Die verlorenen Vögel - einfach nur traurig! *es loswerden muss*

Diskutiere Die verlorenen Vögel - einfach nur traurig! *es loswerden muss* im Wellensittiche Forum im Bereich Vögel; Hallo zusammen, Ich habe eine Weile nachgedacht, ehe ich dieses Thema eröffne, aber ich muss das einfach mal loswerden, da ich mich so...
Leeya

Leeya

Beiträge
253
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Ich habe eine Weile nachgedacht, ehe ich dieses Thema eröffne, aber ich muss das einfach mal loswerden, da ich mich so unverstanden fühle...

Vorgeschichte: Eine Freundin von mir, vielmehr die ganze Familie (Eltern, zwei Töchter) halten schon ewig einen (!) Wellensittich. Das wusste ich gar nicht, solang ich sie nun kenne, hat sie mir nie davon erzählt. Nun ja, wie dem auch sei, jedenfalls erzählte sie mir neulich, dass der Welli entflogen sei.
"Durch's Fenster", meinte sie, "das muss ja immer auf Kippe stehen, wegen der schlechten Durchlüftung hier und Schimmel." Ich war völlig schockiert - geöffnetes Fenster im Vogelzimmer?! Wie kann sowas sein!
Sie erzählte, dass sie den Vogel immer verscheuen würden, wenn er sich dem Fenster nähert. Aber diesmal wär er eben weggewesen, im Übrigen schon der fünfte (!!) binnen eines Jahres :wut:

Hab sie gefragt, wo denn der Piepser jetzt ist. Antwort: "Auf'm Baum vorm Fenster." Ja wieso sie denn nun nicht draußen stehen und alles in ihrer Macht stehende versuchen würde. Sagt sie eiskalt: "Bringt eh nix, ist ganz hoch oben und mindestens 5 Meter vom Haus weg." Ich war schon total aufgebracht, hab ich gesagt, dass ich in der Situation wohl persönlich auf den Baum klettern würde, in de rgesamten Nachbarschaft nach einem Kescher fragen und mich selbst in tiefster Dunkelheit noch mit Läfig da hinstellen würde etc.
Ihr Kommentar: "Ja das passiert immer, wir holen montag eh 'nen Neuen, haben meine Eltern gesagt, weil meine Schwester is voll fertig." Hallo!! Da oben sitzt ein lebendes Wesen! :konfus:

Leider wohnt sie sehr weit weg von mir, dazwischen liegen Bundesländer, daher habe ich es weiter mit Reden versucht. Alles vergebens, sie meinte sogar noch, ihr Vater versucht grad den Vogel zu verscheuen, damit er wegfliegt und die kleine Schwester (acht Jahre alt) aufhört zu weinen. Anschließend war ich es, die fast geweint hätte, wie kann man nur... :weinen:

Am nächsten Morgen hieß es dann, dass sie "voll sauer wäre". Auf meine Frage hin kam:
"Der blöde Vogel hat mich heute morgen um sechs Uhr geweckt, hat voll laut geschrieen und das scheiß Viech saß noch immer auf dem Baum." Ich mag mir gar nicht vortellen wie sehr der arme Kerl gefroren hat!
Der Welli solle doch wegfliegen, meinte sie, dann könne sie ihre Eltern überreden, ein (ja, bloß eines!) Meerschweinchchen zu kaufen statt eines Vogels, der eh abhaun würde.
Sie meinte außerdem, dass er eh nie richtig zahm wär und nicht in den Käfig kommen würde. Das arme Ding war wohl froh, weggekommen zu sein... :-(

Am Nachmittag dann bewegte er sich nach Auskunft der Besitzer nicht mehr und sie wollten Sachen nach ihm schmeißen, damit er runterfällt und die Schwester nicht weiter quängelt!! Am Abend dann war er weg :-(
Und nach dem Sachen schmeißen - weiß nicht, ob sie es getan haben - waren sie in der Zoohandlung und haben sich Meeries angesehen, aber die Schwester will lieber wieder einen armen, kleinen, zum Tode verurteilten Wellensittich. Nie wurde einer älter als ein Jahr bei denen, die hatten schon etliche Vögel.

Sorry, dass es so ein langer Text geworden ist, aber ich fühle mich schrecklich, wenn ich soetwas höre. Ich liebe meine Vögel heiß und innig, passe zehnmal auf, dass nichts passiert, es ihnen gut geht, würde wahnsinnig werden wenn einer entwischen würde, ich... ich weiß nicht, was ich alles tun würde, aber doch nicht SOETWAS!
Wieso dürfen solche Menschen Vögel halten, wieso? Und wieso werde ich ausgelacht, wenn mich soetwas berührt und wütend macht? Warum sind Menschen so uneinsichtig?

