Neue Pille für Zecken und Co

Diskutiere Neue Pille für Zecken und Co im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Hunde; hallo hat einer schon Erfahrung mit der neuen Pille gemacht , nur beim Tierarzt erhältlich einen futtern und 4 Monate keine Zecken ... ...
P

pudelrudel

Beiträge
4.071
Reaktionen
0
hallo
hat einer schon Erfahrung mit der neuen Pille gemacht , nur beim Tierarzt erhältlich
einen futtern und 4 Monate keine Zecken ... ?

gruß Bärbel
 
24.05.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Neue Pille für Zecken und Co . Dort wird jeder fündig!
Selkie

Selkie

Beiträge
3.851
Reaktionen
0
Erfahrungen habe ich keine und werde auch keine machen, weil ich das Zeug für ziemlich nutzlos halte:
Flöhe und Zecken müssen am Wirt anheften und mit der Nahrungsaufnahme beginnen, um dem Wirkstoff ausgesetzt zu werden. Die Wirkung beginnt bei Flöhen ( C. felis) innerhalb von 8 Stunden, bei Zecken (I. ricinus) innerhalb von 12 Stunden nach Anhaftung.
(Quelle: Beipackzettel)
In diesem Zeitraum können mögliche Krankheitserreger aus den Zecken längst in den Hund gewandert sein. Welchen Schutz bietet das Medikament also?
Absuchen nach dem Spaziergang erscheint mir da deutlich sicherer.

Meine sehr skeptische Meinung. ;)
 
P

pudelrudel

Beiträge
4.071
Reaktionen
0
Vielen dank für die Aufklärung , dann suche ich weiter hin lieber ab .. 12 Std ist doch wirklich zu spät

Gruß Bärbel
 
mottine

mottine

Beiträge
48.592
Reaktionen
2.660
Stimmt, sagt man ja auch beim Menschen, wenn die Zecke gebissen hat: umso schneller entfernt, umso geringer das Infektionsrisiko.

Borreliose wird in der Regel 8 bis 24 Stunden nach dem Einstich übertragen. Deshalb ist eine schnelle Entfernung so wichtig.
 
Claudia + Co

Claudia + Co

Beiträge
10.902
Reaktionen
0
unsere Schwimm-Physio hat mir erzählt, dass einer ihrer Patienten-Hunde diese Tablette bekommen hat und der ganz komische Nebenwirkungen hatte. und anders als bei allen anderen Mitteln wird man so eine Tablette ja nicht mal eben wieder los.
 
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.218
Reaktionen
0
Auch etwas skeptisch hier, vor allem wegen der Chemie, die involviert ist. Wobei ich zugeben muss, dass ich eine Hündin wegen ihrer Allergien und magischen Anziehungskraft auf Zecken mit einem Soresto Halsband ausgestattet habe, obwohl ich diese Dinger nicht gerne mag. Und zu allem Übel gibt es bei uns Flöhe, die gegen normale Mittel resistent wurden. Und viele gibt's im Süden auch...
 
P

pudelrudel

Beiträge
4.071
Reaktionen
0
also ist das Idealmittel wohl noch nicht entdeckt worden ...
habe bisher immer Frontline genommen ,, mit Flöhe habe ich nicht zu kämpfen ,aber Zecken sind es in diesem Jahr viele
das hilft ja nur noch 1 Monat

Gruß Bärbel
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
In In-vitro-Bioassays beeinflusst eine nachgewiesene Feldresistenz gegen Amidine (Zecke),
Organophosphate (Zecke, Milbe), Cyclodiene (Zecke, Floh, Fliege), macrocyclische Lactone
(Meerlaus), Phenylpyrazole (Zecke, Floh), Benzophenylharnstoffe (Zecke), Pyrethroide (Zecke,
Milbe) and Carbamate (Milbe) Fluranaler nicht.
Das klingt doch interessant... immerhin hat man damit was in der Hinterhand, wenn alle Stricke reißen.

