Wie gefährlich???

Diskutiere Wie gefährlich??? im Spinnen Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hallo zusammen Ich fürchte mich extrem vor Spinnen und Skorpionen, dennoch nimmt es mich wunder wie das ist mit den Vogelspinnen und Skorpionen...
Uromastix

Uromastix

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
1.698
Reaktionen
175
Hallo zusammen

Ich fürchte mich extrem vor Spinnen und Skorpionen,
dennoch nimmt es mich wunder wie das ist mit den Vogelspinnen und Skorpionen.
Wie stark ist ihr Gift? Wie gefährlich können sie einem Menschen werden?

MfG Uromastix
 
05.05.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie gefährlich??? . Dort wird jeder fündig!
jedediah1

jedediah1

Beiträge
987
Reaktionen
0
Kommt auf die Art an. Bei Insektenallergie ist ja sowieso alles aus, aber das ist ein Sonderfall, genau wie Kinder bzw. geschwächte Personen.
Bei Vogelspinnen gibt es keine tödlichen Arten, allerdings so einige, bei denen der Biß extrem schmerzhaft ist und auch schön alles anschwellen läßt. Andere Spinnen bombardieren eher mit ihren Haaren, was auch sehr unangenehm werden kann. Ich stell mir das immer so vor wie bei diesen Kakteen mit den ganz feinen Stacheln, die man wirklich überall hat, nicht sieht und die man so schnell nicht loswird - und die Spinne schmeist einem die Haare dann auch noch ins Gesicht (Augen, Nase ect.).
Einige Skorpionarten können durchaus tödlich sein (bin ich jedenfalls der Meinung?), bei anderen ist die Wirkung des Giftes eher wie ein Wepsenstich - tut aber auch schon ziemlich weh. Grob über den Daumen gepeilt kann man sagen, daß die Skorpione mit großen Scheren und kleiner Giftblase weniger giftig sind als die mit kleinen Scheren und großer Giftblase, die sich eher auf ihr Gift zum Beutemachen verlassen.
VG
Jennifer
 
Uromastix

Uromastix

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
1.698
Reaktionen
175
Hallo jedediah

Vielen Dank erstmal für deine ausführliche Erklährung:dankeschoen:
Ich werde mich weiterhin von solchen Tieren fernhalten,
mit meinem Glück würde ich bestimmt allergisch auf solche Gifte reagieren 8(
Wenn ich sie aber in Terrarien anschaue muss ich schon sagen,
dass sie sehr hübsch aussehen :smile:

MfG Uromastix
 
Hooker78

Hooker78

Beiträge
618
Reaktionen
0
Hi.

Um der Erklärung von jedediah noch einen kleinen Punkt hinzuzufügen, die Brennhaare die die sogenannten Bombadierspinnen von ihrem Abdomen abstreifen, werden über die Luft verteilt und gelangen auch in die Atemwege. Dort lösen sie je nach Art der Spinne und Empfindlichkeit des Pflegers entsprechend starke Hustenreize aus. Diese Irritationen der Luftröhre können durchaus einige Tage anhalten.
Bei Skorpionen gibt es einige wenige Arten die ihr Gift nicht nur bei einem Stich einsetzen, sondern es auch, ähnlich einer Speikobra, verspritzen können. Wie zielsicher diese Tiere sind, kann ich jedoch nicht sagen.


MfG

Mike
 
G

ginger81

Beiträge
6
Reaktionen
0
ja also die brennhaare einer vogelspinne können ganz schön brennen..
ich war mal so besonders schlau,hatte brennhaare an den fingern und pack mir ins gesicht..so schön an den mund..hatte kurze zeit später eine super schwellung an der oberlippe..
ne also die sind nichts für mich,da bleibe ich lieber bei den schlangen..

gruss
 
Uromastix

Uromastix

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
1.698
Reaktionen
175
Hi

wie ist den das, wenn man von einem Skorpion oder einer Spinne
gebissen, gestochen oder mit solchen Häärchen bombardiert wird,
sollte mann da gleich einen Arzt aufsuchen?
Gibt es da eine Art Gegengift oder so?
Entschuldigt diese dummen Fragen, aber das interessiert mich sehr
und vielleicht verlier ich ja meine Angst wenn ich mehr darüber weiss.

Viele Grüsse Uromastix
 
Hooker78

Hooker78

Beiträge
618
Reaktionen
0
Hi.

