Richtiges Longieren?Überhaupt schon angebracht?!

Diskutiere Richtiges Longieren?Überhaupt schon angebracht?! im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; Hey, ich hab vor ein paar Monaten mal einen Thread zu dem kleinen Pony eröffnet um zu fragen, was ich mit ihm machen kann und so ... Sparky ist...
WhiteAngel

WhiteAngel

Beiträge
315
Reaktionen
0
Hey, ich hab vor ein paar Monaten mal einen Thread zu dem kleinen Pony eröffnet um zu fragen, was ich mit ihm machen kann und so ... Sparky ist jetzt gelegt worden, ansonsten macht er sich meine rmeinung nach auch ganz gut.
Die Besitzerin möchte jetzt anfangen, ihn zu longieren. Er ist jetzt ca 2 Jahre alt... Kann ich in dem Alter longieren? (20 Monate alter Shettyhengst für 6-jähriges Kind ?!? mal ebend er andere Thread)
Und wie bringe ich es Ponys bei? Sollte man eine Fachkraft hinzuziehen?
 
24.05.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Richtiges Longieren?Überhaupt schon angebracht?! . Dort wird jeder fündig!
shaniasheart

shaniasheart

Beiträge
636
Reaktionen
0
Solange Du das Gefühl hast, er ist vom Kopf her soweit und ihn nur an der Longe rumlaufen läßt - also natürlich ohne Sattel, Trense (wobei man auch das spielerisch mal einbauen kann, aber nicht die Longe ans Gebiß hängen!) oder gar Ausbinder - dürfte das okay sein.

Ich hatte vor ein paar Jahren eine kleine Welsh-Stute als Beistellpony gekauft. Die war beim Kauf etwa zweieinhalb und ich wollte eigentlich ganz lange warten, bis ich mit ihr überhaupt was mache (etwas ausgebildet werden sollte sie natürlich schon). Aber nachdem sie sich etwas entwickelt hatte, stellte sich sehr schnell raus, das sie unbedingt Förderung (und Forderung) brauchte und ich hab angefangen, sie zu longieren.

Sie hat das superschnell kapiert. Ich glaub, ich hab das sogar ganz allein gemacht. Versuch doch zuerst mal, ihn mit Halfter und Strick zu führen. Dann nimmst Du z.B. den Strick (sollte etwas länger sein) in die linke Hand, in die rechte eine Gerte (nicht, wenn er Angst davor hat!). Dann versuchst Du, ihn im Kreis zu führen und läßt ihn weiter nach außen gehen, so das Du einen kleinen Kreis innen gehst und er außen den größeren Kreis läuft. Solange, bis Du quasi auf der Stelle gehst und ihn allein rumschicken kannst.

Vorsicht nur mit der Körpersprache, Pferde die stark darauf reagieren drehen bei der geringsten falschen Bewegung sofort um und laufen in die falsche Richtung, das auf keinen Fall bestrafen. Dann einfach ruhig zum Pferd gehen, es umdrehen und wieder in die richtige Richtung führen und dann wieder laufenlassen.

Normal kapieren die das ganz schnell. Wenn er sich ganz stur stellt, dann kann natürlich auch jemand zweites das Pferd von außen führen und mitlaufen, während Du innen stehst und die Longe hälst. Aber auch dabei sollte Dein Abstand zum Pferd die erste Zeit immer eher klein bleiben (er kennt das ja gar nicht, das der Mensch auf Entfernung steht und trotzdem was von ihm will). Also eher so, daß Du auch in der Mitte einen Kreis mitläufst, so daß das Pferd einen größeren Zirkel laufen kann, Euer Abstand aber trotzdem kurz ist.

Und bloß nicht in dem Alter schon als regelmäßiges Training oder Bewegung nehmen, das dürfte das Pony sonst überfordern und frustrieren. Macht doch sonst immer mal Bodenarbeit mit ihm - so Sachen wie führen üben (auf Kommando losgehen, anhalten, zurückweichen, seitwärts treten), kleine Hindernisse überqueren (keine Sprünge, sondern liegende Stangen, Planen, was auch immer), im Gelände spazierengehen etc. Alles was er jetzt kennenlernt, kennt er dann später, wenn er Reiter tragen soll schon.

Viel Spaß beim Üben!
 
