Erster Wurf

Diskutiere Erster Wurf im Welpenaufzucht Forum im Bereich Hundezucht und Nachwuchs; Hallo zusammen! Unsere Hündin hat jetzt vor zwei Tagen acht Welpen zur Welt gebracht, und ich habe da ein paar fragen! Ab wann werden die...
heiden.andreas

heiden.andreas

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo zusammen! Unsere Hündin hat jetzt vor zwei Tagen acht Welpen zur Welt gebracht, und ich habe da ein paar fragen!

Ab wann werden die kleinen geimpft? Und wie geht es jetzt mit den kleinen weiter? In den ersten Wochen werden die kleinen ja von der Mama gestillt! Soweit so gut....

Ab wann fängt man an die kleinen an Nahrung gewöhnt? Und ab wieviel Wochen kann ich mit Ihnen auf die Wiese gehen?

Vielen Dank für eure Antworten


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Easy

Easy

Beiträge
2.036
Reaktionen
0
Deine Hündin hat vor zwei Tagen geworfen und du machst dir JETZT Gedanken darum wie es weitergehen soll? Ist nicht dein Ernst oder? Du hättest ja jetzt doch schon ein paar Wochen Zeit gehabt dazu dich zu informieren was wichtig ist, bin grad echt etwas sprachlos...

Weiterhelfen kann ich dir leider nicht, ich habe selber noch nie Tiere vermehrt, aber hier im Forum gibt es ja ein paar Züchter die dir da bestimmt weiterhelfen können.

Obwohl ich zwar nichts konstruktives beizutragen habe, ich konnte da jetzt nicht meine Klappe halten, finde das schon echt unmöglich, Welpen in die Welt setzen zu lassen ohne nen Plan zu haben wie´s geht...:S
 
heiden.andreas

heiden.andreas

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo wie es allgemein weiter geht weis ich im groben und ganzen schon! Nur da es unser erster Wurf ist macht man sich natürlich so seine Gedanken und möchte auch alles richtig machen! Vielen Dank Lg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Lady Wolf

Lady Wolf

Beiträge
1.658
Reaktionen
0
Ab wann werden die kleinen geimpft? Und wie geht es jetzt mit den kleinen weiter? In den ersten Wochen werden die kleinen ja von der Mama gestillt! Soweit so gut....

Ab wann fängt man an die kleinen an Nahrung gewöhnt? Und ab wieviel Wochen kann ich mit Ihnen auf die Wiese gehen?
Das klingt für mich nicht wirklich nach Ahnung oder einer Vorstellung. Ich finde es, ehrlich gesagt, unmöglich Welpen "zu produzieren" wenn man keine Ahnung hat X(.
 
Tiarvi

Tiarvi

Beiträge
1.536
Reaktionen
0
Und wir hoffen mal, dass es der einzige Wurf bleiben wird...
<°)))))))><
 
heiden.andreas

heiden.andreas

Beiträge
10
Reaktionen
0
Damit hier keine Missverständnisse aufkommen würde ich gern mal was dazu sagen! Wir haben sie nicht produziert! Wir haben die Hündin noch nicht so lange und haben sie trächtig bekommen! Ich möchte ihr was bieten und haben sie aus einer schrecklichen Familie befreit! Ich kann jetzt nur das beste aus der Situation machen!

Wenn es das Thema bereits gibt dann gucke ich gern nochmal nach und lese hier im Forum! Lg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
S

Saphram

Beiträge
407
Reaktionen
0
Also gezüchtet selber habe ich noch nicht, aber habe den Züchter von Joker begleitet.
Also bei der ersten Impfung bin ich jetzt nicht ganz sicher, aber meine, die wäre ab der 7. Woche gewesen, da frage aber lieber mal beim Tierarzt nach. :)
Die erste Welpennahrung hatte Joker mit 6 Wochen, da Joker aber ein Chihuahua ist und deine Hündin aber nach was größeren klingt, würde ich damit so ab der 7 bis 8 Woche anfangen.
Du erkennst es aber auch daran, wenn die Mama die Welpen nicht mehr so oft an die Zitzen läßt.
Auf die Wiese können sie, mit der 5-6 Woche, wenn die Augen offen sind und sie so langsam die Welt erkunden.
Aber bitte nur in deinem komplett gesicherten Garten.
Hoffe es hilft dir etwas weiter. :)
Und vergiss die Bilder nicht xD mag die Welpen sehen
 
heiden.andreas

heiden.andreas

Beiträge
10
Reaktionen
0

Vielen Dank für die Infos [emoji4] Anbei ein Bild von einem der 8 Racker [emoji23]
 