Enttäsuchte und traurige Grüße,
Lee :-(
 
28.01.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Die verlorenen Vögel - einfach nur traurig! *es loswerden muss* . Dort wird jeder fündig!
K

KleineHexe

Gast
verlorener Vogel-Verständnis

@Leeya:

Vielleicht hilft es dir, das der Welli zumindest die letzte Zeit seines Lebens frei war. Möglicherweise hat ihn auch jemand anders vom Baum geholt und den Kleinen behalten.

Vielleicht lädst du deine Freundin mal einfach zu dir ein und zeigst ihr, wie deine Wellis leben. Möglicherweise merkt sie dann, das es auch anders geht als bei ihr. Auf jeden Fall ist es nicht unverständlich für mich das du dich schlecht fühlst, aber lass dich von sowas nicht zu weit runter ziehn. Du kannst nur mit der Familie deiner Freundin reden, wenn sie nicht auf dich hören, kannst du da leider wenig machen. Man kann andere eben nicht ändern.

Fühl dich geknuddelt.

Gruß Hexe
 
Leeya

Leeya

Beiträge
253
Reaktionen
0
Danke KleineHexe,

Mit der Familie habe ich leider gar keinen Kontakt, ich weiß nur, dass der Vater ein Mann ist, dem man seine Meinung nicht nehmen kann und darauf beharrt, dass man es in seinem Heimatland Äghypten ja auch so machen würde, bloß nie mehr als ein Tier halten... 8(
Und meine Freundin meint, sie freut sich schon, dass überhaupt ein Tier da ist. Wenn sie sich beschwert, dann würde er den Töchtern gar keines erlauben. Wäre wohl fast besser so :-(

Und natürlich die üblichen Argumente - den Tieren geht es gut alleine und die gewöhnen sich an Durchzug, ist wie in der Natur. Dass es in Australien Durchzug gibt wage ich ja zu bezweifeln, aber da kann ich ebenso gut gegen eine Mauer aus Beton anreden. Nur die Mauer hält keine Vögel.

Ja, einladen wollte ich sie schon, schon lange mal, aber das erlaubt ihre Familie nicht. Sie ist noch nicht volljährig und aufgrund unseres Alterunterschiedes hat ihr Vater Bedenken. Generell gegenüber allem hat er Bedenken, aber das ist ein anderes Thema.

Ich kann einfach nur hoffen, dass sie zur Vernunft kommen. Vogel oder Meerie - im Endeffekt leben beide allein, bloß dass das Meerschweinchen nicht aus dem Fenster und somit in seinen Tod rennen würde.

LG,
Lee
 
P

Patty

Gast
Mein Gott, die Geschichte macht mich einfach nur :wut: und :weinen: !!!

Wie ist das möglich, dass jemand so überhaupt kein Gefühl für Tiere haben kann??!! Warum dürfen solche Menschen Tiere halten??!! Das Schlimmste ist, dass diese Geschichte vermutlich nicht mal ein Einzelfall ist. Solche oder ähnliche Dinge spielen sich wahrscheinlich tagtäglich unbemerkt in unseren Häusern ab. :-(

Tierschutzgesetz §2:
Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat,
1. muß das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen,
2. darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, daß ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden,
3. muß über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.
Aber was nützt so ein Gesetz, wenn man es nicht kontrollieren kann? Leider kann jeder "Depp" im Zoogeschäft ein Tier kaufen und es dann halten wie er will... Ich schätze mal, deine Freundin und ihre Familie sind sich noch nicht mal irgendeines Unrechts bewusst. :|
 
Leeya

Leeya

Beiträge
253
Reaktionen
0
Ja da hast du leider Recht, Patty, man kann es nicht kontrollieren. Das ist der springende Punkt bei der Sache - klar ist es fest verankert, aber ob ein Gesetz existiert und ob die Menschen sich dann auch dran halten sind zwei paar Schuhe.

Und das Schlimme daran ist, dass sie sich tatsächlich keines Unrechtes bewusst sind. Getreu dem Motto "Fehler - wo? Wir doch nicht!" Immerhin verscheuchen sie das arme Tier ja netterweise auch immer brav vom gekippten Fenster. Nur doof wenn der Piepser dann vor lauter Schreck genau in die andere Richtung fliegt, nämlich raus statt rein.
Andere Vögel fliegen sofort weg oder werden von der Thermik mitgenommen, aber er saß ja sogar noch etliche Stunden, fast einen Tag, auf einem Baum. Die hätten den da runter bekommen, spätestens im Dunkeln, aber dazu muss man das erst mal wollen. :-(

Kann nicht mal jemand die Sache mit der Teleportation erfinden? Als sie mir das erzählte wär ich nämlich am Liebsten durch die Leitung gesprungen und hätt den Welli da selbst runtergeholt... ^^
Ich drück so die Daumen, dass sie keinen neuen Vogel holen. Oder Meerie.
 
