Barf Plan

Diskutiere Barf Plan im BARF und Rohfleischfütterung Forum im Bereich Hundefutter, Ernährung und Rezepte; Hallo, ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema barfen und ich will Mia auch in naher Zukunft umstellen. Habe mir auch schon ein paar...
Miamaus2013

Miamaus2013

Beiträge
197
Reaktionen
0
Hallo,

ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema barfen und ich will Mia auch in naher Zukunft umstellen.
Habe mir auch schon ein paar Bücher gekauft und mich eingelesen.

Jetzt habe ich im Internet so nen Bedarfsrechner entdeckt und einfach mal ihre Werte durchgerechnet.

Sie wiegt aktuell 19 kg, auf das Gewicht sind auch die Mengen berechnet.

Montag
morgens 150 g Fleisch 130 g Gemüse 45 g Obst
abends 140 g Pansen

Dienstag
morgens 150 g Fleisch
abends 160 g Innereien

Mittwoch
morgens 150 g Fleisch 130 g Gemüse 45 g Obst
abends 160 g RFK

Donnerstag
morgens 150 g Fleisch
abends 140 g Pansen

Freitag
morgens 150 g Fleisch
abends 160 g Innereien

Samstag
morgens 150 g Fleisch
abends 140 g Pansen

Sonntag
morgens 150 g Fleisch 130 g Gemüse 45 g Obst
abends 160 g RFK

Gesamtmenge über die Woche:
Fleisch 1050 g
Pansen 420 g
Innereien 320 g
RFK 320 g
Gemüse 390 g
Obst 135 g

zu den Mahlzeiten gibts dann jeweils noch nen Schuss Öl (Lachsöl oder Leinöl) und ne Salz.

Kommt das ungefähr hin? Sind die aus dem Rechner übernommenen Werte. Oder ist das kompletter Mist mit so nem Rechner?
Das man später rausfinden muss, ob das von der Menge so für sie passt ist klar. Jeder Hund ist ja ein anderer Futterverwerter.
Achso, sie ist kastriert, falls das wichtig ist.

muss sie dann regelmäßig auch Milchprodukte bekommen? Bis jetzt gabs die mal ab und zu zwischendurch. Aber nix regelmäßiges. Im Sommer mal öfter (gefroren mit Obst als Eis) jetzt seltener.
 
27.11.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Barf Plan . Dort wird jeder fündig!
Nino 07

Nino 07

Beiträge
3.342
Reaktionen
0
Zum Gemüse, hast du da schon die Unterteilung in Salat und Gemüse inbegriffen?
 
Miamaus2013

Miamaus2013

Beiträge
197
Reaktionen
0
Muss sie beides bekommen? Also Gemüse und Salat?

ich dachte eigentlich, ich mache ihr nen Mix aus verschiedenen Gemüsesorten (zb Gurke, Möhre, Pastinake, Zucchini) und frier das dann portionsweise mit dem Fleisch ein..
 
Nino 07

Nino 07

Beiträge
3.342
Reaktionen
0
Ich weiß ja nicht, woran du dich nun orientierst. In meinem Buch Natural Dog Food wird die pflanzliche Gesamtration in Obst und Gemüse geteilt, das Gemüse dann nochmal 50/50 in buntes Gemüse und grüne Blattsalate (hoher Basengehalt).
 
Miamaus2013

Miamaus2013

Beiträge
197
Reaktionen
0
Bis jetzt hauptsächlich an dem 'Buch' von Swanie Simon. Da wird Salat auch als Möglichkeit aufgeführt, aber da stand nix davon, das man es am Besten so aufteilen sollte.

Aber das ist ja auch kein Problem. Dann eben nur die Hälfte 'normales' Gemüse und die andere Hälfte Blattsalate.

Wie ist das mit den Milchprodukten? Sind die ein Muss oder eine nette Ergänzung?
Die werden da auch unter den 'zulässigen' Lebensmitteln aufgeführt, tauchen dann aber im Plan nicht auf.

Machst du nen Fastentag bei deinen Hunden?
 
Nino 07

Nino 07

Beiträge
3.342
Reaktionen
0
Ich denke es gibt verschiedene Möglichkeiten, es war nur eine Frage :). Da melden sich hoffentlich die erfahreneren Barfer zu Wort. Einen Fastentag mache ich nicht bei meinen Hunden. :)

Gibt es bei deinem Hund etwas zu beachten? Bestimmte Allergien oder ähnliches?
 
