Eine neue Ära beginnt

Diskutiere Eine neue Ära beginnt im Jagdhunde Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Oh Gott, wie ich meine Bonny vermisse. Mein erster Hund, Großer Münsterländer, schwarz-weiß. Eigentlich eine Anja von … (Nürnberger Züchter). Ein...
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.244
Reaktionen
0
Oh Gott, wie ich meine Bonny vermisse. Mein erster Hund, Großer Münsterländer, schwarz-weiß. Eigentlich eine Anja von … (Nürnberger Züchter). Ein Scheidungswaise. Von ihr habe ich Hundeerziehung gelernt und was ein Jagdhund ist und braucht …

:)
 
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.711
Reaktionen
0
Ich weiß....., manche Erinnerungen tun mehr weh als andere. Fühl Dich mal gedrückt.

Mir geht es so, wenn ich Bilder von Xanthie angucke.
Jedes Jahr gibt es bei mir einen Hundekalender und die Erinnerung wird immer schmerzhafter. Ich hatte gehofft, dass das nachläßt.

Eine Bekannte in Dresden hat gerade einen Wurf Große Münsterländer und 2 Hündinnen sind noch frei. Morgen ist Wurfabnahme. Ich habe ihr mit Ratschlägen geholfen, da es ihr erster Wurf ist. Liebevoll aufgezogen und gut geprägt.
 
mottine

mottine

Moderator Hunde Forum
Beiträge
48.795
Reaktionen
2.555
Danke für die wieder so tollen Bilder.

Ja, ich kenne das leider auch, es tut immer wieder so schlimm weh.....Rino nun auch 3 Jahre her und sie fehlt, kann´s nicht fassen...….;(

Ja, die Zeit rennt.....erst freut man sich auf den Welpen, dann arbeitet man, stubenrein, Erziehung, Ausbildung etc...….dann freut man sich, das man nun endlich mehr machen kann, weil es nun ein Junghund, dann erwachsen....und ruck-zuck haben sie eine graue Schnute...…..wo ist die Zeit hin?

Deine Bekannte kann sich freuen, das sie Dich als Hilfe hatte/hat!^^
 
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.711
Reaktionen
0
Heute früh war es einfach zauberhaft.

 
mottine

mottine

Moderator Hunde Forum
Beiträge
48.795
Reaktionen
2.555
Wow!
Du hast so tolle Bilder, die gehören in einen Kalender oder auf Postkarten. Traumhaft schön!
 
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.711
Reaktionen
0
So lange habe ich nichts geschrieben.

Cairi ist inzwischen 1 Jahr alt.
Wir waren zum HD-Röntgen und Ureter-Untersuchung. Alles sieht gut aus. Die Auswertung müssen wir natürlich erst noch abwarten, das dauert immer etwas länger.



Bei der Ausbildung haben wir einige Wochen Pause gemacht. Bei dem schlechten Wetter hatte ich oft keine Lust.
Gestern begann es gerade wieder zu schneien und bei heftigem Wind habe ich ein wenig mit Cairi geübt. Nur ein paar Minuten, denn sie war recht unkonzentriert. Aber Ruhe reinbringen ist da wichtig.



Dieses Verhalten hatte einen besonderen Grund. Seit gestern sind Cairi, Zarie und Varis läufig.
Alle am gleichen Tag - das gab's noch nie.

 
Hope

Hope

Beiträge
128
Reaktionen
0
Deine Fotos sind so schön.

Schön, das mit Cairi alles paßt.

Oh, alle drei gleichzeitig läufig.
Klar, das Cairi da nicht ganz so konzentriert bei der Sache ist.
 
mottine

mottine

Moderator Hunde Forum
Beiträge
48.795
Reaktionen
2.555
Habe Euch schon vermißt.

Habe ich aber schon von anderen Züchtern gehört, die nur Mädels haben, das irgendwann alle gleichzeitig läufig waren, ihre Zeiten sich anpaßten. Glaube mal gelesen zu haben, das das von der Natur vorgegeben ist, wenn...ist Milch da für evt. Welpen, die Hündin die nicht wirft ist passend scheinschwanger und kann dann Milch geben.

Kenne ich auch, zu fahrig, nix klappt.....dann nur kleine Übungen die positiv enden. Du machst das eh super! Bei so einem tollen Fraule, können´s ja nur tolle (Jagd) Hunde sein, was die Ausbildung und soziales betrifft.

Drücke auch die Daumen, alles wird super ok sein!
 
