Was für eine Krankheit könnte das sein?

Diskutiere Was für eine Krankheit könnte das sein? im Krankheiten Forum im Bereich Mäuse; Hallo! Meine Maus Roseanne hat in letzter Zeit ziemlich abgenommen, wobei ich das zuerst nicht als besonders empfand, sondern eher dachte "Wie...
Icy1

Icy1

Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo!
Meine Maus Roseanne hat in letzter Zeit ziemlich abgenommen, wobei ich das zuerst nicht als besonders empfand, sondern eher dachte "Wie schön, sie wird wieder normal" weil sie eher einem zu klein geratenen fetten Hamster mit Schwanz glich, als einer Maus. [Sie war die einzige Maus, die so rund war...rot] Als ich heute in den Käfig geschaut habe, fand ich aber, dass sie doch ziemlich dünn aussieht, obwohl sie frisst. Außerdem läuft sie seit gestern mit gekrümmten Rücken durch den Käfig. Sieht irgendwie aus, als wäre sie so seltsam zusammengeschoben [sorry, ich weiß nicht, wie ich es sonst beschreiben soll.]. Vor drei Tagen hatte sie das schonmal, aber da war es ca. eine Stunde später schon wieder weg, also habe ich gedacht, dass ich das erstmal weiter beobachte.
Außerdem hört es sich, wenn man mit dem Ohr näher an sie rangeht, so an, als würde sie in ihrem Innern "rascheln" [kennt ihr das Geräusch, das entsteht, wenn man sich die Hände reibt?]
Ich weiß, dass ich mich wohl ziemlich schnell zum Tierarzt begeben sollte und ihr mir auch nicht sicher sagen könnt, was es ist,aber ich wäre, wenn das überhaupt möglich ist, schon gerne darauf vorbereitet, was der Tierarzt mir sagen könnte, wenn ich da hingehe.

Hoffe, ihr könnt mir ein paar Hinweise geben.
LG
Icy
 
11.01.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was für eine Krankheit könnte das sein? . Dort wird jeder fündig!
S

Sirius

Gast
Hat sie früher schon einmal laute Atemgeräusche gehabt? Schnattern oder so?
Vielleicht ist es Myko oder eine andere Lungenerkrankung. Meine Maus hat auch einmal Atemgeräusche gehabt und der Tierarzt hat auf Lungentumor getippt. Wäre natürlich nicht schön, wenn es das wäre.
Bin aber auch kein Experte :-(
Sirius
 
Icy1

Icy1

Beiträge
22
Reaktionen
0
Sie hat zwischendurch mal ein paar Geräusche gemacht, die aber höchstens mal 5 Sekunden angehalten haben, habe es aber nie auf eine Krankheit bezogen, weil sie total gesund [abgesehen von ihrer Breite] aussah...
 
J

JaniLane

Gast
Hi Icy,

niest sie auch ab und an? Wie du es beschreibst, könnte es das von Sirius genannte Schnattern sein und die auslösende Mycoplasmose sein. Aber bitte jetzt keine Panik kriegen, Myco bzw. deren Sekundärerkrankung ist mit AB gut behandelbar. Bitte dein Mausi auch nicht von der Gruppe trennen. Einsamkeit kann sie jetzt am wenigsten gebrauchen und den Erreger tragen sowieso die meisten unserer Mäuse bei sich. Es liegt nur am Immunsystem, ob eine Sekundärerkrankung ausbricht oder nicht.

Wenn sie plötzlich einen Buckel hat, ist das auf jeden Fall ein Anzeichen dafür, dass irgendetwas nicht stimmt und sie sich nicht so gut fühlt.

Die rasche Gewichtsabnahme macht mir ein wenig Sorgen :-(

Hast denn einen mäuseerfahrenen TA an der Hand? Du solltest sie einem vorstellen, damit sie je nach Diagnose die entsprechenden Medikamente bekommt.

Alles Gute für die Kleine,
Jani
 
Icy1

Icy1

Beiträge
22
Reaktionen
0
Mäuseerfahrener Tierarzt? Nicht wirklich. Das ist nämlich mein nächstes Problem. Bin gerade ein wenig am Telefonieren und bisher haben sie alle gleich zugegeben, dass Mäuse nicht zu ihren täglichen Patienten gehören... :-(
Muss vielleicht mal schauen, ob es einen im "unteren" Teil von Berlin gibt, der Ahnung hat. Hier um Frohnau rum, scheinen sie sie jedenfalls nicht zu haben. Oder ich habe noch nicht den richtigen gefunden...

Da sie trotz Gewichtsabnahme, die anfangs relativ langsam vonstatten ging, noch mobil und fit schien, habe ich nicht an eine Krankheit gedacht, aber als das mit ihrem Watschelgang [der mit dem gekrümmten Rücken zusammenhängt] anfing, wurde ich wohl eines Besseren belehrt...

