Alte Schafe verfüttern?

Diskutiere Alte Schafe verfüttern? im BARF und Rohfleischfütterung Forum im Bereich Hundefutter, Ernährung und Rezepte; Ich habe jetzt mehrere Anzeigen gelesen, in denen Bauern alte Zuchttiere als Hundefutter anbieten. Kann man das bedenkenlos machen? Und wie sieht...
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Ich habe jetzt mehrere Anzeigen gelesen, in denen Bauern alte Zuchttiere als Hundefutter anbieten.
Kann man das bedenkenlos machen? Und wie sieht es bei Welpen aus, können die überhaupt so in altes Tier kauen?
LG
 
22.06.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Alte Schafe verfüttern? . Dort wird jeder fündig!
Ichwillmit

Ichwillmit

Beiträge
2.363
Reaktionen
0
Naja, 'alte Zuchttiere ' ist relativ. :D
Das ganz normale Rindfleisch für Menschen zb ist ja auch aussortierte Zucht-/ Milchkuh. :)
Und in Hundefutterdosen kommen auch keine Jungtiere.

Das Fleisch wird nicht hart oder super zäh, weil das Tier älter ist - klein kriegt das ein Hund / Welpe in jedem Fall. :)

Ich finde die Idee spontan gut, 'regionales Fleisch direkt vom Erzeuger' zu beziehen; würde mir den Hof aber auf jeden Fall mal vorab ansehen.

Liebe Grüße und Berichte bitte weiter :)

Anna mit Alois
 
Floppy

Floppy

Beiträge
681
Reaktionen
0
Ja schau dir das mal bitte an, das interessiert mich auch.

Ich würde das ja schon mal mit meiner kleinen probieren. Frischer geht's ja nicht.
 
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Ich werde berichten, wenn es so weit ist - bis dahin müssen wir erst mal Platz in der Truhe schaffen. Schicken lassen aus Shops mag ich kein Futter. Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als halbe, bzw. ganze Tiere beim Erzeuger zu kaufen. Besser als Trockenfutter wird es auf jeden Fall sein. :D
LG
 
Ichwillmit

Ichwillmit

Beiträge
2.363
Reaktionen
0
Ah, nochmal wegen zu hart: Alois frisst Rehflanke mitsamt der Rippen. Er liebt es, die Knochen zu zernagen. Da bleibt nichts übrig. :love:
 
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Hach, Alois ist einfach ein cooler Hund.:love:
Danke Anna.
 
Tiarvi

Tiarvi

Beiträge
1.527
Reaktionen
0
Hermes hat in seiner Jugend auch alles zusammen gemulvert... auf einer Ausstellungsbewertung hab ich sogar drauf stehen, dass er eine 'sehr ausgeprägte Kaumuskulatur' hat ^^ tja, der wurde halt anständig ernährt, nicht so wie die ganzen Ausstellungsfiffis ^^
irgendwann hat er aber damit aufgehört...
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Frage wäre aber noch: wer schlachtet?
Wenn der Bauer das nicht darf, es aber einfach macht, geht ja nicht in den menschlichen Verzehr.......denn auch ältere Schafe werden vom Schlachter aufgekauft, je nachdem wie dieser es dann verwertet........

Würde mal nachfragen, nicht das Du das Schaf an der Leine bekommst und dann so stehst....bekam selber so schon ein Ferkel geschenkt.......
 
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Die Tiere werden im Schlachthof geschlachtet, grob zerlegt, verkauft.
LG
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Kapiert, also warum nicht? Ich weiß von meinen, denen ist "alter Hammelgeschmack" wie Menschen es oft sagen oder auch Gefrierbrand sowas von egal. Und Du weißt, woher es kommt, alt (je nachdem) wurde und nicht eingesperrt gelebt hat......
 
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Genau, das dachte ich auch. Aber erst mal muß die Truhe leerer werden. Im Moment geht nix mehr.
Ich habe jetzt sogar einen Bauern gefunden, er vermarktet seine Weiderinder jetzt selber und bietet auch Hundefutter an. Kilo 3 Euro - Mindestabnahme 30 Kilo. Er wohnt aber etwas weiter entfernt.

Meine Quelle hier in der Nähe hatte 4,50 für 1 Kilo Stichfleisch genommen, falls er denn was hatte.
LG
 
F

Fee&Rasselbande

Gast
Wenn das Vieh was der Bauer zur Schlachtung freigegeben ist und er nachweisen kann was an Medikamenten gegeben wurde und ob die schon "abgebaut" sind, dann würde ich persönlich das Fleisch verfüttern.
Der Schlachthof bzw das Vetamt wird da aber besser Auskunft geben können.

Bei Rindern gibt es übrigens Fleischrassen und Milchrassen.
Die Fleischrassen sind extra zum schlachten gezüchtet und das Milchvieh geht meist zum Abdecker.
Manchmal lassen Landwirte zum Eigengebrauch auch Milchvieh schlachten, wenn es z.B. nicht in die Herde passt.

Auch hier muss penibel aufgelistet sein, wann, wie lange und welche Mengen eines Medikaments jedes einzelne Tier erhalten hat.
 
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Das Rindfleisch sind Reste vom Rind für den menschlichen Verzehr.

Wie gesagt, ich las es, dahinter geklemmt hab ich mich noch nicht.
Eilt auch noch nicht - ohne Hund brauche ich kein Hundefleisch.;) Aber gut zu wissen, wo man es bekommt, wenn es so weit ist.
LG
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
@Fee&Rasselbande
Danke, daran denke man gar nicht sofort!

@Paulamal2
Ist hier auch so. Die Barfläden sind so teuer geworden, seit es "Mode" geworden ist. Selbst die Tierläden verkaufen nun in großer Auswahl, aber für einen Pansenmix zahle ich nicht fast 5€ das Kilo.
Ein Verkäufer ist hier auch etwas weiter weg, aber lohnt sich eher. 1kg Pansen für 1,80€. Rest ist auch nicht viel teurer, er verkauft auch das, was nicht in die Fleischerei darf/soll.

Und das mit der Truhe kenne ich auch, mein Nachbar brachte nun soviel Lamm mit, gerade die Lunge dörre ich als Knabberei.....nur habe nichts mehr, wo ich Gedörrtes reintun kann.....alle Gläser voll und für neue auch keinen Platz.....:D
 
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.218
Reaktionen
0
Halte ich für eine gute Idee und Schafsprotein ist gut für Hühnchen-Unverträglichkeitsgeplagte Hunde.
 
Thema:

Alte Schafe verfüttern?