Angst vor BH

Diskutiere Angst vor BH im Obedience Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Seit ich Struppi habe sind wir im BH-Training und ich hab mich im Sommer schon nicht getraut die Prüfung zu machen. Nun müssen wir aber ran und in...
small_angie

small_angie

Beiträge
83
Reaktionen
0
Seit ich Struppi habe sind wir im BH-Training und ich hab mich im Sommer schon nicht getraut die Prüfung zu machen.
Nun müssen wir aber ran und in zwei Wochen ist es soweit.
Eigentlich kenne ich die Theoriefragen in und auswendig und das Laufschema steht auch aber nervös bin ich trotzdem.

Egal ob Kehrtwendung, Vorsitz oder Ablage,.......alles ist so unvorhersehbar. Wisst ihr wie ich meine.
Wird es an dem Tag regnen, macht meine kleine Fellnase keine Ablage. Gefällt ihm der Richter nicht, wird er Angst beim Chip ablesen zeigen.
Meist funktioniert alles, aber dann gibts Tage...naja.


HAT JEMAND EINEN TIPP WIE ICH AN DEM TAG POSITIV AUF MEINEN HUND EINWIRKEN KANN, DASS ER MEINT ES WÄRE DAS TOLLSTE 10 MIN EINFACH GENAU DAS ZU MACHEN WAS FRAUCHEN SAGT.
 
28.09.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Angst vor BH . Dort wird jeder fündig!
C

Catalina

Beiträge
1.980
Reaktionen
0
In dem du ihm das jeden Tag glauben lässt! durch deine innere Einstellung, durch deine Körpersprache!!!

Hör auf dich selber fertig zu machen mit negativen Gedanken, das überträgt sich auf deinen Hund und dann geht es erst recht schief!

NICHTS, aber auch GARNICHTS ist unvorhersehbar!!!!

Du kennst das Schema, der Prüfer wird das nicht willkürlich ändern.
Der Wettergott wird es gnädig mit Euch meinen, an dem Tag wird es trocken sein und Struppi macht die Ablage.
Der Prüfer wird ein ganz Netter sein, so dass Struppi keine Angst haben muss.


So wie negative Gedanken eine Situation beeinflussen können, so können das Positive auch!!!

Ihr trainiert jetzt schon lange genug, ihr seid gut, ihr schafft das!!!
 
small_angie

small_angie

Beiträge
83
Reaktionen
0
Das hast du jetzt aber schön gesagt.:D
 
Teckelbändigerin

Teckelbändigerin

Beiträge
617
Reaktionen
0
Ich kann sehr gut nachvollziehen, was in Dir vorgeht.
Ich bin so gar kein Prüfungstyp und vor unsere BHP habe ich schlecht geschlafen, hatte vor lauter Aufregung Durchfall, genommene Tabletten dagegen halfen zwar, aber dafür wurde mir dann schlecht. :rolleyes:

Letztendlich alles weg nüscht.

Ich war vorher mit Cordt noch eine schöne Runde laufen und habe Dank der schönen Luft und einem toll hörendem Hund im Freilauf endlich klare Gedanken fassen können. Das Ergebnis: Wenn wir durchfallen ist auch wurscht, ich weiß dass mein Hund im Alltag alles kann, was er braucht und wirklich super hört.

Wir haben das Ganze im I. Preis bestanden - klar war ich stolz wie Hinnerk -, hatten Spaß und ich habe mich gewundert, dass ich von den Prüfern überhaupt irgendetwas mitbekommen habe, denn eigentlich hatte ich meine Aufmerksam immer beim Hund, so wie er auch bei mir.

Beim Ablegen (man muss den Hund auf einem Platz ablegen, sich 50 Meter entfernen und dann soll der Hund 5 Minuten liegen bleiben), hat er meine Jacke als Unterlage bekommen (war erlaubt, wie auch z.B. eine Decke) und als ich mich nach den 50 Metern weggehen wieder zu ihm umgedreht habe, wälzte er sich gerade herrlich entspannt auf den Rücken um sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen - fanden die Prüfer sehr amüsant.

Hab einfach im Kopf und vor Augen, wie gut ihr das gemeinsam macht und habe die sich daraus ergeben Freude über Euch als Team in Herz und Bauch, dann klappt das! *tschakka*:D
 
small_angie

small_angie

Beiträge
83
Reaktionen
0
Es wäre halt schade , wenn wir so viel geübt haben und er dann in der Ablage aufsteht und sich entfernt, da kann er alles andere noch so toll gemacht haben. Wir müssen die Prüfung in einem Rottweilerverein machen und ich glaube die sind da sehr streng.

