SB Altherrenkäfig, Entstehung und Fragen

Diskutiere SB Altherrenkäfig, Entstehung und Fragen im Haltung und Pflege Forum im Bereich Ratten; Hallo, wir haben uns dazu entschlossen, Ratten bei uns aufzunehmen. Da wir selbst keine 15 mehr sind, brauchen wir keine putzigen, süßen...
A

Andastra

Gast
Hallo,

wir haben uns dazu entschlossen, Ratten bei uns aufzunehmen. Da wir selbst keine 15 mehr sind, brauchen wir keine putzigen, süßen Babyratten, sondern wollen Gesellen im gesetzten Alter (ab 1 Jahr) eine schöne Behausung bieten. Dazu ist ein Selbstbau-Käfig aus beschichteten Spanplatten mit den Maßen 60cm x 80cm x 130cm (Breite, Tiefe, Höhe) im Bau. Im Inneren sind drei durchgängige Ebenen geplant, die über Rampen erreicht werden können.

Nun bin ich für Anregungen zur Gestaltung dankbar und habe auch noch ein paar Fragen:
Geht das mit den glatten beschichteten Spanplatten, oder müssen wir uns noch etwas einfallen lassen, damit sie nicht so rutschig sind?
Reichen zwei große Türen, die über die gesamte Breite gehen?
Wie breit sollten die Rampen sein? Brauchen sie so etwas wie ein Geländer?
Soll auf jede Etage eine Ecktoilette?
Welche Inneneinrichtung bevorzugen ältere Rattschaften?

lg
Andastra
 
01.09.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: SB Altherrenkäfig, Entstehung und Fragen . Dort wird jeder fündig!
Luder

Luder

Beiträge
12.396
Reaktionen
1
Guckst Du hier:

http://www.heimwerker.de/heimwerker/service/bauplan-archiv/heimwerken-fuer-tiere/kaninchenstall-und-nager-kaefige.html

Ist ne gute Seite

Die Beschichteten Spanplatten GUT mit kindersicherem Lack ein paarmal streichen (riecht sonst bald fürchterlich). Ich habe Plastiketagen, die lassen sich gut abwaschen und meine nagen nicht dran.

Die Türen würde ich eine oben und eine weiter unten anbringen. Müssen nicht über die gesamte Breite gehen aber doch schon schön breit (damit man gut drin werkeln kann)

Also ein Geländer brauchen sie nicht meines Wissens nach. Die Toilettenmenge richtet sich nach der Anzahl der Ratten. Ab 3-4 würde ich zwei empfehlen.

Die Inneneinrichtung ist ähnlich wie bei Jungen Tieren. Kannst ja schon mal Lifta mit einbauen für später :lachen:
Ne, spaß beiseite wenn sie alt sind können manche nicht mehr so gut klettern aber das siehst Du dann und kannst dementsprechend was rausnehmen oder Hilfestellungen einbauen. Aber mit einem Jahr sind die noch fit!
 
A

Andastra

Gast
Damit ich da jetzt nichts falsch verstehe ... Die beschichteten Spanplatten sollen flächig mit Sabberlack gestrichen werden? Oder nur die Schnittkanten? Und wenn nur die Schnittkanten, ist Ponal nicht besser, weil wasserdichter?
Ich habe bisher keine guten Erfahrungen mit dem Lackieren von beschichteten Spanplatten gemacht.

*edit* Selbst nachgelesen: Beschichtete Spanplatten müssen nicht flächig lackiert, sondern nur die Schnittkanten mit Ponal versiegelt werden. - Leider nichts über die Rutschgefahr bei den beschichteten Spanplatten. Hat jemand Erfahrungen gemacht?

lg
Andastra
 
Luder

Luder

Beiträge
12.396
Reaktionen
1
Also ganz genau kann ich Dir da nicht helfen. Ich kann nur aus Erfahrung sagen das alles was nicht absolut WASSERDICHT ist nach kürzester Zeit bestialisch stinken kann! Ich mußte meine gesamten Etagen wegschmeißen. Habe sie dann durch ausziebare Plastiketagen ersetzt. Dat End vom Lied??? Die haben in die Ritze gep..... und das hat genauso furchtbar gerochen! Jetzt hat mein Mann welche zurechtgeschnitten (Plexiglas). Die kann ich schön (jeden Tag) abwischen und nix duftet mehr!
 
