Sitze auf heissen Kohlen Tragend oder nicht?

Diskutiere Sitze auf heissen Kohlen Tragend oder nicht? im Trächtige Hunde Forum im Bereich Hundezucht und Nachwuchs; Ersteinmal ein großes Hallo in die Runde. Ich habe mich hier ganz frisch angemeldet.:) Also ich habe meinen A-Wurf lange geplant,seit gut 3...
J

jeanny0409

Beiträge
16
Reaktionen
0
Ersteinmal ein großes Hallo in die Runde.

Ich habe mich hier ganz frisch angemeldet.:)

Also ich habe meinen A-Wurf lange geplant,seit gut 3 Jahren habe ich mich informiert,
Seminare gemacht HD Untersuchungen,Augen, Körung
und halt alles was dazu gehört.;)

Endlich war es dann soweit, meine Hündin wurde läufig.
Sie wurde am 03.10. gedeckt.
Danach hat sie ihn nicht mehr ran gelassen und davor auch nicht.

Nun gut, da es mein A-Wurf ist natürlich auf alles geachtet, Hündin hat gut 400g zugenommen Bauchumfang hat sich auch vergrößert, Gesäugeleiste tritt deutlich etwas raus.

Guter Hoffnung zum US gefahren,
die TÄ konnte gleich am Anfang eine Fruchtblase sehen, und dann nix mehr.
Die eine hat sie auch nicht mehr wieder gefunden?

Tasten wollte sie nicht da würde sie sich nicht so gut mit auskennen.

Sie meinte daraufhin eher nicht trächtig oder nur ein Welpe.

O.k. damit hatte ich nicht gerechnet.

Jetzt hat mir eine Züchterkollegin angeboten morgen nochmal vorbei zu kommen und zu tasten ( sie hat da jahrelange Erfahrung)

Was würdet ihr davon halten?
Bin jetzt echt unsicher, Zuchtwart sagt nur,wart mal 2 Wochen.

Möchte aber natürlich auch die Wurfbox aufstellen ect.

Was meint ihr?
 
30.10.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sitze auf heissen Kohlen Tragend oder nicht? . Dort wird jeder fündig!
alina02

alina02

Beiträge
760
Reaktionen
0
Sie könnte scheinträchtig sein... Geht in 1 - 2 Wochen nochmal zum TA zum abtasten. Wenn davor iwas passieren sollte müsst ihr natürlich sofort hin.
 
J

jeanny0409

Beiträge
16
Reaktionen
0
So melde mich mal wieder.
Gestern war Züchterkollegin da und hat die Süße abgetastet.

2 konnte sie finden:)
Na wenns wenigstens 2 werden bin ich doch schon zufrieden, wäre zwar ein sehr kleiner Wurf aber vielleicht haben sich ja noch welche versteckt.
Und als A-Wurf müssen es auch nicht unbedingt gleich 10 sein;)
 
alina02

alina02

Beiträge
760
Reaktionen
0
Na dann drücken wir hier Pfoten und daumen :)
 
J

jeanny0409

Beiträge
16
Reaktionen
0
Na dann drücken wir hier Pfoten und daumen :)

Vielen lieben Dank,
ja beim ersten mal ist man soo aufgeregt.

Heute hat Madame das Futter stehen lassen und liegt fast nur im Körbchen, villeicht bekomme ich sie nachher mit etwas Frischkäse rausgelockt, den liebt sie:D

P.S.
Meint ihr ich sollte ihr schon Welpenfutter anbieten, oder besser noch warten?
 
Zuletzt bearbeitet:
alina02

alina02

Beiträge
760
Reaktionen
0
Ab dem 40. Tag nach dem Deckakt sollte man welpenfutter geben, das es energiereicher ist.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Umso weiter die Schwangerschaft ist, umso mehr kann man dann auch erkennen.
Hat der TA keinen Ultraschall gemacht? Da sollten ja Follikel zu erkennen sein. Manche lassen auch röntgen.

Ich denke, eine Wurfkiste ist schnell aufgebaut, wenn man es dann genau weiß. Aber das sie scheinbar tragend ist, scheint ja klar zu sein. Also wirst Du sie eh aufbauen müssen.
Und egal wie viele es werden: auf das Mutter und die Lütten gesund sind. Sowas finde ich immer sehr aufregend.

