Scheren, was sagt ihr?

Diskutiere Scheren, was sagt ihr? im Pflege von Hunden Forum im Bereich Hunde; Eine Schlaflose Nacht wird es sein :rolleyes: Jack läuft durch die Wohnung und hechelt wie verrückt. Ich wohne im Dachgeschoss und habe aktuell...
Klein-Jack

Klein-Jack

Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Eine Schlaflose Nacht wird es sein :rolleyes:

Jack läuft durch die Wohnung und hechelt wie verrückt.
Ich wohne im Dachgeschoss und habe aktuell eine Temperatur von 26 Grad.
(Letzten Sommer hatten wir sogar die 30 Grad überschritten)

Meine Schwester hatte ihre 2 Hunde vor 2 Tagen geschoren.
Als wir heute Spazieren waren, trafen wir eine Frau, derren Hund auch geschoren war.
Sie fragte mich, warum ich denn meinen Hund nicht scheren würde, er hat doch so viel Fell?..

Jack ist ein Großspitzmischling mit einiges an Fell und Unterwolle :D. Im Internet habe ich gelesen, dass das Fell bis zum Winter nicht nachwachsen würde. Und die Unterwolle hätte wohl auch ihre Funktion, weswegen man sie nicht entfernen soll.

Was meint ihr, soll ich ihn scheren lassen oder nicht?
 
E

Elvira B.

Gast

AW: Scheren, was sagt ihr?

Ich würde ihn schon scheren lassen ;) oder zumindest trimmen, damit die ganze alte Unterwolle raus geht.
 
Krokochen

Krokochen

Beiträge
1.942
Punkte Reaktionen
0

AW: Scheren, was sagt ihr?

Zum Trimmen hat er ja wohl eher nicht das Fell.
Scheren ist für mich nur eine Option bei alten und/ oder kranken Hunden.
Hast du ihn schon komplett ausgebürstet?
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.187
Punkte Reaktionen
1

AW: Scheren, was sagt ihr?

P1000121.jpg
guck mal... Unterwolle wirklich auskämmen - und gut...
ich achte drauf, dass wir bei hohen Temperaturen an einer Wasserstelle vorbeikommen - sonst mach ich nix. Seit 10 Jahren...
 
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.218
Punkte Reaktionen
0

AW: Scheren, was sagt ihr?

Das mit dem Scheren kann bei Spitzens gewaltig in die Hose gehen. Wenn nämlich zu kurz geschoren wird, kann es durchaus passieren, dass da niemals mehr etwas nachwächst. Trimmen mit der Schere und gut auskämmen ja, jederzeit, aber bitte keine Rasur. Hunde kommen gut mit ihrem Fell klar, das auch Wärmeschutz gegen zu viel Hitze sein kann. Eiswürfel zum Schlecken geben, und Duschen/Bad einfach zum Nassmachen helfen auch.

Wir haben einen Zwergspitz, deren Fell durch Unkenntnis des Groomers ruiniert wurde, und einen Husky, der niemals geschoren dafür gründlich gekämmt wird und der auch unsere heißen Sommer gut übersteht. Allerdings haben wir Klimaanlage im Haus.
 
Selkie

Selkie

Beiträge
3.851
Punkte Reaktionen
0

AW: Scheren, was sagt ihr?

Im Internet habe ich gelesen, dass das Fell bis zum Winter nicht nachwachsen würde.
Beim Spitz glaube ich das nicht. Hunde mit richtig langem Fell brauchen z.T. Jahre, bis es wieder so ist wie vorher. Ich kannte mal einen Bearded Collie, bei dem hat es 3 Jahre gedauert, bis das Fell wieder "richtig" war. Aber das ist ja auch extrem. Und es heißt nicht, dass der Hund im Winter kein Fell hatte, es war nur noch lange nicht so lang wie es für einen Beardie gehört.

Und die Unterwolle hätte wohl auch ihre Funktion, weswegen man sie nicht entfernen soll.
Beim Scheren wird ja keine Wolle entfernt, es wird nur gekürzt. Die Unterwolle wächst dann meist schneller nach als das Deckhaar und dann funktioniert eventuell in dieser Phase des gesamte Fellkleid nicht so wie es soll. Das ist dann etwa so, also würde man einen Wollpullover über eine Regenjacke ziehen statt drunter.

