Der ehemalige älteste Hund der Welt

Diskutiere Der ehemalige älteste Hund der Welt im Geschichten, Fotos und Videos Forum im Bereich Community; Hallöchen zusammen, habe gerade etwas sehr interessantes im WWW entdeckt: Ältester Hund der Welt ist gestorben - n-tv So ganz unter uns: Ich...
Wolfskralle

Wolfskralle

Beiträge
1.193
Reaktionen
0
Hallöchen zusammen,
habe gerade etwas sehr interessantes im WWW entdeckt:

Ältester Hund der Welt ist gestorben - n-tv

So ganz unter uns: Ich dachte ja 20 Jahre wäre schon steinalt und außergewöhnlich für einen Hund, aber 30 Jahre?! Ich hätte nicht gedacht, dass dies überhaupt möglich ist 8|

Ich bin positiv geschockt!
 
20.04.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Der ehemalige älteste Hund der Welt . Dort wird jeder fündig!
StarskySmilla

StarskySmilla

Beiträge
1.667
Reaktionen
1
Guten Morgen... das ist in der Tat interessant! Ich weiß nur von einem Pudel... ich glaube 21 Jahre alt geworden!

LG MARTINA
 
G

Gast 12241

Gast
Hallo Wolfskralle!

Wow, 30 Jahre ist ein mehr als biblisches Alter. Schade nur, dass der Farmer es nicht belegen kann. Aber auch der offiziell älteste Hund kommt aus Australien. Was heißt das nun? Koffer packen, Hunde einsammeln und ab nach Down Under! :D

Liebe Grüße,
Wulf und Dumbledore, am packen... :D
 
Cocker

Cocker

Beiträge
2.710
Reaktionen
5
@Wulf - nicht jeder Hund soll so alt werden!;)
 
mottine

mottine

Beiträge
48.592
Reaktionen
2.660
Ich kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen, klar mag es Ausnahmen geben, aber ich glaube nicht dran. Belegen müßte es ja ein TA etc., Fotos, denn so ein hohes Alter und nie ein Zipperlein, nicht mal bei der Arbeit.....
Und wie ein Australische Kelpie sieht sie ja auch nicht für mich aus.

Und ja, auch der Cattle aus Victoria, da gab es auch nie Aufzeichnungen.

Ich freue mich darum, wenn es wahr ist, aber kann´s nicht glauben.
 
Cocker

Cocker

Beiträge
2.710
Reaktionen
5
Der Pekinesen-Mix meiner verstorbenen Mutter ist jetzt 14 und wirklich gebrechlich. Der Maltheser einer Freundin wurde 18 und war wirklich in einem bedauernswerten Zustand. Taub, blind, inkontinent und was weiß ich noch alles. Andere Freunde hatten einen Jackie-Mix aus Spanien der immerhin fast 18 wurde. Er war dement und bellte nur noch. Hatte keine Zähne mehr und hat so gar nix mehr geblickt. Die ganze Familie musste abwechselnd Nachtwache wegen ihm machen.

Dass ein relativ großer Hund wie ein Kelpie, der womöglich noch sein Leben lang gearbeitet hat, 30 Jahre alt wird - das ist ein Wunder oder eben nicht wahr.
 
Selkie

Selkie

Beiträge
3.851
Reaktionen
0
Ich behaupte ja, Motte wird 20. Vielleicht sollte ich das Ziel noch etwas anheben? :D
 
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.218
Reaktionen
0
Unsere Hexe, eine Rauhhaardackeline, wurde 18. Sie war bis 17 noch fit. Vor einem Jahr wurde uns ein gefundener Hund gebracht, ein Yorkie, den der TA auf 9-10 schätzte - der Besitzer erzählte uns später, er sei 17. Eine FB Bekannte verlor ihre Terrierhündin mit 20.

Trotzdem halte ich 30 für gewagt und, falls wahr, für außergewöhnlich. Aber - es gibt auch Pferde, die 45 werden und trotzdem sterben die meisten Ende Zwanzig. Oder Menschen, die es bis 114 schaffen. Es sind halt Einzelfälle, Ausnahmen, und die machen leider keine Regel.
 
Jassy3003

Jassy3003

Beiträge
783
Reaktionen
0
Hab da mal sowas dussliges gehört. Der älteste Hund sei ü- 30 gewesen und wurde angeblich Vegan ernährt (Ja, ratet mal wo ich so einen Schund gelesen habe) noch dazu sei dieser angeblich sogar gesund. Ja, was vegane ernährung eines Fleischfressers so für Wunder bewirken soll.

Ich kenne nur den Hund der 20 wurde und den der Besitzer immer zum See trug um ihn dort im Wasser schweben zu lssen, damit er ein bisschen Schmerzfrei schlafen konnte.