So ein Mist! Wie man es macht, macht man es falsch.


LG
Icy
 
J

JaniLane

Gast
Du kommst aus Berlin? Da muss es auf jeden Fall mindestens einen mäuseerfahrenen TA geben. Schick doch mal eine PN an Ingeli, sie hat eine Liste und wird dir sicher einen durchgeben können.

Watschelgang kann auch zu den Begleiterscheinungen von Myko gehören.
Es gibt hier einen Thread Myco Diseration oder so ähnlich. Er wurde von Ingeli verfaßt und erläutert bestens Myco, ihre Sekundärerkrankungen etc.

Gute Besserung für das Mausi und wie gesagt, falls es Myco ist, ist es gut behandelbar.

Wie alt ist sie denn eigentlich?

Grüße,
Jani
 
H

Hoppelchen

Gast
hi, ich stöbere gerade das forum durch und bin auf deinen gestoßen. ich hoffe ich kann helfen. ich habe zwar keine maus aber dafür 2 ratten. meine alte dame
hatte damals das problem mit dem dünner werden. und sie wurde wirklich sehr dünn bis man nur noch haut und knochen sah. das komische war, sie hat gefressen und mit den anderen ganz normal gespielt und war trotzalledem immer noch zurtraulich. sie hat mir trotzdem nicht gefallen und somit bin ich mit ihr zum ta. wir haben sie röngen lassen und es würde festgestellt das sie viele kleine tumore im leib hatte, die sämtlichen organe angefallen hatten.
ich hoffe das das bei deiner kleinen maus nicht so ist.
ich würde dir gerne etwas aufmuntern, aber darin bin ich nicht so gut, weil ich weis wie es dir geht.
egal wie klein oder gross, dick oder dünn ein tier ist, man liebt es trotzdem und würde am liebsten nie loslassen wollen.

liebe grüße jenny
 
S

Sirius

Gast
Hallo,

bei meiner Myko-Maus hat das Schnattern am Anfang auch nur ein paar Sekunden gedauert und ist für Tage wieder ganz verschwunden.
Und vom Verhalten her hat sie sich auch nicht verändert und war aktiv wie bisher.
Wie sieht denn ihre Nase aus? Putzt sie sich viel? Ist sie verkrustet?
Vielleicht hat das ganze ja auch eine organische Ursache!
Hoffe, daß es nichts schlimmes ist!
Sirius

PS: falls du eine Rotlich-Lampe hast: es schadet nie, wenn kranke Mäuse diese Wärme bekommen, gerade bei Atemwegserkrankungen!
 
Icy1

Icy1

Beiträge
22
Reaktionen
0
@JaniLane: Werde Ingeli dann mal eine PM schicken... Roseanne ist jetzt gerade mal 11 Monate alt und meiner Meinung nach ist das selbst für eine Maus nicht gerade viel...

@Hoppelchen: Wenn sie zumindest "steinalt" wäre. Dann finde ich es zwar nciht leicht, aber doch ein wenig einfacher, weil man zwar unheimlich an dem Tier hängt, aber auch weiß, dass es ein gutes, schönes ud langes Leben hatte, aber so...

@die Nase sieht völlig noprmal aus und putzen tut sich sich auch nur wie die anderen. Am Köpfchen oben schient mir das Fell ein weng "durchsichtiger" geworden zu sein...

Danke erstmal für eure Antworten...
LG
Icy
 
I

ingeli

Gast
ohje das hört sich gar nicht gut an, bei einem so schnellen gewichtsverlust ist meist was ärgeres im gange ...
das rascheln kann auch schlimmtenfalls bedeuten das sie wasser in der lunge hat
aber wollen wir mal nicht den teufel an die wand malen
wo in berlin wohnst du denn ?
schreib das bitte mit in d ie PM wir haben hier 3 mehr als geniale mäuseärzte in berlin
lg inge
 
Icy1

Icy1

Beiträge
22
Reaktionen
0
Okay, war eben nochmal nachsehen, als sie draußen war und mittlerweile hört man auch, dass etwas nicht stimmt. Sie niest und "knattert" leise.
 
J

JaniLane

Gast
Hi Icy,

hoffe mal, Ingeli konnte einen Doc für dich finden und du kannst heute einen aufsuchen.

11 Monate ist kein Mäusealter :-(
Ich wünsch der Kleinen ganz arg gute Besserung und hoffe, dass ihr rasch geholfen werden kann.

Liebe Grüße,
Jani
 
Icy1

Icy1

Beiträge
22
Reaktionen
0
Hab mich schon mit Ingeli in Verbindung gesetzt und Antwort erhalten. War heute noch nicht, weil ich eben erst aus der Schule komme.

