Züchter und Zoohandlung - pro und contra

Diskutiere Züchter und Zoohandlung - pro und contra im Allgemeines Forum im Bereich Mäuse; mein 1. haster der 3 gweworden is kam auch aus der zoohanlung! und was war mit ihn garnichts!und mein neruer hamster kommt auch aus der...
Nicky5232

Nicky5232

Beiträge
389
Reaktionen
0
mein 1. haster der 3 gweworden is kam auch aus der zoohanlung! und was war mit ihn garnichts!und mein neruer hamster kommt auch aus der zoohandlung! und meine farbmäuse auch! meine renner habe ich beim raifeisenmarkt gekauft!WAS IST DA BITTE SCGHLIMM DRAN SIND DIE GIFTIG?! ich rette sie liber aus den kleinen käfigen damit sie nicht als schlangen futter enden!!!!!! :| :| :|
 
09.06.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Züchter und Zoohandlung - pro und contra . Dort wird jeder fündig!
Nicky5232

Nicky5232

Beiträge
389
Reaktionen
0
sorry für die ganzen rechtschreib fehler aber sowas regt mich auf!!
 
S

Schranzerin

Gast
Also das find eich total unverantwortlich.
Wie kann man nur bei so extremen Nagern wie rennmäusen denn bitte einn pappendeckel drauf?? 8(
Und was schlimm an Zoohandlungen ist ist das dann immer wider Tiere nachkommen! Solche Massenzuchten sollte man niemals unterstützen!
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Was so schlimm daran sein soll?
Wenn Du nochmal Glück hast wie mit Deinem Hamster, gar nichts. Aber es gibt u.a. folgende Möglichkeiten, ins Klo zu greifen:
- gemischte Geschlechter und unerwünschter nachwuchs
- schwangere Tiere
- Tiere mit Parasiten
- Tiere mit versteckten Krankheiten
- psychisch kranke Tiere
Von der oft mangelhaften Beratung mal ganz zu schweigen.

Des weiteren hilfst Du den Tieren kein bißchen. Da, wo Du heute welche mitnimmst, sitzen morgen neue. Und? Was hast Du da gekonnt, außer dem Händler Geld in den Rachen zu schieben? Nichts!
Tiere, die nicht gehen, weil sie keiner kauft, werden irgendwann doch nach langer Zeit verkauft oder verfüttert. Aber dann werden keine wieder nachgekauft, weil der Händler nicht drauf sitzenbleiben will.
War hier mit Afr. Vielzitzenmäusen so. Es gab sie eine zeitlang an jeder Ecke. Jetzt gibt es sie nicht mehr, weil keiner sie will. NUR SO FUNKTIONIERT ES!!!!


Stille Grüße

Angelus
 
TRÜFFEL1

TRÜFFEL1

Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo!
Also da muß ich dir leider wiedersprechen...Ich habe vor zwei Jahren meine ersten Rennmäuse von einem Züchter gekauft der sehr seriös war. Was ich allerdings nicht wußte das die eine Maus Epelepsie und die andere eine chronische Darmverengung hatte. Der TA konnte keiner der beiden Tiere retten da mir erst viel zu spät aufgefallen war das beide Krank waren. Der Ta hat mir versichert das beide Krankheiten vererbbar waren. Das nur zu deinem Komentar mit den versteckten Krankheiten. Tiere mit psychischen Krankheiten gibt es ebenfalls vom Züchter. Meine Schwester hatte sich drei Degus von einem gekauft und einer von denen hatte wirklich ein ander Matsche und ein anderer Degu hatte bereitz Deabetis. Meine Farbmäuse (von einem anderen Züchter) waren bereits beide trächtig und ich habe es bei dem kauf noch nicht gesehen. Meine 4 Cambell Hamster (wieder von einer anderen Züchterin) sind alle innerhalb von einem halben Jahr an tumoren gestorben mir wurde versichert das alle hamster 3 monate alt sein sollen der TA hat aber gesagt das die bereits 2-3 Jahre alt sein mußten sonst wären sie nicht alle in so kurzer Zeit gestorben. Wie du siehst habe ich alle meine kleinen nager von einem Züchter und nicht von unseriösen die tiere hatten es überall gut und ich wurde immer gut beraten aber trozdem habe ich oft, wie du so schön sagst ins klo gegriffen.
Nur, ich gestehe, meine Katzen habe ich beide von keinem Züchter die standen als anzeige in der Zeitung...
Ich denke du solltest deine äußerungen noch einmal gut überlegen und jeden Tierhalter selber die Entscheidung überlassen wo er seine Tiere herbekommt.
 