Welpenfutter für die Hündin? Ich kenne da nur Spezialfutter für die trächtige/säugende Hündin.
Was wurde denn in den Seminaren dazu erklärt? Was raten andere Züchter/der TA? Können die gezielter helfen?
 
J

jeanny0409

Beiträge
16
Reaktionen
0
Also U-Schall haben wir machen lassen,siehe oben, mit wenig aussagekräftigem Ergebniss.

Da fand ich das tasten schon aufschlussreicher.


Vorhin hat sie doch etwas gefressen und gleich danach mir ihr Futter vor die Füsse gek...:(


Auf dem Seminar hieß es ab der 5. Woche entweder Welpenfutter oder halt ein Reproducion.
Dachte halt nur wenn sie eh wenig frisst, obs dann nicht gehaltvoller sein sollte.


Werde es gleich aber erstmal mit gekochtem Hühnchen und Reis versuchen.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Im Moment geht hier ein Virus um. In der Praxis kamen diese Woche 12 Hunde mit Erbrechen bis Blut kam und Durchfall, wollten auch nichts essen. Einige mußten an die Infusion. Passe auch gerade auf, das der Hundekontakt dann mal weniger ist. Sowas braucht ja keiner.

Sorry, dann habe ich das mit dem Ultraschall überlesen. Weiß als, was US heißt.........^^Ich kenne noch den Bluttest. Aber eigentlich kannst Du nur abwarten.

Frage doch mal @Andra, die hatte auch schon einen Wurf, was sie ab wann an Futter gab.
 
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.679
Reaktionen
0
Ich züchte seit über 40 Jahren.
Extra Welpenfutter bekommen meine Hündinnen nie.

Dazu muss ich sagen, dass ich barfe. Es gibt dann ab der 6. Woche etwas mehr Fleisch, rohes Eigelb auch öfter, Hagebuttenpulver und während der gesamten Trächtigkeit Himbeerblätter. Ich gewöhne sie langsam an Milch mit Honig.
Kefir bekommen sie sowieso immer und dann auch abwechselnd Quark und andere Milchprodukte.

Es gibt auch Hündinnen, die während der Trächtigkeit sehr mäkelig fressen. Dann bekommen sie eben das, was schmeckt.

LG Uta
 
J

jeanny0409

Beiträge
16
Reaktionen
0
Super danke dir :)

Sie bekam die letzten 2 Wochen ihr normales Futter aber auch immer mit etwas Milchprodukten, Ei gebe ich ihr auch 2-3 mal die Woche.

Da hat sie heute den ganzen Tag nichts gefressen und klaute sich eben rohes Hähnchen vom Tisch das ich grade würzen wollte, macht sie sonst nicht, naja hat hoffentlich geschmeckt8)
 
J

jeanny0409

Beiträge
16
Reaktionen
0
So melde mich mal wieder.
Meiner kleinen Kugelschnecke geht es gut.:D

Kugelschnecke deshalb weil sie in der letzten Woche fast 1kg zugelegt hat.
Außerdem wird der Bauch doch allmählich rund.

Habe sie heute mal gewogen.

Wir fahren nächste Woche nochmal zum TA um zu schauen dass da nicht wirklich nur 1 Welpe drin ist( war ja nur einer auf dem US zu sehen), aber bei der Zunahme müsste schon ein riesen Welpe drin sein;)

Denke also eher dass es ein normaler Wurf wird.
Trotzdem bin ich ein wenig nervös, wäre natürlich für nen ersten Wurf wirklich blöd mit nur einem Welpen,dass meine ich vor allem für die Hündin.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Ich drücke einfach feste die Daumen, das alles gut geht! Und berichte bitte ruhig weiter.
 