seabiscuite

seabiscuite

Beiträge
804
Reaktionen
0
also diese weißen fertig beschichteten platten aus dem supermarkt halten ewig und da stinkt auch nix.

wegen rutschgefahr: keine vorhanden! einfach noch mal zeitung auf den etagen auslegen dann saugt das auch den pipi auf und dann verteilt sich das nicht durch rattenfüße und schwänze durch den ganzen SB.

wo wollt ihr denn eure "älteren herren" (ha ab einem jahr ist doch gerade mal junge erwachsene ;) ) herbekommen?
 
A

Andastra

Gast
Hallo,

ich finde schon irgendwie lustig, dass ich immer wieder darauf hingewiesen werde, dass Ratten mit einem Jahr noch keine älteren Herrschaften sind. - Ich hatte das Mindestalter für unsere zukünftigen Mitbewohner mit "ab 1 Jahr" nur geschrieben, um damit zu sagen, dass sie jünger nicht sein sollten, aber durchaus auch 1,5 Jahre oder älter in Frage kommt, so lange sie noch Lebensfreude haben. Wir sind zwar alles andere als reich, aber wir müssen etwaige Tierarztkosten nicht von einem -fast immer zu knapp bemessenen- Taschengeld finanzieren. :binzel:
Sollten unsere Hausgenossen doch jünger und noch sehr kletterfreudig sein, halte ich es für weniger problemtisch, einfach eine Ebene aus dem Rattendomizil raus zu nehmen und durch Äste und andere Klettermöglichkeiten zu ersetzen, als alles in Windeseile absturzsicher zu machen. - Oder ist das falsch gedacht?

@seabiscuite
Miss Maple hatte mir schon ein paar Adressen von Notfallvermittlungsstellen gegeben, an die wir uns wenden können, wenn das Rattenheim fertiggestellt ist. - Wie ich die Sache bisher einschätze, wird das (aus Zeitgründen) frühestens in 1 1/2 bis 2 Wochen sein, obwohl der große Klotz doch etwas störend mitten im Wohnzimmer ist. :lachen:

lg
Andastra
 
A

Andastra

Gast
Es geht weiter mit der Entstehung:

Der nette Mann im Baumarkt hat mir die Spanplatten schon passend zugeschnitten. – wenigstens hatte er das vor... 8( - Bei meinem Glück waren natürlich die Platten für die Ebenen zu breit, also musste ich noch mal hin, und sie nachschneiden lassen. Hierbei sei bemerkt: Bei Marktkauf kostet nachschneiden nichts extra.

Die Platten für den Korpus wurden mit Ponal an den Seiten beschmiert und zusammengeschraubt, damit auch alles pipidicht ist.

So sieht nun der Rohbau aus beschichteten Spanplatten aus:



Als Halterungen für die Ebenenplatten dienen diese Regal-Halterungs-Nubsies, die ebenfalls in den Korpus geklebt wurden.


Und beim zusammenschrauben nicht vergessen: nach “fest“ kommt “ab“!




Hier die Ebenenplatten (noch ohne Durchgänge) schon mal nach dem ersten Kantenversiegeln mit Ponal. – Erstaunlich, wozu sich Klappstühle von IKEA alles zweckentfremden lassen... Wohnst du schon oder trocknest du noch…?!



Sollten die Entstehung alle zu Tode langweilen oder die Bilder zu groß sein, last es mich wissen, dann beende ich die Dokumentation an dieser Stelle. :binzel:

lg
Andastra
 
A

Andastra

Gast
...und nun kommt doch alles anders...

Eine Anfrage beim VdRD hat ergeben, dass nicht etwa alte Herren, sondern 3 nette Jungs im Alter von 8 Montaten ganz dringend ein Zuhause suchen. Und die wollen schon am Wochenende umziehen!
Bei uns wird also die nächsten Tage schrecklich viel gewerkelt werden. Ich werde versuchen, alles im Bild festzuhalten, und die Bauanleitung sozusagen nachzuliefern.

lg
Andastra
 
L

Lyssi

Gast
Hallo!