A

Alicia

Gast
huhu
es gibt allerdings schwarze schafe unter den rennmaus züchtern, vorallem weil es eine form der epilepsie gibt, die viele, selbst die züchter, gar nicht als solche erkennen und die vermutlich rezessiv vererbt wird.
Das mit der Darmverengung ist mir allerdings neu.
Ich würde sagen, das grundsätzlich nicht alle zooladen tiere schlecht sind, man sollte sie sich nur vorher genau anschauen und den zooladen sowieso.
und diese massenzüchter wird es denke ich immer geben.
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
@Trüffel
Ich HABE meine Äußerungen gut überlegt. Ich frage mich allerdings auch, ob Du bei einem Züchter mit Ahnung oder bei einem Vermehrer warst.
Zumindest die Schwangerschaft der Tiere passiert bei einem guten Züchter NICHT.
Und zu klären wäre auch, was Du unter "gut haben" und unter "guter Beratung" verstehst.
Aber vielleicht mal zur Erklärung: Das Prädikat "Züchter" vergebe ich nicht an irgendwen. Von solchen Menschen erwarte ich folgendes:
- sie sind firm in Genetik
- sie sind firm im Fortpflanzungsprozeß inklusive Geschlechtsreife und Geschlechtertrennung
- sie geben wissentlich keine kranken Tiere ab
- sie züchten nicht nur auf Optik sondern auch auf Gesundheit
- sie halten ihre Tiere großzügig und artgerecht
- sie beraten den Interessenten
- sie geben nicht an Hinz und Kunz ab
- etc.

Und warum ich gegen Zoohandlungen bin? Weil ich beinahe täglich mit den Ergebnissen der Verkäufe konfrontiert bin. Weil ich SEHE, wie die Tiere mitunter leiden. Udn weil ICH es dann auch mit ausbaden darf, was die für einen Mist verzapfen. Unsere Stadt hat 500.000 Einwohner und bei der Größe einige Zoohandlungen. Ich kenne 1 (!), wo ich Leute Tiere kaufen schicken würde.
Zudem habe ich in einer Zoohandlung gearbeitet. Ich weiß also, wie da mit den Tieren umgegangen wird und wo sie herkommen. Und ich glaube, DAS wollen manche Tierbesitzer lieber NICHT wissen!


Du bist im übrigen die erste, die sich so massiv über Züchter beschwert. Ich werd´s in die Statistik mit aufnehmen. Mal schauen, was bei rauskommt.

Zur Verteidigung eines guten Züchters kann auch ich nur sagen, manches KANN man einfach nicht erkennen, weil es rezessiv auftritt und nur in bspw. jeder 100. Generation.

Und ich sag es an dieser Stelle gern noch mal: Wir brauchen ein ordentliches Zuchtgesetz und einen Sachkundenachweiszwang für alle, die sich Züchter nennen wollen.


