hunderasse mit wenig auslauf

Diskutiere hunderasse mit wenig auslauf im Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde; Hey, gibt es eine Hunderasse mit der man nur mittags und abends gassi gehen muss. Notfalls auch morgens nr 5 MInuten? Danke schonmal für eure...
Chacky

Chacky

Beiträge
93
Reaktionen
0
Hey,
gibt es eine Hunderasse mit der man nur mittags und abends gassi gehen muss. Notfalls auch morgens nr 5 MInuten? Danke schonmal für eure Antworten.
Mfg Christian
 
20.01.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: hunderasse mit wenig auslauf . Dort wird jeder fündig!
S

snakedreadkitty

Gast

AW: hunderasse mit wenig auslauf

Ächem...WARUM???
 
D

die_ansche

Gast

AW: hunderasse mit wenig auslauf

is gibt schon hunderassen, die nich ganz so viel auslauf brauchen...z.b. chihuahua, japan chin, malteser, pekinese oder corgi...aber ob SO wenig auslauf reicht...würde ich dann vllt. doch n bisschen zweifeln...bist du alleinstehend oder wie? hast du niemanden, der mit dem hund rausgehen kann?
aber wenn du schon so wenig zeit hast, mit ihm rauszugehen...dann wirst du auch sonst keine zeit haben für nen hund, denke ich. es ist ja nicht nur gassi gehen...du brauchst schon zeit für einen hund...also lass es lieber sein, über einen hund nachzudenken...
 
S

snakedreadkitty

Gast

AW: hunderasse mit wenig auslauf

Sorry Antje, aber von den letzten drei von dir genannten Rassen denke ich nicht, dass die so wenig Auslauf brauchen. Malteser kenne ich z.B. nur als äußerst agile, lauffreudige Hunde.

Mit den ersten beiden Rassen kenne ich mich nicht aus.

Allerdings stimme ich mit der Aussage überein, dass wenn man die Zeit für die notwendigen Spaziergänge nicht aufbringen kann oder will, man über die Anschaffung eines Lebewesens mit diesen Ansprüchen nicht nachdenken sollte.
 
Sarah19851

Sarah19851

Beiträge
59
Reaktionen
0

AW: hunderasse mit wenig auslauf

Uiuiuiuiuiuiuiiiiiiiiiiiiiiiiiui das geht ja mal gar nicht wenn Du diese Frage stellst , weil Du den Gedanken hast dir nen Hund anzuschaffen...........jeder Hund benötigt Auslauf, Spaziergänge, etc. aber auf jeden Fall ne Menge Zeit! Dann lass das lieber mit nem Dog wenn du schon die Zeit für Spaziergänge nicht aufbringen kannst! Dem Tier zu Liebe! Ciao
 
Amy1785

Amy1785

Beiträge
1.354
Reaktionen
0

AW: hunderasse mit wenig auslauf

:gut: dem stimme ich voll und ganz zu !

Lg
 
N

Nicky831

Beiträge
54
Reaktionen
0

AW: hunderasse mit wenig auslauf

Ähm, ich weiß ja nicht wie Ihr das seht.

Aber meine Hund gehen morgens auch nur kurz ihr Geschäft machen und haben Ihre langen Spaziergänge Mittags bzw. Nachmittags und Abends.
Außerdem gibt es ja auch alte Hunde, die ohnehin nicht mehr viel laufen wollen, bzw können. Muss ja nicht immer ein junger Hund sein.

Die Frage sollte eher sein, warum morgens nicht mehr Zeit für den Hund ist.
Soweit ich weiß ist Christian noch Schüler, da sollte man eher mal schauen was mit dem Hund dann vormittags ist wenn er in der Schule ist, bzw. wenn er nach der Schule arbeiten geht, was dann mit dem Hund passieren soll, oder`?

Sind Eltern da, die für das Tier sorgen wollen?

@ Christian: wäre schön wenn du dazu vielleicht auch was schreibst.
Mit dreimal am Tag Gassi gehen ist es ja nu nicht getan, da gibt es noch mehr zu beachten.


lg Nicky
 
M

MajasPrinz

Gast

AW: hunderasse mit wenig auslauf

Ich denke, da passt jeder Hund.