Freuen uns auf deine Bauanleitung.
Viele Spaß mit deinem neuen Rattenhaufen. Männchen sind echt total lieb und süß.

Lg Sonja
 
Luder

Luder

Beiträge
12.396
Reaktionen
1
Na denn man Tau, wie meine Omi immer sagte. Viel spaß beim stressigen Schnellbau-Verfahren! :lachen: Ihr macht das schon. Und viel spaß dann mit den Jungs :gut:
 
A

Andastra

Gast
Die Sabberlack-Trocknung beschert mir gerade etwas Zeit zum schreiben. Also geht's etwas weiter in der Bau-Dokumentation:

In die Ebenen wurden Durchstiege gesägt. Als Schablone diente die Türöffnung eins Meerschweinchenhauses. – Nur als grober Anhaltspunkt, denn so enge Halbkreise lassen sich mit unserer alten Stichsäge nicht wirklich gut schneiden. – Danach wurde alles noch mal mit Ponal gegen Pipi gesichert.



Da uns die Zeit im Nacken sitzt, hat mein Mann die Türen in einem Aufwasch zusammengebastelt. – Natürlich ohne dazwischen die Digicam zu benutzen. 8(

Zuerst werden die Rahmen aus Latten oder Konstruktionsholz für die Türen passend zugeschnitten und dann mittels Winkeln zusammengeschraubt. (Man kann sie auch mit langen Schrauben ans halten bringen, aber wir hatten noch genügend Winkel.)



Ich denke, es wäre sinnvoll, ihnen nun erst mal unzählige Schichten (min. 4) von Sabberlack angedeihen zu lassen, aber – wie schon gesagt, die Zeit drängt – in unserem Fall wurde zuerst der Volierendraht zugeschnitten und von innen angetackert. – Gelobt sei Schwiegervaters Elektrotacker!





Bitte darauf achten, dass die Kanten des Volierendrahts nicht scharfkantig sind! Die neuen Bewohner sollen sich ja nicht die Füßchen weh tun! Sollten sie nach dem Zuschneiden scharfkantig sein, unbedingt abschleifen oder hinterher irgendwelche Leisten drüber machen!

Anschließend werden die Türen mit Klavierband (oder anderen Scharnieren) an den Korpus geschraubt.



Da die Holzrahmen für die Türen in unserem Fall ja bisher noch unbehandelt sind, werde ich sie erst jetzt mit vier Schichten Sabberlack pipisicher machen. – Wenn ihr darüber nie wieder etwas von mir lest, hat es auch in dieser Reihenfolge funktioniert. :binzel:

lg
Andastra
 
A

Andastra

Gast
Das stundenlange Sabberlackauftragen hat endlich ein Ende und vollständig durchgetrocknet und ausgehärtet ist der Lack auch.
Das Einzige, was dem Grundkäfig noch fehlte, waren die Schließvorrichtungen. In unserem Fall sind sie recht einfach und absolut Kleinkindsicher: Sicherheitsschlösser, die durch ganz normale Schraubhaken gezogen wurden. Sollte man sich für diesen Schließmechanismus entscheiden, muss man darauf achten, dass die Schlösser gerade so die Schraubhaken umschließen, denn wenn sie locker hängen, ist ziemlich viel Luft zwischen Tür und Korpus. (Nage-Angriffsfläche!)



Die Einrichtung, die ja nun aufgrund der Bewohner doch nicht altherrengerecht sein muss, will ich euch aber auch nicht vorenthalten.



Um den Jungs mehr Klettermöglichkeiten zu geben, haben wir die mittlere Etage einfach entfernt und dafür eine schwebende Kruschtelkiste (ausgediente Schublade) angebracht.



Wenn ihr Anregungen habt, was unsere drei Jungs sonst noch in ihrem Käfig gebrauchen könnten, lasst es mich wissen :)

lg
Andastra
 
Thema:

SB Altherrenkäfig, Entstehung und Fragen