Emys tot

Diskutiere Emys tot im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo, gestern morgen beim meine üblichen Blick ins Aquarium, lag meine kleine Emys da und hat geschlafen. Jedenfalls dachte ich das. Fand ich...
Ill

Ill

Beiträge
449
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

gestern morgen beim meine üblichen Blick ins Aquarium, lag meine kleine Emys da und hat geschlafen. Jedenfalls dachte ich das. Fand ich etwas komisch.
Ich habe dann meinen Mann gefragt, ob er sie hat durch das Aqaurium schwimmen sehen, denn er ist immer zuerst im Wohnzimmer. Er achtet da aber nie drauf.

Also habe ich erst einmal abgewartet, als dann aber die andere Emys über die geklettert ist und immer noch keine Reaktion kam, habe ich sie dann mal angestubs. Nichts, keine Reaktion. Also habe ich sie aus dem Wasser raus.

Ich kann mir nicht vorstellen was passiert ist. Gestern schwamm sie noch rum, hat gefressen, sich normal gesonnt, Kot war auch alles normal. Die Augen waren auch klar. Äusserlich konnten wir keine Verletzungen feststellen.

Sie hatte keine Probleme beim Tauchen, keine Schieflage beim Schwimmen, kein Röcheln.

Sie hat sich immer mal versteckt, kam aber sobald sie eine Bewegung im Zimmer wahrgenommen hat an die Scheibe und hat wie wild rumgestrampelt. Das mit dem Verstecken hat sie von Anfang angemacht und war für uns kein Grund zur Sorge.

Hier mal meine Haltungsbedinungen:

Um welche Art handelt es sich?
Emys orbicularis hispanica, Europäische Sumpfschildkröte (Donana-Nationalpark)

Wie alt ist das Tier?
Jesse James: ca. 2 Jahre

Panzerlänge:
Jesse James: 6 cm
09.11.2006: 9 cm

Womit wird das Tier gefüttert?
Montag: Gammerus
Dienstag: Fastentag
Mittwoch: Lebenfutter (Würmer, Kellerasseln, Schnecken, Fisch)
Donnerstag: Fastentag
Freitag: Brine Shrimps, Daphine, Tubifex
Samstag: Fastentag
Sonntag : rote/weiße Mückenlarven, Krill

Pflanzen: Muschelblume, Wasserlinsen, Löwenzahn, … (fressen sie aber nicht)
Ich füttere immer nur nach Kopfgröße und per Hand

Männlich oder Weiblich? unbekannt

Wie lange schon beim Halter?
seit dem 31.10.2005

Wasser:
Wie warm ist es zurzeit, wie im Verlauf des Jahres?
Januar: Wassertemperatur: 18°
Februar: Wassertemperatur: Winterschlaf
März: Wassertemperatur: Winterschlaf, 10°
April: Wassertemperatur: 15°
Mai: Wassertemperatur: 20°
Juni: Wassertemperatur: 23°
Juli: Wassertemperatur: 25°
August: Wassertemperatur: 25°
September: Wassertemperatur: 23°
Oktober: Wassertemperatur: 23°
November: Wassertemperatur: 18°
Dezember: Wassertemperatur: 18°

Wie hoch ist der Wasserspiegel?
30cm

Wie oft wird wassergewechselt und wie viel?
Wöchentlich 1/2

Wann wurde das Wasser zuletzt komplett gewechselt?
10.09.2006

Wie wird es gefiltert, wie oft der Filter gereinigt?
außen Filter, nur wenn nötig und verstopft.

Becken:
Wie groß?
Aquarium:
250l
Hochteich:
900l

Aufbau des Beckens - also Einrichtung, Bodengrund, Landteil?

Bodengrund: Kies, verschiedene Größen
Landteil: Turteldock
Einrichtung:Wurzeln

Licht:
PowerSun Uv (seit 28.03.2006), Sonnenlicht

Wie lange brennt das Licht?
Januar: 12:00-13:00 (ca. 30-40 Minuten später wird gefüttert)
Februar: 0
März: 0, 12:30 – 14:30
April: 11:00 – 15:00
Mai: 09:30 – 16:00
Juni: 08:00 – 18:00
Juli: 07:00 – 19:00
August: 07:00 – 20:00
September: 10:00 – 18:00
Oktober: 10:00 – 16:00
November: 12:00 – 14:00
Dezember: 13:00 - 14:00

Dieses Jahr hat das nicht so geklappt, weil es im Keller zu warm war. Wir haben uns letzte Wochen einen kleinen Kühlschrank gekauft und wollten sie jetzt in den Winterschlaf schicken.

Im Becken schwimmen noch Guppys, Kupfersalmler, Glühlichtsalmler und 2 Antennwelse. Sie interessieren sich aber nur für die Guppys. Alle anderen Fische lassen sie in Ruhe.

