Skaten und aufkommende Skepsis

Diskutiere Skaten und aufkommende Skepsis im Zughundesport Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hi, Ich habe bis vor meiner Trennung noch Zughundesport betrieben. Bikejöring mit dem Dobermann. Daher kenne ich mich mit den Grundregeln aus...
Jassy3003

Jassy3003

Beiträge
783
Reaktionen
0
Hi,
Ich habe bis vor meiner Trennung noch Zughundesport betrieben. Bikejöring mit dem Dobermann.
Daher kenne ich mich mit den Grundregeln aus.

Gestern war ich wieder mit meiner kurzen skaten.
Mir kam dann der Gedanke, ihr evtl auch den Zugsport nahe zu bringen.
Fürs bikejöring ist sie ja klein und zu leicht, aber Skaten ist ja eine ganz andere Dimension.
Ein passendes Zuggeschirr hat sie ja schon, da es auch unser Alltagsgeschirr ist (Safety).

So, meine Skepsis liegt nun hauptsächlich im Punkt: Gelenkgesundheit.
Selbstverständlich würde Dina vorher durchgescheckt werden, ob sie Zugtauglich ist.
Nun heißt es ja beim Bikejöring/Dogscooting - Kein Zugsport auf Asphalt wegen der Gelenke.

Ist es nun bei sämtlichen Zugsportarten der Fall?

Oder gibt es spezielle Skates, mit denen man auch im Park fahren könnte???

Wie seht ihr das?
 
23.04.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Skaten und aufkommende Skepsis . Dort wird jeder fündig!
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Hier würde ich das Problem bei mir sehen: habe ich immer das Gleichgewicht, für ein Board?
Ich selber würde mich dann mit Rad sicherer fühlen. Und vorweg laufen heißt ja auch nicht Dauerzug. Mit Board ist man auch, wie Du sagst, mehr auf Asphalt unterwegs, der Boden muß ja gut sein, Waldweg geht da nicht.

Bin aber gespannt.
 
Ichwillmit

Ichwillmit

Beiträge
2.363
Reaktionen
0
Servus :)

Ja, die gibt es. Nennen sich 'Powerslide ' oder 'Nordic Skates ' (ganz ursprünglich glaube ich für fahren im Sand).. Sind aber ziemlich klobige Dinger und man muss auch bewegungstechnisch ziemlich ausholen. Plus fährt man eigentlich mit Stecken, um das Gleichgewicht zu halten.

Das fordert in den Beinen eine überdurchschnittliche Kraft und ich hätte Angst, mir an Engstellen oder bei abrupten Abbremsen mit dem Hund ins Gehege zu kommen und ihn mit den Skates oder Stecken zu treffen.


Für einen kleinen Hund... als (auch Preisgünstige; gute Slides allein gehen ab ~300€ los) Alternative: Canicross?

Da ist die Größe des Hundes ziemlich egal. :)

Liebe Grüße,
Anna mit Alois
 
F

Fee&Rasselbande

Gast
Wie groß (klein) und leicht ist denn dein Hund?

Der Terrier wiegt 9,5k und hat eine Schulterhöhe von ca. 38 oder 39cm.
Da er von Bernd mit Sarja super fürs Canicross angelernt wurde war ein Umsteigen auf Bikejöring nicht schwer.
In erster Linie ging es mir nie darum, dass der Terrier Gewicht zieht, sondern dass er von sich aus rennen und ziehen will.

Nach einem sehr doofen Radunfall (ich hab nen Salto über den Lenker gemacht, mit dem Kopf gebremst :wacko: ) war das Rad dem Terrier sehr suspekt, und wir sind wieder auf Canicross umgestiegen.
Auch neben dem Rad laufen geht wieder, oder aber Inlineskaten, Scootern ist kein Ding.

Da es bei uns nur wenig wirklich ebene Strecken gibt, muss ich auf Asphalt Strecken zurückgreifen, geht, so lange ich mein Fiffi nicht überfordere.
Letztendlich ist es eine Gewöhnungssache.

Langsam an die fahrbaren Geräte gewöhnen, immer schön ruhig bleiben und viel loben. ;)
 
Jassy3003

Jassy3003

Beiträge
783
Reaktionen
0
Mottine, ich dachte daeher an inline skates, als an ein Board. Da hätte ich zu viel Angst das ich ihr das Board in die Hacken schubse, wenn ich mal abspringen muss.