D

Din

Gast
Sie kann schon damit anfangen und wenn man sein pferd nicht gleich versauen möchte alles raus lassen sprich keine ausbinder oder sonstiges ohne sattel und ohne zaumzäug nur mit halfter longieren so kann sich das pferd besser strecken und es macht den rücken auf!!!

LG
 
WhiteAngel

WhiteAngel

Beiträge
315
Reaktionen
0
DAnke für eure Antworten. Mache regelmäßige Bodenarbeit wie "Über-Planen-gehen" und Stöcke (nur liegende)..
Er ist relativ unängstlich, heißt, er guckt, was ja völlig normal ist und läuft dann nach relativ kurzer Zeit über die Plane, ohne Zwang natürlich. Auch habe ich das Gefühl, als wenn er mich mehr respektiert und mehr Vertraun zu mir hat als zur Besitzerin, was daran liegen wird, dass sie nur ca 1 mal die woche kommt.
Dann werden wir das mal so versuchen.. THX für die Tipps :eek:)
 
Pebbles3

Pebbles3

Beiträge
389
Reaktionen
0
Die Frage ist, was möchtet ihr mit dem longieren erreichen? Meiner Meinung nach ist longieren nur mit Halfter nicht sehr sinnvoll, da sich das Pferd so kaum versammeln wird. Will man es nur bewegen ist ganz frei laufen lassen besser. Das sture im Kreis rennen ist für ein junges Pferd ziemlich langweilig, zudem muss es ja erstmal lernen sich richtig auszubalancieren, das ist bei kleinen Kreisen schwieriger. Am Halfter hat man keine Kontrolle, ob das Pferd sich verspannt, indem es z.b. den Kopf hochreißt, nach außen schaut etc.

Will man was mit dem Pferd machen ist Bodenarbeit sinnvoll und abwechslungsreich. Belastet auch nicht die Gelenke. Damit meine ich nicht nur Trailaufgaben wie Stangentreten etc. (wobei das natürlich auch super ist, bildet vertrauen, wie du ja schon erkannt hast), sondern auch seitwärtstreten (z.B. über Stange), rückwärtsrichten, Wendungen auf Vor- und Hinterhand..... Auch eine schöne Übung ist, das Pferd mit allen vier Beinen nacheinander über eine Stange treten zu lassen, wobei man kontrolliert, wann es das jeweils nächte bein setzt. D.h. erst ein Vorderbein, dann stehen lassen usw. Hört sich leicht an, ist es aber oft nicht. Solche Übungen helfen, dem Pferd seinen Körper bewußt zu machen, was später beim Reiten von Vorteil ist.
Hierbei kann man auch schon eine gewisse Vesammlung hinarbeiten.

Man sollte auf jeden Fall bedenken, dass 2-jährige noch Kinder sind, die ein Recht auf ihre Jugend haben. Daher ist es am besten, das ganze spielerisch aufzuziehen. Es soll für das Pferd interessant sein, das trifft meiner Meinung nach auf longieren nicht zu. Lustig kann es z.B. sein, einen großen Gymnastikball zu nehmen und damit mit dem Pferd zu spielen. Der Jährling meiner Schwester war ganz wild auf den Ball und hat ihn richtig rumgekickt.

Viele Grüße, marion
 
Sabine

Sabine

Beiträge
2.528
Reaktionen
0
Hi zusammen,

ich kann mich Pepples nur anschließen...
Der kleine ist ein KIND und Kinder sollte man spielen lassen.
Um mit "richtiger Arbeit" anzufangen ist es noch viiiiel zu früh. Ponys sind ja auch später erwachsen als Voll- oder Warmblüter. Und einen 2 jährigen "mini" kannst Du mit einem Jährling unter den Warmblütern vergleichen.

Wenn der Kleine auf die Koppel kommt und ihr Bodenübungen, Führen, Beine heben, Ballspielen (*g*), Trailübungen und sowas SPIELERISCH mit ihm macht, tut ihr viel gutes für die spätere Zeit, wenn er wirklich arbeiten soll, also auch geritten wird.
Aber überfordert ihn nicht.

Denn wenn ihr ihn jetzt sauer macht mit Dingen, die er körperlich noch nicht kann und die ihm dann definitiv keinen Spass machen werden, dann habt ihr bald richtig "gelitten".
Dann wird er sich auch später mal bei jeder neuen Aufgabe erst mal wehren, aus Angst, überfordert zu werden.