Mit einem 10 jährigen Schäferhund gehe ich dann mittags und abends je 45 Minuten und mit einem jungen Jack Russel muss ich dann ebend mittags und abends jeweils 3 Stunden spazieren gehen.


Mit meinem gehe ich meistens auch nur 2x am Tag spazieren.
 
Dalmatiner

Dalmatiner

2 Hundler
Beiträge
5.293
Reaktionen
343

AW: hunderasse mit wenig auslauf

Hallo!
Diese Rasse passt sicher:
AIBO
 
greta444

greta444

Beiträge
713
Reaktionen
0

AW: hunderasse mit wenig auslauf

hallo!

nur mal kurz: ich habe einen pekinesen-mix und der hat richtig power! so klein sie auch ist, tägl. 2 stunden gassi gehen und richtig schön im dreck spielen müssen bei ihr schon drin sein! also den pekinesen würde ich mal schnell streichen :binzel:
 
Chacky

Chacky

Beiträge
93
Reaktionen
0

AW: hunderasse mit wenig auslauf

Ich habe ab Uhr zeit, dass ich halt morgens nur rausgehen könnte, dass er sein geschäft macht!
Mfg Christian
 
J

Joubert

Gast

AW: hunderasse mit wenig auslauf

:lachen: :lachen: :lachen: :lachen:

Ja nee ist klar. :D

Ein Hund, egal welcher Rasse muss raus gehen dürfen - und zwar nicht nur um sein Geschäft verrichten zu können!
Ein Hund benötigt Aufwand, Zuwendung, Beschäftigung, Auslauf, Sozialkontakte, seine Erziehung sollte überlegt sorgfältig erfolgen -

Und noch sehr viel sorgfältiger überlegt sollte sein:

Der Plan, sich einen anzuschaffen!
Und zwar mit allen Konsequenzen!
 
federfee

federfee

Beiträge
67
Reaktionen
0

AW: hunderasse mit wenig auslauf

Hallo ihr alle,

also ich finde es fies, dass ihr Christian so nieder macht! Er macht sich anscheinend ernste Gedanken darüber, was er einem Hund bieten könnte und was er von einem Hund erwarten müsste, damit ein Zusammenleben klappt! Das ist mehr als viele Andere tun würden, bevor sie sich aus irgendweiner Annoncen-zeitung n "Züchter" suchen, der billig Welpen verkauft!!! Wir hatten alle mal unseren ersten Hund...
HILFE und TIPS bringen da mehr als fiese Kommentare, oder?

Liebe Grüße an den fiesen Mob :D

Christine

PS: Christian, ich hab dir ne PN geschrieben! :binzel:
 
T

TinyToon

Gast

AW: hunderasse mit wenig auslauf

Wie wäre es denn mit Morgens früher aufstehen. Ich weiß das ist manchmal echt schwer, aber wenn man nen Hund will ist das schon drin.
Ich muss manchmal früh auch kämpfen, wenn der Wecker um fünf Uhr früh klingelt. Gehe dann auch nur eine halbe Stunde raus, aber mit viel Aktion und Laufen. Die langen Runden kommen dann abends. Aber fünf Minuten denke ich ist bei fast jedem Hund zu wenig, egal ob lauffreudig oder nicht.
 
MellyBS

MellyBS

Beiträge
634
Reaktionen
0

AW: hunderasse mit wenig auslauf

Hi!

Also ich denke nicht, dass man sowas an der Rasse festmachen kann. Bei uns z.B. leben 2 Golden retriver und ein Boxer.
Debbi, die 6-jährige Goldie-Hündin, ist stinkfaul. Wenn man mit ihr rausgehen will, muss man sie teilweise echt drägen, sich doch endlich mal zu erheben und mitzukommen. Sie war schon immer so. Naja als Welpe war sie nicht ganz so faul.
Chris, der 5-jährige Goldie-Rüde dagegen könte immerzu laufen, toben, spielen etc. Ob sich das noch ändert weiß ich nicht, wie er früher war auch nicht, er kam vor einpaar Wochen aus dem Tierheim zu uns.
Und Ronja, unsere 1 1/2-jährige Boxer-Hündin, ist das totale Energiebündel. Wenn die mal nicht ganz so viel raus kommt (wenn wir krank sind z.B.) ist sie total unausgeglichen. Und wenn sie vormittags nicht rauskommt findet sie das auch ziemlich bescheiden.