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.711
Reaktionen
0
Zur gleichen Zeit läufig waren Varis und Zarie schon immer, aber nie war der Beginn genau am gleichen Tag.
Xanthie hatte einen anderen Zyklus.
Ein befreundeter Züchter hat 2 Hündinnen, die nie zur gleichen Zeit läufig werden.

Unser Kursleiter machte am Sonntag Druck. Das muss bis in 2 Wochen besser sein. Er ist aber kein Züchter und hatte nur Deckrüden.

Mit etwas Druck konnte ich ihr gleich am ersten Tag klarmachen, dass sie nicht 200 m voraus sprinten darf. Nun achtet sie wieder sehr auf den Doppelpfiff.
Beim Apport überlegte sie zu lange, ob sie überhaupt zu mir kommen soll. Heute früh habe ich sie nochmal hart angeredet und dann klappte es blitzschnell. Sie brauchte es, aber auf diese Weise machen wir nicht weiter.

Jetzt wird der Schalter umgelegt und nur mit Freude und viel Lob gearbeitet und zum Schluß gibt es ein Käsebröckchen.
Sie ist ein sehr dominanter Hund und temperamentvoller als meine anderen Hunde. Da meint sie manchmal, dass alles nach ihrem Kopf geht.

 
mottine

mottine

Moderator Hunde Forum
Beiträge
48.795
Reaktionen
2.555
Danke für Deine Infos, meine werden auch nie gleichzeitig läufig.

Kenne ich aber auch, mal muß mal lauter werden, um durchzukommen, aber auch hier gebe ich Dir sofort wieder recht: mal, dann baut man wieder anders/besser auf.

Aber ich muß Dich da doch mal was fragen, wenn hier verkehrt, sage bescheid, frage dann extra woanders!
Doppelpfiff und Rückruf klappt. 200m ist sehr weit, ich rede mal von 50m, die aber schon die harte Grenze sind.

Und von einem Tag an: klappt nicht mehr. Baust Du nochmal auf? Wie? Dann klappt es wieder, aber nicht mehr bei Ablenkung. Hund in der Nähe ja, Hund etwas weiter vorn: rennt los.
Hast immer so gute Tips! Danke.^^
 
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.711
Reaktionen
0
Ja, Mottine, die Entfernung ist so eine Sache. Beim Jagdhund eindeutig anders.

Im April steht die erste Prüfung, die VJP an. Hier will man eine flotte weite Suche mit gutem Bezug zum Führer sehen. Der Hund muss ein angegebenes Gelände weiträumig absuchen, Witterungsstellen anzeigen (Vogelwitterung) und, wenn Wild da ist, dieses durch Vorstehen anzeigen.
Der Führer lenkt den Hund durch Laufen zur Quersuche und da sollte er mind. 100 m vom Führer weg sein und auf Wendepfiff oder einfach, indem der Führer wendet, die Richtung wechseln.

Deshalb lasse ich eine größere Entfernung zu, wenn es das Gelände erlaubt und achte von klein auf, dass er auf Doppelpfiff zurück kommt.
Das hatte in letzter Zeit etwas nachgelassen, z.T. auch durch Erfolgserlebnisse bei weiterer Suche bei meinem Kursleiter.

Je weiter man geht, um so eher hat man Erfolg. So kam es, dass Cairi einen Fuchs und einen Waschbären fangen und abtun konnte. Das ist waidgerechte Jagdausübung, wenn der Jäger nicht zum Schuß kommen kann an Raubwild.

Schon im Sommer hatte ich meine Hunde an Halsbänder mit Piep-Ton gewöhnt. Das erleichtert den Gehorsam, wenn man mit 3 Hunden gleichzeitig unterwegs ist.
Wenn ich mit der Pfeife nur einen Hund meine, lässt der Gehorsam nach. Sie denke dann, das sie das nicht betrifft.

Wenn ich sie einzeln anpiepe, wissen sie wer gemeint ist.

Nachdem ich diese Halsbänder lange nicht benutz habe, habe ich sie jetzt eingesetzt und schon hatte Cairi verstanden.
 
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.711
Reaktionen
0
Heute hatten wir zum ersten Mal richtig anhaltend Sonne und die Hunde haben den Nachmittagsspaziergang richtig genossen.

