Epilepsie im Hohen Alter !!!!?

Diskutiere Epilepsie im Hohen Alter !!!!? im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Hunde; Unser Familienhund ist ca 12 Jahre . Letztes Jahr am 22.07.16 hatte sie ihren ersten Anfall, es folgten 3 weitere und ein Artzbesuch. Ihre...
D

Donja

Beiträge
1
Reaktionen
0
Unser Familienhund ist ca 12 Jahre . Letztes Jahr am 22.07.16 hatte sie ihren ersten Anfall, es folgten 3 weitere und ein Artzbesuch. Ihre Blutwerte waren gut, lediglich Leberwerte leicht erhöht. Ab sofort nahm sie dann pexion 400 ein und es kamen keine neuen Angälle dazu. Vor 1,5 Wochen gaben wir in anstatt 2 tabletten am tag nur 1 (morgens halbe / abends halbe) natürlich in Absprache mit der Ärztin. Darauf folgte (nach einem halben Jahr) wieder ein Anfall. Die Dosis von 2 tabletten wurde wieder eingestellt. Dabei blieb es jedoch nicht : Freitag Nacht und in den letzten 2 Naechten hatte sie erneut welche (Alle Anfälle immer nur abends/nachts waehrend dem Schlafen). Die Tierärztin gab uns gestern Valium mit was wir diese Nacht auch verwendet, sie wurde definitiv ruhiger.
Grund der Anfälle könnte natürlich ein Tumor sein , ein mrt fuer 900 € würden wir jedoch nicht mehr durchführen lassen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen ? Tips ?

Vielen Dank
 
02.02.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Epilepsie im Hohen Alter !!!!? . Dort wird jeder fündig!
kekri

kekri

Beiträge
637
Reaktionen
0

AW: Epilepsie im Hohen Alter !!!!?

Wirkliche Tipps hab ich leider nicht, aber unser Schorsch hatte im Alter auch ein paar - wenige - leichte Anfälle. Da sie bei ihm aber so selten waren, wurde er nicht medikamentös behandelt. Einzig Karsivan bekam er, aber das hat mit Epi ja nicht so viel am Hut.
 
StarskySmilla

StarskySmilla

Beiträge
1.667
Reaktionen
1

AW: Epilepsie im Hohen Alter !!!!?

Huhu.... mein Oppa leidet auch darunter..... bekommt auch Pexion 400...aber hier ist es genauso... alle 3- 4 Monate Gewitter im Kopp.... Auslöser unbekannt- b.z.w. manchmal stimmt der Blutzuckerspiegel nicht oder wenn Er Stress hat, gehts auch los..... MRT würde ich auch nicht machen lassen.... wir haben hier ein Notfallmedikament, welches ich jetzt immer sofort gebe, dann ist Ruhe.....

LG MARTINA
 
mottine

mottine

Beiträge
48.584
Reaktionen
2.650

AW: Epilepsie im Hohen Alter !!!!?

Zuerst einmal: das tut mir leid!

Epi kann vom Herz oder Hirn kommen. Aber auch Leber- bzw. Nierenprobleme und Vergiftungen können Anfälle auslösen. Das müßte man abklären lassen.
Kommt Epi im Alter vor, ja, das kann dann auch ein Hirntumor sein. Im CT/MRT wird das dann abgeklärt, aber ein Hirntumor beim Hund wird nicht operiert.

Vielleicht nochmal zu einem Neurolgen gehen, die haben ja auch mehr Ahnung, was auch die Einstellung von Epimitteln betrifft. Kann ja sein, das Dein Hund auf ein anderes Mittel besser reagiert. Sollte es ein Tumor, sein, was ich nicht wünsche, dann kann er Dir aber auch genau erklären, welche Anzeichen noch kommen können.......damit Du reagieren kannst, Dein Hund nicht leiden muß.

Aber kommt Epi vom Herz, müßte ein US (Farbdoppler) gemacht werden. Je nach TK ist das günstiger als ein MRT, aber ca. 300€ kann´s auch werden.
Alles Gute!
 
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.218
Reaktionen
0

AW: Epilepsie im Hohen Alter !!!!?

Von der Hunderettung her kenne ich einige Senioren, die im Alter epileptische Anfälle bekommen haben und die Gründe hierfür sind vielfältig. Dein Hund bekommt Pexion, das ist für idiopathische Epilepsie, d.h. die Ursache konnte nicht bestimmt und ausgeschaltet werden. Ich würde es auch dabei belassen und mich mit Maßnahmen und Hilfe bei einem Anfall befassen. Denn es kann durchaus sein, dass er aus diesen Anfällen nicht mehr einfach herauskommt.