Stille Grüße

Angelus
 
A

Alicia

Gast
huhu
also einen sachkundenachweis finde ich gut, allerdings schützt auch das nicht vor "vermehrern", wer garantiert denn das die nicht aussen hui und innen pfui sind?
man weiss ja nie was manche so im stillen kämmerlein machen und äußerlich top angesagt sind...
jetzt mal zu dem zuchtgesetz: wie stellst du dir denn so ein gesetz vor, bzw was soll es regeln?
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Das Zuchtgesetz sollte folgendes regeln:
- Art des Sachkundenachweises und evtl. periodische Überprüfung
- Verbot von Qualzuchten
- Verbot von Zuchtformen mit starker Krankheitsneigung (z.B. neue Siam oder Boxer -> Schniefnase und Triefaugen)
- Haltungsvorschriften der Zuchttiere
- Möglichkeiten der regelmäßigen Kontrolle der Zuchtbedingungen (z.B. Amtsvet)
- Begrenzung der Züchterzahlen pro Tierart
- Haftung für vermeidbare Fehler (schwangere Tiere, wissentlich kranke Tiere abegeben, etc.)
- Maßgabe der Gesundheitszucht und Zuchtverbot für Tiere mit bekannten Gendefekten oder Erbkrankheiten
- Buchführung über Zuchtlinien (sollte eh jeder gute Züchter haben)
- Verbot von Massenzucht

So, das war´s im Groben. ich denke, das würde einige Probleme beheben. Falls Dir Verbesserungen einfallen, laß lesen! ;-D


Stille Grüße

Angelus
 
A

Alicia

Gast
- also mit dem sachkundenachweis stimme ich dir zu.
ich denke es wäre angebracht den in einem bestimmten zeitraum immer wieder neu zu machen, gibt ja auch immer neue erkenntnisse und das zeigt das man sich weiter gebildet hat und ich finde es spricht für eine Zucht, wenn man z.b. ein Sachkundenachweis Zertifikat vorweisen kann
- Verbot von qualzuchten ist denke ich unumgänglich, ich warte ja schon drauf wann es die ersten nacktrenner oder lockenrenner oder tanzrenner gibt..
-was ist denn neue siam? ansonsten stimme ich auch da zu, genauso finde ich die platte nase von perser katzen einfach furchtbar
-Haltungsvorschrift für zuchttiere, ist denke ich fast gleich zu setzen mit der allgemeinen tierhaltung (groß, artgerecht, bei mäusen nur bedingte makrolonboxen haltung und mind. 70cm lange und 30cm breite boxen für 1 paar, besser 60er oder 80er Aquas für ein paar, je nach sozialverträglichkeit)
-das mit dem Amts vet finde ich gut, allerdings tut es auch der halbjährliche besuch eines normalen TAs, der dann ein attest ausstellt. hatte mal den amts ta da, und der meinte sowas macht nur der normale ta, also ein attest das alles ok ist
- ich denke mit den züchterzahlen pro tierart wird es schwer, es gibt schon mehr hunde & katzen & nager züchter wie abnehmer...
und ich glaube es würde einen riesen aufstand geben wenn man seriösen züchtern plötzlich die zucht verbieten würde, jeder der ausscheidet würde sich benachteiligt fühlen
- ich denke jedem seriösen züchter sollte klar sein das man nicht mit kranken tieren züchtet z.b. HD bei Schäferhunden
- ich denke massenzucht sollte man erst einmal deffinieren und unterscheiden für was gezüchtet wird z.b. weiße futtermäuse oder bunte farbmäuse für den zooladen und ob die nicht gewerblich sind.
Laut Amtsta ist man bei maus & hamster dann gewerblich wenn man mit den jungen 2000€ im jahr einnimmt oder um die 300 jungtiere hat, allerdings denke ich sind die ausgaben da alle größer als jede einnahme
- was ich noch gut fände:
beschränkung auf eine gewisse anzahl an zuchttieren / paaren
z.b. bei katzen: 2 Kätzinnen, evt 1 Zuchtkater, bei Hunden dasselbe, bei Nagern: 2-3 Paare. Dann auch eine beschränkung wie oft eine Katze oder ein Hund im Jahr werfen darf, ein oder 2 mal?
dann wäre noch gut das tiere nur eine gewisse zeit zur zucht geeignet sein sollten, also bei rennern sollten die weibchen mit 1,5 jahren aus der zucht genommen werden
- inzucht sollte vermieden werden bzw direkte geschwister verpaarung
oder eltern mit kindern...
- dann sollten z.b. Hund & Katz eine gewisse beschränkung an würfen haben, sie sollen keine wurfmaschinen sein
 
