Weightpulling und dabei aufkommende fragen

Diskutiere Weightpulling und dabei aufkommende fragen im Zughundesport Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Halli hallo. Nachdem ich ja immernoch auf der Suche nach einem Sport bin, habe ich jetzt des öfteren von weight pulling gehört und gelesen. Dabei...
Jassy3003

Jassy3003

Beiträge
783
Reaktionen
0
Halli hallo.
Nachdem ich ja immernoch auf der Suche nach einem Sport bin, habe ich jetzt des öfteren von weight pulling gehört und gelesen.

Dabei kommen mir einige Fragen auf.
hab mich schon versucht etwas zu belesen, weiß jetzt auch das nie über die grenzen des hundes gegangen wird, was er nicht will oder schafft, wird abgebrochen, finde ich auch echt klasse!
Nun weiß ich nicht, wieso das so verschmäht wird??
Die meisten halten das für quälerei.
Ich mein klar, wenn ich mir so einige videos ansehe, könnte man echt denken, das ist doch nicht gesund??
Andererseits, wird das doch von gaaanz unten aufgebaut und trainiert.
Gibt es da dennoch gesundheitliche risiken auf dauer?
Klar jeder sport kann gefährlich werden, wenn man ihn nicht richtig ausführt.
Aber ich mein jetzt gelenkschäden? rückenprobleme o.ä?

Irgendwas hat dieser sport, das mich fasziniert...
Diese immense kraft des Hundes und das sie es freiwillig tun, für ihren menschen....

Ich weiß wohl, das der Hund lernen muss, langsam anzufangen, sich also nicht ins geschrr schmeißen o.ä- sonder langsam in fahrt bringen.
Das richtige geschirr braucht man auch.

leider habe ich keinen verein bier in meiner nähe, kann mir jemand also einen "pofi" empfehlen, der mir online zur seite steht? wie ich am besten anfange zu trainieren, was das perfekte anfangsgewicht ist usw.
Auf was Dina untersucht werden muss, bevor sie überhaupt pullen darf.

Kann sich ein puller bei mir melden, zum austauschen?
GLG
 
30.10.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Weightpulling und dabei aufkommende fragen . Dort wird jeder fündig!
Honey1

Honey1

Beiträge
808
Reaktionen
0
Colorblind hier im Forum hat dazu mal ein Info thread eröffnet und ist wohl auch sehr erfolgreich im weightpull unterwegs. Schreib ihn doch mal an:)
 
Jassy3003

Jassy3003

Beiträge
783
Reaktionen
0
Supi, danke mach ich doch glatt :)
 
C

colorblind

Beiträge
104
Reaktionen
0
Hi, Jassy.
Hab Deine PN erhalten und geantwortet. ;)

Nun weiß ich nicht, wieso das so verschmäht wird??
Die meisten halten das für quälerei.
Mit Sicherheit mit unter daher das es viel Unwissenheit und Fehlinformationen gibt.
Es diverse Bilder und Videos im Umlauf gibt die Sachen zeigen die eigentlich nichts mit seriösem Weightpulling zu tun haben.

Ich mein klar, wenn ich mir so einige videos ansehe, könnte man echt denken, das ist doch nicht gesund??
Andererseits, wird das doch von gaaanz unten aufgebaut und trainiert.
Gibt es da dennoch gesundheitliche risiken auf dauer?
Wie geschrieben, es gibt durchaus Leute die das unprofessionell betreiben, wie in anderen Sportarten auch, es gibt überall welche die Mist bauen.
Natürlich wird ein Hund von Grundauf aufgebaut und Trainiert. Somit ist auch das Ziehen von hören Gewichten nicht das sozusagen "alltägliche Brot" des Weightpulling Hundes.
Risiken gibt es auch hier - wie in jeder Betätigung. Natürlich kann man das meiste vermeiden und minimieren wenn man umsichtig arbeitet. Also den Hund gesundheitlich abcheckt, nicht überfordert, ein sauberes Muskel und Kraftaubautraining macht. Beim Training und pullen ein ordentliches "warm up and cool down" berücksichtigt.
Habe mich ja auch am Anfang mit Gedanken getragen wie das so ist und war in unserer Tierklinik, wo ich mich ausführlich mit unserem Tierarzt unterhalten habe. Seine Einschätzung war, für mich erstaunlich, das er der Ansicht ist ein Hund bei einem Agility Wettbewerb einem höherem Verletzungsrisiko ausgesetzt wie bei einem WP-Wettbewerb.
Bei uns pullen einige Hunde schon lange und sind mittlerweile in vorgerücktem Alter und sind alle ohne körperliche Beeinträchtigungen.


Klar jeder sport kann gefährlich werden, wenn man ihn nicht richtig ausführt.
Aber ich mein jetzt gelenkschäden? rückenprobleme o.ä?
Wie oben beschrieben, ordentlich gemacht ist das ok. Ich persönlich würde nun nicht auf die Idee kommen einen Hund mit einer schweren HD oder sonstigen Gelenkvorerkrankungen zu pullen.
Die Eltern meiner Hündin sind auch durch ihre komplette Weightpulling-Sport-Karriere gegangen ohne irgendwelche körperlichen Probleme daraus erhalten zu haben.

leider habe ich keinen verein bier in meiner nähe, kann mir jemand also einen "pofi" empfehlen, der mir online zur seite steht? wie ich am besten anfange zu trainieren, was das perfekte anfangsgewicht ist usw.
Von woher kommst Du denn. der Playersclub (UPF-Verein) ist in Mutterstadt. Ansonsten schreibt ja auch noch das Frauchen von der Malinois-Hündin Betty hier im Forum. Deren SV-Ortsgruppe bauen auch gerade eine Bahn und bieten ebenfalls Training an.

Ansonsten, klar frage einfach, dann können wir gerne versuchen zu helfen. Ab Montag bin ich wieder online, da wir erstmal übers WE unterwegs sind, da dann die UPF-European-Nationals stattfinden.
Auf was Dina untersucht werden muss, bevor sie überhaupt pullen darf.
 
Jassy3003

Jassy3003

Beiträge
783
Reaktionen
0
Hi, danke für die antwort :)
Hab dir schon ne pn zurückgesendet.

Komme aus Hamm in NRW mutterstadt ist leider weit von mir entfernt :(

LG
 
C

colorblind

Beiträge
104
Reaktionen
0
Na, muss man halt mal schauen ob wann evtl. mal eine Veranstaltung in Deiner Nähe ist. Dann kannst Du dir da mal ein WP ansehen.
 
Thema:

Weightpulling und dabei aufkommende fragen