Suche neuen Kumpel

Diskutiere Suche neuen Kumpel im Ausbildung Forum im Bereich Pferde; hallo da meine 20 jährige stute an atrose leidet und jetzt einen schönen lebensabend auf der weide bekommt, suche ich auf diesem weg einen neuen...
S

Speedy88

Beiträge
538
Reaktionen
0
hallo

da meine 20 jährige stute an atrose leidet und jetzt einen schönen lebensabend auf der weide bekommt, suche ich auf diesem weg einen neuen freund und wegbegleiter...

wenn jemand den ihr kennt oder auch jemand von euch, sein pferd nicht mehr selber versorgen kann, und nix dagegen hätte es in den schönen odenwald zu stellen ,mit riesen weiden und mega gelände.
dann seit ihr bei mir richtig.
ich gebe ihm liebevolle pflege ,kümmere mich gewissenhaft um termine ,wie hufschmied etc.
hatte noch nie beschwerden bei der besitzerin meines letzten pferdes.

natürlich lönnt ihr es besuchen, jder zeit und auch selber reiten.

würde mich auf zuschriften freuen!

eure noch traurige speedy
 
01.09.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Suche neuen Kumpel . Dort wird jeder fündig!
shaniasheart

shaniasheart

Beiträge
636
Reaktionen
0
Du suchst ein Pferd, daß Du quasi auch finanziell voll übernimmst? Dann guck mal auf www.beistellpferde.de - da gibt's ne Menge solcher Kandidaten, meist halt auch welche, die nicht reitbar sind und einen schönen Rentenplatz mit Schutzvertrag suchen. Unsere Brauni hab ich auch dort gefunden - allerdings übernimmt da die Besitzerin noch im Winter einen Teil der Stallkosten.
 
S

Speedy88

Beiträge
538
Reaktionen
0
also ich suche jemanden der die vollen kosten übernimmt.
ich würde bis 50€ zahlen können.

danke aber für die seite.
suche aber schon ein pferd was reitbar ist;)

LG speedy
 
Sabine

Sabine

Beiträge
2.528
Reaktionen
0
Hallo Speedy,

Du hättest also gern (quasi) umsonst ein Pferd, daß Du täglich reiten kannst und für das Du die Verantwortung übernimmst?
Der Besitzer darf es aber gern mal besuchen und sogar mal reiten und ansonsten die Kosten übernehmen...

Dafür darf das Pferd auch auf schönen Koppel stehen (die der Besitzer natürlich auch bezahlen muß) und wird in schönes Gelände geritten.


mhm...

...viel Erfolg. 8(


Was hälst Du denn von einer ganz normalen Reitbeteiligung?
Für 50,- Euro im Monat kannst Du Glück haben und 2 mal pro Woche reiten dürfen...


Und komm´bitte nicht wieder mit "Sabine, Du bist so unfreundlich..."

Sorry...
Aber manchmal frag ich mich echt, in welcher Traumwelt Du lebst...

Sabine
 
S

Speedy88

Beiträge
538
Reaktionen
0
also traumwelt ...tut mir leid, da bist du falsch informiert!
so was gibt es allerdings, ob mans glaubt oder nicht.

und ich hab es gefunden!!!
einen 15 jährigen ehemailgen M springer.
der mann hat selber kein interesse mehr am pferd und möchte es ber nicht verkaufen.
er stellt es zu mir auf den hof, ich zahle 50 € und er 125 (da ist heu,stroh,box,weidegang und platz und roundpenbenutzung drin)

und für 50€ bin ich meine stute die ich früher geritten bin die ganze woche geritten bis auf sonntag,.....also jetzt frag ich mich wie teuer das bei euch alles ist 8(

man sollte sich vorrher informieren bevor man was sagt :|

LG speedy
 
shaniasheart

shaniasheart

Beiträge
636
Reaktionen
0
Speedy,

das ist schon richtig - es KANN solche Fälle geben und sicher muß man sie finden. Nur wenn man genau einen solchen Kandidaten findet (wo halt der Besitzer alles bezahlt, sich aber selbst weiter nicht einmischt), daß ist halt wirklich Glück, wenn's dann grad bei einem in der Nähe ist.

