ernie und bert

Diskutiere ernie und bert im Krankheiten Forum im Bereich Mäuse; bert hat ernie ein öhrchen abgebissen anscheinend. der feigling ist wenn er sich verstecken kann ein ganz schöner raufbold für seine 32 tage. zu...
D

Daggi

Gast
bert hat ernie ein öhrchen abgebissen anscheinend.

der feigling ist wenn er sich verstecken kann ein ganz schöner raufbold für seine 32 tage. zu feige zum leckerli holen das schickt er ernie vor und klaut sie ihm dann - ich nehme an dass bei so einer rauferei ernies öhrchen was abgekriegt hat.

lg daggi
 
11.02.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ernie und bert . Dort wird jeder fündig!
W

Wusl

Gast
autsch.
wie sieht des denn aus?? des arme ernie-öhrchen :-(
so ein feigling der bert *schimpf* *g*
 
D

Daggi

Gast
na das sieht so aus - als ob ernie nie ein linkes öhrchen gehabt hätte kein blut gar nichts.... ansonsten sind auch beide heil - hab erstmal geschaut. jetzt hab ich ihnen erstmal das zuhause verkleinert und die geliebten äste raus. jetzt ist ruhe. lg daggi
 
W

Wusl

Gast
och der Arme :-(
Tut des auch ned weh?? (wenn man schon keine Wunde sieht..)?
Ich hoffe mal die kriegen sich wieder ein...
*ichhasseStreitereien*
 
D

Daggi

Gast
na gesagt hat er nix.......

ich hab mir das angeschaut - er hat nicht gefiept oder so - es tut ihm wohl nichts weh.

ich hasse diese streiterein auch. im moment ist ruhe.

lg daggi
 
D

Daggi

Gast
ich hab bert soooooooo unrecht getan. lacht nicht das ohr ist wieder da - deshalb wohl auch kein blut und keine wunde - ernie muss sein öhrchen beim putzen so verwurschtelt haben dass das so aussah als wäre es weg. jetzt. liegen sie und kuscheln.

lg daggi
 
J

Joyce03

Gast
:lachen: :lachen: :lachen:
Na also.
Verwurschtelte Öhrchen kenn ich aber... :binzel:
lg
 
D

Daggi

Gast
ernie und bert sitzen nun eierlos .........im käfig und erholen sich von der kastration....... und nun ärgert ernie seinen bruder bert. mhhh

mal schauen....

lg daggi
 
J

JaniLane

Gast
Hi Daggi,

schön, dass sie es gut überstanden haben :smile:

Erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass in der ersten Woche kaum eine Veränderung zu merken ist (außer, dass die Eier fehlen :binzel:), sie pieseln auch noch wie die Weltmeister, als würden sie spüren, dass dies bald ein Ende hat :D Aber dann kehrt langsam Ruhe ein.

Halte uns doch auf dem laufenden, wie sich die Jungs weiter entwickeln,

Grüße,
Jani
 
K

Kiara

Gast
ja.. also mein Whisky hat sich auch noch nicht großartig verändert... Hab ma meinen Frechdachs zu ihm gesetzt um zu gucken, ob die sich vertragen, und ob die Kastration was gebracht hat, aber er war immer noch genauso brutal wie früher... Ich warte jetzt noch 3 Wochen und dann ma schauen!! Aber wahrscheinlich bekommt er eh bald Gesellschaft von einem anderen dicken Bock, wenns klappt...
 
D

Daggi

Gast
na bei den zweien sieht es nicht gut aus...... ernie musst mal in die tb damit bert seine ruhe hat - ich hab so das gefühl er schafft es nicht......frisst kaum....... ist sehr apathisch und blinzelt so komisch mit den augen.

lg daggi
 
Angelus Noctis1

Angelus Noctis1

Beiträge
2.720
Reaktionen
1
Setz ihn mal unter Rotlicht und stopf ihn mit Nutrucal voll. Das hat bei meinem Albino hier auch ganz gut geholfen. Der sah auch 2 Tage aus wie der Tod auf Latschen...


Angelus
 
D

Daggi

Gast
das problem ist ich hab weder rotlicht noch nutrical...er hat jetzt ne wärmeflasche drunter und steht vor der heizung - nutrical hatten sie gestern beim tierarzt nicht mehr - ich hatte gefragt - als wenn ich geahnt hätte dass ich es brauchen werde. ...... jetzt .... rennt junior...... los nutriplus holen..... nutrical.... gibts hier nicht....

lg daggi :-(
 
J

JaniLane

Gast
:-(
Drück ganz feste die Daumen und meine Mausels hier die Pfötchen, dass Bert sich schnell wieder rappelt oder vielleicht schon wieder gerappelt hat 8(

Wie gehts ihm denn?

Hoffende Grüße,
Jani
 
D

Daggi

Gast
:weinen: :weinen:sieht eher so aus als wenn bert in den letzten zügen liegt....... trotz geliehenem rotlicht und nutriplus........... :weinen: :weinen: :weinen: :weinen:
 
S

Steffi36

Gast
das ist doch eine Scheiße, dann trau ich mich gar nicht meine kastrieren zu lassen, scheint ja wohl doch ein zu großes Risiko zu sein, man das ist ja so traurig

drück dich ganz fest Steffi
 
D

Daggi

Gast
bert hat es nicht geschafft...... :weinen: :weinen: :weinen:
 
J

JaniLane

Gast
:troest: :knuddel:

Das ist aber traurig :-( :-( :-( tut mir so leid...

Vielleicht hatte er ein schwaches Herzchen...
leider kann man soetwas nicht erkennen...

Wie geht es dem anderen?

Anteilnehmende Grüße,
Jani

@Steffi
Wenn du einen guten Doc hast - am besten einen aus Angelus bzw. Inges Liste - der Erfahrung mit Kastration bei Mäusen hat, bleibt das Risiko gering.
Von 25 Mäusen ging bei meinem Doc lediglich einer über die Regenbogenbrücke. Ist ist einer zuviel - aber es muß nur ein schwaches Herz vorliegen und da steckt man leider leider nicht drin.
 
Thema:

ernie und bert