B

Bienchen15

Gast
Hi!
Also wollt noch mal kurz meinen Senf dazugeben!
Ich bin absolut gegen einen Kauf aus Zoohandlungen!
Ich habe mir vor ein paar Wochen eine Ratte aus einer Zoohandlung gekauft und was war...sie war schwanger!
Aber das ist auch gar nicht das eigentliche Problem!!!Es ist nämlich so,man läuft in der Zoohandlung an den viel zu kleinen Käfigen entlang und sieht die armen Tiere,bekommt Mitleid und nimmt es kurzerhand mit!Und am nächsten ag hat man dann die ,,Belohnung" für seinen tierfreundlichen Kauf:Es wurden 4 neue Tiere gekauft,die dann in den gleichen Bedingungen leben!Die kann man dann natürlich auch aus Mitleid kaufen und die nächsten 10 dann auch,aber wer kann das schon???

Aber ich persönlich würde bei meinem nächsten Tier auch nicht zu einem Züchter gehen!!!Züchter ,und damit meine ich richtige Züchter,keine Vermehrer,halten ihre Tiere zwar in guten Haltungsbedingungen (naja jedenfalls die meisten) aber trotzdem ist dort jeder Wurf genauso unnötig,wie auch jeder in der Zoohandlung!!!Das trifft vielleicht nicht auf jedes Tier zu,ich spreche hier jetzt hauptsächlich von Kleintieren!Aber man muss nur mal ins Tierheim gehen oder die Inserate lesen ,,mein xxx hat wegen Zooladenschwangerschaft / aus Versehen Junge bekommen ",dann weiß man ,was ich meine!!Für jedes Tier,dass man in der Zoohandlung oder bei einem Züchter kauft,bekommt ein Notfalltier kein schönes zu Hause!Das sollte man vor einem Kauf bedenken!
Und das weiß ich jetzt gott sei dank auch und werde mich hüten nochmal ein Tier aus der Zoohandlung zu holen!!!
Lg Bienchen
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
> was ist denn neue siam?
Es gibt zwei Zuchtlinien der Siam. Die alte, so genannte Mondgesichtssiam und die moderne. Die alte Linie sind kräftige Tiere mit runden Köpfen und haben meines Wissens keine gesundheitlichen Probleme.
Die moderne Siam soll graziler sein. In Wahrheit ist sie ein dürres, epilepsiekrankes, frierendes (weil dünneres Fell) Wesen. Ich frage mich, warum man nciht die alten züchtet, die a) gesünder und b) schöner sind.


> bei mäusen nur bedingte makrolonboxen haltung und mind. 70cm lange und 30cm breite boxen für 1 paar
Ich bin gegen Makrolon, Futtertierzuchten mal ausgenommen. Und auch da sollte es tierwürdige Minimalvorschriften geben.
Ein Züchter von Liebhabertieren sollte in seiner Haltung Vorbildfunktion haben für seine Kunden. Und Makrolon ist kein Vorbild.

> ich denke mit den züchterzahlen pro tierart wird es schwer
Ich hab auch nicht gesagt, daß es einfach geht. Aber es sollte ein Register geben. Und wer den Sachkundenachweis nicht besteht, kommt nicht rein. Wer ohne Registereintrag züchtet, sollte empfindliche Strafen zahlen, sonst ist das Register sinnlos.