Miamaus2013

Miamaus2013

Beiträge
197
Reaktionen
0
Ne, bis jetzt hatte sie noch keine Probleme mit Futter, keine Allergien oder sowas.
Sie hat aber ne 'ruhende' Demodex-Infektion. Falls das irgendne Rolle spielt dabei. Richtig ausgebrochen ist die Infektion das letzte Mal während sie ein Futter mit Getreide bekommen hat. Seitdem bekommt sie getreidefreies Futter und hat (nach der Behandlung des Tierarztes) keinerlei Symptome mehr. Aber ich würde daher lieber bei ner getreidefreien Fütterung bleiben. Habe einfach Angst, das sie wieder so schlimm aussehen könnte
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Salat ist Gemüse.
Ich gebe auch Obst, aber trenne: wenn es heute Gemüse gibt, dann morgen Obst. Ich mache nicht beides zusammen.
Aber es gibt Obst oder Gemüse zu jeder Fleischmahlziet bei mir. Fleisch pur nie. Auch gebe ich mla Flocken dazu, weil ich nicht absolut getreidefrei füttere.

Auch gebe ich mehr Calcium. Meine vertragen keine Knochen, also gibt es Calciumcitrat.
Was für Fleisch gibst Du? Also nur Muskelfleisch oder anderes?

Innereien.....nicht so oft Leber/Niere geben. Sind halt Ogane die "Gifte" abbauen, also dann auch enthalten. Man sagt ja dann, eine Kalbsleber ist dadurch weniger belastet, als vom Rind.
 
Miamaus2013

Miamaus2013

Beiträge
197
Reaktionen
0
Die Aufteilung oben war der Vorschlag von so nem barf-Rechner im Netz. Also die Verteilung von Obst und Gemüse und so.
Hatte das jetzt einfach mal so übernommen.

Knochen verträgt sie, das hatte sie schon. Fand sie mega toll :D

Joa, dachte an Muskelfleisch. Oder solls was anderes sein?
 
Tina150

Tina150

Beiträge
2.245
Reaktionen
0
Mach bitte nicht so nen Aufwand drum^^ Oder wiegst Du Dein Essen auch ab?
Ob die Menge stimmt, wirst Du sehen, ob sie zu- oder abnimmt.

Ich habe "einfach so" angefangen, nach 1/2 Jahr barf dann ich das Buch von S. Simon gekauft. Ich denke, dort ist alles super beschrieben.
Mahlzeiten abgewogen hab ich noch nie.
Ich habe mir mal die Mühe gemacht, alles, was Eros bekommt, genau auszurechnen, in einem Zeitraum von ca. 8 Wochen. Es waren x kg. Rindfleisch, x kg Geflügel, dann Gemüse, Obst usw.
Was soll ich sagen, es hat gestimmt. Das Blutbild ist immer gut, er ist fit und munter.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Auch anderes Fleisch. Wäre ja, als wenn Du nur "Gulasch" geben würdest.
Lunge, Kopf, Lefzen, Pansen, Blättermagen, Schlund. Auch Fleisch mit Fettstücken dran.
Sonst ist der Proteingehalt zu hoch, gibt man nur Muskelfleisch.

Auch Rind, Lamm, Pferd, Hase, Geflügel, Fisch (den dünste ich leicht an)..........

Cendra und Lexa vertragen auch Knochen, aber bei Lexa mußte 2x per Endoskop ein Knochenstück, das den Magenausgang blockierte entfernt werden. Da klärte mich der Ta auf, der selber barfte: wäre das rausgewandert, wäre es ein Darmverschluß geworden, große OP.........oft mit Entfernung abgestorbener Darmabschnitte.
Geht 1.000x gut, und dann. Er selber hatte das mit seinen Hunden in 20 Jahren noch nie, aber erlebt genug.

Er gibt nur noch CaCi oder Knochenmehl.

Rino ist immer sofort verstopft. Dann stand ich im Feld, führte einen Schlauch in den Po ein, Abführmittel aus dem Beutel gedrückt und dann drückte sie trotzdem, Anus riß ein, biß der harte Kotbrocken draußen war. Und der TA sagte noch, das spritzt dann nur so, schnell zur Seite gehen.