Letztens in einer Rassedokumentation gab es einen fitten 22 Jährigen Cocker. Der war zwar schon fast blind und taub aber gesundheitlich macht er einen guten Eindruck.

Einzelfälle mag es ja immer geben. Mich würden Belege aber auch sehr interressieren.
Denke aber auch das 25 hier die Obergrenze ist.

Aber wer weiß.
 
Cocker

Cocker

Beiträge
2.710
Reaktionen
5
Hoffentlich hört die Beißmaus nicht davon, dass man als Cocker 22 Jahre alt werden kann...
 
mottine

mottine

Beiträge
48.592
Reaktionen
2.660
Aber wenn sie dann im Alter keine Zähne mehr hat? Ich bewundere Dich wirklich, was Du mit ihr so mitmachst und erlebst, oft denke ich, woanders wäre sie nicht mehr am Leben. Wer macht das schon mit? Du, und dafür: Hut ab!
 
Cocker

Cocker

Beiträge
2.710
Reaktionen
5
Da solltest Du mich nicht zu sehr loben! Aber es tut zur Abwechslung trotzdem gut, Danke!
Sonst kriege ich oft zu hören: "Was! Die ist immer noch bissig! Ich dachte, das muss man doch nach so langer Zeit in den Griff gekriegt haben..." Solche Sprüche helfen natürlich sehr.

Zur Zeit ist die Maus krank und muss ein Antibiotikum nehmen. Sie schleicht nur noch durch die Gegend und wirkt fast altersmilde - vielleicht wird sie doch noch netter, wer weiß.8)
 
Jassy3003

Jassy3003

Beiträge
783
Reaktionen
0
Ist sie so schlimm?
Ich kenne ja eure Geschichte nicht.
Cocker sind toll, wir hatten damals auch einen, bin mit einem aufgewachsen.
Ich selbst bin kein fan von Hunden mit längerem Fell und Schlappohren sind auch nicht so meins, aber nen Cocker würde ich auch nehmen :love:
 
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.218
Reaktionen
0
Cocker
Na, einen Menschen, der ständig grantelt schläfert man doch auch nicht ein, oder? Und versuche mal deinen Ehegrantler von zig Jahren umzuerziehen (oder deine Frau). :D

Ist so. Die Menschheit teilt sich in zwei große Lager: die einen sehen in Tieren ominöse Blackboxes, Dinge, die sich mysteriös durchs Leben bewegen und mit denen man sich besser nicht beschäftigen sollte, die anderen meinen, Haustiere sind so etwas wie Roboter.

Dann gibt es noch das kleine Lager derer, die sich wirklich um Verständnis bemühen. Man findet sie zum Beispiel hier.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast 12241

Gast
Ach Mormelona!

Das hast du sehr schön gesagt!!!

Liebe Grüße,
Wulf und Dumbledore
 
mottine

mottine

Beiträge
48.592
Reaktionen
2.660
@Cocker
Gute Besserung!

@Murmelona
Mir ist es sowas von egal, ob ein Hund grantig ist oder nicht, solange der HH darum weiß und reagiert. Meine gehen zu keinem hin und, wenn der andere hört/an der Leine ist etc......, kann er Purzelbäume schlagen, das geht mich nichts an.....denn ich belästige den nicht, der mich nicht und dann kann er doch granteln, wie er mag.

Das Problem bei grantigen Hunden sind die Halter......entweder die, die ihre Hunde zu jedem lassen, dann maulen, wenn der andere das nicht will......oder die, die darum wissen, aber frei laufen lassen, ist ihnen aber egal.....solange er Sieger ist.

Würden die Leute mal so handeln, wie sie es als Mensch täten.......denn sie rennen ja auch nicht zu Fremden hin und drängen sich auf....und wenn, wissen sie, das der Fremde abwehrt.....da ist das dann ok.
Sorry, OT, aber ich mag Beißmaus einfach.
 
Cocker

Cocker

Beiträge
2.710
Reaktionen
5
Das grantig sein bei der Beißmaus ist ja nicht nur gegen andere Hunde, sondern halt auch gegen Menschen. Da muss man als Halter sehr gut aufpassen.

Was ich mal anhören musste: " Ja, der Sepp (Rotti-Schäfer-Mix), das ist schon einer! Neulich hat er dem Briefträger die Hose zerrissen. Aber wir sind ja versichert..." Hallo? Wie blöd geht?

Einmal wurde eine Frau in die Ferse gebissen, weil Mann nicht aufgepasst hat. Da war ich aber mit dickem Blumenstrauß und Entschuldigungsbrief und Kostenübernahme und in unterster Gangart unterwegs. Zum Glück war die Dame sehr nett und verständnisvoll. Jetzt passt auch Mann sehr gut auf.;)
 
mottine

mottine

Beiträge
48.592
Reaktionen
2.660
Stimmt. Cendra verbellt ja auch erstmal Fremde, die direkt auf sie zukommen......aber ich weiß, sie geht nicht vor, immer zurück.......hier bin ich trotzdem gefragt, denn gerade Kinder, bei denen das Bellen ja Augenhöhe ist, mache ich Bögen, rufe ran und meide.
Und ja, nette Frau, so hätte ich es auch gemacht. Blöd gelaufen, aber man steht dafür gerade.
 