N

Naddl1987

Beiträge
30
Reaktionen
0
Ist ja echt hart. Dass man null Gefühl hat seinen Welli gegenüber! Das macht ein richtiges wütend! So ne Leute die kein herz haben sollten erst gar nicht Tiere halten finde ich.
Bei mir ist es auch schon paar mal passiert, dass ein Welli durch das Fenster entflog ,zweimal. Er war ein Glück sehr zahm und ich und mein Eltern konnten ihn gleich wieder fangen!
Vor einem Jahr ist einer von meinen neuen Wellis im Garten durch ne Klappe vom Käfig entflogen und in den Nachbargarten auf einem hohen Baum. 3 Stunden brauchten wir um ihn zu fangen, dass war wirklich schrecklich.
Ich hab meine Wellis sooo sehr lieb!!! :smile:

Liebe Grüße Nadine :frau:
 
S

SweetRose

Gast
Hm.. so ein Verhalten ist für mich einfach unverständlich..bevor ich ein Tier kaufe informiere ich mich über das Tier.. ich verstehe nicht wie ich so egoistisch sein kann..


Aber bei diesen Menschen stößt man auf taube Ohren.. so schlimm es ist, diese Wellis sind zu einem furchtbaren Leben verdammt..

*geht jetzt zu ihren Wellis..die zu sechst sind und sich lautstark unterhalten, so das sie den Fernseher lauter machen muss, aber auch gar nix dagegen hat*
 
Leeya

Leeya

Beiträge
253
Reaktionen
0
Ja, ich musste auch erst mal meine Wellis betüdeln gehn, als ich das gehört hab :D

Und ich weiß gar nicht, ob sie sich nun einen neuen geholt haben, oder ein Meerie. Ich hoffe nicht :-(

Wenn ich Entwarnung geben kann, meld ich mich auf alle Fälle hier :binzel:
 
S

SweetRose

Gast
Ich hoffe es doch das du Entwarnung geben kannst.. ich glaub es aber fast nicht.. .. leider.. :-(
 
P

PoloBabe711

Gast
Sowas ist echt unmöglich, solche Leute sollten keine tiere halten. Ich krieg schon immer die Krise wenn mein Freund Schlafzimmer uns Küchentür gleichzeitig offen lässt, weil dann stehen meine Süßen nämlich im Durchzug, aber mittlerweile hat er es zum Glück verstanden das ich da keinen Spaß verstehe.
Bei mir vor dem fenster saß auch mal ein Welli im Baum, ich hab es geschafft ihn mit kolbenhirse anzulocken, war sogar etwas zahm. Ist aber leider zwei tage später gestorben, der Tierarzt hat gemeint er war zu lange im kalten. Hab auch leider nicht rausgekriegt wem er gehört hat.
Aber ich verstehe nicht wie mal so herzlos sein kann. Diese Leute sollte man genauso behandeln wie sie ihre Tiere behandeln!!
 
Leeya

Leeya

Beiträge
253
Reaktionen
0
Jep, ich mach hier auch immer Terror, wenn jemand Durchzug macht, mitlerweile muss ich sie nur böse angucken und sie machen die Fenster oder Türen wieder brav zu :D
 
