welche pfotenschuhe könnt ihr mir empfehlen?

Diskutiere welche pfotenschuhe könnt ihr mir empfehlen? im Breitensport und Turnierhundesport Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; so, die planung läuft an ^^ nachdem mir das doofe, inzwischen grösstenteils wieder liebe knie (manchmal muckt es halt noch) für letztes jahr...
Lottchen

Lottchen

Beiträge
5.609
Reaktionen
0
so, die planung läuft an ^^

nachdem mir das doofe, inzwischen grösstenteils wieder liebe knie (manchmal muckt es halt noch) für letztes jahr einen fetten strich durch meine lange geplante alpenüberquerung gemacht hat, planen wir das ganze nun wirklich, tatsächlich und absolut reell für dieses jahr. boah, was ich mich freue, kann ich gar nicht sagen...

und so lese ich und plane und überlege... und bin nun zu dem entschluss gekommen, das ich für lotta pfotenschuhe besorgen werden. sie hat sich in tschechien letztes jahr eine pfote wundgelaufen, auf so doofen, fiesem splitt. und da ich denke, das ich diesem splitt auch in den alpen begegnen werde, will ich gewappnet sein. da frau prinzessin ja pfotenschuhe bisher generell scheisse findet, will ich sie jetzt schon besorgen, um noch genug zeit zu haben, sie ihr schmackhaft zu machen.

daher nun die frage an euch, die ihr die dinger schon benutzt oder benutzt habt:

welche marke könnt ihr empfehlen?
wir sprechen hier von einer kleinen jack russell hündin, 6kg gewicht, falls diese angaben vonnöten sind.

und wer kann mir eine gute pfotensalbe empfehlen, die entstandene wunde stellen hilft, schnell zu heilen? propolis? hirschhorntalg? bisher hab ich noch die was auf die pfoten geschmiert. für mich selbst nehm ich ne zink salbe, die bei mir wunder hilft. was kann man da fürs hundetier mitnehmen?

freue mich über antworten.
 
12.01.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: welche pfotenschuhe könnt ihr mir empfehlen? . Dort wird jeder fündig!
Claudia + Co

Claudia + Co

Beiträge
10.902
Reaktionen
0
Pfotenschuhe, unser neues Steckenpferd :S

ich kann die hier empfehlen: http://www.petphysio-shop.de/PAWZ-Dog-Boots-Hundeschuhe-wasserdichter-Pfotenschutz.html

sehen vielleicht nicht so aus, sind aber super. Fieni läuft da mit wesentlich besser und lieber (!!!) als z. B. mit richtigen Booties. haben wir natürlich auch, von Trixie: http://www.trixie.de/de/prod/Hund_Pfotenschutz_Walker_Active,16929
für hinten ganz okay. aber als sie sich jetzt vorne eine Kralle raus gerissen hat, ging der gar nicht.
 
Lottchen

Lottchen

Beiträge
5.609
Reaktionen
0
die paws sind diese lustigen ballondinger, oder? wenn ihr die im einsatz habt, wie haltbar findest du die auf steinigem untergrund?

ich werd mir die schon mal auf meine merkliste setzen, danke.
 
Claudia + Co

Claudia + Co

Beiträge
10.902
Reaktionen
0
die sind extrem haltbar.
bei Fieni mussten wir hinten alle paar Wochen einen neuen nehmen, weil wir die ja als Krallenschutz genommen haben und sie durch ihr Schleifen natürlich irgendwann immer ein Loch reingeschliffen hat. aber wirklich nur vorne. die Unterseite war immer unversehrt.
außerdem sind das 12 Stück (meine ich). also 3 x für alle Füße. und das recht günstig.
 
Lottchen

Lottchen

Beiträge
5.609
Reaktionen
0
und hat sie da probleme bei der gewöhnung gehabt? also wie hat sie sich verhalten, als du ihr die dinger das erste mal angehogen hast?

lotta fand sowas bisher immer tierschutzrelevant. die 2-3x als sie sich die pfote tief aufgeschnitten hatte/kralle gezogen und daher einen pfotenschutz tragen musste, ist sie immer anklagend schauend 3-beinig gelaufen. keine gedanke, egal wie lange wir unterwegs waren, das sie die mit pfotenschutz versehene pfote auf den boden setzen würde.
 