Das heißt nicht, daß es unmöglich ist.

Mein Elan war ja auch so ein Fall. Da war der Besitzer plötzlich verstorben und die Frau (reitet selber gar nicht) wollte das Pferd mit 16 Jahren nicht mehr weggeben (war ab 3jährig in der Familie). So hatte ich dann auch über 12 Jahre ein quasi eigenes Pferd zur komplett eigenen Verfügung, sie hat Stall etc. bezahlt.
 
S

Speedy88

Beiträge
538
Reaktionen
0
ja genau, das mein ich.

leider hat mir der mann heute abgesagt, da eine frau in seiner nähe sich gemeldet hat und ihn gleich genommen hat.
aber auch nur so wie ich es wollte. :-(

schade.
meine stute fehlt mir so.
ohne reiten weiß ich garnet was ich machen soll....
hatte immer so zu sagen mein eigenes pferd :-(
un ein ganz eigenes kann ich mit nicht kaufen.werd wohl aufhören müssen zu reiten :weinen:

traurige grüße speedy
 
-Melli-

-Melli-

Beiträge
273
Reaktionen
0
Hallo Speedy!

Du hast geschrieben das "deine" Stute jetzt einen schönen Lebensabend auf der Weide bekommt wei sie an Atrose leidet, aber das bedeutet doch nicht das du sie nicht mehr sehen kannst, oder?

Man kann doch auch mit einem Pferd das nicht mehr geritten werden darf viel Spaß haben! Du kannst doch trozdem bei ihr sein, sie putzen, mit ihr Spazieren gehen oder einfach nur auf der Weide sitzen, für sie da sein und sie beobachten!

Hat der TA gesagt das sie nicht mehr geritten werden darf? Bei uns im Nachbardorf steht auch ein Fjord mit Atrose und ihm macht es viel Spaß wenn er im Schritt durch die Wälder geritten wird ( von nem 11jährigem Mädchen).Das geht natürlich nur wenn das Pferd dabei keine Schmerzen hat!

LG Melli
 
S

Speedy88

Beiträge
538
Reaktionen
0
hat sie aber..
und die besitzerin will jetzt alles elber machen...auch putzen un so..
ich mach jetzt garnix mehr als mal einen apfel vorbeibringen...

deswegen fehlt sie mir!
klar kann ich sie beobachten..aber jeder reiter weiß, das das nicht auf dauer schön ist.
ich suche die nähe zum pferd....und nicht nur per auge-

LG speedy
 
A

Annika

Gast
hi ihr,

ich weiß das klingt jetzt nicht grade toll, aber wenn mein pferd an einer krankheit leiden würde, an der es ohne schmerzen nicht mehr leben kann, dann würde ich es gehen lassen...

Hab da nämlich momentan auch ein problem mit meinem 16jährigen Fjordwallach. Der lahmt seid 3 wochen, und hat das gelenk dick, in den nächsten tagen kommt der TA. Ich habe schon die Vermutung gehabt, dass es Arthrose ist. Wenn es heißt, dass er nie wieder schmerzfrei laufen wird, werde ich ihn nicht länger leiden lassen wollen...

Das von meinem Teil...
 
T

Tiger

Beiträge
1.211
Reaktionen
0
Hallo!

Es ist überhaupt kein Grund, ein Pferd zu töten nur weil es Arthrose hat. Es gibt genug Möglichkeiten, dem Pferd weiter ein angenehmens Leben zu bereiten.
Tut mir Leid, das sollte einem so ein Tier, dass einen so viele Jahre seines Lebens gedient hat, wert sein. Vielleicht hab ich dich ja falsch verstanden, aber das klingt ein bisschen nach:
Pferd taugt nicht mehr zum reiten also wird es geschlachtet...?