Ihr könnt das mit dem Longieren ja mal versuchen, aber auf keinen Fall länger als 5 Minuten am Stück.

Zum Arbeiten ist es zu früh!
Lieber sein lassen, als es "irgendwie" hinzuwurschteln...

Liebe Grüße
Sabine
 
WhiteAngel

WhiteAngel

Beiträge
315
Reaktionen
0
Da ich mir Ähnliches schon dachte, hab ich lieber mal nachgefragt, wie das ist. Ich persönlich finde Bodenarbeit/vertrauensübungen auch sehr viel wichtiger als longieren... Werde ihr das mal nahe bringen. Außerdem hat er da Spaß dran :binzel:
BEi dem Gymnastikball, meint ihr sonen Gesundheitssitzball? ich hab da immer totale Angst, dass die Pferde darüber stolpern und sich die beine brechen oder so.. geht das nicht?!
Und ja, haben ja Offenstall, er steht also immer draussen, wenn er möchte.
Danke euch beiden auch nochmal für die Tips :smile:
 
Pebbles3

Pebbles3

Beiträge
389
Reaktionen
0
Ja, das ist so ein großer Sitzball. Hm, mit dem Solpern hab ich noch nie dran gedacht, sie sind ja groß und gut zu sehen (unserer ist Pink). Und wegrollen tut er ja auch, ist also kein starres Hinderniss. Kannst das Pony ja erstmal am Strick halten, wenn du ihm den Ball zeigst. Ist das nicht auch ein Minishetty? Wenn du da einen schön großen Ball nimmst, paßt der dann vielleicht gar nicht unter ihn, dann kann er auch nicht drüberfallen. Ist natürlich die Frage, ob er überhaupt was damit anfangen kann. Vielleicht kennst du ja jemanden, der so einen Ball hat? Dann bruachst du nicht gleich einen anzuschaffen und wenn´s nix taugt kannst du es einfach wieder sein lassen. Zumindest unser Ball hat sich als sehr strapazierfähig erwiesen und ist nicht kaputt gegangen.
Auf jeden Fall, viel Spaß mit dem Pony!
 
J

Joubert

Gast
Hallo White Angel,

klemme mich auch noch Mal kurz ein....
Scließe mich zunächst der vorherrschenden Meinung an: Noch nicht Longieren. Du könntest es wenn, dann tatsächlich blos am Halfter tun - und die Gefahr, das hier Fehler gemacht werden und Pannen passieren (wie z.B.das davon stürmen) ist groß, es kann unter Umständen schwierig werden, das dann später zu korrigieren, wenn er wirklich gearbeitet werden soll.

Stillstehen beim Putzen,
Alle vier Füße brav heben,
Auf einen Hänger gehen,
An Wasser gewöhnen,
Spaziergänge machen,
Kuscheln, spielen, Vertrauen aufbauen.

Longieren erst ab frühestens 3Jahren.
Longenarbeit wird oft unterschätzt und gerade hier werden oft Fehler gemacht. Vielleicht könnt ihr tatsächlich Jemanden finden, der etwas erfahrener ist und euch dann helfen kann wenn es so weit ist. :smile:
 
D

Din

Gast
meiner meinung ist longieren auch nicht dafür gedacht um das Pferd zu versammeln; wenn ich meinen longieren dann mache ich es weil ich möchte das er locker wird sich rund macht und denn rücken aufmacht!! Klar wenn ich Pferd habe das sich aufführt wird das schwierig doch es gibt da ja au no doppelloge da werde ich auch die trense benutzen
 
