Junghunde auf dem Weg zur BH

Diskutiere Junghunde auf dem Weg zur BH im Obedience Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Ein besserer Titel ist mir nicht eingefallen.8) Im Moment haben wir hier ja viele "Hunde in Ausbildung" und ich dachte, ich frage mal, wer von...
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Ein besserer Titel ist mir nicht eingefallen.8)

Im Moment haben wir hier ja viele "Hunde in Ausbildung" und ich dachte, ich frage mal, wer von euch eine BH anstrebt, wer in entsprechenden Kursen ist, wie dort gearbeitet wird, welche Methode ......usw.

Mich interessiert auch, ob die, die es hinter sich haben, es beim nächsten mal genauso wieder angehen würden, oder was sie verändern würden.

Habt ihr Lust auf einen Austausch?
LG
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
31.07.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Junghunde auf dem Weg zur BH . Dort wird jeder fündig!
J

jsatelgoog

Beiträge
66
Reaktionen
0
AW: Welpen- Junghunde auf dem Weg zur BH

Ich würde gerne noch eine Frage dazu werfen.
Mich würde noch interessieren warum ihr die BH macht?

Jimi und ich haben keine BH, sind auch nicht auf dem Weg dahin. Wir würden schon öfter gefragt ob oder ob nicht, aber irgendwie hat sich für mich noch nicht der Sinn dazu erschlossen.
 
G

Gast 12241

Gast
AW: Welpen- Junghunde auf dem Weg zur BH

Hallo Paula!

Ja, wir streben mit Betty die BH an und haben seit heute auch einen sehr guten Verein gefunden, der darauf vorbereitet. :) Das wichtigste war uns, dass man dort auf den Hund eingeht und nicht alle über einen Kamm schert und nach Schema F arbeitet. Auch kann man die bisherige Art der Ausbildung auf dem Platz beibehalten und bekommt nicht etwas "übergestülpt". Auch die Zeit bis zur BH ist egal - wenn es länger dauert dann dauert es halt länger. Wir sind sehr angetan von diesem Verein.:)

@ Julia

aber irgendwie hat sich für mich noch nicht der Sinn dazu erschlossen.
Die BH ist quasi die "Eintrittskarte" wenn sich mit dem Hund sportlich betätigen möchte. Ohne BH kein Agi, Fährte, Schutzdienst etc. Zumindest, wenn man eventuell auch mal zu Turnieren gehen will. Da ist die BH einfach die Voraussetzung.

Liebe Grüße,
Wulf und Dumbledore
 
mottine

mottine

Beiträge
48.592
Reaktionen
2.660
@jsatelgoog
Wie @Wusan schon sagte, die BH ist der Grundstein für viele weitere Sportarten.

Aber auch wenn man keinen Sport macht, konnte ich feststellen, das Halter die BH trotzdem anstrebten......nur so....und so lernten sie aber auch einen besseren Umgang mit ihrem Hund, ein Miteinander im Verhalten auch zu anderen Haltern, wie bringe ich meinem Hund was bei und ja, ich will das mein Hund kommt, wenn ich rufe.......

Und es gibt auch Halter, die nach 2x kommen aufhören, weil sie merken: oh, man muß ja auch zuhause regelmäßig was tun....dran bleiben......und dann maulen, weil ihr Hund zieht und ständig abhaut......

Auch viele Gemeinden geben einen Hundesteuernachlaß, hat der Hund die BH. Zudem macht der Halter so auch einen Sachkundenachweis.......den ich nicht so gut finde, weil die Fragen oft unsinnig sind, aber bißchen lernen muß man schon.

Wie beim Autofahren: Theorie und Praxis, dann wird man auf die Straße geschickt.:D
 
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Ich möchte die BH ablegen, um meinem Hund eine gewisse Sicherheit zu geben.
Falls sich zwei Hunde mal kloppen und man bekommt eine Anzeige, wird danach erstmal gefragt - ohne hat man schon mal schlechtere Karten. Gerade erst bei einer Bekannten erlebt.;)

Und dann natürlich als Einstieg für einen Sport.