Ichwillmit,
Ja, hab ich gestern dann auch gesehen, günstige liegen bei 180 :pinch:

Canicross habe ich mal ausprobiert.
Sie ist da irgendwie zu unsicher, weil sie ja sonst eig nicht ziehen sollte, deshalb wollte ich das mit ner Hundetrainerin machen hehe.
Bin noch nie mit diesen nordic skates gefahren, soll aber dem "ski fahren" ähneln?

Fee&Rasselbande,
Sie wiegt ca 12 Kg was heißt, mitfahren müsste ich eh ;)
Geräte kennt sie alles, rennt aber meist nebenher ohne Leine etc pp.

Wenn die Nordic skates aber so sind wie Ichwillmit sie beschrieben hat, dann wird das eh bisserl zu kompliziert und ich werde den Gedanken des Zughundesportes erst wieder aufgreifen, wenn ich irgendwann meinen großen Minibulli habe den ich mir wünsche :D hehe :p
 
jette

jette

Beiträge
4.918
Reaktionen
0
Nun heißt es ja beim Bikejöring/Dogscooting - Kein Zugsport auf Asphalt wegen der Gelenke.
Das hängt auch sicher vom Hund ab - wenn das Hundi eh wenig zieht und feste Hornhaut auf den Ballen hat - kann es ok sein. Denk auch dran, dass sich ein Hund der richtig abdrückt (egal welche Größe!) die Hornhaut von den Ballen abrasiert.

Aber es gibt auch schlaue Hunde, die von sich aus auf dem Grünstreifen laufen - das wäre doch ideal!

Und für's Bike ist die Größe des Hundes nicht ausschlaggebend, das kannst Du mit 12kg prima machen ;)
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
@Jassy3003
Ah, danke, verstanden.
 
Jassy3003

Jassy3003

Beiträge
783
Reaktionen
0
Jette, da gehts ja nicht nur im die Hornhaut.
Sondern der nicht nachgebende Boden, der bei längeren Strecken eben bei Zugsport die Gelenke zu stark beansprucht. deshalb sollte der Hund wenn geht immer auf dem Grünstreifen rennen oder man selbst eben auf weicheren Untergründen fahren.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
.....hm, ich verstand das von @jette so, das Asphalt für sie auch nicht ok ist.....wegen der Ballen, an die man nicht immer denkt.
Ich weiß noch, als Lexa einen Blitzstart auf Asphalt hinlegte und die hinteren Ballen "weg" waren, alles blutig. Ich denke auch immer erstmal an die Gelenke, aber da hat @jette recht.....die Ballen leiden auch.
 
Jassy3003

Jassy3003

Beiträge
783
Reaktionen
0
Acso, ja dasist mir bewusst. Der Dobi hatte oft Schürfwunden, weil mein Ex immer so gedankenlos über Asphalt ziehen ließ. Manchmal sogar im Sommer, wo er eig eh Fahrradverbot bekommen hatte! X(
Beim Skaten wäre es ja so, dass Dina nur wenig ziehen müsste, da ich nicht die 36Kg körpergewicht habe, die Dina alleine ziehen dürfte. Von daher wäre die Belastung ähnlich der, die sie auch im normalen Lauf hat. Aber in wie fern sich das auf die Ballen auswirken würde mit leichten Zug?
Den Gedanken habe ich ja so allmählich verworfen, da es mir scheint als spräche einfach zu viel dagegen. Gibt ja noch anderen schönen Sport.
Bleiben wir halt bei der Nasenarbeit ;)
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Überlege gerade, der Hund soll ja ziehen, aber er zieht ja mit, nicht Dich ganz. Oder habe ich das falsch im Kopf? Denke aber auch an Bikejöring.
 
Thema:

Skaten und aufkommende Skepsis

Skaten und aufkommende Skepsis - Ähnliche Themen

  • Weightpulling und dabei aufkommende fragen

    Weightpulling und dabei aufkommende fragen: Halli hallo. Nachdem ich ja immernoch auf der Suche nach einem Sport bin, habe ich jetzt des öfteren von weight pulling gehört und gelesen. Dabei...
  • Ähnliche Themen
  • Weightpulling und dabei aufkommende fragen

    Weightpulling und dabei aufkommende fragen: Halli hallo. Nachdem ich ja immernoch auf der Suche nach einem Sport bin, habe ich jetzt des öfteren von weight pulling gehört und gelesen. Dabei...