Wer hat Ideen um den kleinen Hund daran zu hindern durch die Katzenklappe zu gehen?

Diskutiere Wer hat Ideen um den kleinen Hund daran zu hindern durch die Katzenklappe zu gehen? im Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde; Hallo liebe Forummitglieder, vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen. Unsere Olga, mittlerweile 5 Monate alt, hat gelernt durch die Katzenklappe zu...
Lupo

Lupo

Beiträge
194
Reaktionen
0
Hallo liebe Forummitglieder,

vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen. Unsere Olga, mittlerweile 5 Monate alt, hat gelernt durch die Katzenklappe zu gehen.
Da ich immer grosse Hunde hatte und dieses Problem nie auf mich zukam, stehe ich gerade wie der Ochs vor dem Berg!
Habt Ihr vielleicht ein paar Ideen? Ich denke über Klapperscheiben nach, damit sie einen Riesenschreck bekommt und nicht mehr durchgeht. Wobei ich mir nicht sicher bin ob sie das sooo beeindrucken wird... mehr fällt mir leider nicht ein.
Was ich mir auf alle Fälle sparen möchte ist, eine neue Katzenklappe und Katzen mit Chiphalsband!


Gruß
Birgit
 
03.09.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Hope

Hope

Beiträge
128
Reaktionen
0
Lupo, die einfachste Lösung wär aber schon eine Chipgsteuerte Katzenklappe. Dabei würde ich aber bei einer Katze kein Halsband nehmen, sondern die Katze chippen lassen.

Meine beiden Streuner sind auch gechipt und registriert. Ist mir persönlich auch sehr wichtig. Falls sie mal abgänig sind, können sie per Chip als mir zugehörig idendifiziert werden. Und durch die chipgsteuerte Katzenklappe können dann auch keine anderen Katzen mehr rein. Für mich sind das alles nur Vorteile.
Noch habe ich nur eine einfache Katzenklappe, aber die chipgsteuerte schon daheim. Ist zwar etwas Aufwand und kostet auch etwas, da wir die Glasscheibe austauschen lassen müssen. Dies ist es mir aber persönlich schon wert.

Bei solchen "Klapperscheiben" etc. hätte ich eher die Befürchtung, das sich die Katzen mehr schrecken und fürchten, als der Hund.

Lg. Michaela
 
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.218
Reaktionen
0
Da fällt mir leider nichts ein, sorry, außer einer Chipgesteuerten Klappe oder die alte Methode: Mensch macht Türe auf und zu und auf und zu. :D
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Schwer, als erstes fällt mir schlauer Frechdachs ein.

In der Wohnung kannst Du ein Schleppe dran machen und jeden Versuch an die Klappe zu gehen verhindern, auch mit einem zeigen, das Du das nicht willst. Nicht gleich Discscheiben, aber ein sofortiges abhalten mit der Schleppe, draufstellen langt und "nein, ab da", ein sofortiges anhalten, bremsen, abwenden mit "super Lob" bestätigen.

Jegliche "Zuwendung" der Klappe als "no go" belegen, freundlich, aber bestimmt. Bist Du jetzt schon zu heftig, kannst Du Dich nicht mehr steigern.
Wenn möglich, mache die Klappe auch mal zu, gerade dann, wenn Du übst, nicht aufpassen kannst, keinen Erfolg haben kann dann auch dazu führen, das sie es läßt.
Klar, das Du dann für die Katzen wieder aufmachen mußt.

Manche ziehen ihrem Hund ein Geschirr an und machen seitlich eine Verbreiterung dran, so das der Hund nicht mehr durchpaßt. keinen Erfolg mehr hat und dann selber aufhört, später auch ohne Geschirr, weil er meint: klappt ja eh nicht mehr.

Problem kann aber immer sein: wenn der Hund es nicht mehr macht, weil er weiß: Schleppe dran, Du bist da....es aber alleine gerne mal wieder versucht.