Ceridwen

Ceridwen

Beiträge
72
Reaktionen
0
Hallo, Leeya!
Ja, das ist so eine Sache mit den Vögeln. Unsere Nachbarn haben einen Papagei (eine Gelbstirnamazone), der krächzt den ganzen Tag so vor sich hin und hofft auf etwas Aufmerksamkeit. Dafür wird er aber nur angeschrieen und schreit dann eben zurück. Er kennt wohl keine andere "Kommunikation". Ich habe mal bei "hundkatzemaus" einen Beitrag über Papageien gesehen. Da hieß es, dass Papageien, die allein gehalten werden, zwangsläufig eben anfangen zu "sprechen", damit sie mit ihrem Menschen kommunizieren können. Denn der Mensch ist offenbar zu dumm, die Sprache der Papageien zu lernen. Da sieht man' s mal wieder! Von wegen "blöder Vogel".
Aber es ist immer traurig, egal für welches Tier, wenn es allein und verantwortungslos gehalten wird und als lebendes Stofftier herhalten muss. Und den Tierhandlungen ist es leider völlig egal, ob der Welli, den sie gerade verkauft haben, einen Kumpel bekommt oder nicht, Hauptsache, die Kasse stimmt. Ich muss ehrlich gestehen, ich hatte als Kind auch einen (wohl recht einsamen) Welli. Lustig wurde sie nur, wenn meine Tante in Urlaub gefahren ist und ihren (auch einsamen) Welli zur Pflege zu uns gebracht hat. Da ist sie dann aufgetaut. Man braucht aber nur mal Wellies beobachten, die gemeinsam in einer Voliere gehalten werden und einen einsamen Welli in einem Käfig ... . Der Unterschied ist krass (und laut lachen:). Meine Arbeitskollegin hat eine ganze Voliere voll Wellies und Kanaries. Die Kanaries haben gerade einen kleinen Nachwuchs: Lucky (er wäre beinahe schon mal aus dem Nest gefallen und ist als einziges Küken von drei Eiern geschlüpft und wird jetzt von den Eltern und den anderen Kanaries gefüttert und gepäppelt). Und die Wellies haben es sich wohl auch überlegt, da waren nämlich zwei "Schwule" mit dabei, die haben sich jetzt ein Weibchen ausgesucht, das sie wohl zur Familienplanung überreden wollen. Jeden Tag also nette Vogel-, Hunde-, Katzen-, Fisch-, Schildkröten-, Meerlie- und Kaninchengeschichten. Aber über den kleinen Lucky freue ich mich sehr. Besonders, weil er in einer guten und liebevollen Umgebung aufwachsen darf. Das ist ein echter Lichtblick, wenn man solche Geschichten mitbekommt, wie Du sie erzählt hast.

Gruß,
Ceridwen
P.s.: Meine "Pelztierfarm" (Ronja - Mieze, Mümmel und Plüsch - Nickels, Herbert, Schnipsi, Blümchen und drei Babies - Meerlies) hat bestimmt schon Kohldampf. Die sind als erste dran, dann bekommen die Menschen ihr Futter.
 
P

Patty

Gast
Ja, zum Glück gibt es auch Menschen, wo es die Vögel richtig schön haben. :gut:
 
Leeya

Leeya

Beiträge
253
Reaktionen
0
Als Kind wusste ich es aber auch nicht besser, Ceridwen, man hat es ja nicht anders gelernt... ich wusste schon immer, dass Tiere nicht allein sein durften, aber das beinhaltete für mich auch das Zusammenleben verschiedener Tierarten. So war ich im zarten Alter von 4 oder 5 der festen Überzeugung, mein Nymphie und der Welli (es gab zwei Wellis, aber der eine hockte immer beim Nymphie) seien ein Paar :D
Der Nymphensittich, vielmehr sie, lebte die letzten Jahre ihres Lebens allein und starb im stolzen Alter von 30 Jahren (plus minus ein Jahr), erst weit später hab ich dann angefangen, zu erkennen, dass Vogel nicht gleich Vogel ist. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie die Welt durch Kinderaugen erscheint, alles ist so einfach :lachen:

Aber eine bunte Volliere voll mit Piepsern muss schon toll sein, Dauerparty :smile:
 
P

Patty

Gast
Als Kinder hatten meine Geschwister und ich auch ein :-( Meerschweinchen. Ich fand das Meeri ziemlich langweilig, weil es nur verfettet (und vermutlich deprimiert) im Käfig saß.

Auch mein erster Kanarienvogel war anfangs allein. Nur weil mein Bruder ihn so toll fand, dass er sich auch einen wünschte, holten wir nach ein paar Wochen einen zweiten dazu.

In den Köpfen vieler Menschen steckt leider auch heute noch z.B. das Bild vom einzelnen Kaninchen als ideales Haustier für Kinder. Bei uns in der Zeitung war neulich so eine kleine Umfrage zum Thema "Sind Sie tierlieb?" Eine Frau sagte sinngemäß: "Ich bin sehr tierlieb. Zu Hause habe ich einen singenden Kanarienvogel und ein Kaninchen." Auch andere outeten sich als tierliebe Besitzer eines Kaninchens. :|

Zum Glück ist inzwischen schon ein Umdenken im Gange. Auch in den neueren Tierratgebern steht mittlerweile meistens, dass Einzelhaltung bei den meisten Tierarten nicht artgerecht ist. Nur leider informieren sich viele Leute vor der Anschaffung ihres Tieres nicht bzw. lassen sich in schlechten Zooläden "beraten". Seltsamerweise schaffen es manche Zoohändler ausgerechnet bei Einzelgängern wie Hamstern, den Leuten gleich zwei aufzuschwatzen. 8(
 