Ich bin ja jetzt gut 20 Jahre aus dem Thema raus, weiß aber noch, was ich niemals wieder so machen würde, wie damals. Da kann sich der Trainer auf den Kopf stellen.:D Wie ich feststellen konnte haben manche Vereine durchaus dazu gelernt.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Patschi

Patschi

Beiträge
951
Reaktionen
0
Hallo Paula!
Da ich später mit Finn Obedience machen will strebe ich natürlich die BH an. Sie ist ja Voraussetzung um an den Prüfungen teilnahmen zu können. Im Moment sind wir noch in der Welpengruppe. Ab Herbst gehts dann in die Junghundegruppe.
So, und jetzt bin ich mal ganz profokannt, meiner Meinung nach hat die BH eigentlich garnichts mit der Alltagssicherheit zu tun. Der Hund lernt Sitz, Platz, Hier,...das alles aber auf dem Platz. Nun lernen aber HUnd auch ortsbezogen. Auf dem Platz klappt es wunderbar und drauß dann nicht mehr. Es gibt zwar auch einen Straßenteil bei der BH, aber auch da fehlt mir etwas der Realitätsbezug. Alles wird angeleint gemacht. Die Situation bei einem normalen Spaziergang mit Freilauf fehlt. Da finde ich den Hundeführerschein schon besser. Den habe ich damals mit Teddy für mich gemacht. Trainiert wurde an verschiedenen Orten in der Stadt. Die Prüfung fand bei uns dann sogar in einer fremden Stadt statt. War eine Ausnahme, fand ich aber interesant. Teddy und die anderen unden haben sich aber auch dadurch nicht aus der Ruhe bringen lassen und wurden dafür sogar gelobt. Es ging da auch nicht darum, daß der Hund perfekt fuß läuft, sondern wie man die einzelnen Situationen meistert. Die Ridgebackhündin mußte sich, da es Winter war, nicht auf den kalten Boden legen um nur ein Beispiel zu nennen. Ob ich das mit Finn auch machen werde, weiß ich noch nicht. Aber wie gesagt, da ich Obidience machen will geht kein Weg an der BH vorbei. Seit ich sie mit Teddy gemacht habe, haben sich wohl da ein paar Dinge geändert. Ichbin sehr gespannt.
Gruß Monika
 
G

Gast 12241

Gast
Hallo Monika!

meiner Meinung nach hat die BH eigentlich garnichts mit der Alltagssicherheit zu tun.
Ist ja auch so da viele Halter meinen, einmal die Woche auf dem Platz üben muss reichen und sie selbst müssen privat nichts mehr machen. Und sich dann wundern, dass ihr Hund im Alltag trotz BH nicht hört sondern macht, was er will.

Ich sehe es auch so: BH sagt absolut nichts aus.

Aber, wie Motte schon sagte, bei einer guten Hundeschule kann man immer wieder etwas lernen, selbst wenn man seit Ewigkeiten schon Hunde hat. ;)

Liebe Grüße,
Wulf und Dumbledore
 
J

jsatelgoog

Beiträge
66
Reaktionen
0
Ich finde auch, dass die BH nichts mit der Gehorsamkeit im Alltag zu tun hat! Wie viele Hunde kenne ich die die BH erfolgreich gemacht haben, aber beim Spaziergang so null auf dem Besitzer reagieren! Genau darum frag ich mich wozu? Auch nicht jeder der doe BH macht, möchte an Turniere mit machen.
 
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Da ich später mit Finn Obedience machen will strebe ich natürlich die BH an. Sie ist ja Voraussetzung um an den Prüfungen teilnahmen zu können. Im Moment sind wir noch in der Welpengruppe.
so ist es bei uns auch.