M

Mobby

Beiträge
1.271
Reaktionen
0
......Wir fahren nächste Woche nochmal zum TA um zu schauen dass da nicht wirklich nur 1 Welpe drin ist( war ja nur einer auf dem US zu sehen), aber bei der Zunahme müsste schon ein riesen Welpe drin sein;).....
Genau das ist aber das Problem, wenn es wirklich nur ein Welpe ist, wird er so groß sein, das er kaum auf natürlichen Wege zu Welt kommen kann. Einlingswürfe kommen fast immer per Kaiserschnitt zur Welt

Ich drücke die Daumen, das es mehr sind
 
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.679
Reaktionen
0
Ich kenne es von vielen Züchtern, dass es meistens mehr Welpen sind als im US gesehen wurden.
Wahrscheinlich kannst Du mit einem ganz normalen Wurf rechnen.

1 kg Zunahme ist schon eine ganze Menge. Du musst aber bedenken, dass das Fruchtwasser auch sein Gewicht hat. Und das kann sehr unterschiedlich sein in der Menge, auch bei Würfen der gleichen Hündin.

Berichte bitte weiter. Das ist immer spannend.

LG Uta
 
J

jeanny0409

Beiträge
16
Reaktionen
0
Donnerstag geht's wieder zum TA :)

Die Süße schläft jetzt sehr viel, kommt morgens auch schwer in die Gänge (sonst wurde ich immer morgens als erstes überschwenglich begrüßt ) da liegt sie lieber noch nen halbes Stündchen und döst;)

Fressen tut sie dafür wieder ordentlich nach ein paar mäkeligen Tagen an denen sie auch ab und an gebrochen hat.
Bekommt immer Joghurt oder Frischkäse unters Futter.

Morgen kommen noch ein paar Sachen für sie und die Welpen an, neben sinnvollen Dingen konnte ich ja nicht an mich halten einen Plüschschneemann mit zu bestellen,
da sie ja passend zur Vorweihnachtszeit geboren werden:D
Für die ersten Fotos bestimmt ganz nett.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Ich selber hatte ja noch nie einen Wurf, habe aber schon was mitbekommen. Ist es wirklich so, das die Hündin sich so verändert?
Wenn Decktag am 03.10. war, wäre die Geburt so in ca. 63 Tagen. Die schwangeren Hündinnen die ich kannte, blieben bis zur Geburt im Verhalten unverändert. Das das von Hündin zu Hündin anders sein kann, ja. Aber wenn einer von Euch noch was dazu erzählt, wäre nett.
 
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.679
Reaktionen
0
Die Hündin verändert sich in der Trächtigkeit. Das ist oft ein Gespür ohne dass man konkret sagen könnte, was anders ist.
Dazu kommen dann ein paar äußerliche Anzeichen.

Um den 21. Tag nach dem Decken ist sie mäkelig und frißt nur das Fleisch aus dem Napf, das andere bleibt stehen.
Eine sehr verfressene Hündin zeigt dieses Verhalten nicht, ist dann aber in diesen Tagen mehr müde. Legt sich z.B. im Auto hin, wenn sie sonst sitzt und raus guckt. Mag auch von sich aus nicht viel tun und man sollte sie einfach in Ruhe lassen.
Das ist die Zeit der endgültigen Einnistung in die Gebärmutter und der Umstellung.

Ich messe jede Woche den Brustumfang. Hier zeigt sich zuerst eine Zunahme, im Bauch sieht man noch nichts.
Ab der 7. Woche spürt man dann die Bewegungen und das ist dann die endgültige Bestätigung.

Diese Zeichen können aber am Anfang bei Scheinträchtigkeit genauso sein. Aber da hört die Zunahme ab der 6. Woche auf, sie fällt wieder etwas zusammen.
So war es einmal bei der Hündin meines Vaters. Ich war überzeugt, dass sie nicht aufgenommen hatte.
Dann am 63. Tag eine ganze Nacht Wehen. Gegen Morgen hörten die Wehen auf. Sie hatte keine Welpen.

LG Uta
 
J

jeanny0409

Beiträge
16
Reaktionen
0
Traurige Nachricht von uns:(

Wir waren heute beim US und sie hat wieder nur den einen Welpen gefunden und der scheint sich auf zu lösen;(
(zu klein kein Herzschlag zu finden)

Bin echt traurig und versuche jetzt alles für die nächste Läufigkeit um zu planen.
 
Thema:

Sitze auf heissen Kohlen Tragend oder nicht?