Unser DSHmix hatte vor Jahren schwere Anfälle, die wurden mit Phenobarbitone und Kaliumbromid behandelt. Nach einem Jahr haben wir das KBr langsam abgebaut (mit Absprache natürlich) und die Phenobarb Dosierung halbiert. Wir belassen es dabei, der TA möchte nicht auf Null gehen, obwohl Codys letzter Anfall August 2011 war. Damals sollten wir auch MRT machen, haben uns das aber gespart. Ich vermute entweder ein Kopftrauma (einem Pferd zu nahe gekommen?) oder Herzwurmmittel, denn er hat eventuell Border Collie mit im Gemisch, und die vertragen das Herzwurmmittel eventuell nicht.

Nach einem Anfall gaben wir damals Bachblüten, Valium wollte der damalige TA nicht geben. Hat auch geholfen.

Herzprobleme als Ursache kenne ich nur, wenn es schwere Herzprobleme sind, die man im Ultraschall und Röntgennachweisen kann. Das würdet ihr und der TA schon bemerkt haben, Herzgeräusche und so.

Vertraut eurem TA oder sucht einen Neurologen, der wird aber auch ein MRT wollen, um Entzündungsherde und Tumore ausschließen zu können. Ich jedenfalls bin ein neugieriger Mensch, ich will die Ursache kennen, um eine Entscheidung treffen zu können.

:)
 
Thema:

Epilepsie im Hohen Alter !!!!?

Epilepsie im Hohen Alter !!!!? - Ähnliche Themen

  • Epilepsie

    Epilepsie: Es ist etwas her, das ich hier war, aber nun gut, privat geht momentan alles drunter und drüber. :S Nun zum Thema. Saphira hatte am 30 August...
  • Frenchie 8j. kämpft mit Krampfanfällen und Lähmungserscheinungen

    Frenchie 8j. kämpft mit Krampfanfällen und Lähmungserscheinungen: Hallo liebes Hundeforum, ich mache mir gerade riesige Sorgen um unseren 8-jährigen Französische Bulldoggen Rüden. Vielleicht hat hier jemand...
  • Epilepsie?

    Epilepsie?: Hallo ihr Lieben. Ich bin mal wieder ratlos und in Sorge. zu allererst, ich war bereits beim Tierarzt, als folgendes Problem das erste Mal...
  • Epilepsie meines Hundes

    Epilepsie meines Hundes: Hallo .. Ich besitze einen stafford Schäferhund Mix der an Epilepsie leidet seine Anfälle treten meist 2 mal hinter einander auf Urin und Kot...
  • Oscar hat Epilepsie

    Oscar hat Epilepsie: Hallo ihr Lieben, ich bin auf der Suche nach Menschen die mir von ihren Erfahrungen im Umgang mit an Epilepsie erkrankten Hunden berichten...
  • Ähnliche Themen
  • Epilepsie

    Epilepsie: Es ist etwas her, das ich hier war, aber nun gut, privat geht momentan alles drunter und drüber. :S Nun zum Thema. Saphira hatte am 30 August...
  • Frenchie 8j. kämpft mit Krampfanfällen und Lähmungserscheinungen

    Frenchie 8j. kämpft mit Krampfanfällen und Lähmungserscheinungen: Hallo liebes Hundeforum, ich mache mir gerade riesige Sorgen um unseren 8-jährigen Französische Bulldoggen Rüden. Vielleicht hat hier jemand...
  • Epilepsie?

    Epilepsie?: Hallo ihr Lieben. Ich bin mal wieder ratlos und in Sorge. zu allererst, ich war bereits beim Tierarzt, als folgendes Problem das erste Mal...
  • Epilepsie meines Hundes

    Epilepsie meines Hundes: Hallo .. Ich besitze einen stafford Schäferhund Mix der an Epilepsie leidet seine Anfälle treten meist 2 mal hinter einander auf Urin und Kot...
  • Oscar hat Epilepsie

    Oscar hat Epilepsie: Hallo ihr Lieben, ich bin auf der Suche nach Menschen die mir von ihren Erfahrungen im Umgang mit an Epilepsie erkrankten Hunden berichten...
  • Schlagworte

    hunde epilepsie im hohen alter