Ich denke, wenn man einen Hund sucht, mit dem man vielleicht nicht 3 Stunden auf einmal raus muss, gibt es da genug Hunde in Tierheimen etc. Ältere Hunde oder Hunde mit Handycaps, die nicht zu lang am Stück laufen dürfen bzw. können.

Ich denke mal, ein Welpe wäre hier eh nicht angebracht, denn der muss ja ständig raus...auch vormittags.

LG
Melly
 
D

die_ansche

Gast

AW: hunderasse mit wenig auslauf

eine welpe wäre hier auf keinen fall angebracht, da stimme ich melly auf jeden fall zu...
die rasse gibt schon einen gewissen richtwert her...ich habe noch nie von nem faulen windhund gehört...z.b.
natürlich gibt es aber auch ausnahmen.
wie alt ist bist du überhaupt,christian? was machst du mit dem hund, wenn du mit der schule fertig bist? überlässt du ihn dann eh deinen eltern? oder nimmst du ihn dann mit in dein neues heim? da wirst du schwierigkeiten haben....
finanzierst du den hund selbst? (aus eigenen ersparnissen o.ä.) oder zahlen deine eltern alles?
das mit dem früher aufstehen ist sicher ne variante. ne freundin von mir steht auch jeden tag um 4 auf, um mit ihren hunden gassi zu gehen...und wenn man dazu nich bereit ist, sollte man es wirklich lassen...
du musst dir auch der verantwortung bewusst sein! du kannst nicht sagen, ich habe heute keine lust auf gassi oder ich schreib morgen ne arbeit, hab keine zeit...
das soll jetzt kein angriff sein o.ä., aber wenn du dir einen hund anschaffen willst, bedarf es ein paar mehr fragen als "gibt es eine rasse, die wenig auslauf braucht?" und meinen oben genannten....
 
Galadriel

Galadriel

Beiträge
6.892
Reaktionen
26

AW: hunderasse mit wenig auslauf

Ich finde nicht das es etwas mit "niedermachen" zu tun hat.

Es ist einfach ne logische Folgerung... 8(


Ich würde ohne Zeit nie über die Anschaffung eines Hundes nachdenken....

Man kann es einfach nicht an einer Rasse unbedingt festmachen.
Klar lassen sich gewisse Rassen ganz auschliessen, wie Terrier und co.
Aber es gibt von jeder Rasse auch ruhige Vertreter...das sind aber Ausnahmen..

Letzlich brauch jeder Hund, vom Chi bis zum Husky seinen Aulauf, seine Beschäftigung, seine Abwechslung und Zuwendung.... :binzel:

2 mal am Tag rausgehen, das tue ich meinen Hunden nicht mal an wenn ich sterbenskrank im Bett liege...und wenn ich für Ersatz sorge, aber 3 mal ist ein minimum..!
Die Dauer varieert denke ich von Hund zu Hund.

Gr Gala
 
vertical leader

vertical leader

Beiträge
1.256
Reaktionen
0

AW: hunderasse mit wenig auslauf

@all und insbesondere Christian

Ich denke, die Qualität eines Hundelebens hängen nicht unbedingt davon ab, wie viele Minuten am Tag der Hund draußen war.
Eher davon, was in dieser Zeit mit dem Hund gemacht wird.
Und das ist wohl der Knackpunkt.
Eine "artgerechte" Haltung heißt nicht, dem Hund jeden Tag ein volles Programm bis zum Zusammenbrechen zu verschaffen. Schließlich haben die meisten Hunde viermal mehr Ruhezeit als Aktivitätszeit und da darf es auch schon mal einen Tag geben, der ganz easy verläuft.
Nur:
Dafür muss die Aktivitätsphase auch entsprechend genutzt werden.