Was meint ihr, soll ich ihn scheren lassen oder nicht?
Das kommt drauf an.
Grundsätzlich bin ich kein Freund vom Scheren. Aber. (Ich gebe zu, dass ich dieses "Aber" lange Zeit nicht haben wollte. Hunde sollten schließlich ein funktionierendes Fell haben.)

Normales, funktionstüchtiges Fell sollte im Sommer wesentlich weniger Wolle haben als im Winter. Durch die Bewegung des Fells kann dann sogar ein kühlender Effekt eintreten, der nach dem Scheren nicht mehr möglich ist. Einen Hund, der solches Fell hat, würde ich nie scheren.

Leider haben nicht alle Hunde funktionales Fell. Die haaren nicht ausreichend ab und haben auch im Sommer viel zu viel Pelz. Da kann noch das Ausdünnen mit CoatKing und Co helfen aber auch nicht bei allen. Manchmal ist auch das Deckhaar zu fein und wirkt selbst fast wie Wolle. Wenn also der Hund mit eindeutig zu viel Pelz rumläuft und nicht wie Hermines Gröni ein funktionierendes, leichtes Sommerkleidchen trägt, dann kann die Schermaschine dem Hund gut helfen.
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.187
Punkte Reaktionen
1

AW: Scheren, was sagt ihr?

Wir haben einen Zwergspitz, deren Fell durch Unkenntnis des Groomers ruiniert wurde
Was genau ist passiert mit dem Pelztier?
Wie sah es vorher aus?
Wie sieht es jetzt aus?

@Selkie
Die haaren nicht ausreichend ab und haben auch im Sommer viel zu viel Pelz.
Rein von der Optik her sieht es bei meiner Tikila ja auch nach sehr viel Fell aus...
und beim TA im Wartezimmer kam es im Hochsommer schon mal vor, dass ich mir sagen lassen musste, ich würde ja auch nicht im Pelzmantel rumsitzen - ob ich nicht sehen würde, wie der arme Hund schwitzt?
Als ich erklärt habe, dass das Hecheln nicht von der Hitze käme, sondern von der Aufregung, hab ich nur ein Kopfschütteln geerntet.

Vor 3 Jahren hatte wir auch extremes Gehechel im Schlafzimmer im Hochsommer. 8|
Danach nicht mehr - auch nicht bei Hochsommerwärme.
Wechseljahre? :D
 
Claudia + Co

Claudia + Co

Beiträge
10.902
Punkte Reaktionen
0

AW: Scheren, was sagt ihr?

ich würde es auch nicht machen.

Fienchen ist wegen ihrer Rücken-OPs ja jetzt schon 2 Mal großflächig rasiert worden.
ich sehe heute noch das Rechteck vom Mai 2013. Außenstehenden würde es vielleicht nicht auffallen aber mir.

und die kleine Stelle, die doppelt rasiert wurde wächst fast gar nicht mehr :(

der Corgi ist halt auch eine Rasse mit viel Unterwolle. die eignen sich nur sehr bedingt bis gar nicht zum Scheren.

ich könnte mir vorstellen, dass es beim Spitz ähnlich ist.
 
Klein-Jack

Klein-Jack

Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0

AW: Scheren, was sagt ihr?

Also ich trimme ihn. Allerdings nur am Hals und am Po/Beine, weil er dort viel Unterwolle hat.
Am Rücken hat er nicht so viel Fell. Ich habe zur Zeit das "Glück", dass er nicht mehr so viel haart.
Aber leider bekomme ich dadurch auch eigentlich nichts weggetrimmt.

Meine Mutter hat so einen "ausdünner" (Sowas hier : http://picture.yatego.com/images/4f33c3320fe370.3/272-56611-1-kqh/hunde-entfilzer-fellentfilzer-hundebrste-striegel-fellpflege-8--9--12-klingen.jpg)

Ihr wurde gezeigt, wie man damit umgeht und arbeitet mit diesem schon länger.
Sie wird es am Freitag bei benutzen. Ich lass da lieber die Finger von weg, ist ja nicht grad ungefährlich.

