Fluval besser als Aquaball?

Diskutiere Fluval besser als Aquaball? im Technik und Eigenbau Forum im Bereich Meerwasser-Aquaristik; hallo ihr lieben, ich wollte mal fragen was ihr für erfahrungen mit dem filter "aquaball" von eheim habt. ich ab mir den vor ca 1/4 jahr gekauft...
Paulchen2

Paulchen2

Beiträge
201
Reaktionen
0
hallo ihr lieben,
ich wollte mal fragen was ihr für erfahrungen mit dem filter "aquaball" von eheim habt.
ich ab mir den vor ca 1/4 jahr gekauft weil bei meinem alten filter (ein Fluval 3 von hagen) nach jahrelangem betrieb ein riss in der isolierung vom kabel war.
ich hab nen 110 liter gesellschaftsbecken.
mit dem fluval war ich immer ganz zufrieden, hab mich dann aber doch für den aquaball entschieden weil man dort auch andere filtermaterialien als ne schaumstoffpatrone rein machen kann. allerdings ist das fach dafür sehr klein.
und die filterleistung überzeugt mich auch nicht, da im wasser immer kleine teilchen rumschwimmen, was bei meinem fluval nicht der fall war.
nun überlege ich mir doch wieder nen fluval zu kaufen.
habt ihr ähnliche erfahrungen mit dem filter???
gruß paulchen
 
01.09.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fluval besser als Aquaball? . Dort wird jeder fündig!
Z

Zwerghase

Beiträge
265
Reaktionen
0
Hallo

Ich bin mit meinem Aquaball nicht zufrieden.
Wegen dem Teil hatte ich schon mehrmals Ammoniak im Becken, da er ausviel. Es verhackt sich immer das rad...
Mit der Filterung bin ich einigermaßen zufrieden.
Aber das ein Filter immer mal ausfällt finde ich net ok und vorallem nicht für das Geld. Hatte noname Filter die weit aus besser waren.

Ich würde vlt. den Filter wechsel, oder feiner Watte rein tun, vlt liegt es daran. Die meisten packen in den Filter zuviel oder das Falsche rein, sowie nach der falschen reinfolge.
 
C

Catfish

Gast
im Prinzip sind beide filter gut.
wenn ein Aquaball einfach immer mal wieder ausfällt, dann stimmt was nicht und er sollte repariert oder ausgetauscht werden.
eheim gibt ja ne weile garantie auf die teile.

ansonsten ists imo egal, welchen man verwendet.
ich mag die Aquabälle etwas lieber, die Fluval sind aber auch nicht schlecht.
unterschiedliche filtermedien kann man in beide filter reinpacken (was nicht passt wird passend gemacht. einfach mal die schere ansetzen), drosseln lassen sich auch beide.
das ergebnis, gefiltertes, klares Wasser bringen beide, wenn sie laufen und die Filtermedien/Restumstände stimmen.

wenn du lieber fluval-filter magst, dann hol dir doch wieder so einen.
 
Paulchen2

Paulchen2

Beiträge
201
Reaktionen
0
danke für eure antworten ihr beiden.
kann ich mir auch einfach "normale"(also noch nicht speziell für ein modell) kaufen und dann in die kammern stecken wo normalerweise die schaumstoffpatronen sind???
funktioniert das?
welche kombination von filtermedien verwendest du denn catfish?
gruß paulchen
 
C

Catfish

Gast
ich schnippel gerne am filtermaterial rum ;)
mitlerweile sind meine filter alle mit gröberen Schaumstoffwürfeln bestückt. Diese setzen sich bei mir nicht so schnell zu wie die Blöcke.
wenn viele Schwebstoffe in einem becken sind kommt als letzte Lage noch etwas filterwatte rein, die regelmäßig ausgewaschen/ausgetauscht wird.
man kann auch andere Filtermatieralien (tonröhrchen und was es alles gibt) verwenden, wenn man mag.
ist das Material recht fein empfiehlt es sich allerdings, es in ein Netzsäckchen oder ähnliches (gibts speziell für filtermaterial) zu packen.
 
P

python77

Gast
Tetra

also ich habe mit dem aquaball keine erfahrungen. ich nutze für ein 380l becken den außenfilter JBL500 er leistet in ungefülltem zustand 1200l/h. diesen habe ich fast ausschließlich mit biofiltermaterial gefüllt, fast alles von JBL. natührlich den untersten korb mit schwämmen damit das zeuch nich verdreckt. so nu zum innenfilter. da nutze ich den tetrateck 1000 er leistet 1000l/h , bin sehr zufrieden er hat 2 getrennte kammern mit je 2 schwämmen. diese lassen sich gut reinigen. auch is die leistung reichlich.er ist bei mir für den dreck zuständig und macht seine arbeit gut. daher mache ich ihn auch öfter sauber, wobei der außenfilter selten gesäubert wird um die backterien dort in ruhe ihre angeit machen zu lassen.
also kann die tetra innenfilter nur weiter empfehlen.
 
Thema:

Fluval besser als Aquaball?

Fluval besser als Aquaball? - Ähnliche Themen

  • Probleme mit Fluval 104

    Probleme mit Fluval 104: Hi! Ich habe ein Problem beim Reinigen der Schläuche meines Filters. Die Ansaugstutzen kann ich zwar abmontieren, aber nicht die Anschlüsse am...
  • Eheim vs. Fluval vs. andere

    Eheim vs. Fluval vs. andere: Hallo! Was für einen Filter benutzt ihr?? Ich habe für ein 60er den Fluval 104. Bitte postet euren Filter, beschreibt Vor und Nachteile. Bei...
  • Ähnliche Themen
  • Probleme mit Fluval 104

    Probleme mit Fluval 104: Hi! Ich habe ein Problem beim Reinigen der Schläuche meines Filters. Die Ansaugstutzen kann ich zwar abmontieren, aber nicht die Anschlüsse am...
  • Eheim vs. Fluval vs. andere

    Eheim vs. Fluval vs. andere: Hallo! Was für einen Filter benutzt ihr?? Ich habe für ein 60er den Fluval 104. Bitte postet euren Filter, beschreibt Vor und Nachteile. Bei...