Bei uns läuft das im Moment auch nicht anders.
Gestern waren wir mit einer größeren Meute mehrere Stunden im Gelände unterwegs. Die Hunde durften intensiv spielen, sie sind durch die Gruppendynamischen Vorgänge auch mental höchst ausgereizt.
Ich kann jetzt nicht mehr laufen, weil meine Beinmuskulatur durch eine Verletzung (Rehaphase) einfach eine längere Erholungsphase nach Belastungen braucht.
Heute wird ganz easy. Morgens war der Hund kurz fünf Minuten auf der Wiese, um sein Geschäft zu verrichten. Mittags genauso. Nachmittags auch noch mal (eigentlich bräuchte sie es nicht, aber der Hund ist noch nicht ganz Stubenrein, die muss das lernen) und abends werd ich mit ihr und einem anderen Hund eine halbstündige Runde um den Block humpeln.
Das hört sich jetzt nach wenig an.
Allerdings beschäftigt man sich mit einem Hund ja nicht nur durch stumpfes Gassigehen.
Selbst die Zeit, die der Hund beispielsweise neben einem auf der Couch liegt und gestreichelt wird, ist unheimlich wertvoll. Nicht nur, weil man den Hund auf Verletzungen, Veränderungen oder sonstige Ungereimtheiten abtatstet, sondern weil es ein wichtiger sozialer Vorgang ist.
Außer ein wenig Rumkaspern, mit einem Lederlappen Tauziehen spielen und ein paar trickige Unterordnungsübungen (Nach dem Abliegen Absitzen und so) machen wir heute nichts mehr.
Zwei oder drei Tage hintereinander so, und die Dame baut mir das Haus ab.
Auslastung ist wichtig, aber gezielt eingesetzt ist sie weitaus effektiver als gleichmäßig verteilt.
Wenn wir morgen zweimal eine weitere Strecke dackeln und abends noch ein abwechslungsreiches Ründchen Schutzdienst veranschlagen, ist der Auslastungsbedarf wieder im Lot.

Christian, der Ansatz nach einer Hunderasse zu suchen, die "Morgens mit fünf Minuten" auskommt, ist von Grundauf falsch.
Du solltest dich besser fragen, was du deinem Hund geben kannst (und zwar auf langer Sicht), damit er morgens viel lieber in seinem Körbchen pennt und auf die Action am Nachmittag wartet.
Interessierst du dich zum Beispiel für eine Hundesportart?
Bist du ein Fan von Radtouren oder ausgiebigen Wanderungen?
Kennst du viele andere Hundehalter, mit denen du eine regelmäßige Spiel- und Laufgruppe bilden kannst?
Und nicht zuletzt: Warum und wozu möchtest du einen Hund?
Als ich noch zur Schule ging, hab ich meine Viecher nach dem Aufstehen begrüßt und sie in den Garten gelassen. Später haben meine Eltern eine kurze Runde mit den Vierbeinern gedreht, dann haben die sich hingelegt und schlafend darauf gewartet, dass ich von der Schule komme, Schlitten, Trainingswagen etc rausziehe, andere Hunde mitbringe und dann das ganze Pack einspanne.
Klar, da geht man schon manchmal morgens um halb sechs aus dem Haus und kommt um zehn abends vom Hundeln wieder. Das war dann zwei-drei Mal in der Woche. Nur, die Hunde wollten dann erstmal nix mehr wissen. Da hat am nächsten Tag ein langer ordentlicher Nachmittagsspaziergang gereicht.
Bist du dir wirklich damit im Klaren, was du dem Hund bieten kannst?
Und möchtest du wirklich bis zu fünfzehn Jahre an dieses Tier gebunden sein?
Schaffst du das, wenn dann mal eine Freundin dazu kommt, wenn deine Kumpels viel lieber jeden Abend um die Häuser ziehen, wenn da und dort ein Konzert ist, wenn du dir dein Taschengeld selber verdienen musst um dir zum Beispiel dein erstes Auto zu finanzieren..
immer noch an den Hund zu denken? Ihn so weit es geht miteinzubeziehen und deinen Tag danach zu orientieren, das er trotz einiger Kompromisslösungen noch auf seine Kosten kommt?