D

Dimitra

Gast
hi Lee,

die Geschichte ist wirklich sehr sehr traurig... wie kann man seine Tiere denn nur so behandeln.. das tut schon weh sowas zu hören.. aber leider gibts immer solche Menschen... auf solche Menschen hab ich echt nen hass *heul*

lg dimi
 
Leeya

Leeya

Beiträge
253
Reaktionen
0
Patty, immerhin waren es "nur" ein paar Wochen, andere leben jahrelang oder gar für immer allein... Und da sieht man mal wieder, dass der Nachahmungstrieb (jüngerer) Geschwister doch von Vorteil sein kann :binzel:

Dimitra, das ist wahr, bringt schon nichts mehr sich drüber aufzuregen. Nur wird man immer so dumm angemacht, wenn einem das nahe geht und das mangelnde Verständnis der Ausenwelt ist teilweise erschreckend. Da hört mand ann Dinge wie "ist doch bloß n Vogel... " :|

Kurzer Stand der Dinge:
Sie haben (noch) keinen neuen Vogel geholt, auch kein Meerschweinchen. Ich hoffe echt, es bleibt so. Aber ich wage es zu bezweifeln. Sind ja so tierlieb.... 8(
 
S

Silber

Gast
Vielleicht sollte man die auch mal mit Dingen bewerfen und draussen vor der Tür stehen lassen...

Schon traurig...
 
Thema:

Die verlorenen Vögel - einfach nur traurig! *es loswerden muss*

Die verlorenen Vögel - einfach nur traurig! *es loswerden muss* - Ähnliche Themen

  • Schwanzfeder verloren

    Schwanzfeder verloren: Guten Morgen der Neuling hat mal wieder ein Problem .Mein Jack hat heute morgen seine Schwanzfeder verloren ...ist das normal ? Jack ist ja erst...
  • Wie überrede ich meine Mutter Vögel zu kaufen?

    Wie überrede ich meine Mutter Vögel zu kaufen?: huhu, Der Wunsch ist zwar noch nicht so lange aber ich habe mich total in Vögel bzw. wellis verliebt. Meine Eltern hatten schonmal einen ja leider...
  • Meine süßen Vögel :)

    Meine süßen Vögel :): Das hier sind meine beiden Pieper! Milou und Puk (Männchen und Weibchen) Ich habe die beidn seit ca. 2 Wochen! Sie sind jetzt handzahm und...
  • Dieser ... Vogel!!!

    Dieser ... Vogel!!!: Hallo, ich habe probleme mit meinen Welli Coco :cursing: ...Wenn ich versuche meinen anderen Welli ( Sweety :love: ) auf die Hand ( alleine OHNE...
  • Ganz plötzlich allergisch?! - Vielleicht müssen die Vögel weg :(

    Ganz plötzlich allergisch?! - Vielleicht müssen die Vögel weg :(: Hey ihr Lieben, Ich bin gerade furchtbar traurig... wie einige aus der Vogel-Ecke sicherlich wissen, lebe ich seit Anbeginn meines Lebens mit...
  • Ähnliche Themen
  • Schwanzfeder verloren

    Schwanzfeder verloren: Guten Morgen der Neuling hat mal wieder ein Problem .Mein Jack hat heute morgen seine Schwanzfeder verloren ...ist das normal ? Jack ist ja erst...
  • Wie überrede ich meine Mutter Vögel zu kaufen?

    Wie überrede ich meine Mutter Vögel zu kaufen?: huhu, Der Wunsch ist zwar noch nicht so lange aber ich habe mich total in Vögel bzw. wellis verliebt. Meine Eltern hatten schonmal einen ja leider...
  • Meine süßen Vögel :)

    Meine süßen Vögel :): Das hier sind meine beiden Pieper! Milou und Puk (Männchen und Weibchen) Ich habe die beidn seit ca. 2 Wochen! Sie sind jetzt handzahm und...
  • Dieser ... Vogel!!!

    Dieser ... Vogel!!!: Hallo, ich habe probleme mit meinen Welli Coco :cursing: ...Wenn ich versuche meinen anderen Welli ( Sweety :love: ) auf die Hand ( alleine OHNE...
  • Ganz plötzlich allergisch?! - Vielleicht müssen die Vögel weg :(

    Ganz plötzlich allergisch?! - Vielleicht müssen die Vögel weg :(: Hey ihr Lieben, Ich bin gerade furchtbar traurig... wie einige aus der Vogel-Ecke sicherlich wissen, lebe ich seit Anbeginn meines Lebens mit...