Im Moment gehen zwar die Geräusche einigermaßen, aber mit der Atmung scheint was nicht in Ordnung zu sein... :-(

Icy
 
J

JaniLane

Gast
Auch wenn die Geräusche mal schwächer sind, die Erkrankung ist da. Wahrscheinlich merkst du, dass sie sehr schnell und flach atmet (Flankenatmung) richtig?

Ich hoffe, dass die Kleine schnell Antibiotikum bekommt. Bei dem von Ingeli ausgesuchten Arzt, ist sie in guten Händen.

Grüße,
Jani
 
Icy1

Icy1

Beiträge
22
Reaktionen
0
Habe das mit den Geräuschen auch nicht darauf bezogen, dass sie eine plötzliche Wunderheilung genossen hat [auch wenn es für sie(und auch für mich) sehr schön wäre], sondern eher darauf, das es sich nicht mehr so arg gemein anhört wie gestern Nacht, als ich einmal aufgewacht bin...

Ja, das meine ich bei der Atmung. Sieht echt schlimm aus.
 
J

JaniLane

Gast
Ja, das hab ich schon verstanden :binzel:

Kannst morgen mit ihr hingehen?

Grüße,
Jani
 
minceta

minceta

Beiträge
1.117
Reaktionen
0
Hallöchen, meine Maus hat auch dieses Knatternde Atmen und häufige Niesen. nebenbei kratzt und putzt sie sich ständig. Heute kam die Inge mit Batryl vorbei. Das ist ein Antibiotikum. Hoffe nun, dass es schnell anschlägt.

An deine Maus alles Gute.

So schlimm sah mein Kleiner übrigens gestern abend aus. Wenn es deiner Maus auch so schlecht geht, solltest du schnellstens handeln
 
Thema:

Was für eine Krankheit könnte das sein?

Was für eine Krankheit könnte das sein? - Ähnliche Themen

  • Grund für tränende Augen

    Grund für tränende Augen: Hallöchen.. Ich habe vor längerer Zeit mal einen Beitrag geschrieben, in dem es sich um meinen Albinokastraten handelte. Seine Augen (vor allem...
  • hallo was hat mein knöpfchen und ist es lebensgefährlich für sie??!

    hallo was hat mein knöpfchen und ist es lebensgefährlich für sie??!: :-( hallo als ich heute meine knöpfchen aus ihrem käfig genommen habe um es zu streicheln entdeckte ich bei ihr am hals vor den vorderpfödchen...
  • Badeschüssel für Farbis ?

    Badeschüssel für Farbis ?: huhu ihr hab grad aufm dachboden ne alte tonschüssel gefunden, die meine degus damals als sandkasten genommen hatten und hab mich gefragt, ob...
  • Für Tiere giftige Pflanzen

    Für Tiere giftige Pflanzen: Hallo an Alle :smile: habe ausführliche Seiten über Giftpflanzen mit guter Suchfunktion gefunden , dort kann man Tierarten z.b eingeben oder...
  • Tierarzt für Kastration

    Tierarzt für Kastration: Hallo ihr wer kann mir einen Tierarzt der auf kleintiere und vorallem Mäuse spezialisiert ist im Raum Esslingen empfehlen? Suche einen super...
  • Tierarzt für Kastration - Ähnliche Themen

  • Grund für tränende Augen

    Grund für tränende Augen: Hallöchen.. Ich habe vor längerer Zeit mal einen Beitrag geschrieben, in dem es sich um meinen Albinokastraten handelte. Seine Augen (vor allem...
  • hallo was hat mein knöpfchen und ist es lebensgefährlich für sie??!

    hallo was hat mein knöpfchen und ist es lebensgefährlich für sie??!: :-( hallo als ich heute meine knöpfchen aus ihrem käfig genommen habe um es zu streicheln entdeckte ich bei ihr am hals vor den vorderpfödchen...
  • Badeschüssel für Farbis ?

    Badeschüssel für Farbis ?: huhu ihr hab grad aufm dachboden ne alte tonschüssel gefunden, die meine degus damals als sandkasten genommen hatten und hab mich gefragt, ob...
  • Für Tiere giftige Pflanzen

    Für Tiere giftige Pflanzen: Hallo an Alle :smile: habe ausführliche Seiten über Giftpflanzen mit guter Suchfunktion gefunden , dort kann man Tierarten z.b eingeben oder...
  • Tierarzt für Kastration

    Tierarzt für Kastration: Hallo ihr wer kann mir einen Tierarzt der auf kleintiere und vorallem Mäuse spezialisiert ist im Raum Esslingen empfehlen? Suche einen super...