Jedenfalls werde ich am Samstag mit der anderen Emys zum Arzt gehen um sicher zu sein, dass sie nicht krank ist.

Ich bin gerade so traurig, irgendwie war die Kleine unser Liebling. Wir sind noch ganz geschockt und können uns ihren Tod überhaupt nicht erklären.

Nun machen wir uns natürlich Sorgen um die andere Emys. Wollen sie aber auch nicht unbedingt dem Stress einer mehrstündigen Fahrt zum Arzt aussetzen, wenn sie nichts hat.

Oder sollte ich vielleicht eine Arzt herkommen lassen? Wäre doch weniger Stress für das Tier? Kostet aber bestimmt auch viel, da ein Arzt etwa 2 Stunden bis hierher brauchen würde.

Habt ihr eine Idee voran ich vielleicht erkennen kann, dass sie krank ist?
Irgendwie denke ich dir ganze Zeit, dass ich vielleicht etwas übersehen habe aber was? Ich kann absolut keine Veränderung entdecken, sie zeigt genau wie die andere keine Veränderungen im Verhalten aber ich bin doch verunsichert.

:weinen: :weinen: :weinen:
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
Schau mal hier: Emys tot . Dort wird jeder fündig!
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

Hallo,

Tut mir leid, was passiert ist.

Wart ihr, bevor ihr die Temperaturen für die Einleitung des Winterschlafes gesenkt habt, beim TA und habt die Tiere auf Parasiten oder innere Auffälligkeiten Testen lassen? In bedein Fällen, dürfen die Tiere nicht in den Winterschlaf.

Habt ihr die Futtermenge parallel zur Temperatur ebenfalls reduziert? Die Tiere dürfen, wenn sie den Winterschlaf dann antreten, auf keinen Fall noch etwas zu Essen im Magen haben.

Dann ist da natürlich bei euch noch die Gefahrenquelle Kies, die auch zum schnellen Tod führen kann...

So aus der Beschreibung heraus, erkenne ich nicht viel mehr Möglichkeiten.


Grüßle
Natalie
 
Ill

Ill

Beiträge
449
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

Wir wollten Ende der Woche zum Tierarzt und dann erst mit dem Winterschlaf einleiten anfangen.

Ich weiss, du findest Kies schlecht aber bei mir verfault der Sand ständig.

Habe meine CPO's und meine Red Fire durch verfaulten Sand verloren.
Wieso der verfault kann ich auch nicht sagen.

Turmdeckelschnecken sollen da ja helfen aber bei den Emys haben die keine Chance.

Was gäbe es denn sonst noch für Möglichkeiten um den Sand aufzulockern? Ich kann doch nicht ständig im Sand drumstochern.

Ich habe weniger gefüttert und auch mehr Fastentage eingelegt.

Ich dachte schon dran, dass sie vielleicht ertrunken sein könnte, aber sie hatte nie Probleme an die Oberfläche zu kommen. Dann bliebe fast nur noch der Kies, aber bei einem Darmverschluß könnte sie doch auch kein Kot mehr abgeben, von daher schliesse ich das mal aus.

Abends ging es ihr noch gut. Schau immer bevor ich ins Bett gehe nochmal in die AQ's und da kam sie auch sofort angeschwommen und hat um Futter gebettelt, alles völlig normal.

Naja, alles Kopfzerbrechen hilft auch nichts. Wir haben sie zur Oduktion eingeschickt und hoffen bald ein Ergebnis zu bekommen.
Und unsere Große wird jetzt in den nächsten Tagen mal komplett durchgecheckt.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

Hi,



Kies kann nicht nur durch Darmverschluss oder Darmvorfall zum Tode führen. Er kann sich auch im Magen ablagern und dort Schäden anrichten, oder Organe innerlich verletzen...

Also wenn ihr da ne ordentliche Portion Turmdeckler einsetzt, dann kommen die Schildis gar nicht nach, mit dem Auffressen. Wenn ihr noch welche braucht, dann sagt einfach bescheid, ich kann meine ein wneig anfüttern und euch den Nachwuchs dann schicken.
Man soll ja auch nicht dauernd drin rumstochern, sondern nur am Anfang, wenn der Sand eingestreut wurde und sich gelegt hat... um die eingeschlossenen Luftblasen loszuwerden. Wenn man da 5-6mal für ein paar Minuten mit den Fingern kreuz und quer durchfährt, ist die Sache gegessen. Danach können ja keine neuen Luftblasen eingeschlossen werden.
Wenn es mit Sand aber gar nicht funktioniert, würd ich den Bidengrund ganz weglassen.

