahn" ?
bei uns dürfen die privatleute nur dann in die bahn, wenn die stunden net belegt sind mit unterricht, das gilt auch, wenn im sommer der aussenplatz zum unterricht genommen wird. die haben da dann nichts drauf zu suchen...

wenn nicht - krass.. für den "unterricht" würd ich dann net mal ansatzweise den vollen preis bezahlen...


lg
 
C

Chaosqueenie

Gast
Original von Jenny0410
reintheoretisch und wenn du gut im tarnen bist, könntest du bei der nächsten "gelegenheit" auch dein pferd so antreiben dass es optisch wie durchgehen aussieht, dich dann fallen lassen und danach den vater zusammenscheissen...
oder du nimmst dir wenn du auswahlmöglichkeiten hast ein net ganz so sicheres pferd... (dass du net so antreibst) - bei eiigen menschenklingelts ja erts, wenn wirklich was passiert.. *mööp*
AUA. Ach nee. Lieber nicht.
Bei dem Pferd meiner RL nähme mir das zum einen keiner ab (der erschreckt sich, so wie ich ihn kenne, nämlich selbst dann nicht, wenn einer ne Bombe in die Halle wirft.
Und ausserdem ist es mir zu gefährlich, mich in einer vollgestopften Halle von einem 1,80m-Pferd zu werfen. Nachher galoppiert einer der berüchtigten Jagdreiter (deren es in diesem Stall zwei gibt) noch über mich drüber...

Original von Jenny0410
gilt bei euch net der grundsatz "wenn unterricht ist, haben nur die unterichteten personen + der reitlehrer platz in der bahn" ?
bei uns dürfen die privatleute nur dann in die bahn, wenn die stunden net belegt sind mit unterricht, das gilt auch, wenn im sommer der aussenplatz zum unterricht genommen wird. die haben da dann nichts drauf zu suchen...

wenn nicht - krass.. für den "unterricht" würd ich dann net mal ansatzweise den vollen preis bezahlen...
Nein, leider nicht.
Bis auf frei laufen lassen darf, auch wenn unterrichtet wird, alles in der Halle gemacht werden. Auch longieren.
Während einer Stunde letzten Sommer hat sogar mal eine Osteopathin eines der Privatpferde mitten in der Halle behandelt.
Und es ist tierisch nervig. Zum einen kann ich nunmal nicht vernüftig reiten, wenn ich dauernd gucken muss, wer mir gleich in den Weg reitet und zum anderen ist es irre mühsam, die Anweisungen der RL zu hören, wenn gleichzeitig zwei andere Reiterinnen laut schnatternd ihre Männergeschichten durchhecheln. 8(
 
Gwyn2

Gwyn2

Beiträge
185
Reaktionen
0
ich muss sagen, als Privatreiter nervt es mich zwar, aber bei uns ist es auch so, dass Reitstunde Vorrang hat (egal wo, ob Halle, Platz, Longierzirkel, Roundpen oder Ovalbahn). Bei Einzelstunden oder Zweierstunden darf man dazu - also ich darf, wenn ich frage, allerdings ist mein Pferd auch gut erzogen, ich habe kein Problem damit den Reitschülern immer auszuweichen und würde niemals irgendwelchen Unsinn machen und die Schulpferde aus der Ruhe bringen. Longieren darf bei uns immer nur einer (wenn noch Reiter da sind), sind es mehr als 3 Reiter, darf gar nicht mehr longiert werden.
Halte ich auch für selbstverständlich - bei zu vielen Pferden auf engem Raum kann einfach zu viel passieren. Leider sind manche Leute wirklich rücksichtslos, ich würde in diesem Stall keine einzige Stunde mehr nehmen 8(
Für die RL ist es zwar traurig, aber ihr zuliebe musst du dich nicht mit solchem Mist rumschlagen...am Ende passiert noch was
 
D

daggel

Gast
Hallo

Weist Du Erwachsenen nehmen Kinder (Tschuldigung Jugendliche) nicht immer ganz ernst. Mein Vorschlag währe:

Bitte doch einfach Deinen Vater oder Deine Mutter Dich zu begleiten, wenn Du Dir nicht traust dem Vater "indirekt" zu Verstehen zu geben, dass sein Verhalten Dich und alle anderen Mitreiter stört. Ich denke mal wenn ein Erwachsener im durch die Blume sagt, dass das für Euch nicht so toll ist, wird er vielleicht eher zugänglich sein.
 
-Melli-

-Melli-

Beiträge
273
Reaktionen
0
:D

@daggel: Chaosqueenie ist jetzt 32 Jahre alt, ich glaube nicht das sie für solche Dinge ihren Vater oder ihre Mutter braucht :D

@ Chaosqueenie:
Siehs als Kompliment, bist halt noch so frisch und "kindlich" :lachen: :gut:
 
Ree

Ree

Beiträge
418
Reaktionen
0
Hey Queeni :eek:)

Wenn es ein richtiger Verein ist, und du Mitglied bist, sollte es doch einen Jugendwart geben?! In unserem Verein gab es sowas. Der Jugendwart kann angesprochen werden und das sozusagen "intern" im Vorstand hervorbringen. Vielleicht wäre das eine Lösung?Du bist zwar nicht Jugendlich, wie ich grad gelesen hab, aber wenn es um den Unterricht geht, ist es doch trotzdem eine Möglichkeit. Und außerdem geht es ja auch um das arme Mädel o_O Bei uns gab es auch immer solche...die taten mir immer arg leid, denn ihnen wird der ganze Spaß am reiten durch ehrgeizige Eltern genommen!
Ich drück die Daumen, dass diese Störungen im Unterricht aufhören!

LG *Ree*
 
Thema:

Was würdet Ihr tun?

Was würdet Ihr tun? - Ähnliche Themen

  • Wie würdet Ihr es machen?

    Wie würdet Ihr es machen?: Ich war gestern nach vier Tagen koppelfrei das erste Mal wieder mit dem Lütten auf unserem Reitplatz. An einer langen Seite stehen jede Menge...
  • Ähnliche Themen
  • Wie würdet Ihr es machen?

    Wie würdet Ihr es machen?: Ich war gestern nach vier Tagen koppelfrei das erste Mal wieder mit dem Lütten auf unserem Reitplatz. An einer langen Seite stehen jede Menge...