Wieder einmal wurde mir klar, weshalb es "läufig" heißt. Sie sind gerannt und gerannt.
Noch dauert es ein bisschen, bis ich aufpassen muss, dass nichts passiert :D.







 
mottine

mottine

Moderator Hunde Forum
Beiträge
48.795
Reaktionen
2.555
Ach, die tollen Bilder.:love:
Danke, ok, das Du einen anderen Abstand brauchst, kar. Nur, wenn Deine 100m Grenze nicht mehr eingehalten wird, denke ich, vergleiche ich das grob mal mit meinen 20m, ist das Problem ähnlich.....und dann?
Und ja, reißt mal was ein......man läßt schleifen.....erhält man den inneren Stinkefinger vom Hund.:D
 
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.711
Reaktionen
0
Das war wohl der innere Stinkefinger :D.
6 Wochen kein Hundekurs, auch sonst nicht viel geübt.

Seit Anfang Dezember hatten wir hier keine anhaltende Sonne den ganzen Tag.
Ich glaube mittlerweile, dass es am Donnerstag die Sonne war, über die sich die Hunde so gefreut haben, dass sie völlig auf Durchzug geschaltet haben. Die Läufigkeit mag auch mitspielen.

Seit gestern wieder Nieseregen und dunkle Wolken, also alles wie immer, und alles war wieder gut. Ich habe nicht mal die Pfeife gebraucht.

Die Suche, wie wir sie für die Prüfung brauchen, haben wir 1x im Kurs Anfang Dez. geübt und da war sie bilderbuchmäßig. Sie darf auch weiter als 100m gehen, solange sie trotz Weite und Schnelligkeit auf mich achtet und wendet.
Nur, wenn ich jetzt morgens unterwegs bin, will ich das nicht. Wenn ich andere Spaziergänger sehe, behalte ich sie sowieso in meiner Nähe.

Was wir jetzt intensiv üben, ist der Apport, der bis zu den Herbstprüfungen 100%ig klappen soll.

Im März kommt dann bei höherer Deckung die Suche und das Vorstehen.
Bei uns gibt es ja keine Hasen, Fasane oder Rebhühner, aber in den Prüfungsrevieren schon. Da soll der Hund nicht "guckig" werden, d.h., er soll nicht mit dem Auge suchen, ob da irgend etwas läuft.

Jetzt gibt es nur gelegentlich Vorstehen von Vögeln im Gebüsch.

 
mottine

mottine

Moderator Hunde Forum
Beiträge
48.795
Reaktionen
2.555
Das mußte aber auch wieder alles haarklein erklären! Ich mag Deine Ausbildungsberichte sehr.
Klar wird das alles klappen, da habe ich bei Dir keine Bedenken, aber die Daumen werden immer gedrückt. Herbstprüfung...hört sich noch so weit an, ist aber ruck zuck da...…..
Nochmal die tollen Bilder schauen.:love:
 
KuNiRider

KuNiRider

Beiträge
497
Reaktionen
6
Von unseren beiden Mädels merkt man bei der BC nix von der Läufigkeit - bei Obi2 war sie Läufig und hatte 292P ^^ 8)
dagegen ist die WSH total out of order :rolleyes: -da meint man, man hat einen Hund der keinen einzigen Befehl kennt:(

Echt interessant deine Bereichte aus einer für mich anderen Welt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.711
Reaktionen
0
Interessant ist auch, dass Cairi die Läufigkeit wieder abgebrochen hat.

Am ersten Tag habe ich ganz deutlich einen Tropfen gesehen, auch das Verhalten war entsprechend.
Vielleicht wollte sie mithalten und war doch noch nicht ganz so weit.
Bei Varis und Zarie ist heute der 8. Tag und alles ganz normal, wie es sein soll.

Heute scheint die Sonne und wir hatten eine schöne Morgenrunde.
 
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.711
Reaktionen
0
Lange habe ich nichts geschrieben, heute will ich mal wieder ein paar Bilder zeigen.
Ich hatte mit den Hunden einen wunderschönen Nachmittag bei herrlichem Wetter.

Cairis Läufigkeit wurde durch die THP ein wenig angeschubst und ist nun gerade vorbei. Übernächstes Wochenende ist ihre erste Prüfung.

















 
Hope

Hope

Beiträge
128
Reaktionen
0
Groß ist sie geworden.
Seh schöne Fotos.
Und alles Gute für die Prüfung.
 
Muensterlaender

Muensterlaender

Beiträge
1.711
Reaktionen
0
Nun will ich von unserer Prüfung berichten.
Cairi bestand die VJP mit 71 Pkt. spurlaut. Das ist ein sehr gutes Ergebnis.