Man könnte jetzt wirklich viel spekulieren, aber die Obduktion wird dann ja sowieso ergeben, woran das Tier verstorben ist.

Ich drücke die Daumen dass es keine Krankheit war :gut:

Grüßle
Natalie
 
Ill

Ill

Beiträge
449
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

das Problem ist, dass ich ohne Bodengrund auch keine Pflanzen ins AQ setzen kann und wenn das nicht geht, dann muss ich meine Fische abgeben.
Meine Emys vertragen/verträgt sich sehr gut mit denen ausser mit den Guppys, die sind wohl Futter.

Ich habe noch TDS in einem anderen Becken, da könnte ich mal ein paar umsetzen und anfüttern.

Ich hoffe nur, dass die nicht zu lange mit den Ergebnissen brauchen.

Es ist gar nicht so einfach einen Termin beim TA zu bekommen. Bis jetzt ist der frühste Termin, den ich bekommen konnte Samstag in einer Woche. Das dauert mir aber zu lange.
Werde also die Liste mit den Ärzten in der Nähe komplett durch Telefonieren und schauen, dass ich noch diese Woche hin kann.

Wieso gibts denn keine TA in unserer Nähe? Das ist ja mal wieder typisch. :wut:
 
Ill

Ill

Beiträge
449
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

Hallo,

ich habe heute die Ergebnisse der Sektion bekommen und weiss nicht so richtig was ich davon halten soll.

Was haben wir falsch gemacht?

Tierart: Emys o. hispanica
Geschlecht: w
Alter/Herkunft: 2 Jahre
Anamnese: tot im Aquarium aufgefunden, vorher symptomlos

Befund

Körperlänge: 7,2 cm
Körpermasse: 73 g
Allgemeinzustand: Tierkörper mit beginnender Autolyse der inneren Organe
Haut: Rötung an den Übergängen zu Plastron und Karapax
Panzer: n.a.d.
Maulhöhle: n.a.d.
Kloake: n.a.d.
Augen: eingefallen (postmortal)
Ohren/Ohrenöffnung: n.a.d.
Nasenöffnungen (Nares): n.a.d.
Skelett: n.a.d.
Skelettmuskulatur: n.a.d.
Herz: n.a.d.
Gefäßsystem: n.a.d.
Milz: sehr klein, n.a.d.
Lunge: Ödembildung, lokale Aggregation von Bakterien (wahrscheinlich postmortal)
Ösophagus: n.a.d.
Magen: prall gefüllt mit unverdautem Futter, n.a.d.
Darm: aufgegast, MItteldarm stark entzündet, haemorrhagische Entzündung mit Blutungen in das Darmlumen, Massen an Bakterien und Pilzsporen im Dünn- und Enddarmbereich
Leber: hellgelb-beige marmoriert, brüchig. Bakterien in Haufen, Pilze im Bereich von multiplen Mikroabzessen, ansonsten großtropfige Degeneration
Pankreas: stark vergrößert, derb erscheindend, Massen an Pseudoeosinophilen und Histiozyten, bindegewebige Induration
Gallenblase: n.a.d. (Gallensaft z.T. ausgelaufen)
Nieren: extreme Stauung. Nephritis/Nephrose, einzelne Areale; Einzelne Tubuli völlig mit amorpher eosinophiler Masse verlegt.
Harnblase: n.a.d.
Harnleiter: n.a.d.
Gonaden: inaktiv, n.a.d.
Penis/Hemipenes: entf.
ZNS: n.a.d.

Sonstige Untersuchungen:
Parasitologie: o.b.B

Resumee: Als Todesursache ist ein Leber. und Darmentzündung infolge einer Mischinfektion anzusehen. Die pathologischen Veränderungen deuten zudem auf eine chronische Beeinträchtigung des Stoffwechsels in (Pankreatitis, Leberdegeneration), die fütterungsbedingt oder toxisch begründet sein könnte. Verbliebene Tiere sollten tierärzlich untersucht werden.l Bitte Haltung und Fütterung überprüfen!
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

Hi,

Also die Darmprobleme können wirklich vom Kies kommen, vor allem die Blutungen im Darmbereich deuten darauf hin.
Lungenödem (=Wasser in der Lunge) deutet auf Lungenentzündung und /der Herzprobleme hin.
Die Pilze können daher stammen, dass das Wasser eventuell nicht oft genug gewechselt wurde. Die Nierenprobleme können mit den Darmproblemenen einergehen. Benutzt ihr Wasseraufbereiter? :konfus:
Die Nierenprobleme können eventuell auch an Futtersticks ( füttert ihr die?) oder anderen salzhaltigen Futtersorten liegen... eventuell Fisch?
Die Rötungen der Haut sind im Zusammenhang mit den Darm, Leber- und Nieremproblemen anzusehen oder FÜtterungsbedingt. Fütter ihr extra Vitamine? Ein VitA Überschuss kann giftig wirken.