Beides will ich nie mehr mitmachen. Aber ich kann nur von mir reden!
 
Tina150

Tina150

Beiträge
2.245
Reaktionen
0
Oh weh, das ist ja echt heftig be Dir!
Eros mag keine Knochen. Ist ihm wahrscheinlich zu anstrengend. Ich hab dann dieses Hühnerklein gefüttrt, was es gefroren in jedem Supermarkt gibt. Das hat er gerne gefressen.
Nun kaufe ich fertig gewolftes Huhn, da kann mit den Knochen bestimmt nichts passieren. Knochenkot gibt es da schon, ich füttere nicht soviel und mehrmals am Tag verteilt.
Ansonsten Eierschalen.

Die Boxerhündinn einer Bekannten mußte auch operiert werden, bei ihr war es eine Beinscheibe....

hab Deine Fragen ganz vergessen:
Eros mag MoPro sehr gerne, die bekommt er auch öfter. Naturjoghurt, Quark, körniger Käse. Mußt Du ausprobieren, wie sie es verträgt.
Mal Honig mit rein.
Wichtig ist noch wegen der B Vitamine: es sollte regelmäßig Leber gegeben werden, bzw. rote Beete.

Und ja, Mottine sagte es schon, kein reines Muskelfleich hauptsächlich. Ich habe jetzt ne super Quelle, da ist Muskelfleisch, Kopffelich, BläMa, Pansen usw. alles schon drin.
Ab und zu Geflügel, Fisch, oder auch mal Pferd. Fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Ja, erst wenn es einen betrifft, denkt man anders drüber nach.
Komplett gewolftes Huhn/Kaninchen und Eierschalen gebe ich auch. Knochenkot kann ich dann gut vorbeugen. Gebe einfach etwas mehr Öl oder auch mal Paraffinöl. Hatte dann nie mehr Probleme mit Knochen im Bauch und steinharten Kot. Fest, aber nie mehr so schlimm.

Gewolft wurde der Kot nie so fest, wie bei Knochenfütterung. Knorpel, wie Speiseröhre, Hühnerhälse geht auch noch gut.
 
Miamaus2013

Miamaus2013

Beiträge
197
Reaktionen
0
Natürlich wiege ich auch mein Essen ab und berechne es an Hand von Tabellen :D

nein, mache ich natürlich nicht.. aber beim Hund ist es irgendwie was anderes.. Schon beim Pferd, aber da ist die Futteraufnahme schwerer völlständig zu kontrollieren..
Ich wiege auch jetzt ihr Futter ab..
Will ja, das es ihr gut geht und es ihr an nix fehlt. Aber andererseits soll sie auch nicht zu dick werden.. Habe daher mit so nem Rechner ihren Kalorienbedarf ermittelt und dann ihr Futter daran ausgerechnet und sie bekommt jetzt die exakt abgewogene Menge.
Natürlich immer auch mit Blick auf den Hunde. Also wenn ich merke, sie wird zu dünn gibts mehr, wenn sie zulegt gibts weniger..

Gut, allein schon der Praktabilität wegen würde es so oder so auch öfter diese gewolften Hühnerhälse geben. Wir haben hier genau zwei Teppiche, beide hellbeige :D da bin ich nicht soo erpischt drauf, das sie da ständig Knochen mit Fleisch dran drauf zerkaut.
Bei gutem Wetter geht das aber natürlich im Garten
Ich dachte, ihr meint auch dieses gewolfte mit Knochen. Hat ja eigentlich nur ne andere Form.

Und das es auch Pansen und so gibt ist klar, das waren in dem Plan ja auch einzeln aufgeführte Mahlzeiten. Was es mit Lefzen und Schlund auf sich hat wollte ich eh noch Fragen.

Lunge zählt dann zu Fleisch und nicht zu Innereien? Und wie ist es mit Herz? Muskel oder Innerei?

Ja, verschiedene Fleischsorten sind auch klar, das wollte ich ihr so oder so anbieten.