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.611
Reaktionen
0
Oh, total niedlich! Kannst du die überhaupt wieder hergeben?;):D

In Sachen zufüttern usw. würde ich mich mit dem TA in Verbindung setzen.

Der Züchter meiner Hündin hat seine Welpen schon sehr früh an Fleisch gewöhnt gehabt. (Seine Hunde wurden gebarft) Geimpft wurde der Wurf kurz vor der Abgabe. Die Welpen wurden natürlich mehrfach entwurmt.
LG
 
C

cyrus28

Beiträge
1.578
Reaktionen
0
Ich halte mich raus, will keinen verkraulen.

OOOhhmmm
 
nutella

nutella

Beiträge
1.700
Reaktionen
0
Sorry, aber "einen Wurf begleitet" reicht meiner Meinung nicht aus, um Tipps zu geben.
Da würde ich dann doch eher an den Tierarzt verweisen.
Nicht übel nehmen, aber wie lange Muttermilch zur Aufzucht reicht hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Bei Katzen beginnt man (im Mittel) in der 5. Lebenswoche mit zufüttern.
Da reicht die Milch nämlich nicht mehr, um alle Babies konstant zunehmen zu lassen.
Ich hatte auch Würfe, die waren so groß, dass ich schon mit 4 Wochen oder (als Ausnahme) mit 3,5 Wochen feste Nahrung angeboten habe, weil die Mutter aus Gründen nicht mehr stillen konnte (Extrembeispiel, klar... kommt aber vor)
Muttermilch solange wie möglich.
Wenn die Welpen/Kitten gerne das angebotene Futter annehmen... dann ist man auf jeden Fall keinesfalls zu früh.

Sobald die Jungtiere nicht mehr angemessen zunehmen (tägliches wiegen ist Pflicht, ich behaupte, auch bei Hunden...), muss man untersützen. Kann (wenn zu früh) auch mal mit der Flasche sein. Wenn alt genug, fängt man mit fester Nahrung an. Das ist auch abhängig von der Größe des Wurfes. Ein 3er Wurf ist leichter von der Mutter alleine satt zukriegen als 8 Welpen.
Was angemessen ist, kann ich nicht beurteilen. Bei den Katzen war es z. B. "ungeschriebenes Gesetz", dass die Kitten innerhalb von 10 Tagen ihr Geburtsgewicht verdoppeln sollten!
Konstantes Zunehmen erkennt man über Gewichtsprotokolle.

Die Augen dürften sich auch deutlich früher öffnen als mit 5 Wochen!
In den Garten lassen mit 5 Wochen... hm... eher ein beschränktes Arsenal. Welpen dürften wie Kitten schnell überfordert sein.

Alles in allem würde ICH empfehlen, Kontakt zum TA aufzunehmen. Sicher kann der schon entsprechende Hilfestellung geben. Der Rest ist Bauchgefühl und gesunder Menschenverstand.

Was ich Dir auf den Weg geben kann:
die Mama darf fressen, bis sie platzt ;-) Aus meiner Erfahrung aus der Katzenzucht: Dose oder (wenn Du Dich damit auskennst) roh. Oft. Mehrmals täglich. Hochwertig. Das wirkt sich auf die Milchbildung aus. Und mit 8 Welpen muss sie eine Menge Milch produzieren, das kostet Energie!

alles Gute!
 
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.254
Reaktionen
0
Hallo! Dass du den Hund schon trächtig bekommen hast, hättest du gleich sagen sollen, macht die Sache verständlicher. Auch wieso, war das ein Rettungshund? Wusstet ihr von ihrer Schwangerschaft?

Ansonsten am besten mit dem TA reden, was das Zufüttern und Entwurmen und so angeht. Geimpft wird erst in ein paar Wochen.
 