Grüßle
Natalie
 
Ill

Ill

Beiträge
449
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

Hi,

wir benutzen keine Wasseraufbereiter, wechseln das Wasser einmal die Woche, es gibt auch keine Sticks, und auch nur sehr selten Fisch, den müssen sie sich erst fangen. Extra vitamine gibt es auch keine.

Den Kies haben wir gegen Sand getauscht, und bestimmt 30 TDS rein in der Hoffnung, dass sie dafür sorgen, dass der Sand nicht fault.

Was ich nicht verstehe ist, dass es keine Symptome gab, sie hat sich wie immer verhalten.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

Hi,

Was für einen Filter benutzt ihr denn?

Wie gesagt, bei retilien ist es oft so, dass sielangsam vor sich hinsterben. Man sieht Jahre langkeine Symptome, obwohl sie bereits krank sind, bis sie dann "plötzlich" sterben :(

Grüßle
Natalie
 
Ill

Ill

Beiträge
449
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

wir haben einen Eheim professionel Thermo-Intervall Filter für 600 Liter
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

Hm...

Also am Wasser kanns dann eigentlich auch nich liegen.

Eventuell liegts an den Wasserwerten... Habt ihr die schon mal gemessen? ph, gh ,kh ,No3 ,No2 , Kupfer, Eisen? Habt ihr Plastikrohre oder die alten?

Grüßle
Natalie
 
Ill

Ill

Beiträge
449
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

Wir haben Plastikrohre, die wir bevor wir sind ins Aquarium haben mit brühwarmen Wasser gewaschen haben


Ja Wasserwerte kennen wir auch

pH: 7,5
KH: 7°dKH
GH: 6°dGH
No2: <0,3mg/l
No3: 0mg/l
Kuper: 0mg/l
Eisen: 0Mg/l
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

Hi,

Ich meine die Wasserleitungsrohre, nicht die im Aqua.

ph sollte eher leicht sauer sein, basisches Wasser begünstigt Bakterienwachstum.

KH liegt im Regelfall immer unter dem GH, ist es so wie bei euch, kann es zum Säuresturz, oder gar Kippen des Wassers kommen.

Nitrit sollte immer bei 0,00 liegen. Nitrat ist bis max. 50 ok. Es ist ungewöhnlich dass dieser bei 0 liegt, da die Schildis ja seeeeeehr viel Dreck machen, müsste der beträhctlich höher als 0 sein.

Wie habt ihr getestet?? Entweder habt ihr was falsch gemacht oder es ist sehr großer Wechsel von nöten.

Grüßle
Natalie
 
Ill

Ill

Beiträge
449
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

Ich teste immer mit dem Tröpfchentest und das alle 2 Wochen, da ich auch Fische im Aquarium habe.

Ach so die Leitungsrohre. Hmm keine Ahnung, ich denke aber dass es kein Plastik ist.
 
**Peace-Flower

**Peace-Flower

Beiträge
3.035
Punkte Reaktionen
0

AW: Emys tot

Hi,

irgendeas stimmt jedenfalls nicht, denn diese Werte sind nicht normal.

Die alten Rohre, die nicht aus Plastik sind, rosten oft leider schon oder sondern andere Schadstoffe ab. Vielleicht liegts daran. Ich würde das mal checken.

Grüßle
Natalie
 
Thema:

Emys tot

Emys tot - Ähnliche Themen

Steuerung für Schildis, Fische, Schlangen...: Hallo zusammen... nachdem meine 5 Schildis jetzt ihren verdienten Winterschlaf halten habe ich (auch dank Kurzarbeit) Zeit für neue Pläne. Ich...
Rhinoclemmys pulcherima manni - ein paar Fragen: Hallo zusammen, letzten Sonntag (also genau vor einer Woche) durften wir endlich unseren "Dova" in Empfang nehmen. Es ist wirklich ein äußerst...
Überwinterung Gelbwangenschmuckschildkröte im Keller: Hallo, ich bräuchte euren Rat. Die erste "richtige" Überwinterung meiner etwa 5jährigen Trachemys s. s. steht an bzw. sind wir in der Endphase...
Hilfe: Optimierung und Einschatzung zur Haltung meiner Gelbwange: Hallo liebe Forengemeinde, gerne würde ich es meinem Elmo so gut wie möglich gestalten. Versuche nun schon seit einiger Zeit seine Haltung zu...
Gelbwangen-Schmuckschildkröte - Unterbringung Sommer: Liebe Forengemeinde! Ich bin seit Jahren stiller und nun auch angemeldeter Leser. Viele eurer Beiträge und Bilder konnten in unsere Überlegungen...
Oben