Gibts die Milchprodukte dann statt Fleisch? Oder zum Fleisch dazu? Oder einfach so zwischendurch?
Das mit dem Honig wusste ich zb nicht. Ich habe ihr im Sommer immer nur gerne Obst mit Joghurt püriert, fand sie super lecker :)


Noch ne blöde Frage: muss es dieses 'spezielle' Fleisch aus den Futterläden sein? ich habe nen Bekannten, der ne kleine private Hühnerzucht auf seinem Grundstück betreibt. Keine Massentierhaltung, sondern wirklich glückliche Hühner. Könnte ich ihr davon auch was verfüttern? Also zb so Dinge wie Innereien oder Mägen oder so? Quasi die Abfallprodukte der Schlachtung.
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
Natürlich wiege ich auch mein Essen ab und berechne es an Hand von Tabellen
nein, mache ich natürlich nicht.. aber beim Hund ist es irgendwie was anderes..
Trockenfutter wiege ich auch ab beim ersten Mal - ich muss ja erst mal eine Vorstellung kriegen von der Energiedichte.
Ansonsten - was genau ist das "irgendwie"...? :D
Ich kenn das Rumgeeiere beim Hund ja auch aus eigener Erfahrung... ich glaub das kennt jeder.
 
Nino 07

Nino 07

Beiträge
3.342
Reaktionen
0
:D:D
Das habe ich nicht bestritten ;). Ich wollte mich nur vergewissern, dass die Themenstarterin um die Wichtigkeit von grünem Blattzeugs Bescheid weiß :).

Zu der Frage nach den Milchprodukten steht hier etwas auf Seite 2 PDF :).
Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich mit dem Buch Natural Dog Food zufrieden bin, aber vielleicht tut es auch ein günstigeres Buch. Oder es gibt schon aktuellere, das kann ich nicht beurteilen.
Habe mal nachgeguckt, weil du nach Schlund und Lefzen gefragt hast.
Schlund wird dort zu den Knorpeln gezählt, sollte nicht im Ganzen gefüttert werden, sondern am besten gewolft. Gutes Kalzium-Phosphorverhältnis -> sehr gesund.
Lefzen/Maulfleisch zählt zu Kopffleisch.
Lunge zählt zu den Innereien, wenig Kalorien/Nährwert, protein und eisenreich, kaum Fett usw. Wird hier ja oft als Magenfüller empfohlen :).
 
Miamaus2013

Miamaus2013

Beiträge
197
Reaktionen
0
Trockenfutter wiege ich auch ab beim ersten Mal - ich muss ja erst mal eine Vorstellung kriegen von der Energiedichte.
Ansonsten - was genau ist das "irgendwie"...? :D
Ich kenn das Rumgeeiere beim Hund ja auch aus eigener Erfahrung... ich glaub das kennt jeder.

Hm, bei ihr ist es eben so, das sie auf mich angewiesen ist. Sie muss das fressen, was ich ihr gebe, hat da keine Wahlmöglichkeit oder Mitbestimmung. Von Verweigerung jetzt mal abgesehen, dazu ist sie viel zu verfressen.
Bei mir selber ist es ja so, das ich ganz allein für das was ich esse verantwortlich bin. Ist es doof, selbst Schuld.
Sie würde vlt gerne 'bessere' Dinge fressen, aber ich biete sie ihr einfach (warum auch immer) nicht an...

Hm, irgendwie kann ich es nicht so richtig erklären. Aber mir ists bei ihr einfach 'wichtiger' wie bei mir selber. Will ihr einfach das bestmögliche Leben bieten, das ich ihr geben kann. Und eben auch bezüglich ihrer Ernährung.
Mag vlt für viele komisch klingen, da sie ein ehemaliger Straßenhund ist und ihr ganzes Leben wohl nur Müll gefressen hätte.
Aber sie ist jetzt eben kein Straßenhund mehr. Sie ist jetzt bei mir und da soll es ihr so gut gehen wie möglich.
 
Miamaus2013

Miamaus2013

Beiträge
197
Reaktionen
0
achso und ich wiege ihr Trockenfutter jeden morgen ab und fülle es in so ein kleines Schälchen. Das wird dann über Tag verfüttert. Teilweise als Mahlzeit und größtenteils als Leckerlie.
 
Miamaus2013

Miamaus2013

Beiträge
197
Reaktionen
0
:D:D
Das habe ich nicht bestritten ;). Ich wollte mich nur vergewissern, dass die Themenstarterin um die Wichtigkeit von grünem Blattzeugs Bescheid weiß :).