So, und jetzt bin ich mal ganz profokannt, meiner Meinung nach hat die BH eigentlich garnichts mit der Alltagssicherheit zu tun.
Das stimmt, wenn man nur einmal in der Woche auf dem Platz übt, ist es so.;)
Mir geht's dabei um eine gewisse Sicherheit gegenüber dem OA, falls mal jemand was zu meckern hat.:rolleyes:;)

Wie läuft bei euch eine Welpenstd. ab? Wird darauf geachtet dass die Hunde nicht zu den anderen ziehen? Nur als Beispiel.
LG
 
Patschi

Patschi

Beiträge
951
Reaktionen
0
Hallo Wulf!
Da stimme ich Dir völlig zu. Darum fahre ich wie mit Teddy mit Finn zweigleisig. Über auf dem Hundeplatz und dann noch mit einer Hundeschule.
Gruß Monika
 
Patschi

Patschi

Beiträge
951
Reaktionen
0
Hallo Paula!
Hilf mir mal wofür steht OA?
Also am Anfang machen wir ein-zwei kleine Übungen (Leinenführigkeit,Sitz,Platz), dann dürfen die Welpen so etwa 15 Minuten spielen. Danach gibts wieder ein paar Übungen, mal laufen über ein Wackelbrett, ein muhendes Spielzeug, Hängebrücke... Jedesmal was neues eigentlich. Gestern haben wir auch mit Sitz und Bleib angefangen. An der Leine sollen die Welpen nicht spielen und es wird darauf geachtet, daß man alles möglichst mit lockerer Leine macht. Leinenruck ist verpöhnt. Man arbeitet viel mit postiver Verstärkung. So wird auch in der Hundeschule gearbeitet, aber halt nicht Richtung Hundesport. Das heißt es wird z. B. nicht auf eine korrekte Grundstellung geachtet.
Gruß Monika
 
G

Gast 12241

Gast
Hallo Paula!

Bettys Welpenstunde war genial! Alle Hunde kamen an der Leine auf den Platz und blieben auch angeleint, ohne Kontakt. Es ging auch eher darum, fremde und unbekannte Sachen kennen zu lernen und eine Beziehung zwischen Hund und Halter aufzubauen. Denn: was bringt "Sitz" und Konsorten wenn die Beziehung fehlt? Gegen Ende der Stunde dürften die Hunde auch mal spielen, doch nicht alle zusammen sondern die Trainerin bildete quasi "Spielmannschaften" zusammen, die auch harmonierten. Ein Mini-Bully z.B. mit Betty spielen lassen? Betty wäre zuerst auf dem Baum gewesen. Der hatte so viel Power und so wenig Distanz, der hätte sie platt gemacht. Das war echt klasse und hat auch enorm viel gebracht.

Hallo Monika!

Zweigleisig fahren wir nun auch, doch immer mit der Prämisse, dass Astrid auf beiden Plätzen nach ihrer Art erziehen kann. Bei zwei verschiedenen Erziehungsarten kann man den Hund auch völlig aus dem Konzept bringen.

Liebe Grüße,
Wulf und Dumbldore

Edit: OA = Ordnungsamt ;)
 
mottine

mottine

Beiträge
48.592
Reaktionen
2.660
@jsatelgoog
Aber hier kommt es auf den Halter an, wie @Wusan auch sagte. Wenn ich auf dem HP die Anleitung bekomme, muß ich täglich überall was tun, denn Hunde lernen auch ortsbezogen: was auf dem HP geübt wird, bis es klappt, muß draußen nicht funktionieren.
Das ist Fehler vom Halter, nicht dem Hund.

Siehe Nachbarn: kaufen sich wieder einen Golden und denke echt, der wird, weil selbe Rasse, wie de Vorgänger.
Gingen 1x am Samstag auf den HP: 30 Minuten spielen, 20 Minuten "lernen", machten sonst nie was und haben nun einen fast 2jährigen Hund, der nicht hört, schlimm an der Leine läuft, nicht abgeleint werden kann, weil weg......