> es gibt schon mehr hunde & katzen & nager züchter wie abnehmer...
Eben deswegen das Register. Es gibt davon genug, die beim Nachweis durchfallen würden. Die brauchen sich auch nicht beschweren, wenn sie plötzlich nicht mehr züchten dürfen. Wer sich später (wieder) um einen Eintrag bewirbt, muß schauen, ob ein Plätzchen frei ist.


> Laut Amtsta ist man bei maus & hamster dann gewerblich wenn man mit den jungen 2000€ im jahr einnimmt oder um die 300 jungtiere hat, allerdings denke ich sind die ausgaben da alle größer als jede einnahme
Das schaffen Hobbyzüchter gar nicht. Das sind dann eher die Futtertierfarmen.


> beschränkung auf eine gewisse anzahl an zuchttieren / paaren
Muß man schauen, was zuchtpolitisch sinnvoll ist. Man kann ja mehr Zuchttiere haben, wenn man im Endeffekt nur mit jeweils einem Paar Nachwuchs ansetzt.
Der Genpool in der Zucht muß ja zur Weiterzucht noch groß genug sein. Und das wird bei 3 Katzen eng.


- inzucht sollte vermieden werden bzw direkte geschwister verpaarung
oder eltern mit kindern...
Das Problem ist, Inzucht ist eine Zuchtmethode. Ob man ganz ohne auskommt, müßte man mal einen seriösen Züchter fragen.

> dann sollten z.b. Hund & Katz eine gewisse beschränkung an würfen haben
Die sollten alle haben. Auch ein Mäusezüchter läßt seine Maus nicht mehr als 3mal im Leben decken - habe ich von einem solchen.


@Trüffel und Nicky
Wollt Ihr Euch nicht mal einbinden? Eure Meinung interessiert...


Stille Grüße

Angelus
 
A

Alicia

Gast
dann frag ich mich wie das dieser mausezüchter macht. ich nehm normal nach der geburt den bock für 1-2 tage ins trenngitter bis mama nicht mehr heiß ist, dann gibts meist erst 6 wochen später wieder junge.
bei katzen und mehreren geschlechtsreifenzuchtkatzen wird es schwer, da unkastrierte miezen irgendwann dauer rollig werden und die pille nicht immer hilft und kater einem alles voll pullern ;)
an sich bin ich auch total gegen makrolonboxen aber es gibt einige die dadrauf schwören und sehr bekannt sind. ich hab jedenfalls keine :)
ich weiß bei Linienzucht spielt inzucht eben die hauptrolle, allerdings sollte man dann eben schwache tiere nicht päppeln sondern der natur ihren lauf lassen. in der natur überleben nur die stärksten. und mit kranken, kleinen und schwachen sollte man erst gar nicht anfangen zu züchten!
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Der besagte Züchter züchtet sowohl Liebhabertiere, als auch Futtertiere (er hat ´nen halben Zoo).
Alle leben unter den gleichen, guten Bedignungen, was ich sehr nobel von ihm finde. Mädels, die 3 Würfe hatten, kommen auf´s Altenteil oder als Liebhabertiere, wenn sie jemand mag.
Die Zuchtböckchen haben Vielzitzenmäuse als Mitbewohner. Das find ich ´ne humane Lösung.


Stille Grüße

Angelus
 
A

Alicia

Gast
ok, bei farbmäusen geht das, meine zuchtmäuse für später sitzen in gleichgeschlechtlichen gruppen :)
und die "alten" weibchen werden dann mit einer tochter zusammen gelassen oder mit einem anderen weibchen vergesellschaftet. bei mir hat jedes paar ein 60er aqua für sich (hab nur 2 paare), die gruppen haben 80er aquas.
meine sundevall rennmäuse (1.1) haben auch ein 80er, meine Taterillus ein 60er , meine buschschwänze (1.1) haben ein 80er terra, meine pferdespringer haben 2,4m, meine wüstenspringmäuse haben 2m
ich denke da kann auch niemand meckern
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Kleine oder große Wüstenspringer? Ich hab mich ja in kleine so verliebt! Aber die werden wohl nie als Notfälle hier hängenbleiben. :heul:

Ansonsten kannst Du mich gern hauen, aber bis auf die beiden letzten finde ich das ein bißchen klein und Farbmäuse gehören meiner Meinung nach nicht in Glaskästen.