Außerdem - wenn ich mir einen Hund vorstelle mit Hautflächen, die aus welchen Gründen auch immer nicht intakt sind, stellt das eine mögliche Alternative dar.
 
jette

jette

Beiträge
4.918
Reaktionen
0
Erfahrungen habe ich keine und werde auch keine machen, weil ich das Zeug für ziemlich nutzlos halte:

(Quelle: Beipackzettel)
In diesem Zeitraum können mögliche Krankheitserreger aus den Zecken längst in den Hund gewandert sein. Welchen Schutz bietet das Medikament also?
Absuchen nach dem Spaziergang erscheint mir da deutlich sicherer.

Meine sehr skeptische Meinung. ;)
Hast du Daten zu anderen Mitteln?

Für das seresto Halsband gibt der Hersteller 24-48Std bei Zecken an - da sind 12Std. doch wirklich ziemlich gut dagegen ;) - zumal die Übertragung der Bordellen der Zecke eher im unglücklichsten Extremfall nur 12Std. dauert und normalerweise eher um die 24Std. dauert. Bei Babesien, der mE weitaus wichtigeren Erkrankung die Zecken (abhängig vom Ort) übertragen dauert die Übertragung sogar mehr als 24Std.
Bei Advantix und Exspot (Permethrin) findet sich keine Information zu der Dauer. Aber auch der Hinweis, dass Infektionen nicht vollständig ausgeschlossen werden können.

Die Geschichte mit der Flohprophylaxe sehe ich da ähnlich - 8 Std. sind relativ lang, wenn man einen Hund mit einer Flohspeichelallergie hat. Da sollte man vielleicht zu Comfortis greifen, hier sind schon nach 30min mehr als die hälfte der Flöhe tot (hier gibt's eine recht breite Spanne von 4-48Std. bis zur 100%igen Abtötung). Bei Advantage braucht's jedoch auch 12-24Std. für eine vollständige Flohfreiheit.

Insofern die Frage: ist da wirklich ein Unterschied?
Das Advantix und Exspot/ Seresto/ Scalibor haben insofern einen Vorteil, da sie auch rebellierend wirken. Aber wenn eine Zecke erstmal sticht braucht es ebenso lang bis das Biest tot ist.

Eine Tablette macht - wie Hermine schreibt - in einigen Situationen echt Sinn. Hunde die täglich und ausdauernd schwimmen, Familien mit kleinen Kindern wo Halsbänder oder monatliche Spotons unangebracht sind oder eben Hauterkrankungen.
 
Selkie

Selkie

Beiträge
3.851
Reaktionen
0
Hast du Daten zu anderen Mitteln?

Für das seresto Halsband gibt der Hersteller 24-48Std bei Zecken an - da sind 12Std. doch wirklich ziemlich gut dagegen ;)
Oh, danke. Mit den Halsbändern habe ich mich noch gar nicht beschäftigt, die kommen für mich/ meinen Hund erst recht nicht in Frage.
Die behaupten aber dass die Zecken gar nicht anbeißen und lossaugen, sie versprechen also Schutz vor dem Biss selbst. Allerdings waren meine Erfahrungen mit Exspot und Frontline tatsächlich so: Die Zecken steckten dann halt tot im Hund.

Ich ziehe daraus für mich den Schluss, dass die Gifte wohl tatsächlich keinen Schutz vor Infektion bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.218
Reaktionen
0
Ich kann nicht bestätigen, dass Zecken mit Advantix, Frontline und Soresto noch beißen. Sollten sich welche vorher dran befunden haben, die bleiben dann tot stecken. Sophie, der Englische Springer Spaniel, mit der unglaublichen Anziehungskraft auf Flöhe und Zecken ist seit dem Halsband frei von den Plagen, und das ist gut, denn sie ist allergisch auf Floh.

Comfortis ist klasse und leider auch das einzige Mittel neben Soresto, das gegen die resistenten Flöhe im Süden der USA noch wirkt. Grrr.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.592
Reaktionen
2.660
So kenne ich das auch: Spot-on drauf, keine Zecke mehr. Und wenn, ist sie mumifiziert und klitzeklein, also kam nicht zum Trinken.
Sobald ich aber eine Zecke finde, die lebt und "futtert", weiß ich: oh 6-8 Wochen um, muß wieder erneuern.