Aber mit dem Hund was tun, sich damit auseinander zu setzen, das es Arbeit ist, Kinder müssen ja auch in die Schule und haben Hausaufgaben auf, und das vergessen viele.
Deshalb gibt es ja auch den VT, der aber oft leider nur mal hinter dem HP geübt wird.....

Darum geht es, nicht nur, ob ich später Turniere laufen will. Denn viele wissen gar nicht, wie ein Hund denkt, wie man ihm was beibringt, und sagen dann: der weiß das genau, der will mich nur ärgern.....was für ein hilfsloser Satz......
 
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Das heißt es wird z. B. nicht auf eine korrekte Grundstellung geachtet.
Sehr schade, finde ich. Wird denn erlaubt, dass es Einzelne doch korrekt aufbauen wollen?
Turniere will ich nicht laufen. Wie gesagt, mir gefällt Obi, ob es das am Ende auch wird, wird sich zeigen.;)

Wir sind ja noch ganz am Anfang. Da gibt es noch kein Sitz, Platz, oder was auch immer.
LG
 
nutella

nutella

Beiträge
1.691
Reaktionen
0
Wir machen jetzt erst mal die "Grundausbildung" im Verein und starten nächstes Jahr (nach der Pubertät) mit dem Hundeführerschein. Ich will diesen Wisch in meinen Unterlagen haben, man weiß nie, was kommt.

Da ich jetzt nicht so Hundesportaffin bin, sehe ich aktuell (!!) in der BH keinen Sinn für uns. Eventuell ändert sich das, wer weiß das schon...
 
Tiarvi

Tiarvi

Beiträge
1.527
Reaktionen
0
Ich fand früher BH auch total unsinnig.
Mittlerweile sehe ich das ganz anders. Natürlich kommt es immer drauf an, welche Arbeitseinstellung man an dem Tag legt.
Aber auf jeden Fall ist es eine sehr gute Konzentrationsübung.
Wahrscheinlich ist es auch das erste Mal, dass ein neuer Hundebesitzer zielstrebig und konsequent auf ein Ziel hinarbeitet. Erfahrungsgemäß korrigiert man selbst und vage definierte Ziele gerne mal nach unten. Und man muss mit dem Hund im Team funktionieren.
Und wenn ich gelernt habe, wie ich meinem Hund auf dem HP etwas beibringe, dann kann ich das draußen genauso. Man muss es nur machen.
Im Nachhinein halte ich es doch für sinnvoll, auch wenn der Hund nicht in den Sport soll.
Auch zukünftige Hunde würden wir die BH laufen lassen.
 
Ichwillmit

Ichwillmit

Beiträge
2.363
Reaktionen
0
Servus

Und spannender Thread. Ich oute mich mal als "BH machen wollerin"; bisher fehlt mir aber der passende HP in realistischer Nähe PLUS realistischem Mitgliedsbeitrag... :whistling:
Nähe München kostet alles gerne mal 25% mehr, weil... ja mei, München. :S


Wohin ich damit will weiß ich allerdings noch nicht / nicht mehr, nachdem mein Hund so ganz andere Interessen hat, wie ich mir das vorgestellt habe. ?(

Mal sehen, man kann ja in viel reinschnuppern und ansonsten hab ich sie für meinen Alois-Ordner. :)


LG,
Anna mit Alois
 
mottine

mottine

Beiträge
48.592
Reaktionen
2.660
@Tiarvi
Das hast Du gut erklärt.:D
 
J

jsatelgoog

Beiträge
66
Reaktionen
0
@mottine
Sollte man nicht schon in einer guten Hundeschule lernen, wie ein Hund lernt / tickt? Auch wie man seinen Hund motivieren kann?
Desweiteren liegen alle Fehler(falls man das als Fehler bezeichnen kann) die ein Hund hat am Menschen!

@tiarvi
Warum findest du jetzt die BH nicht mehrals sinnlos?
 
Thema:

Junghunde auf dem Weg zur BH