Es war sehr kalt am Prüfungstag bei starkem Nordwind.
Die Hasen lagen sehr fest. Auf einer Wiese 3 Stück. Die erste Spurarbeit bekam Cairi und die beiden anderen Hasen blieben liegen und ließen sich von dem vorbei sausenden Hund nicht stören. Durch den starken Wind hörte ich nur 2x den Laut. Eine Richterin hörte ihn 1x und die beiden anderen Richter hatten gar nichts gehört. Die Arbeit war weit und schwer durch verschiedensten Bewuchs, auch über einen Weg mit Spaziergängern mit Hund. Das störte Cairi aber nicht.

Für eine 2. Spurarbeit mussten wir sehr lange suchen und ich hatte den Eindruck, dass die Richter um 12 Uhr gerne Feierabend gemacht hätten.
Aber ich bat um eine 2. Spur zur Bestätigung und dann konnte Cairi nochmal zeigen, was sie kann. Wichtig war auch der Lautnachweis bei der Spurarbeit und der kann nur auf der VJP erbracht werden. Auf weiteren Prüfungen wird die Hasenspur nicht mehr geprüft.

Cairi zeigte zwei 11er-Spuren mit vielen Schwierigkeiten, über verschiedensten Bewuchs und durch Hecken.

Bei der 2. Spur flog 5 m nach dem Ansetzen eine Fasanenhenne vor ihr auf, danach kam ein Brachacker und eine Hecke. Das störte natürlich erst mal ihre Konzentration auf der Spur. Sie wollte dem Fasan hinterher - ein Pfiff und sie drehte um und untersuchte die Stelle, wo er gesessen hatte.

Nun wurde es schwer. Ein Hase war hinter der Hecke nach rechts und einer nach links geflüchtet. Sie musste aus all der Witterung selbständig eine Spur finden und als sie die gefunden hatte, ging es nach links. Am Ende der langen Hecke standen 2 Richter, die den Verlauf mit Fernglas gut beobachten konnten. Sie berichteten, dass Cairi auf einem großen Brachacker die Spur 3x verloren hat, mit hoher Nase wieder gefunden und weiter gearbeitet hat. Das war die 2. große Schwierigkeit bei dieser Arbeit und das schafft nur ein Hund mit viel Spurwillen und Spursicherheit.

Und dann war der Hund so weit weg, dass man ihn gar nicht mehr gesehen hat. Nach einer Weile kam Cairi entlang einer paralell verlaufenden Hecke in ca. 200 m Abstand zurück und jetzt hörte man auch den Laut. Wahrscheinlich ist der Hase dort zurück gekommen (was sie ja gern mal tun), um den 2. Hasen wieder zu finden und nach einer Weile kam dann Cairi aus dieser Richtung zurück.

Ich habe nicht viel davon gesehen, Hauptsache, die Richter konnten es beobachten. "Fernaufklärer" nannten sie Cairi.

Beim Gehorsam wurden so strenge Maßstäbe angesetzt, wie sie eigentlich für eine Anlagenprüfung nicht üblich sind. Die Ansichten der Richter sind halt unterschiedlich und sie bekam nur ein "gut". Das wirkt sich aber nicht aus auf das Gesamtergebnis. Ich bin mit Cairis Gehorsam sehr zufrieden für dieses Alter.

Jetzt werden wir die Ausbildung im Apport fortsetzen. Da hatten wir einige Wochen Pause gemacht. Sie bekam ihre erste Federwildschleppe und hatte nichts vergessen.

 
Thema:

Eine neue Ära beginnt

Eine neue Ära beginnt - Ähnliche Themen

  • Auch bei uns: Eine Neue im Rudel

    Auch bei uns: Eine Neue im Rudel: In der Bilderecke verschwinden die Bilder und es gibt keinen Zusammenhang. Deshalb eröffne ich hier mal einen neuen Thread und will ab und zu von...
  • Neue im Rudel

    Neue im Rudel: ;) seid einer Woche haben wir wieder Zuwachs bekommen. Aischa, natürlich auch ein Deutsch-Drahthaar-Mädel, ist bei uns eingezogen. Wir werden sie...
  • Neue im Rudel - Ähnliche Themen

  • Auch bei uns: Eine Neue im Rudel

    Auch bei uns: Eine Neue im Rudel: In der Bilderecke verschwinden die Bilder und es gibt keinen Zusammenhang. Deshalb eröffne ich hier mal einen neuen Thread und will ab und zu von...
  • Neue im Rudel

    Neue im Rudel: ;) seid einer Woche haben wir wieder Zuwachs bekommen. Aischa, natürlich auch ein Deutsch-Drahthaar-Mädel, ist bei uns eingezogen. Wir werden sie...