Also das nie eine Zecke beißt, denke ich, gibt es nicht, denn es wird irgendwann Resistente geben. Fühle mich aber sicherer, als wenn die Hunde nichts drauf hätten.
 
dietutnix74

dietutnix74

Beiträge
5.556
Reaktionen
0
Der Labbi meines Freundes hat die Pille bekommen, da das Scalibor nicht mehr geholfen hat. Wirkt scheinbar gut.

Da sich der Wirkstoff in der Hautfettschicht ausbreitet, bekommt Perro die Pille nicht. Rassebedingt hat er diese Fettschicht nicht. Das ist mir dann nichts.

Nelly hat SErestro und damit 0 Zecken.
 
jette

jette

Beiträge
4.918
Reaktionen
0
Ich ziehe daraus für mich den Schluss, dass die Gifte wohl tatsächlich keinen Schutz vor Infektion bieten.
Den Schluss kannst du für Dich persönlich ziehen, aber nicht verallgemeinert ;)
Einen 100%igen Schutz gibt es nie, auch nicht mit Impfung, auch nicht mit 2 Kondomen :D - aber wenn ein Hund mit Spot On/ Halsband/ Tablette plötzlich nur noch 2 tote, nicht vollgesaugte, festgebissene Zecken hat statt ohne der "Chemie" täglich mehrere - dann denke ich ist der Schutz vor einer Infektion doch ziemlich gut ^^

Wenn man aber ohne die Gifte gegen Zecken und Flöhe (letzteres will ich erstmal sehen ;) ) auskommt ist das für den Hund, dessen Entgiftungsorgane und das eigene Portemonnaie sicher das Beste :thumbup:
 
P

pudelrudel

Beiträge
4.071
Reaktionen
0
hy
komme gerade von meiner Tierärztin und wir haben herzlich gelacht
werden doch den Leuten Bernsteinhalsbänder gegen Zecken und Co . verkauft
okay hat doch schon jeder was von gehört
die Ärtzin war am Wochenende auf einem Seminar dort hat ein Uniprof für Tiermedizin
folgende Geschichte erzählt .. also es wir den Leuten die Halsbänder vekauft , weil ja zur Zeit Zeckenzeit ist .. die kaufen die Bänder .. die Zeckenzeit geht in Wellen ,, also im Frühjahr und Spätherbst ist Hochsaison ,, dann hift das Band angeblich ,, weil ja die Zeckenzahl abnimmt
und dann kommen sie wieder
dann hilft es nicht und dann wird gesagt .. sie sind doch mit ihrem Hund doch mal einkaufen gewesen ,, ja
an eine Kasse vorbei gekommen .. ja und durch den Scanner der Kasse wurde die Wirkung des Bandes aufgehoben ,, da müssen sie nun ein neues kaufen

Mensch es gibt Leute die glauben sowas..

also ob Chemie oder Bio ,, die Zecke wird beisen oder der Hund bekommt einen Krankheit durch die Chemie

das beste Mittel immer nach jeden .. Gassigang absuchen

Gruß Bärbel
 
Selkie

Selkie

Beiträge
3.851
Reaktionen
0
Den Schluss kannst du für Dich persönlich ziehen, aber nicht verallgemeinert ;)
habe ich auch nie getan. ;)
...aber wenn ein Hund mit Spot On/ Halsband/ Tablette plötzlich nur noch 2 tote, nicht vollgesaugte, festgebissene Zecken hat statt ohne der "Chemie" täglich mehrere - dann denke ich ist der Schutz vor einer Infektion doch ziemlich gut ^^
Wenn das so ist, dann drauf mit dem Zeug.
Hier war es andersrum, also nicht drauf mit dem Zeug. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
jette

jette

Beiträge
4.918
Reaktionen
0
Schöner Artikel dtn!
Mir gefällt ja auch die Seite http://www.mittel-gegen-zecken.de sehr gut, da hat man einen Vergleich, der einige Produkte neutral vergleicht und auf wissenschaftliche sowie empirische Daten (Internetforen…) eingeht.

@selkie,
Dein Hund ist halt was besonderes :D
Hast Du denn einen Vergleich mit einem anderen Wirkstoff als Permethrin? Mit Kokosöl bist Du zufrieden (warst Du das?)?
 
