Gefierschrank-Gehäuse als Rattieheim ?

Diskutiere Gefierschrank-Gehäuse als Rattieheim ? im Haltung und Pflege Forum im Bereich Ratten; Hallo , :smile: was haltet Ihr von einen ausgedienten Gefrierschrank , aus dem das Kühlmittel entsorgt wurde und auch der Kompressor, (den...
natnie

natnie

Beiträge
101
Reaktionen
0
Hallo , :smile:
was haltet Ihr von einen ausgedienten Gefrierschrank , aus dem das Kühlmittel entsorgt wurde und auch der Kompressor, (den örtlichen Entsorger mal anrufen )als Käfig mit Gittertür für Pelznasen ? Da hätten wir doch ein pflegeleichtes, schadstoffreies Innenleben . Von Aussen liesse sich das Metall mit Sperrholz oder Lack verschönern und Innen hätten wir gleich reichlich Halterungen für Böden .
Das sollte eine kostengünstige Käfigvariante sein. Oder ?
Freue mich auf Kritik und Anregungen :D
LG von Niels 8(
 
11.02.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Gefierschrank-Gehäuse als Rattieheim ? . Dort wird jeder fündig!
Katelyn2

Katelyn2

Beiträge
644
Reaktionen
0
*g* wie kommst du denn auf sowas?
 
R

Ratten-Bine

Beiträge
52
Reaktionen
0
Hey du,

ich weiß net, ich persönlich fänd das ganze zu umständlich.

Du kannst ja nicht ohneweiteres in die Tür schneiden (um ein Gitter rein zu baun), außerdem dürfte das mit den Etagen schwer werden, oder was meinst du?

Da find ich es praktischer nen alten Schrank zu nehmen, mit der Stichsäge ein paar Löcher auszusägen, Gitter reinzutackern und fertig. So haben wir es bei dem rechten Teil meines Käfigs gemacht - Zeitaufwand: 30 Minuten :)


grüßle,

Bine
 
A

atlantur

Gast
aber net jeder hat nen ausgedienten schrank...kann er doch auch wenn einer vorhanden is, nen gefrierschrank nehmen...

naja, was ja für unsere Lebensmittel unschädlich is, kann doch für lebewesen auch net schädlich sein...
ich würde dann aber die Tür komplett abmachen und vielleicht schiebetüren einsetzen, links und rechts schienen und da glas einsetzen und am besten mit ner einrastfunktion, damit die scheibe beim öffnen nicht runterfällt (hoch runter schieben)....obwohl...man kann ja zwei schienen minimal versetzen, damit sich die eine tür hinter die andere schieben läßt, also waagerecht schieben...müßte jeder, der es baut, für sich entscheiden, wie ers haben will...ich würde warscheinlich auch 4 schienen machen, also zwei für den unteren bereich, und 2 für den Oberen bereich...und ne schublade für die einstreu, die man separat rausziehen kann...dazu könnte man ja grad die untere gefrierschublade drinlassen...die ebenen dürften doch auch kein Problem sein, man kann ja die schienen benutzen an denen die schubladen geschoben wurden. Holz drauf, fertig. ansonsten würd ich da ein loch bohren und das brett von außen festschrauben...oder gibt es einen rattenfreundlichen Kleber, der auch was aushält? Dann könnte man die brette auch reinkleben...

naja, wo ein wille ist, ist auch ein weg, den Käfig zu bauen.
ich jedenfalls würde es versuchen


hab ich oben ganz vergessen...wenn Glastüren gemacht werden, muss für ausreichende belüftung gesorgt werden...der Sauerstoff hält net ewig...
vielleicht oben in die decke hinten nen 10cm breiten Rand einbringen und mit Gitter bespannen, das gleiche links und rechts unten an der seite des gefrierschranks...dann ist immer ne Luftzirkulation gewährleistet
 
natnie

natnie

Beiträge
101
Reaktionen
0
Hallo und vielen Dank für Eure Antworten :smile:
besonders an atlantur.
Seit 2,5 Jahren habe ich einen Anbaukäfig aus Platzgründen und es gibt immer mehr das Problem mit Urin das in Holz einzieht . Dabei habe ich schon den besten Schadstoffreien Lack ( Clou )verstrichen. Der hält auch bei stehender Nässe, aber eben nicht ewig.
Dehalb bin ich auf der Suche nach dem passenden pflegeleichten Innenleben.
An einen Holzschrank habe ich zuerst auch gedacht, aber womit nässefest und ohne Schadstoffe günstg auskleiden ?
Da finde ich es einfacher einen Gefrierschrank von aussen mit Holz zu verkleiden.
Die Tür würde ich gleich beim Entsorgungsunternehmen (dort wird das Kühlmittel abggepumt ) lassen und durch eine Holzrahmen-Gittertür ersetzen und mit 7 mm Abstand zum Gehäuse einbauen um ein einquetschen des langen Rattie-endes zu verringern.
Das hat sich gut bewährt, mit der Gittertür, vor allem weil sich dorthinein unten ein kleines Türchen leicht einbauen lässt, durch das die Nasen selber aus und eingehen können.
Wenn die grosse Tür aufsteht, stürzt unser Fratz schon mal von einer Etage. Zum Glück konnten wir ihn immer auffangen.
Kunststoffplatten aus Polypropylen ( PP ) würde ich als Böden nehmen.
PP ist ungiftig, viele Lebensmittel sind darin verpackt.Hier ein Link: http://www.rediboom.com/cgi-local/shop.pl?template=p_liste.html&WHERE=REID3=210&KNR=7771133
Die sind allerdings ziemlich teuer, deshalb halte ich nach Aternativen Ausschau.
Liebe Grüsse Niels
Hier der jetzige Käfig :
 