Da wäre noch die Frage, wir müssen ja früh recht zeitig los und müssen auch ein weilchen fahren. Normal bekommt er vor Autofahrten kein Essen. Soll ich da lieber dann dort ein paar leckerlis geben bevor die Prüfung los geht?
 
Cocker

Cocker

Beiträge
2.709
Reaktionen
5
Ich habe meine BH beim Schäferhundeverein gemacht - da wurden die Nicht-Schäferhunde wirklich großzügig bewertet. Vielleicht hat uns der Prüfer nicht so wirklich ernst genommen, aber er war sehr fair.
Wichtig finde ich, dass man sich nicht durch einen Fehler beeindrucken läßt. Einfach cool bleiben. Wir drücken die Daumen.
 
Teckelbändigerin

Teckelbändigerin

Beiträge
617
Reaktionen
0
Da wäre noch die Frage, wir müssen ja früh recht zeitig los und müssen auch ein weilchen fahren. Normal bekommt er vor Autofahrten kein Essen. Soll ich da lieber dann dort ein paar leckerlis geben bevor die Prüfung los geht?
Wenn Dein Hund normalerweise Morgens etwas zu fressen bekommt, dann würde ich ihm schon etwas geben, vielleicht nur die halbe Portion (wenn das geht mit dem Autofahren), die andere Hälfte dann vielleicht bei Ankunft bevor ihr noch mal ne Runde dreht, wenn ihr noch mal ne Runde vorher dreht. :D

Direkt vor der Prüfung würde ich persönlich nichts mehr geben.
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Okay, ich oute mich jetzt mal: Egal welche Prüfung ich geführt habe, ich habe immer Rescue Tropfen vorher genommen :D
Mach es und glaube dran, dass sie helfen, dann überträgt sich deine Aufregung auch nicht so auf den Hund.
 
Patschi

Patschi

Beiträge
951
Reaktionen
0
Hallo Antje!
Ich kann dich auch soo gut verstehen. Ich bin bei Prüfungen auch immer ein Nervenbündel. Mit Teddy bin ich beim ersten Teamtest ( ähnlich wie BH) mit Pauken und Trompeten durchgefallen. Kaum war er von der Leine ist er fröhlich über den Platz gedobbst und hörte auf kein Rufen. Prüfung abgebrochen, nicht bestanden. Ein halbes Jahr später haben wir es dann nochmal probiert. Du kannst Dir vorstellen wie nervös ich war. Aber diesmal ging alles gut.
Ich kann mich den anderen nur anschließen, versuch positiv zu denken. Das hilft deinem Hund. Also ich durfte bei der BH den Chip selber ablesen. Und es ist echt nicht schlimm, wenn dein Hund da vor dem Richter zurückweicht. Er darf halt nicht aggressiv reagieren.
Gruß Monika
 
Tina150

Tina150

Beiträge
2.245
Reaktionen
0
Prüfugsangst kenne ich erst, seitdem ich Hundesport mache;)
Beim Üben ist immer alles toll, und in der Prüfung ist alles ganz andersX(

Aber bei einer BH wird nciht so streng gerichtet, zumal Du ja wahrscheinlich nicht weiterführen willst. Da kann der Hund auch mal aus der Ablage aufstehen.

Das mit dem Futter machst Du so, wie sonst auch immer, da kein Änderung.

Und ich habe dann auch oft was genommen, ich glaube, am besten haben mir auch Rescue geholfen.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.607
Reaktionen
2.656
Oh ja, ich verstehe Dich auch.
Catalina hat es ja schön gesagt.

Ich bin ja auch immer nervös. Komisch, eine Ausbildungsprüfung, der Autoführerschein......sind doch viel wichtiger. Da war ich ruhiger.

Nun mache ich es so: ich möchte gerne bestehen und das bitte nicht gerade so. Ehrgeiz hat man ja schon. Aber ich versuche (klappt nicht immer) in die Prüfung zu gehen: wenn ich es schaffe, gut. Wenn nicht, weiß ich, an was ich noch arbeiten muß.
Und egal wie wir bestehen, toll das ich mit meinem Hund was mache. Ihm ist die Prüfung egal, für ihn ist es ein Tag, wie jeder andere auf dem HP auch......nur spürt er meine Nervösität.
Und auf meiner 1. BH habe ich mich fast "verlaufen", weil plötzlich das Schema weg war.......
 
dietutnix74

dietutnix74

Beiträge
5.556
Reaktionen
0
Ich sage mir vor jeder Prüfung:

Egal wie sie ausgeht, es hat keinen Einfluß auf mein Leben ;-)

Mein Job steht dabei nicht auf dem Spiel, auch keine Freundschaften. Einen grossen Geldpreis gewinne oder riskiere ich auch nicht :D

Versuche einfach locker zu sein und lasse Deinen Hund nicht im Stich! Zeig ihm, dass Du zufrieden mit ihn bist, auch wenn mal was nicht so läuft. Das ist die halbe Miete.
 