Selkie

Selkie

Beiträge
3.851
Reaktionen
0
@selkie,
Dein Hund ist halt was besonderes :D
In der Tat! Mein Hund ist ein medizinisches Wunder (ich hab noch gar nicht erzählt, dass die DCM wieder weg ist, oder? Ist sie aber, zum Erstaunen aller TÄ. Mein Wunderhund. :D )
Hast Du denn einen Vergleich mit einem anderen Wirkstoff als Permethrin? Mit Kokosöl bist Du zufrieden (warst Du das?)?
Permithrin war noch das beste chemische Mittel - mit Exspot hatte Motte nur etwa doppelt so viel Zecken pro Jahr wie ohne. Mit Frontline war es fürchterlich - jeden Tag zog ich tote, aber halbvolle Zecken raus. Und dann habe ich noch die Kombiversion im Advantix versucht, die wirkte genauso wie Exspot.

Mit Kokosöl bin ich immer noch sehr zufrieden - aber ich habe festgestellt, dass es unterschiedliche Qualitäten gibt. Wenn ich konsequent bin und (je nach Bade- und Sandwälz-Belastung) täglich bis alle 3 Tage eincreme ist Motte wirklich zeckenfrei.
Ich kenne aber auch Hunde, bei denen das nicht hilft. Ist eben jeder anders.
 
Thema:

Neue Pille für Zecken und Co

Neue Pille für Zecken und Co - Ähnliche Themen

  • Der neue SDMA Test

    Der neue SDMA Test: Hallo, habe einen 6 Monate alten Labbi, bei dem ein SDMA Wert von 14 festgegstellt wurde. Er deutet auf ein Nierenproblem hin. Es ist ein neuer...
  • 11 Tage nach der letzten Blutung neue Bluttropfen gefunden

    11 Tage nach der letzten Blutung neue Bluttropfen gefunden: Hallo nochmal zusammen, ich hatte es gestern in meinem ersten Thread schon erwähnt, dass ich noch einen zweiten aufmachen werde. Leider habe ich...
  • Impfung nach neuer Empfehlung

    Impfung nach neuer Empfehlung: Hallo zusammen, ich war heute mit Amanda beim TA wegen Tollwutimpfung. Meine TÄ hat mich auf die jährliche Wiederholungsimpfung (ich nenn das...
  • Neues Impfschema

    Neues Impfschema: Impfungen für Welpen und ältere Hunde Impfungen sind notwendig und wichtig, aber nur so viel wie nötig und so wenig wie möglich. Der VDH und...
  • Welpe mit trockener Schnauze

    Welpe mit trockener Schnauze: Hallo :) Ich habe einer Bekannten von mir einen Welpen "besorgt" und die ist jetzt bald 8 Wochen alt. Sie ist jetzt ca. 4 Tage bei ihr und hat...
  • Ähnliche Themen
  • Der neue SDMA Test

    Der neue SDMA Test: Hallo, habe einen 6 Monate alten Labbi, bei dem ein SDMA Wert von 14 festgegstellt wurde. Er deutet auf ein Nierenproblem hin. Es ist ein neuer...
  • 11 Tage nach der letzten Blutung neue Bluttropfen gefunden

    11 Tage nach der letzten Blutung neue Bluttropfen gefunden: Hallo nochmal zusammen, ich hatte es gestern in meinem ersten Thread schon erwähnt, dass ich noch einen zweiten aufmachen werde. Leider habe ich...
  • Impfung nach neuer Empfehlung

    Impfung nach neuer Empfehlung: Hallo zusammen, ich war heute mit Amanda beim TA wegen Tollwutimpfung. Meine TÄ hat mich auf die jährliche Wiederholungsimpfung (ich nenn das...
  • Neues Impfschema

    Neues Impfschema: Impfungen für Welpen und ältere Hunde Impfungen sind notwendig und wichtig, aber nur so viel wie nötig und so wenig wie möglich. Der VDH und...
  • Welpe mit trockener Schnauze

    Welpe mit trockener Schnauze: Hallo :) Ich habe einer Bekannten von mir einen Welpen "besorgt" und die ist jetzt bald 8 Wochen alt. Sie ist jetzt ca. 4 Tage bei ihr und hat...
  • Schlagworte

    pille gegen zecken