Also soweit ich weiß gibts keine Antiseren. Arztbesuch ist auch nicht zwingend notwendig, kommt halt auf das Tier an das dich gebissen bzw. gestochen hat.
Wenn ne B.smithi mich bombardieren würde, würde ich keinen Arzt aufsuchen, bei ner T.blondi auch nicht. Würde mich jedoch ein Leiurus stechen, ich glaub da würd ich schon fahren, bzw. den Arzt kommen lassen.
Komt immer auf die potentielle Giftigkeit des Tieres an.


MfG

Mike
 
B

Bella2

Beiträge
133
Reaktionen
0
Hallo Uromastix
Man sollte auch im täglichen Umgang mit Spinnen nie vergessen das es Wildtiere sind und sich nicht zähmen lassen . Wenn man das berücksichtigt und mit Respekt und Vorsicht an die Sache ran geht , kann nicht viel passieren . Mir ist nie eine Spinne abgehauen geschweige denn wurde ich gebissen oder bombardiert .
Worauf ich persönlich wert gelegt habe , ist eine Tetanusimpfung (für den Fall der Fälle ) , hätte ich nämlich nicht toll gefunden den Biß gut zu verkraften , aber dafür dann ne Blutvergiftung zu bekommen :binzel:

Liebe Grüße Sabine
 
Uromastix

Uromastix

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
1.698
Reaktionen
175
Hallo Bella

Dass mann Spinnen nicht zähmen kann, kann ich mir gut vorstellen.
Eigentlich sind ja alle Terrarientiere Wildtiere,
die einen etwas zutraulicher als andere, aber immer noch wild.
Wer weiss vielleicht kommt irgendwann eine Spinne als Haustier für mich in frage,
aber im Moment bleibe ich lieber bei meinen Echsen, Käfern und Schnecken :smile:

Viele Grüsse Uromastix
 
spidergirl

spidergirl

Beiträge
351
Reaktionen
0
Hallo!

Also so wie du schreibst, würde ich dir sogar empfehlen eine Spinne zu kaufen. :binzel:

Mach dich ein Bißchen im Google schlau und schau mal auf diese Seite:

www.arachnophilia.de Dort klick auf die Arten und da hast du Bilder mit vielen Beschreibungen. Folgende Arten kämen für den Anfang in Frage:

Grammostola pulchra, Grammostola pulchripes, Grammostola rosea, Brachypelmides ruhnaui, Aphonopelma chalcodes, Eupalaestrus weijenberghi, Avicularia-Arten, ...

Am besten ein Tier kaufen das schon mittlere Größe hat und auf Reaktionen testen. Bei JEDER Art gibt es ruhigere und nervösere! Nie auf den Ausdruck Anfängerspinne verlassen!

Lg
 
B

Bartikus

Gast
Hi,
Ich kann die nur eine Bodenbewohnerspinne empfehlen wie die Rete Chilevogelspinne...

Die hat meine Schwester auch... sie ist wirklich ein schönes Tier, und eine sehr friedfertige, und ein Biss ist fast nicht gefährlich, ein paar hautrötungen und das war es.

Aber zu einem Biss wird es wahrscheinlich nie kommen, weil sobald man sie anfasst, rennt sie sofort weg oder macht garnichts, nochniemals Angriffsstellung, auser nach mehrmaligem Reizen.

Also die kann ich dir nur empfehlen. Im Terra sieht man sie so gut wie immer....



MFG
TaZz


Ps. Alles wasa sich jetzt so lieblich anhört, ist schön und gut.

Aber man sollte das Tier mit respekt behandeln.
 
Uromastix

Uromastix

Moderator Terraristik und Aquaristik
Beiträge
1.698
Reaktionen
175
Hallo zusammen

ich werde mich wohl zuerst noch überwinden müssen mir eine Spinne zu kaufen,
aber bevor ich dies tun werde, werde ich mich noch intensiever damit auseinandersetzen.
Vielen Dank auf jedenfall für eure Antworten :dankeschoen:

Liebe Grüsse Uromastix
 
B

Bartikus

Gast
kein problem,

Meine Schwester hatte vorher auch so ein Sciss vor den Spinnen, aber sie war die erste d Zugestimmt hat. Sie fand sie "plüschig"^^,.,, also nicht denken das ich sie Knuddel (die Spinne) das hat die auch wohl nicht so gerne^^...



MFG
Patrik
 
Thema:

Wie gefährlich???