Murmelona

Murmelona

Beiträge
1.218
Reaktionen
0
Klar sollte man als Besitzer eines Grantlers wissen, was man tut. Nämlich Rücksicht nehmen auf die Bedürfnisse des Tiers. Verantwortlich handeln beinhaltet das Tier vor Gefahren schützen und damit die Mitmenschen mit. Nicht immer liegt es an der falschen Behandlung, manche Hunde sind einfach sozialer eingestellt als andere. Und nicht immer kann man's wegtrainieren. Dann muss man sich eben danach richten.

Unser Ezio hat Angst vor Fremden und drückt dies auch aus. Er beißt zwar nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Daher habe ich kein Problem damit, diesen Hund eben nicht überall mit hinzuzerren und ihn einfach auf die Menschheit loszulassen. Nicht, dass wir es nicht probiert hätten, aber die Grenze zu was wir ihm zumuten können und was freundlichen Fremden wollen wir nicht austesten. Wir waren auch beim Trainer mit ihn, das war ein Reinfall, denn der Trainer hatte Angst vor ihm. So auch der TA. Angstbeißer beißen eben auch. Wie gesagt, bisher noch nicht, und wenn's nach uns geht, bleibt das auch so. Lieber bekommt er einen Maulkorb, bevor er in die Beißstatistik eingeht.
 
Thema:

Der ehemalige älteste Hund der Welt

Der ehemalige älteste Hund der Welt - Ähnliche Themen

  • Auf alte Zeiten, meine Hunde..

    Auf alte Zeiten, meine Hunde..: Weil das HTF meine erste "Internetheimat" ist und noch wenige aus der Zeit hier sind.. Manche sich vielleicht fragen: "Was wurde denn aus Ella...
  • 16 Jahre alt und noch fit

    16 Jahre alt und noch fit: Hallo! Heute hat mein kleiner Sheltie Candy Geburtstag: 16 Jahre alt! Zwar kann Candy nicht mehr so gut hören und sehen, aber sonst geht es ihr...
  • Ältere Hunde

    Ältere Hunde: Macht auch Ihr Euch Gedanken über Eure älteren Schätze? Wie empfindet Ihr das Leben mit den Graunasen? Was denkt Ihr darüber? Welche Angst habt...
  • Hausbau, Umzug, alte Wohnung renovieren und dazwischen ein Wuffel

    Hausbau, Umzug, alte Wohnung renovieren und dazwischen ein Wuffel: Hoi, jetzt gehts an...wir fangen an ein Haus zu bauen, ende des jahres, wohl im Herbst, wäre theoretisch, wenn nix schief geht oder sich...
  • Ab wann ist ein Hund für euch alt?

    Ab wann ist ein Hund für euch alt?: 'n abend, Aus aktuellem Anlass frage ich mal nach! Ab welchem Alter ist ein Hund für euch als Baby, jung, älter und alt einzustufen? Macht ihr...
  • Ähnliche Themen
  • Auf alte Zeiten, meine Hunde..

    Auf alte Zeiten, meine Hunde..: Weil das HTF meine erste "Internetheimat" ist und noch wenige aus der Zeit hier sind.. Manche sich vielleicht fragen: "Was wurde denn aus Ella...
  • 16 Jahre alt und noch fit

    16 Jahre alt und noch fit: Hallo! Heute hat mein kleiner Sheltie Candy Geburtstag: 16 Jahre alt! Zwar kann Candy nicht mehr so gut hören und sehen, aber sonst geht es ihr...
  • Ältere Hunde

    Ältere Hunde: Macht auch Ihr Euch Gedanken über Eure älteren Schätze? Wie empfindet Ihr das Leben mit den Graunasen? Was denkt Ihr darüber? Welche Angst habt...
  • Hausbau, Umzug, alte Wohnung renovieren und dazwischen ein Wuffel

    Hausbau, Umzug, alte Wohnung renovieren und dazwischen ein Wuffel: Hoi, jetzt gehts an...wir fangen an ein Haus zu bauen, ende des jahres, wohl im Herbst, wäre theoretisch, wenn nix schief geht oder sich...
  • Ab wann ist ein Hund für euch alt?

    Ab wann ist ein Hund für euch alt?: 'n abend, Aus aktuellem Anlass frage ich mal nach! Ab welchem Alter ist ein Hund für euch als Baby, jung, älter und alt einzustufen? Macht ihr...