LG Tiger
 
A

Annika

Gast
Hey Tiger,

ich denke du hast mich komplett falsch verstanden. Wenn ein Pferd ohne Schmerzen nicht mehr leben kann, wie oben in dem Beitrag von Speedy erklärt, dann würde ich daran denken, es einschläfern zu lassen. Ausserdem würde ich nie, niemals in meinem Leben ein Pferd schlachten lassen. Weil ich bis an sein Lebensende bei ihm sein wollen würde...

Ein Pferd das nicht mehr "taugt" zum reiten ist für mich etwas anderes als ein Pferd, welches mit Schmerzen bei jedem Schritt über die Wiese wandert. Das würde ich niemals einem Pferd antun! Denn dann ist mir das Pferd wichtiger als meine Liebe zu ihm. Und, dass das kein Leben für ein Pferd ist, brauch ich ja nicht zu erklären, oder?

Ich würde jedes Pferd am leben lassen, welches leben kann, ohne schmerzen, welches völlig frei über eine wiese galoppieren kann...alles das brauch ein Pferd um zu Leben!

Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt! Ich kann es absolut nicht haben, wenn einer zu mir sagt, dass ich meine PFerde nur zum Reiten habe...
 
K

kleinSandra

Gast
also sollte ich mich und einen meiner Hunde schonmal einschläfern lassen...weil wir ham nämlich beide Arthrose und des nich immer schmerzfrei...

achja..meinen vater denn auch gleich mit...

Ich hör immer und überall so schnell einschläfern..Leute erkundigt euch doch erstmal was es ist und was man vllt. noch machen kann...
 
Sabine

Sabine

Beiträge
2.528
Reaktionen
0
Mein Pferd sollte mit 12 Jahren zum Schlachter...

Aus der Haltung (einmal am Tag (wenn überhaupt) ´ne Stunde Vollstoff reiten, ansonsten 9 qm Box und keine Koppel) hab ich ihn rausgeholt...
er hatte schwerste Arthrose...ständig dicke Beine...

Dachte, ich schenk ihm noch ein, zwei schöne Jahre....

Mit großen Koppeln, täglicher (gemäßigter) Arbeit, vielen ruhigen Ausritten, etc... und einer grooooßen Box. (20 qm)

Er ist dieses Jahr 25 geworden....und die Arthrose war nie wieder ein Problem...

Deshalb bin ich mit jedem Urteil: "Pferd ist nicht mehr reitbar" und "Mit Arthrose lieber "erlösen""...seeeehr sehr vorsichtig...!

LG
Sabine
 
S

Stjarna

Gast
Mit solchen Urteilen wär ich auch vorsichtig. Und zwischen "nicht mehr ganz schmerzfrei" und "sich quälen" gibt es auch noch eine sehr grosse Bandbreite. Die meisten Menschen, die Schmerzen haben, haben doch trotzdem noch einen festen Lebenswillen, oder?!

Im Übrigen hab ich mir mal sagen lassen, dass das Einschläfern lassen qualvoller ist als das Schlachten. Vor allen Dingen wenn der Schlachter zum Hof kommt, den Schuss dort setzt und das tote Tier mitnimmt.

Naja, das war jetzt alles sehr OT, aber ihr habt damit angefangen :D :D :D!

Noch was zum Thema: wenn du so jemanden findest, dann ist es super und ich freu mich für dich! Die Suche wird bestimmt nicht einfach, aber probieren kannst du es ja mal. Leute, die ihr Pferd zur Verfügung stellen und trotzdem die Kosten übernehmen, gibt es immer mal wieder. Ich kenne selbst ein Mädel, das sich um genau so ein Pferd alleine kümmert.
Wenn sich nichts findet, dann schau doch nach einer günstigen RB. Ist immer noch besser als gar nichts oder wäre ganz mit dem Reiten aufhören für dich ernsthaft eine Alternative :binzel:???
 