G

Gast 12241

Gast
Hallo Andreas!

OK, Zuchtwart fällt wohl aus...

Frage einfach schleunigst bei deinem TA nach! Der sollte ja wohl wissen was mit den Würmchen zu passieren hat.

Mal eine vielleicht blöde Nachfrage. Eure Hündin hat ja wohl geworfen. Wer hat sich bitte bei der Geburt um die Hündin und die Würmchen gekümmert und geholfen?

Rätselnde Grüße,
Wulf und Dumbledore
 
heiden.andreas

heiden.andreas

Beiträge
10
Reaktionen
0
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten, und hier mal ein paar Antworten!
Wir haben die Hündin aus einer 20qm Wohnung raus geholt, wo sie zum Gassi gehen mal eben im 18 Stock auf den Balkon geschickt wurde! Das sie trächtig war wusste ich erst mal nicht! Den Welpen und der Mama habe ich selbst bei der Geburt geholfen da es für mich persönlich nicht der erste Wurf war bei dem ich dabei war! Da ich aber bisher noch nie einen eigenen Wurf hatte wurde ich dementsprechend auch ein wenig ins kalte Wasser geschmissen, weil ich mich auch erst mal informieren musste!

Wenn ich hier unter meinem Post dann so einige Antworten lese in denen man dann so Kommentare liest wie "hoffentlich der erste und letzte Wurf" dann frage ich mich warum einige dann überhaupt ihren Senf dazu geben! Ich meine das nicht böse!
Die Antworten die ich hier bekommen habe sind sehr informativ und werden auch so umgesetzt!

Was ich jetzt allerdings noch gerne wissen würde, ob ich die Mama mit den Welpen und unsern Rüden alleine lassen darf weil ich ja auch arbeiten gehe! Unser Rüde ist ein sehr sanfter und wird von Anfang an mit einbezogen, so das eine eventuelle Eiversucht nicht erst entsteht.

Er liegt immer in einigem Abstand zu der Mama und den Welpen und guckt nur sehr interessiert wenn die Mama mit ihren kleinen beschäftigt ist!

Vielen Dank schon mal ....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
nutella

nutella

Beiträge
1.700
Reaktionen
0
Um Stress zu vermeiden, würde ich den Rüden keinesfalls ohne Aufsicht bei Mama und Welpen lassen.

Mütter sind sehr sensibel und noch mehr auf den Schutz der eigenen Kinder bedacht.. ich würde das Risiko, dass sie eine (vllt gar nicht böse) Aktion des Rüden missversteht und sich in Zugzwang sieht, nicht eingehen wollen.
 
heiden.andreas

heiden.andreas

Beiträge
10
Reaktionen
0
Ok vielen Dank [emoji4] dann werde ich den großen halt in der ersten Zeit mit zur Arbeit nehmen....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.254
Reaktionen
0
Ja, normalerweise werden die Rüden von der Mama und ihren Kleinen getrennt gehalten. Ich selbst hatte noch nie einen Wurf, drum mag ich nicht die große Lippe riskieren, aber ich habe genügend davon mitbekommen (macht man Tierrettung bleibt das nicht aus), dass die Wurfkiste am besten an einem leicht sauber zu haltenden, trockenen und vor allem warmen Ort stehen sollte.

Schön, dass du sie retten konntest. Der Ärger hier hat weniger was mit dir zu tun, als mit vielen, reichlich naiven Anfragen, wie "Ich möchte mal bei einer Geburt dabei sein, wie kriege ich meine Hündin schwanger?" oder "Ich will unbedingt ein Kind von ihm/ihr". ALles keine guten Gründe, noch mehr Welpen in eine eh mit Hunden überfüllten Welt zu setzen. Drum die Vorsicht.

Aber in der Tierrettung passiert das öfters, dass das Hundi plötzlich nicht alleine daherkommt, und das ist nicht immer gleich feststellbar. Wenn Verdacht auf "Prego" besteht, dann wird sofort ein erfahrener Platz gesucht. :D
 
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.611
Reaktionen
0
Bei allen Züchtern, die ich besucht hatte, war es so, dass sie die ersten 3 Wochen mit im Welpenzimmer geschlafen haben und auch überwiegend am Tage bei den Hunden blieben.