Das kleinste feste, was ich hier stehen hab, ist 100x50cm (Käfig). Meine Unvermittelbaren haben bis auf eine Gruppe und die behinderten Rentner 150x50 Säugerterra (4 Stück) und 100x60x200 Voliere (eine). Teilweise sind das nur 2 Tiere pro Terra. So groß muß es ja nicht sein. Aber 80 ist unterste Schmerzgrenze, 60 finde ich definitiv zu klein.

So, Du darfst jetzt mit der Keule ausholen. ;-D


Stille Grüße

Angelus
 
A

Alicia

Gast
och eigentlich seh ich das genauso, aber bei manchen zankmäusen hilft eben nur ein 60er um die gleichgeschlechtlich halten zu können und bei paaren das die jungen nicht verschütt gehen. ich empfehle auch nur bei streit das man verkleinern sollte und auch 3er weiber gruppen halte ich für gefährlich. Aber auch 100er aquas oder 120er laden bei 2 tieren gerade zu ein sich reviere abzustecken. ich finde 80er ist da für 2 immer noch die beste wahl.
hier mal mein Jaculus Jaculus

extra 4 U zum verlieben, die maus ist übrigens zu haben, am liebsten in einzelhaltung (jagt die anderen egal ob man oder weib) => Offtopic :D
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Zanken sich Deine so schlimm? Ist mir hier noch nie aufgefallen. *grübel*
Das mit den 3er Mädelgruppen hab ich schon oft gelesen. Ich hatte 4 Schwestern. Die haben nach einem Jahr eine über Nacht gelyncht und keiner weiß warum. Später sind sie in einen 120er Käfig gezogen und leben da seit gut 2 Jahren friedlich wie nur was.
Mein Mädchenduo hat eins von den 150er Terras. Sind auch seit Jahren friedlich.
Was mach ich richtig, daß es bei mir kein Gehacktes gibt? *weitergrübel*
Oder liegt es daran, daß manche schon einiges durch haben?
Es muß doch eine Ursache geben. Hast Du eine Idee?


Und das mit der Springmaus ist gemein! Ich hab doch keinen Platz! :weinen:
Und die kann man bestimmt nicht mit anderen Mäusen zusammen halten. Fazit: Ich sitze sabbernd vor dem Bild und mehr nicht. :heul:


Stille Grüße

Angelus
 
A

Alicia

Gast
huhu
also ich bin der ansicht, das es mit den zankmäusen immer mehr wird. früher hatte ich das auch mehr bei schwarzen oder eben das weibchen gerne ihre und andere babies gefressen haben. aber sie haben sich kaum gezankt. aber irgendwie wird es immer mehr...
ich denke es gibt für jede maus ein passendes gegenstück und wenn sich 2 gefunden haben hälts meist.
oft aber stört einer und der muss halt weg. ich finde am besten passen zicken zu anderen zicken oder devoten tieren. ängstliche tiere am besten nie zu dominanten und männer verstehen sich meist am besten. aber auch hier kann es mal zoff geben, der aber nach ner weile kleinraum meist wieder beigelegt ist, was bei weibchen oft nicht der fall ist.

bissel offtopic
och vllt hast du ja irgendwann mal platz. ich musste meine trennen, erst fing er (jetzt sie) an ihren bruder an zu zicken, dacht mir nix dabei. dann hab ich ein neues weibchen dazu bekommen, dachte ja ich hätte 2 männer (laut züchter) tja dann jagte sie aber ihren bruder erst richtig => also ab ins trenngitter (die schönen 2 m in 2 x 1 m) schwanger war sie zum glück nicht, aber jeder versuch die wieder zusammen zu bringen scheiter, sie jagt sofot ihren bruder :\
daher wäre es besser wenn sie in einzelhaltung käme. Es soll angeblich Tiere geben die andere einfach platt machen oder sich nur mit sehr großen männchen verstehen, zumteil auch mit einem Orientalen bock.
 