A

atlantur

Gast
hallo niels

wenn du den neuen Käfig gebaut hast, stellst du dann ein bild hier rein? würd mich echt interessieren, wie der dann aussieht? der jetzige is ja schon toll...
bin auch noch am bauen...hab nämlich einige ratten vorm Schlangenfutterwerden gerettet...von denen sind aber einige schwanger...daher wird mein jetziger platz wohl nicht mehr reichen. hab jetzt nen uralten schrank soweit auseinander genommen, dass ich nur noch die türen machen muß und das Innenleben...wird aber noch etwas dauern, bis ich da weiter machen kann...naja, bis die kleinen da sind und 6 wochen alt sind, dauert ja noch etwas...naja, die eine hat schon 7 Jungen bekommen...so richtig süße! wenn ich nur dran denke, dass die jetzt im schlangenbauch sein könnten...*heul*

naja, jedenfalls würd ich gern deinen neuen Käfig sehen.
 
P

Pille

Gast
Hallo Niels!

Muss nochmal sagen: Super Idee !!! :gut:
Das ganze lässt sich bestimmt super reinigen und ist sehr hygienisch,
das ist mir z.b am wichtigsten und ganz klar auch wichtig für die Tiere.
Dann hast Du sicherlich erst mal Ruhe,und musst Dir keine Gedanken mehr um die pippi ecken machen! :binzel:

Wünsche Dir noch viel erfolg beim bau!
Auf das Foto wäre ich auch neugierig! :smile:

GLG Pille
 
S

Sam

Gast
Hallo Niels ! (und auch an euch alle!)

Wollt gerade mal gucken wie das gestrige Thema um den Bau eines Ratten"hauses" weiter ging, da bin ich auf deinen Bericht gestoßen!!

Ich find deine Idee SUPER klasse!!!! :gut: :gut:

Ich würd mal sagen, daß ist doch eine klasse Variante ohne langen Zeitaufwand! :hase:Nen alten Kühlschrank/Gefrierschrank bekommt man auch günstig aus'er Zeitung und man muß nicht lange Preisvergleiche machen. Egal ob bei Holt oder nem Terrarium (Thema von gestern)!
Und dann, kann ich mir vorstellen, sieht das neue Heim für die Rattis wesentlich stylischer aus, als irgendein "Gehäuse" aus Glas oder Holz!!

Also wenn du dein mehrstöckiges Appartment für deine Nasen fertig hast, bin ich auf jeden Fall auf Bilder gespannt!!! :D
:binzel:
 
natnie

natnie

Beiträge
101
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben :smile:
danke für Euere Antworten, supertoll :D
Mich würd mal interessieren was die örtlichen Entsorgungsunternehmen mit den Kühlgeräten machen, nachdem das Kühlmittel entsorgt wurde.
Die stehen in den Gelben Seiten und sind immer örtlich unterschiedlich strukturiert.
Da habe ich schon mal nachgefragt, aber noch keine Antwort erhalten.

Hallo Atlantur, :smile:
toll das Du die Rättchen retten konntest, sie hätten sonst Ihren Tod ganz bewusst erlebt, deshalb werden sie vom guten TA nur unter Narkose eingeschläfert weil sie sonst unter Todesangst leiden. Und das haben sie nicht verdient, geben sie doch allles an Liebe zurück was sie bekommen.
Das Babytagebuch von Rattenwelt hat mir damals mit dem Nachwuchs sehr geholfen.
Das wurden ganz liebe Rättchen, als Babies an die Hand gewöhnt, haben sie diese immer gern geleckt. :smile:
Die Mutter hat vor der Geburt ihr Haus so umgebaut, das alles unten herum geschlossen war, damit die Babies nicht wegkriechen können, aber hat sich nach oben einen Ausgang gebaut. Und reichlich Klopapier brauchte sie vor der Geburt.
Alles Gute von Niels
Viele schöne Nachwuchs-Erlebnisse und gesunden Nachwuchs
 
Thema:

Gefierschrank-Gehäuse als Rattieheim ?