Claudia + Co

Claudia + Co

Beiträge
10.902
Reaktionen
0
Fieni stellt sich auch schon beim Anziehen an, immer noch.
dann wedelt sie ein paar mal mit der Pfote, zumindest vorne, und tut, als ob man damit nicht laufen könne. läuft draußen aber dann ganz normal. für ihre Verhältnisse!

aber wenn du Lotta 4 davon anziehst, nützt 3-breinig laufen ja nicht mehr viel :p
 
Claudia + Co

Claudia + Co

Beiträge
10.902
Reaktionen
0
solche Schuhe kann man, finde ich, aber bei kleinen, kurzbeinigen Hunden nicht nehmen.
wir hatten ähnliche. das waren Overknee-Stiefel für Fieni. ging gar nicht ;(
 
Lottchen

Lottchen

Beiträge
5.609
Reaktionen
0
ah super, danke für den link. werd wohl die von uwe radant und die pawz bestellen und mal probieren.

und hat noch wer nen tipp für pfotenheilsalbe?
 
jette

jette

Beiträge
4.918
Reaktionen
0
Bestell bei Uwe gleich die pfotensalbe mit - der testet seine Sachen bevor er sie im Shop aufnimmt ;)

Ansonsten: Hirschtalg Stift bei kalt oder streusalz.
Peer's ointment für wenn's auf ist.

Ich reiche später einen Link nach :)
 
Lottchen

Lottchen

Beiträge
5.609
Reaktionen
0
ich wusste, auf euch ist verlass! vielen dank für die links und tipps und noch kommenden links. dann werde ich mich mal ans pfotenausmessen und bestellen machen und dann sehr bald ans pfotenschuh-training.... 8)
 
Nino 07

Nino 07

Beiträge
3.342
Reaktionen
0
Für Nino habe ich auch die Booties von Uwe Radant. Ich find sie ganz ok, für den Preis auf alle Fälle. Bombenfest sind sie jedoch nicht und je nach Untergrund sind sie auch eher rutschig. Aber versuchen würde ich sie schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nino 07

Nino 07

Beiträge
3.342
Reaktionen
0
Es sollte Preis heißen, sorry :flagge:.
Nino tut keinen Schritt damit, also einfach loslaufen..
 
jette

jette

Beiträge
4.918
Reaktionen
0
ich find schlittenhundebooties sind ja die netteste Variante, wenn man einem Hund Schuhe anzieht.
diese Luftballons, auf die Claudia verlinkt hat - sind für streusalz-extrem-sensibelchen bestimmt klasse, hatte ich für scabby auch. aber es sind halt gummiballons - ein Hund, der darin normal läuft - über stunden wird nachher drin "schwimmen" ;) - oder sind Claudias Erfahrungen da anders?

ich würde 300er und 500er cordura booties versuchen, die 300er sind weicher - damit stören sie weniger und sind weniger rutschig, weil die Pfote besser "durchkommt" (grip).
die 1000er sind für 6kg glaub ich übertrieben, ausserdem steifer und dadurch unangenehmer.

für tezi (5kg) hab ich bessere Erfahrungen gemacht mit ganz weichen booties - hab ich selbstgenäht aus fleece. die halten auch beim jöring, man muss sie nur feste anziehen (fest, aber nicht zu fest ;) ).

ich habe übrigens eine andere salbe gemeint: fyra ess und die salbe von peer gibt's hier - dort ist, wie ich gerad sehe, ein wenig Kortison drinnen :rolleyes:

tezi hat sich auch nur eine Saison (ihre erste) mal die fuße wund gelaufen, danach nie wieder und sie ist seitdem wesentlich mehr und länger und schneller unterwegs. Pfoten gewöhnen sich auch dran!
 
Selkie

Selkie

Beiträge
3.851
Reaktionen
0
ich wurde ja von Jette auf die PAWZ angefixt. Ich habe, bzw. Motte hat übrigens erst einen Satz verschlissen in mindestens 2 echten Wintern.

Als sie vor zwei Jahren nochmal mit auf der Rennsteig-Wanderung war, hat sie sich auf der ersten Etappe eine Pfote am Schotter verletzt. Also das rote Pfotenkondom zum Schutz drüber ... und alle 5min den Leuten erklären, dass ich keineswegs einen verletzten Hund zur 35-km-Wanderung mitgeschleift habe. 8)
 
Thema:

welche pfotenschuhe könnt ihr mir empfehlen?