P

pudelrudel

Beiträge
4.071
Reaktionen
0
Hihi muß lachen bei dem Thema

mein mann steht genau vor dieser selben Prüfung und überlegt und überlegt , macht sich schon vorher verrückt
obwohl es seinen 7 Bh Prüfung ist

immer das gleiche

also ich habe hier einen Hündin die hat auch erst beim 2 ten Anlauf dei prüfung geschaft und lebt immer noch .. ich selber habe die Führerscheinprüfung nicht die Theorie auch erst nach dem 3 ten Anlauf geschafft , weil man ja so rappelig ist und Fahre schon 28 Jahre ohne einen Delle

also ES wird keinem dem Kopf abgerissen
, es liget nicht nur an der Leistung deinen Hundes oder Führer , manche Richter haben auch einen Knall , wenn man nicht gleicht mit DSH und Co an kommt .. kann man nichts machen
also einfach hin und durch , nicht lange überlegen
, laufen wie immer ist , im Hinterkopf , es ist nur ein Übungslauf

Viel Glück

Gruß Bärbel
 
wicki1

wicki1

Beiträge
900
Reaktionen
2
Kaue Kaugummi oder lutsche ein Bonbon, das baut Streß und Angst ab.

Manchmal macht man sich auch vorher verrückt und wenn man dann da ist, ist man auf einmal total ruhig.

Und male Dir das ganze im Kopf so aus, wie Du es gerne hättest und, wie es sein wird und nicht, wie Du meinst, was alles passieren könnte.

Ich wünsche Dir viel Erfolg:)
 
mottine

mottine

Beiträge
48.607
Reaktionen
2.656
Was vergessen:
ich habe die Erfahrungen gemacht, das Richter die wissen, das es die erste Prüfung für Leute ist, oft nicht so hart urteilen. Weil sie oft wissen, die haben geübt, machen die BH und eigentlich dann nix mehr.
Anders bei Gebrauchshunden, wo der Richter weiß: nach der BH kommt die VPG.........da wurde härter beurteilt.

Erfuhr ich auch selber: ein JRT in der BH, der kläffte, neben dem HF hopste und auch mal vor ihm lief, das der HF stolperte.
Rino bellte auch aufgeregt, schaut mich aber dabei an. Ununterbrochen! Trotzdem bekam ich, als Maliführer, gesagt: man kann den Hund ruhgier führen, mit Punktabzug!
Beim JRT sagte er nix! Aber diskutiere mal mit einem Richter......will Dir keine Angst machen, nein! Aber Richter sehen schon die Unterschiede.
 
alina02

alina02

Beiträge
760
Reaktionen
0
Hallo. Ich habe auch angst vor der BH. Darf man die Rescue nehmen? Wenn ja, auch Minderjährige? Achso und Viel Glück :)
LG
 
small_angie

small_angie

Beiträge
83
Reaktionen
0
Ja, die dürfen auch Kinder und Jugendliche nehmen. Da ist ja kein Alkohol drin sondern Bachblüten. Entweder in Wasser auflösen oder direkt auf die Zunge. Die helfen wirklich. Geb das auch meinen Wellis oder meinem Hund.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.607
Reaktionen
2.656
Nein, in Rescue Tropfen ist Alkohol! Aber in sehr kleiner Menge. Man muß extra Rescue für Kinder nehmen. Da ist der draußen.
Es gibt aber auch Bonbons.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.607
Reaktionen
2.656
Ich kenne auch viele, die die Tropfen ihrem Hund vorher geben.:D
 
Thema:

Angst vor BH

Angst vor BH - Ähnliche Themen

  • Angst vor dem Zähne zeigen

    Angst vor dem Zähne zeigen: Hallo! Ich habe ein Problem mit meiner Nell! Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, ich fange mal am besten da an wo ich meine das mein...
  • Angst vor dem Zähne zeigen - Ähnliche Themen

  • Angst vor dem Zähne zeigen

    Angst vor dem Zähne zeigen: Hallo! Ich habe ein Problem mit meiner Nell! Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, ich fange mal am besten da an wo ich meine das mein...