Vielleicht ist es ja möglich, dass du Urlaub nehmen kannst, oder jemanden, dem du das zutraust, aufpassen läßt.;) Wenn die Kleinen dann selbstständiger werden und auch eher Blödsinn anstellen, würde ich sie auf keinen Fall allein lassen, es sei denn, du hast ein Zimmer, das für die Aufzucht geeignet ist (oder du renovieren willst, wenn die Kleinen ausgezogen sind);).
LG
 
mottine

mottine

Moderator
Beiträge
48.576
Reaktionen
2.403
Naja, kam ja auch erstmal komisch rüber....hättest Du etwas mehr erklärt....was dann kam.....schreiben hier ja auch oft "komische" Leute komische Dinge....das einem die Haare zu Berge stehen können.

Unbemerkt schwanger übernommen ist ja anders als: Welpen da und nun......aber auch eine Schwangerschaft fällt ja auch und ab da sollte der TA Ansprechpartner sein. Denn normal schaut er sich ja auch den Wurf nach der Geburt an, ob keine Geburtsfehler (Gaumenspalte) passiert sind.

Alles Gute.
 
Thema:

Erster Wurf

Erster Wurf - Ähnliche Themen

  • Müssen Welpen die ersten Tage nach der Geburt durchgehend beaufsichtigt werden?

    Müssen Welpen die ersten Tage nach der Geburt durchgehend beaufsichtigt werden?: Hallo :) Muss man Welpen in den ersten Tagen nach der Geburt durchgehend beaufsichtigen, also muss ständig jemand zu Hause sein? Oder kann man...
  • Die ersten Nächte

    Die ersten Nächte: Ich hoffe jetzt bin ich im richtigen Thhread! 😅 Wenn nicht, Sorry!🙄 Also ich mach mir schon die ganze Zeit Gedanken über den Schlafplatz meiner...
  • "problem" mit meinem ersten welpen

    "problem" mit meinem ersten welpen: Hallo liebe Community! Ich habe in dieser woche ein kleinen Welpen bekommen (9wochen). sie ist ein weibchen, heißt leika und ist von seiten der...
  • erstes mal an der leine

    erstes mal an der leine: Ab wann kann man die Welpen an die Leine nehmen? Ich habe es heute mit unserem Kleinen probiert aber er hat sich keinen Millimeter bewegt, hat...
  • Wie lange dauert die erste Hitze?

    Wie lange dauert die erste Hitze?: Hallo, und eine Frage: Vor genau drei Wochen wurde unsere Maus läufig. Sie hat rund zehn Tage geblutet, dann kam nix mehr - außer zig scharfe...
  • Wie lange dauert die erste Hitze? - Ähnliche Themen

  • Müssen Welpen die ersten Tage nach der Geburt durchgehend beaufsichtigt werden?

    Müssen Welpen die ersten Tage nach der Geburt durchgehend beaufsichtigt werden?: Hallo :) Muss man Welpen in den ersten Tagen nach der Geburt durchgehend beaufsichtigen, also muss ständig jemand zu Hause sein? Oder kann man...
  • Die ersten Nächte

    Die ersten Nächte: Ich hoffe jetzt bin ich im richtigen Thhread! 😅 Wenn nicht, Sorry!🙄 Also ich mach mir schon die ganze Zeit Gedanken über den Schlafplatz meiner...
  • "problem" mit meinem ersten welpen

    "problem" mit meinem ersten welpen: Hallo liebe Community! Ich habe in dieser woche ein kleinen Welpen bekommen (9wochen). sie ist ein weibchen, heißt leika und ist von seiten der...
  • erstes mal an der leine

    erstes mal an der leine: Ab wann kann man die Welpen an die Leine nehmen? Ich habe es heute mit unserem Kleinen probiert aber er hat sich keinen Millimeter bewegt, hat...
  • Wie lange dauert die erste Hitze?

    Wie lange dauert die erste Hitze?: Hallo, und eine Frage: Vor genau drei Wochen wurde unsere Maus läufig. Sie hat rund zehn Tage geblutet, dann kam nix mehr - außer zig scharfe...