Sollte das aber keine Wirkung haben, meint ihr, ich könnte dann das Fell am Hals und an dem Po/Beinen kürzen?
Also so auf 3/4 cm runterschneiden lassen?
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.187
Punkte Reaktionen
1

AW: Scheren, was sagt ihr?

Das Prinzip dieses Ausdünners ist, dass das Fell auch geschnitten wird dabei. (Meine Hündin sah nach einer Behandlung damit schrecklich aus und ich habe das Teil nie mehr angewendet.) Allerdings willst du ja kürzen und ausdünnen.
Warum gönnt ihr euch denn nicht den Besuch in einem erfahrenen Hundesalon?
Das ist doch besser als Treppchen in den Hosen... :D

Wenn es um den Hund geht in deinem Avatar - der hat doch kaum Fell??

Oder ist es tatsächlich dann üppiger? Ich selbst kürze weder die Hosen, noch die Halskrause. Hast du schon mal erfahrene Spitzhalter gefragt, wie sie es handhaben in der Sommerhitze?

Ich würde abraten vom Kürzen. Was ich teilweise lese - z.B. wie Hunde angeblich unter ihrer Halskrause leiden würden - halte ich für eine Projektion der Besitzerinnen. Wichtig ist - die Unterwolle darf nicht verfilzt sein - es muss Luft an die Haut. Ausdünnen der Unterwolle - ja! Kürzen - bringt keine Verbesserung.
Und dass man in der Hitze eben (wie es die Vernunft schon vorgibt) an ausreichend Wasserstellen vorbeigeht.
Und nur früh morgens zwischen 4 Uhr und 6 Uhr das Fahrrad nutzt, um den Hund nebenher laufen zu lassen.

Ansonsten - das einzige Werkzeug, das ich speziell für die Hosen und die Halskrause nutze... ist ein Striegel mit rotierenden Zinken. Dann bleibt die Unterwolle fluffig - und es gibt auch kein Problem...

ich halte manches für Projektion - bei einem Bobtail würde ich garantiert auch tätig werden und ihm einen schicken, gebrauchstüchtigen Scherenschnitt verpassen.

Aber der Hund auf deinem Avatar ist wirklich nicht "pelzig". 8)
 
Cliff

Cliff

Beiträge
416
Punkte Reaktionen
0

AW: Scheren, was sagt ihr?

hier ist unsere Wollmaus
 

Anhänge

  • alina.jpg
    alina.jpg
    204,5 KB · Aufrufe: 9
Klein-Jack

Klein-Jack

Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0

AW: Scheren, was sagt ihr?

Ja, das im Avatar ist mein Hund, um den es geht.
Am Hals ist es echt sehr dicht, halt nicht an der Brust, sondern an den Seiten und im Nacken (halt nicht so lang, wie bei einem reinrassigen Spitz).

Die Spitze, die ich kenne, werden geschoren. Im Internet findet man aber meistens Beiträge, wo Spitzbesitzer die Hunde nicht scheren oder schneiden lassen, außer sie sind alt, oder Herzkrank. Aber sie posten manchmal aus Bilder mit Fell, dass sie auskämmen konnten. Das geht bei Jack nicht. Ich würde ihm wohl das Fell rauszupfen..

Ich find es echt blöd das meiner kaum Fell verliert. Im Winter schmiss er noch wie "sau" und jetzt?!
(Kann vielleicht an der Kastration liegen?) Ich werde Jack mal meiner Mutter geben, zum ausdünnen.
Ich denke, dass es schon was verbessern wird.
 
Krüsel

Krüsel

Beiträge
8.086
Punkte Reaktionen
0

AW: Scheren, was sagt ihr?

Unterwolle raus - richtig raus.
Wenn es sein muß darf das der Hundefrieseur machen...