S

Speedy88

Beiträge
538
Reaktionen
0
neee nicht wirklich..beu uns im odenwald gibs es oft pferde die man kostenlos reiten undpflegen darf..ich suche halt auch jemand der es auf den hof zu mir stellt...da wird das ganze schon schwiriger..aber ich geb nicht auf.

also meine stute hat zwar schmerzen, aber nur wenn sie geritten wird.

so kann sie problemlos laufen und ihr leben genießen!

LG speedy
 
shaniasheart

shaniasheart

Beiträge
636
Reaktionen
0
Muß Sabine mal wieder zustimmen :smile:

Mein Elan hatte Schulterprobleme (vermutlich auch Arthrose oder Rheuma oder ähnliches) seit er ca. 22 war. Aber nur, wenn ich ihn mit Sattel geritten habe - also hab ich ihn seit der Zeit OHNE geritten (er war ein 170 cm großer Hannoveraner...).

Vor drei Jahren war mal ein Amtstierarzt da, weil irgendein Experte die Pferde im Paddock gesehen hatte und meinte, die seien ja so mager (es war Frühjahr, Pferde im Fellwechsel und Elan mittlerweile fast 26 Jahre). Der war nun morgens im Stall und hat zufällig gesehen, wie Elan versuchte, aufzustehen - was bei so alten Pferden naturgemäß (zumindest bei Elan - aber schon seit ich ihn mit 16 Jahren kennengelernt habe) mit etwas mehr Aufwand (sprich Gestöhne und Anstrengung) verbunden ist.

Daraufhin meinte er später am Telefon zu mir, ich sollte das Pferd doch besser einschläfern lassen, der hätte ja Arthrose auf allen vier Beinen (Diagnose vom Blick über die Boxwand) und könne kaum noch stehen. Meine TÄ hat sich schlappgelacht und meinte, dann müsse man erstmal durch die Altersheime gehen und da auch jeden einschläfern, der nicht innerhalb von 60 Sekunden aus dem Bett ist (natürlich NICHT ernst gemeint!).

Elan hat noch drei Jahre sein Leben genossen und war ein sehr glückliches und zufriedenes Pferd. Er hatte halt Probleme, wenn er mal lag, wieder hochzukommen und im Winter immer mal ein paar Zipperlein, ansonsten ging's aber prima. Ansonsten stimme ich da dann auch Annika zu, wenn's nur noch Schmerzen gibt, dann muß man umdenken (wie halt dann bei uns Anfang des Jahres).


Aber zurück zum Thema:

Speedy, warum gibt's Du nicht ne Anzeige in einem Anzeigenblatt auf oder guckst mal selbst rein? Bei uns stehen öfter so Anzeigen drin, daß jemand ne RB sucht...
 
S

Speedy88

Beiträge
538
Reaktionen
0
ja das habe ich schon gemacht!

ich berichte euch dann ob ich was gefunden habe!

aber wie gesagt, sie läuft laut TA schmerzfrei wenn sie nicht geritten wird!
das ist auch gut so.so kann sie noch ein paar schöne jahre haben.

LG speedy
 
A

Annika

Gast
Leute, ich wollte damit nur ausdrücken, dass ich niemals ein Pferd leiden lassen wollte. Ich hatte bisher noch keine Erfahrung mit Arthorse, hab nur leider nur so wenig mitbekommen, dass sehr viele Pferde schmerzen haben. Starke Schmerzen. Und das ist meine Meinung. Und wenn ich das sag ist das schon sehr heftig, denn ich liebe meine Tiere, und ohne Grund würde ich die sicher nicht einschläfern lassen.
 