U

Urmel3

Beiträge
215
Reaktionen
0
hi
mit 2 jahren würde ich noch nicht longieren.
da reicht es die grundkenntnisse des pferdes zu vertiefen (brav hufe geben usw hatte joubert ja auch schon erwähnt))
bodenarbeit ist ok.aber auch nicht zu lange.
spielen mit ihm ist auch ok.mit dem ball ne super idee :gut:
am halfter das longieren zu erlernen,davon halte ich garnichts.longieren oder den sinn des longierens zu erlernen würde ich einfach in nem roundpen (longierzirkel).ich habe gesehen wie panisch ein junges pferd auf longieren ohne "optische"begrenzung reagieren kann.
einfach nen großen zirkel aufbauen und schauen was passiert.dann ein paar schritte mit im kreis gehen und dann LEICHTES longieren beginnen nur schritt dann auch trab und und und
aber dafür würde ich mir noch ein paar monate zeit lassen.
fachliche hilfe ist nie verkehrt.allerdings wenn man mit gefühl und ein büschen pferdeverstand dran geht,sollte das auch so gehen.
weil,auch ein so genannter "fachmann/frau" muß nicht immer die weisheit mit löffeln gefressen haben.das pferd welches ich damals in panik an der longe habe "wirken" sehen wurde auch von einem "fachmann" ausgebildet.

wenn das pferd erst einmal weiß was longieren ist,ist nicht gegen das longieren am halfter einzuwenden.im gegenteil,ich finde es recht positiv zu sehen wie locker viele pferde am halfter gehen.
 
C

carooo

Gast
Ich würde nicht zu früh anfangen!!! Warte lieber noch ein wenig, aber wenn du umbedingt schon longieren willst, fang langsam an. Du must bei einem jungen pferd noch sehr viiiel geduld haben! Wichtig: Ohne trense longieren!!!! Glg
 
Thema:

Richtiges Longieren?Überhaupt schon angebracht?!

Richtiges Longieren?Überhaupt schon angebracht?! - Ähnliche Themen

  • Die richtigen Hilfen :D

    Die richtigen Hilfen :D: Hallo leute, ich komme mir ein bisschen komisch vor ,weil ich schon fast 5 Jahre reite und eine Frage zu den grundlegenden hilfen habe :D also auf...
  • Hengst(fohlen) lässt sich nicht richtig führen

    Hengst(fohlen) lässt sich nicht richtig führen: hallo :) in letzter zeit habe ich ein problem mit meinem hengst(fohlen). er ist 9 monate alt und hat sich eigentlich immer im großen und ganzen...
  • Richtig reiten

    Richtig reiten: Hallo, mal wieder =), ich habe die letzten stunden damit verbracht im internet zu surfen und mich schlau zu machen. Ich habe festgestelt (bei...
  • Das Pferd führen-wie ist es denn nun richtig?

    Das Pferd führen-wie ist es denn nun richtig?: Hey ihr. Mich würde mal interessieren, wie ihr eure Pferde führt. Man hört ja so viele verschiedene, angeblich richtige Variationen. 1. Das Pferd...
  • suche nach dem richtigen reiterhof!-evt fündig-eure Meinung!

    suche nach dem richtigen reiterhof!-evt fündig-eure Meinung!: hallo... hab mal ein bisschen durchgeschaut aber net wirklich was passendes zu Österreich/Oberöstereich gefunden! und zwar war ich 3 jahre reiten...
  • Ähnliche Themen
  • Die richtigen Hilfen :D

    Die richtigen Hilfen :D: Hallo leute, ich komme mir ein bisschen komisch vor ,weil ich schon fast 5 Jahre reite und eine Frage zu den grundlegenden hilfen habe :D also auf...
  • Hengst(fohlen) lässt sich nicht richtig führen

    Hengst(fohlen) lässt sich nicht richtig führen: hallo :) in letzter zeit habe ich ein problem mit meinem hengst(fohlen). er ist 9 monate alt und hat sich eigentlich immer im großen und ganzen...
  • Richtig reiten

    Richtig reiten: Hallo, mal wieder =), ich habe die letzten stunden damit verbracht im internet zu surfen und mich schlau zu machen. Ich habe festgestelt (bei...
  • Das Pferd führen-wie ist es denn nun richtig?

    Das Pferd führen-wie ist es denn nun richtig?: Hey ihr. Mich würde mal interessieren, wie ihr eure Pferde führt. Man hört ja so viele verschiedene, angeblich richtige Variationen. 1. Das Pferd...
  • suche nach dem richtigen reiterhof!-evt fündig-eure Meinung!

    suche nach dem richtigen reiterhof!-evt fündig-eure Meinung!: hallo... hab mal ein bisschen durchgeschaut aber net wirklich was passendes zu Österreich/Oberöstereich gefunden! und zwar war ich 3 jahre reiten...