Besteht die Möglichkeit, es nur noch für die Katzen zugänglich zu machen? verengen? Hier aber das Problem, das sie sich durchzwengt und verletzen, einklemmen könnte!

Ich würde als erstes die Klappe als Tabu belegen, so wie man verbietet, hochspringen oder an Türen zu kratzen.
 
Lupo

Lupo

Beiträge
194
Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Die haben mir sehr geholfen!:)

Mein Entschluss steht fest. Erst einmal werde ich üben mit ihr, wie von Motte vorgeschlagen. Es leuchtet mir ein, das es aufgebaut werden muss bis sie kapiert hat das dies kein Ausgang für sie sein wird! Da liegt ziemlich Arbeit vor mir. Wenn ich es nicht geschafft habe sie zuverlässig davon abzuhalten, kann ich immer noch die Chipgesteuerte Klappe besorgen.

Gruß
Birgit
 
KuNiRider

KuNiRider

Beiträge
495
Reaktionen
8
Üben ist auf jeden Fall wichtig! Die Idee mit dem Erschrecken finde ich aber auch gut, evtl. kannst du ja außen mit dem Wasserschlauch warten:rolleyes:
Wie groß soll sie denn werden? = Bleibt dass ein Problem?
Wie dick sind deine Katzen -> kannst du die Klappe mit zwei kurzen Latten schmäler und niedriger machen?
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Wenn Du unsicher bist, beim Welpen was verkehrt zu machen, eine blöde Verknüpfung langt ja.....kannst Du Dir ja den Ansatz überlegen und posten. Gerne helfen wir Dir dann weiter, das die Katzenklappe doof wird, aber nicht das Verhalten.:D
 
Easy

Easy

Beiträge
2.030
Reaktionen
0
Bei "Katzenklappe für den Hund doof machen" hätte ich Angst, dass das komplett falsch verknüpft wird, und zwar mit der kompletten Tür. Bei Pech und blöder Verknüpfung geht der Hund dann zwar nicht mehr durch die Klappe, auch auch niemals mehr durch die Tür wenn diese normal offen steht und er raus dürfte.

Deswegen würde ich keinesfalls mit negativer Verknüpfung und "Klappe doof machen" arbeiten, sondern mit super Lob und Bestätigung wenn er sich von der Klappte abwendet.
 
Cocker

Cocker

Beiträge
2.709
Reaktionen
5
Diskscheiben und Strafen finde ich nicht gut. Ich würde einfach die Klappe ein paar Tage nur von außen öffnen lassen und die Katzen bei Bedarf rauslassen. Hund gibt irgendwann auf (hoffentlich;)) und die Miezen haben ein paar unbequeme Tage.
Die Idee mit der Sperre finde ich auch gut. Es könnte ein Tunnel sein (gibt es in Kaninchengröße) oder sonst eine Röhre, die für den Hund zu eng ist. Nur aufpassen, dass das Kleinteil nicht stecken bleibt und Panik bekommt.
 
Lupo

Lupo

Beiträge
194
Reaktionen
0
Hallo,

sie benutzt die Katzenklappe nur dann wenn ich im Keller oder in der oberen Wohnung bin. Bin ich da, so geht sie noch nicht einmal in die Richtung der Tür in der sich die Katzenklappe befindet. Ich habe nun erst einmal eine kleinere Klappe in die grosse Klappe getan.
Mein Ansatz war, das sie nicht durchkommt um mir hinterherzurennen. Klar hätte ich auch die Klappe zumachen können. Aber leider habe ich es Zwischendurch vergessen sie für die Katzen wieder zu öffnen.
Leider ist sie aber auch durch dieses kleine Öffnung gekommen und stand Oben vor der Tür.
Evt. passt sie in 2-3 Monaten nicht mehr dadurch.

KuNiRider, sie wird ca. 35 cm gross und bis zu 7,5 kg schwer. Die jetzige grosse Klappe wird auch dann gross genug für sie sein. Und ja, es ist ein Problem weil die besagte Tür ins Treppenhaus geht, und wir von Zeit zu Zeit Gäste im Haus haben. Die Gefahr, das sie hinausläuft zur Strasse, ist zu gross.