Ich bezweifle es. Nicht, weil ich es dir nicht zutraue (kenne dich ja überhaupt nicht), sondern weil fünfzehn Jahre ein verdammt langer Zeitraum sein kann, vor allem als Heranwachsende.

Und nicht zuletzt:

Wollen deine Eltern den Hund?
Wollen sie ihn so gern, dass sie sagen - "Auch wenn du den Hund vernachlässigst, ist das immer noch unser Hund!"

Alles andere wäre Schwachsinn.


Stay Safe,

Verticalis
 
Chacky

Chacky

Beiträge
93
Reaktionen
0

AW: hunderasse mit wenig auslauf

Hey,
also es liegt daran dass ich vormittagsschle habe und den restlichen tag würde ich mich intensiv um den Hund kümmern. Aber ich werde dann wohl in den sauren Apfel beßen und noch früheraufstehen.
Mfg Christian

@federfee: Ich habe leider keine Pn bkommen!
 
Thema:

hunderasse mit wenig auslauf

hunderasse mit wenig auslauf - Ähnliche Themen

  • Stubenreinheit bei kleiner Hunderasse

    Stubenreinheit bei kleiner Hunderasse: Hallo zusammen, Seit einer Woche wohnt mein kleiner Bichon frise bei uns. Für die Erziehung zur Stubenreinheit gibt es ja jede Menge Tipps, wobei...
  • Phobie vor bestimmter Hunderasse??

    Phobie vor bestimmter Hunderasse??: hallo, können hunde eigentlich angst vor einem bestimmten typ hund haben? Bsp.: yaris hat neulich den ersten Bobtail seines lebens gesehen, der...
  • Hunderassen untereinander

    Hunderassen untereinander: Hallo, mich würde mal interessieren, wie sich ein kleiner Malteser mit einem wilden Golden Retriever vertragen würde. Hintergrund: ich möchte...
  • Deutsche Dogge - Hört immer immer weniger!

    Deutsche Dogge - Hört immer immer weniger!: Moin zusammen, ich wende mich mal an Euch, da ich/wir Verzweifelt bin/sind. Wir habe uns eine Deutsche Dogge gekauft, einen Welpen 8 Wochen alt...
  • Zu viel, oder zu wenig Beschäftigung?

    Zu viel, oder zu wenig Beschäftigung?: Es gibt ja gerade einen schönen Thread "Auslastung - um jeden Preis?" dazu kommt mir natürlich die Frage, mache ich zu viel? Mit jetzt 4 Monaten...
  • Ähnliche Themen
  • Stubenreinheit bei kleiner Hunderasse

    Stubenreinheit bei kleiner Hunderasse: Hallo zusammen, Seit einer Woche wohnt mein kleiner Bichon frise bei uns. Für die Erziehung zur Stubenreinheit gibt es ja jede Menge Tipps, wobei...
  • Phobie vor bestimmter Hunderasse??

    Phobie vor bestimmter Hunderasse??: hallo, können hunde eigentlich angst vor einem bestimmten typ hund haben? Bsp.: yaris hat neulich den ersten Bobtail seines lebens gesehen, der...
  • Hunderassen untereinander

    Hunderassen untereinander: Hallo, mich würde mal interessieren, wie sich ein kleiner Malteser mit einem wilden Golden Retriever vertragen würde. Hintergrund: ich möchte...
  • Deutsche Dogge - Hört immer immer weniger!

    Deutsche Dogge - Hört immer immer weniger!: Moin zusammen, ich wende mich mal an Euch, da ich/wir Verzweifelt bin/sind. Wir habe uns eine Deutsche Dogge gekauft, einen Welpen 8 Wochen alt...
  • Zu viel, oder zu wenig Beschäftigung?

    Zu viel, oder zu wenig Beschäftigung?: Es gibt ja gerade einen schönen Thread "Auslastung - um jeden Preis?" dazu kommt mir natürlich die Frage, mache ich zu viel? Mit jetzt 4 Monaten...