Nicky5232

Nicky5232

Beiträge
389
Reaktionen
0
was soll ich dazu sagen? meine meinung /aussage wird sich nicht ändern..
 
Thema:

Züchter und Zoohandlung - pro und contra

Züchter und Zoohandlung - pro und contra - Ähnliche Themen

  • Steppenleminge - Züchter oder vertrauensvoller Abgeber gesucht

    Steppenleminge - Züchter oder vertrauensvoller Abgeber gesucht: Hallo, ich würde gerne mit der Haltung von Steppenlemmingen beginnen, über die ich mich in letzter Zeit intensiv informiert habe. Um gleich...
  • Mamamaus verstorben 9 Babies mit Hand auf züchten :@ (!)

    Mamamaus verstorben 9 Babies mit Hand auf züchten :@ (!): Die ex - hochschwangere Maus meiner Freundin ist kurz nach der Geburt ihrer 9 Babies gestorben... Wir wissen nicht wieso, vielleicht aus...
  • Mäuse aus Zoohandlung - schwanger ?

    Mäuse aus Zoohandlung - schwanger ?: Ich habe mir heute Morgen zwei weibliche Mäuse aus einer Zoohandlung gekauft. Ich habe aber noch eine männliche, was jetzt ?
  • seriöser Züchter oder nicht?

    seriöser Züchter oder nicht?: Hallo! Ich hab mal eine Frage. Wie findet man eigentlich heraus, ob der Züchter, von dem man sich Rennmäuse kaufen will, seriös ist? Klar, seriöse...
  • Wichtige Informationen zum Thema Vermehrung/Zucht

    Wichtige Informationen zum Thema Vermehrung/Zucht: Liebe User, Dieses Forum ist eine Plattform zum Austausch von Informationen zwischen Tierinteressierten. Allerdings haben wir beschlossen, dass...
  • Wichtige Informationen zum Thema Vermehrung/Zucht - Ähnliche Themen

  • Steppenleminge - Züchter oder vertrauensvoller Abgeber gesucht

    Steppenleminge - Züchter oder vertrauensvoller Abgeber gesucht: Hallo, ich würde gerne mit der Haltung von Steppenlemmingen beginnen, über die ich mich in letzter Zeit intensiv informiert habe. Um gleich...
  • Mamamaus verstorben 9 Babies mit Hand auf züchten :@ (!)

    Mamamaus verstorben 9 Babies mit Hand auf züchten :@ (!): Die ex - hochschwangere Maus meiner Freundin ist kurz nach der Geburt ihrer 9 Babies gestorben... Wir wissen nicht wieso, vielleicht aus...
  • Mäuse aus Zoohandlung - schwanger ?

    Mäuse aus Zoohandlung - schwanger ?: Ich habe mir heute Morgen zwei weibliche Mäuse aus einer Zoohandlung gekauft. Ich habe aber noch eine männliche, was jetzt ?
  • seriöser Züchter oder nicht?

    seriöser Züchter oder nicht?: Hallo! Ich hab mal eine Frage. Wie findet man eigentlich heraus, ob der Züchter, von dem man sich Rennmäuse kaufen will, seriös ist? Klar, seriöse...
  • Wichtige Informationen zum Thema Vermehrung/Zucht

    Wichtige Informationen zum Thema Vermehrung/Zucht: Liebe User, Dieses Forum ist eine Plattform zum Austausch von Informationen zwischen Tierinteressierten. Allerdings haben wir beschlossen, dass...