Bei akuter Hitze in der Wohnung : feuchtes Handtuch überm Hund , Hundeeis und abwarten ;o)

Bei 30 Grad schwitzt jeder - wir auch und das selbst nackt *gg*
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.187
Punkte Reaktionen
1

AW: Scheren, was sagt ihr?

Ich versteh schon, dass dir die Halskrause noch Gedanken macht...
aber ganz ehrlich - wichtig sind die Flanken - der Rücken - das Bauchfell - und - wie schon gesagt - nimm einen Entwirrstriegel mit rotierenden Zinken und kämm die Krause schön durch...

(der Unterwollekamm den Cliff benutzt sieht auch super aus!)

die Krause bringt deinen Hund nicht zum Schwitzen... lass das doch den Hundefriseur machen - der kann sie bestimmt ausdünnen in deinem Sinne

wenn du mal einen kurzhaarigen Hund ohne Unterwolle anschaust - z.B. einen American Stafford Terrier - die leiden wirklich unter ihrem Fell in der Hitze bzw. in der Sonne (!)

da kannst du zusehen, wie die vor sich hinglühen...

dein Hund sieht für mich aus, als hätte er eigentlich gar kein dickes Fell (?) - wenn das Foto aktuell ist

der Hundefriseur hat bestimmt eine Lösung...

Aber sie posten manchmal aus Bilder mit Fell, dass sie auskämmen konnten. Das geht bei Jack nicht. Ich würde ihm wohl das Fell rauszupfen..
jau... das Fell ist wohl einfach nicht reif dafür... man muss halt mit dem Reifezustand des Haarkleids arbeiten, den man vorfindet - Gewaltmaßnahmen bringen da nichts...
 
Zuletzt bearbeitet:
Klein-Jack

Klein-Jack

Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0

AW: Scheren, was sagt ihr?

Hundefriseur wäre wohl echt der bessere Weg gewesen ;(
Sagt euch die Beschreibung "Christbaum" was? :S
Toll, ich hab meiner extra gesagt "bitte nur am Nacken ausdünnen, dann trimmen und das wars".
Ich bin mir sicher, ich hab ihr noch extra gesagt "aber bei ihm bitte nicht schneiden" (sie schnitt grad ihre Hündin),
aber sie scheint es überhört zu haben. Sie hat ihn nämlich geschnitten, anstatt auszudünnen und zu trimmen.
Meine Mutter meinte jetzt zwar "Schau mal, aber er schwitzt nicht mehr und legt sich sogar in die Sonne" aber ich lass ihn echt nicht mehr bei meiner Mutter machen. Wäre es darum gegangen, dass er ein Haarschnitt "bräuchte", wäre ich zu einem Spezi gegangen. Aber nein "Ja, unsere Leika sieht ja auch nicht so aus und sooo schlimm ist es ja auch nicht"
Klar, ihr Tibet-Terrier hat auch gelocktes Fell, da fallen Stufen auch nicht auf. 8|
Ich bin ehrlich gesagt damit voll unzufrieden :(
 
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.218
Punkte Reaktionen
0

AW: Scheren, was sagt ihr?

Was genau ist passiert mit dem Pelztier?
Wie sah es vorher aus?
Wie sieht es jetzt aus?

Vorher: Picture 159.jpg


Nachher: DSCN2027.jpg

Peaches wurde seitdem nicht mehr getrimmt, nur gebürstet. Wobei wir glauben, dass Peaches an der Black Skin Disease leidet. Im Prinzip besteht das Fell nur noch aus Unterwolle und einigen vereinzelten Grannen. Ich würde diese Rasse nie auf mehr als 1 cm runterschneiden lassen. Selbst wenn Spitze nicht an BSD leiden, gibt es doch viele Berichte von Spitzen, die nach einem zu starkem Schnitt hinterher jahrelang unter zerstörten Fell litten. Naja, es macht ihnen eigentlich nichts aus, es ist mehr der Besitzer der leidet.
 
C

Catalina

Beiträge
1.980
Punkte Reaktionen
0

AW: Scheren, was sagt ihr?

Ich kehre dann mal den Oberlehrer raus .... ;)

So wie hier mit den Fachbegriffen unter falscher Definition rumgeschmissen wird, kann es nur zu mißverständnissen kommen!