Zu der Frage nach den Milchprodukten steht hier etwas auf Seite 2 PDF :).
Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich mit dem Buch Natural Dog Food zufrieden bin, aber vielleicht tut es auch ein günstigeres Buch. Oder es gibt schon aktuellere, das kann ich nicht beurteilen.
Habe mal nachgeguckt, weil du nach Schlund und Lefzen gefragt hast.
Schlund wird dort zu den Knorpeln gezählt, sollte nicht im Ganzen gefüttert werden, sondern am besten gewolft. Gutes Kalzium-Phosphorverhältnis -> sehr gesund.
Lefzen/Maulfleisch zählt zu Kopffleisch.
Lunge zählt zu den Innereien, wenig Kalorien/Nährwert, protein und eisenreich, kaum Fett usw. Wird hier ja oft als Magenfüller empfohlen :).
Ok, danke, das hilft mir schon mal sehr weiter :)
So langsam lichtet sich der Nebel mehr und mehr :)

Nach dem Buch werde ich mich auch noch mal umschauen
 
Tina150

Tina150

Beiträge
2.245
Reaktionen
0
Ach ja, noch was, machs nicht so kompliziert.

Ich nehme das Fleisch am Abend raus, morgens bekommt Eros ne Handvoll davon. Gemüse usw. mache ich dann meist am Abend fertig, wenn ich für uns koche. Da bekommt Eros dann sein "richtiges, komplettes" Futter.
 
Thema:

Barf Plan

Barf Plan - Ähnliche Themen

  • BARF - Bitte um meinung über den Futterplan

    BARF - Bitte um meinung über den Futterplan: BARF - Bitte um hilfe wegen Plan! Hallo ihr lieben, Ich habe eine 2 Jährige unkastrierte Labrador-Dackel Mischlingshündin (7 Kilo) vor 1 Monat...
  • Barf Nuggets

    Barf Nuggets: Frage: Kennt jemand diese Barf-Nuggets? https://www.naturesmenu.de/hund ?( Finde ich im Prinzip doof, da das zermanschte Zeug dem Darm keine...
  • und dann muss man plötzlich barfen

    und dann muss man plötzlich barfen: Hallo zusammen, ich treulose Tomate war ja ewig nicht mehr hier :box Ich bin genau seit Freitag am Thema Barf. Mein Titan hatte bzw hat...
  • Ich Barfe jetzt und brauche einen Gefrierschrank

    Ich Barfe jetzt und brauche einen Gefrierschrank: Guten Tag ihr Lieben, ich bin neu hier und habe mal direkt die erste Frage! :) Und zwar möchte ich demnächst die Ernährung meiner Hunde auf Barf...
  • Barfen - pro und Contra - der Disskussionsthread rund um Salmonellen und Co

    Barfen - pro und Contra - der Disskussionsthread rund um Salmonellen und Co: Da das Thema recht interessant ist und es rund ums barfen viele Vorurteile gibt, man einiges falsch machen kann, es aber auch mit als die beste...
  • Ähnliche Themen
  • BARF - Bitte um meinung über den Futterplan

    BARF - Bitte um meinung über den Futterplan: BARF - Bitte um hilfe wegen Plan! Hallo ihr lieben, Ich habe eine 2 Jährige unkastrierte Labrador-Dackel Mischlingshündin (7 Kilo) vor 1 Monat...
  • Barf Nuggets

    Barf Nuggets: Frage: Kennt jemand diese Barf-Nuggets? https://www.naturesmenu.de/hund ?( Finde ich im Prinzip doof, da das zermanschte Zeug dem Darm keine...
  • und dann muss man plötzlich barfen

    und dann muss man plötzlich barfen: Hallo zusammen, ich treulose Tomate war ja ewig nicht mehr hier :box Ich bin genau seit Freitag am Thema Barf. Mein Titan hatte bzw hat...
  • Ich Barfe jetzt und brauche einen Gefrierschrank

    Ich Barfe jetzt und brauche einen Gefrierschrank: Guten Tag ihr Lieben, ich bin neu hier und habe mal direkt die erste Frage! :) Und zwar möchte ich demnächst die Ernährung meiner Hunde auf Barf...
  • Barfen - pro und Contra - der Disskussionsthread rund um Salmonellen und Co

    Barfen - pro und Contra - der Disskussionsthread rund um Salmonellen und Co: Da das Thema recht interessant ist und es rund ums barfen viele Vorurteile gibt, man einiges falsch machen kann, es aber auch mit als die beste...