S

Speedy88

Beiträge
538
Reaktionen
0
sooo hab jetzt durch ,für mich, nicht so schönen fall ein pferd gefunden, was ich als pflegepferd/ reitbeteiligung bekomme.

ein mann auf unserem hof dem ein 5 jähriger camaque (weiß leider nicht wie man es schreibt) wallach.
dieser mann mit dem ich mich immer gut verstanden hab, und der so die jugend auf dem hof unterstützt hat, hat jetzt krebs bekommen.
muss jetzt in behandlung.
und darf ein jahr kein sport machen usw.
ich rede jetzt die nächsten tage nochmal mit ihm um alles abzuklären.

er hat auch nix dagegen wenn ich mit ihm distanz reite, da er sehr lauffreudig und so wieso sehr stämmig ist.

er möchte auch das ich ihm noch bissel was beibring.
er selber hatte noch nie reitstunden und hat sich das reiten im urlaub und auf seinem pferd selber beigebracht.
kann ihn aber nicht sonderlich gut ausbilden.

für mich ist es natürlich gut,das ich ejtzt wieder ein pferd habe, aber der mann tut mir richtig arg leid :-(

LG speedy
 
Thema:

Suche neuen Kumpel

Suche neuen Kumpel - Ähnliche Themen

  • Suche dringend neue(n) Reitlehrer(in)

    Suche dringend neue(n) Reitlehrer(in): Hallo. Ich komme aus Erkelenz (Kreis Heinsberg.) In unserem Stall un Katzem suchen wir ganz dringend eine(n) neuen Reitlehrer(in.) NUR DRESSUR...
  • Suche für mein Pferd eine Reitbeteiligung (Kreis Neuss)

    Suche für mein Pferd eine Reitbeteiligung (Kreis Neuss): Hallo Zusammen, ich suche für mein Pferd absofort eine Reitbeteiligung für mind. 3x die Woche in Neuss Grevenbroich. Pacero ist 10jahre alt...
  • Suche Westernreitstall

    Suche Westernreitstall: Hi ihr Lieben! Dies geht eigentlich eher an die Westernfraktion hier. Und zwar suche ich schon seit längerem einen Westernreitstall in oder um...
  • suche nach dem richtigen reiterhof!-evt fündig-eure Meinung!

    suche nach dem richtigen reiterhof!-evt fündig-eure Meinung!: hallo... hab mal ein bisschen durchgeschaut aber net wirklich was passendes zu Österreich/Oberöstereich gefunden! und zwar war ich 3 jahre reiten...
  • [SUCHE] Reiten für Kinder Nähe Gießen (PLZ 35)

    [SUCHE] Reiten für Kinder Nähe Gießen (PLZ 35): Hallo zusammen! Kennt zufällig jmd von euch in der Nähe von Gießen, Linden, Langgöns, Rechtenbach etc einen Reiterhof/Ponyhof, der Reitunterricht...
  • Ähnliche Themen
  • Suche dringend neue(n) Reitlehrer(in)

    Suche dringend neue(n) Reitlehrer(in): Hallo. Ich komme aus Erkelenz (Kreis Heinsberg.) In unserem Stall un Katzem suchen wir ganz dringend eine(n) neuen Reitlehrer(in.) NUR DRESSUR...
  • Suche für mein Pferd eine Reitbeteiligung (Kreis Neuss)

    Suche für mein Pferd eine Reitbeteiligung (Kreis Neuss): Hallo Zusammen, ich suche für mein Pferd absofort eine Reitbeteiligung für mind. 3x die Woche in Neuss Grevenbroich. Pacero ist 10jahre alt...
  • Suche Westernreitstall

    Suche Westernreitstall: Hi ihr Lieben! Dies geht eigentlich eher an die Westernfraktion hier. Und zwar suche ich schon seit längerem einen Westernreitstall in oder um...
  • suche nach dem richtigen reiterhof!-evt fündig-eure Meinung!

    suche nach dem richtigen reiterhof!-evt fündig-eure Meinung!: hallo... hab mal ein bisschen durchgeschaut aber net wirklich was passendes zu Österreich/Oberöstereich gefunden! und zwar war ich 3 jahre reiten...
  • [SUCHE] Reiten für Kinder Nähe Gießen (PLZ 35)

    [SUCHE] Reiten für Kinder Nähe Gießen (PLZ 35): Hallo zusammen! Kennt zufällig jmd von euch in der Nähe von Gießen, Linden, Langgöns, Rechtenbach etc einen Reiterhof/Ponyhof, der Reitunterricht...