Rasur: Mit einem Rasierer (nass oder trocken) die letzten Haarstoppeln entfernen .... so wie Männer sich rasieren

Scheren: Mit der Schermaschine das Fell kürzen

Trimmen: todes, abgestorbenes Haar manuell (mit der Hand, ggf mit Hilfsmitteln) rausziehen .... wird hauptsächlich bei Rauhhaar angewandt.

Ein Langhaarhund - wozu ich einen Spitz(mix) zähle - wird nicht getrimmt!!!

Nu ist das Kind ja schon in den Brunnen gefallen ..... besorg dir jetzt schon ordentliches Handwerkzeug - auch kurzes Fell muss gepflegt werden .... idealerweise ne slicker brush .... dazu ggf ein striegel mit rotierenden zinken und ein kamm mit normalen zinken .....

Auch wenn Dein Hund sich jetzt mit kürzerem Fell wohler fühlt, die Unterwolle ist noch drin .... wenn du jetzt nicht dran bleibst, wird das nachwachsende Fell filzen!

Also ran an den Speck ..... ähm die Unterwolle und raus damit ...lässt du die drin, kann die Haut nicht atmen und z.b. Hotspots entstehen.
 
Klein-Jack

Klein-Jack

Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0

AW: Scheren, was sagt ihr?

Hab sonst mit dem Trimmer das lose Fell rausgekämmt, da kam einiges zusammen.
Aber weil er jetzt ja kaum gehaart hat, habe ich ihn auch nur kurz getrimmt. Ansonsten mit normaler Bürste und Naturhaarbürste gekämmt.

So einen Slicker Brush habe ich nicht, meine Mutter wollte mir Anfangs so eine Bürste schenken,
aber ich habe abgelehnt, weil ich ja eh viele Bürsten für Jack habe.
Einen Striegel habe ich, oh man. Danke für deine Aufklärung.
Meine Mutter hat mir diesen als "Trimmer" vorgestellt-hab es so auch übernommen.
Ich habe diese Bürsten:
http://src.discounto.de/pics/Angebote/2013-04/485365/513117_MORE4-Trimmer_xxl.jpg
https://m.fressnapf.de/uploads/bilder/artikel/katze/hund/katze-hund-more4-unterwollharke-doppelt-more4-xl-mobile-padded.jpg
http://www.futtermonster.de/images/product_images/original_images/2867_0.jpg
Und noch 2/3 Drahtbürsten, die ich nicht benutze.

Was meint ihr, wie oft ich ihn dann jetzt bürsten soll? Langt da einmal die Woche, oder doch öfters?
 
Thema:

Scheren, was sagt ihr?

Scheren, was sagt ihr? - Ähnliche Themen

Gas freie Ställe / Gase als Belastung für unsere Schweinchen: Hallo! Ich bin zwar ein Neuling hier auf diesem Forum, aber mit den Jahren nicht so ganz neu! Habe nicht geschaut, wie alt der Beitrag ist, aber...
Emilio:" Darf ich bitte leben, ich möchte doch so sehr&: Hallo, mein Username ist Eliza. Ich wohne mit meinem Rudel (Ehemann, zwei Söhne, acht Katzen) in Stolberg. Erzählen möchte ich hier die Geschichte...
Emilio oder die Frage: "Darf ich leben, ich will doch": Emiliohat das Wort... IhrMenschen seid doch schon sehr seltsame Geschöpfe... Aufder einen Seite überfahrt ihr mich... Ihr lasst mich...
Scheren oder nicht?: huhu! Angeregt durch Wiesies "Wärme-Regulieren"-Thread hab ich Fragen an euch: 1. Haben eure Hunde "natürliches" Fell (wie es in dem Thread...
Wärmeregulation beim Hund – Wie funktioniert die 4-Beinige Klimaanlage?: Wenn einem Menschen zu warm ist, dann schwitzt er. Aber warum? Die Feuchtigkeit auf der Hautoberfläche verdunstet. Und wenn Wasser verdunstet...
Oben