Mein neuer Ansatz: ich werde nun wieder nach jedem Verlassen der Wohnung die Katzenklappe dicht machen.
Üben würde ich gern mit ihr. Da sie jedoch nicht durch die Klappe geht wenn ich in der Wohnung bin, fällt mir da keine Übung ein. Ich kann sie nur erwischen wenn ich Draußen bin, eine Übung wäre das allerdings nicht!
Wie soll ich mich verhalten, wenn sie durch die Klappe ist, ich es garnicht gesehen habe weil ich Oben bin, und sie dann Schwanzwedelnd und voller Freude vor mir steht. Wortlos den kleinen Matz zurück in die Wohnung bringen? Ihr ein Spielzeug anbieten und wieder die Wohnung verlassen?

Gruß
Birgit
 
Thema:

Wer hat Ideen um den kleinen Hund daran zu hindern durch die Katzenklappe zu gehen?

Wer hat Ideen um den kleinen Hund daran zu hindern durch die Katzenklappe zu gehen? - Ähnliche Themen

  • Wer kann uns helfen? Unser Hund verhält sich "anders".

    Wer kann uns helfen? Unser Hund verhält sich "anders".: Hallo, ich bin neu hier. Ich hoffe sehr ich finde jemanden, der uns weiterhelfen kann. Unser Hund ist 13,5 Jahre alt. Er ist ein Mischling aus...
  • Hund zeigen, wer Chef ist

    Hund zeigen, wer Chef ist: Hi, ich bin gerade etwas unsicher geworden beim grübeln und brauche mal andere Meinungen. Helo steht zB auf Katzennassfutter. Muss ja...
  • Wer wäscht mir den Kopf...

    Wer wäscht mir den Kopf...: ...oder ist genauso wie ich? Huhu, mein Großer und ich haben da so eine Verbingung. Wir lieben uns einfach und so kann ich es ihm fast nie...
  • ZOS - Wer hat Erfahrungen??

    ZOS - Wer hat Erfahrungen??: Weiß nicht ob das bei Erziehung reinpasst - wenn nicht sorry :rolleyes: Da Momo ja jetzt 2-3 Wochen schonen soll möchte ich sie gerne anders...
  • Wer ist hier noch Rudelführer?

    Wer ist hier noch Rudelführer?: Horridoh liebe Foristi.... nachdem ich einen Thread las über C. Millan oder Milan??? interessiert mich, wer von euch noch an dem...
  • Ähnliche Themen
  • Wer kann uns helfen? Unser Hund verhält sich "anders".

    Wer kann uns helfen? Unser Hund verhält sich "anders".: Hallo, ich bin neu hier. Ich hoffe sehr ich finde jemanden, der uns weiterhelfen kann. Unser Hund ist 13,5 Jahre alt. Er ist ein Mischling aus...
  • Hund zeigen, wer Chef ist

    Hund zeigen, wer Chef ist: Hi, ich bin gerade etwas unsicher geworden beim grübeln und brauche mal andere Meinungen. Helo steht zB auf Katzennassfutter. Muss ja...
  • Wer wäscht mir den Kopf...

    Wer wäscht mir den Kopf...: ...oder ist genauso wie ich? Huhu, mein Großer und ich haben da so eine Verbingung. Wir lieben uns einfach und so kann ich es ihm fast nie...
  • ZOS - Wer hat Erfahrungen??

    ZOS - Wer hat Erfahrungen??: Weiß nicht ob das bei Erziehung reinpasst - wenn nicht sorry :rolleyes: Da Momo ja jetzt 2-3 Wochen schonen soll möchte ich sie gerne anders...
  • Wer ist hier noch Rudelführer?

    Wer ist hier noch Rudelführer?: Horridoh liebe Foristi.... nachdem ich einen Thread las über C. Millan oder Milan??? interessiert mich, wer von euch noch an dem...