Weightpull-Thread für Honey

Diskutiere Weightpull-Thread für Honey im Zughundesport Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Auf die Bitte von Honey hier nun der von ihr gewünschte Thread. Also Wettbewerbe starten wir in der Regel unter der UPF (United Pulling...
C

colorblind

Beiträge
104
Reaktionen
0
Auf die Bitte von Honey hier nun der von ihr gewünschte Thread.

(HONEY): Magst du mal Fotos von deinem Mädel und eurem Sport einstellen? wie läuft so ein Wettkampf bei euch ab? Ich kannte siambulls ja auch gar nicht und musste erst mal googeln aber ich muss gestehen, mir fehlt bei den bullrassen so ein bisschen der Blick für die Unterschiede... Da ich hier um Umfeld auch wenig Kontakt zu ihnen hab.
Also Wettbewerbe starten wir in der Regel unter der UPF (United Pulling Federation) oder auch unter der APA (American Pulling Alliance), die neben der EWPL in Europa die Vereine sind fürs Weightpull.

Wettkampf:
Also bei einem Wettkampf werden die Hunde vorab gewogen und in Gewichtsklassen eingeteilt in denen sie starten.
Gezogen wird das Gewicht entweder auf einem Wagen mit Gummibereifung oder auf einem Schienen-Setup, hier muss der Hund das Gewicht selbständig ohne Triebmittel (Leckerlis, Beisswurst, anderes Spielzeug etc.) über die vorgesehene Strecke ziehen. Nach der Freigabe zum Pull, darf der Hund auch in keiner Weise berührt werden oder so. Ziehen muss er innerhalb der Zeit, ansonsten gibt es Timeout und somit ist der Wettberwerb beendet.
So erstmal der grobe Grundriss wie es funktioniert.
Wettbewerbe gibt es auf regionaler, Nationaler und Internationaler Ausschreibung. Für Nationals u. Internationals muss sich der Hund natürlich vorher erst qualifizieren.

Nova bei einer APA Veranstaltung - gezogen wurde hier "on-weels":
img0560w1ivugdnr7.jpg

UPF Veranstaltung - gezogen "on-rails":
nova-wp-mutterstadt.2013.jpg

Steelpowerbull´s SuperNova UPF-Belgian-National-Champion 2012:
nova-belgian-nationals-2012.jpg
 
13.08.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Weightpull-Thread für Honey . Dort wird jeder fündig!
Tina150

Tina150

Beiträge
2.245
Reaktionen
0
Sehr interessant. Was sind denn das für Gewichte, die gezogen werde müssen?

Und, nun kommt eine Frage, die Du sicher schon oft gehört hast: Ist es nicht arg beanspruchend für die Hunde?
Denke, es geht arg auf die GElenke/Rücken?

(wir VPGler müssen uns auch immer anhören, daß wir unsere Hunde scharf machen^^)
 
Cocker

Cocker

Beiträge
2.709
Reaktionen
5
Scheint ja eine super Auslastung für die Kraftpakete zu ein. Gefällt mir irgendwie.:)

@Tina: seit ich mal beim RH-Training von einer Gruppe vorbeiradelnder Typen gehört habe: "Da werden wieder Hunde gequält!" bin ich viiel toleranter geworden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Honey1

Honey1

Beiträge
808
Reaktionen
0
Hihi, danke :)
Wieviel wiegt deine Hündin denn und wieviel Gewicht zieht sie? kann dort jeder Hund teilnehmen, also Rasse mäßig? die BH scheint ja keine Voraussetzung zu sein, aber gibt's ne wesensüberprüfung? Beim googeln bin ich über Mammut bulls gestolpert... Wo liegt denn der unterschied zu den siambulls? Und warum gibt's über den Sport Diskussionen? (mir hat auch mal jemand vorgeworfen, dogdance wäre tierquälerei, weil der Hund mit seinem empfindlichen Gehör ständig der Musik ausgesetzt wäre, vom vpg muss ich glaub ich gar nicht anfangen 8) )
 
C

colorblind

Beiträge
104
Reaktionen
0
Was sind denn das für Gewichte, die gezogen werde müssen?
Beginnen kann man im Prinzip mit leerem Wagen, dann wird beladen soweit der Hund bereit ist das zu ziehen.
Die Gewichte sollen halt einheitlich sein, damit man eine gleichmäßige Steigerung hat. In der Regel werden Betonplatten oder auch Futtersäcke verwendet.

Und, nun kommt eine Frage, die Du sicher schon oft gehört hast: Ist es nicht arg beanspruchend für die Hunde?
Denke, es geht arg auf die GElenke/Rücken?
Jede Art von Tätigkeit, Arbeit bzw. Sport beansprucht ein Lebewesen ist ja klar, somit auch WP. Die Hunde sollen natürlich gesund sein, wir lassen grundsätzlich unsere Hunde auf HD-ED-Spondy etc. untersuchen.
Dann ist natürlich ein passende Muskelaufbau, Kraft und Ausdauert Training vorab wichtig um den Hund dabei auch gesund zu halten. Wie auch das der Hund einen entsprechenden Zugstil entwickelt, also nicht wie ein Wilder ins Zuggeschirr springt etc. - da er sich dabei natürlich die Knochen und Gelenke überbeanspruchen und kaputt machen würde. Daher ist es wichtig das der WP-Zughund einen ruhigen gleichmäßigen down and forward Style lernt.
Wir haben im Verein Hunde die noch im Alter von 8-9 Jahren bei voller Gesundheit an Wettbewerben teilnehmen.

Im Training besteht halt ein großer Teil auch eher darin das die Hunde im Gewicht zu ihrem Trainingsstand angepasste Ketten ziehen. Diese laufen ruhig und ohne viel Wiederstand hinter ihnen her. Die Hunde trainieren hierüber Kraft und Ausdauer.

loki-dancer-kette.jpg
 
C

colorblind

Beiträge
104
Reaktionen
0
Wieviel wiegt deine Hündin denn und wieviel Gewicht zieht sie?
Nova wiegt 9 Kg und zieht aktuell bis 300 Kg, wobei man bedenken muss sie ist noch recht jung und läuft gerade in ihrer 2 Saison.

kann dort jeder Hund teilnehmen, also Rasse mäßig?
Da die Wettbewerbe in Gewichtsklassen eingeteilt werden können bei Vereinen wie UPF, APA, EWPL alle Rassen und Mischlinge starten. Da das WP ursprünglich mal aus der Malamuten-Szene entstanden ist findet man etwa bei der EWPL, welche z.B. in den Skandinavischen Ländern verbreitet ist, viele Schlittenhunde in den Wettbewerben. Daneben gibt es auch spezielle Pullings von Zuchtclubs z.B. bei den APBT's die ADBA oder UKC, da sind dann nur Rassevertreter in der Regel zugelassen.

die BH scheint ja keine Voraussetzung zu sein, aber gibt's ne wesensüberprüfung?
Da es keine Veranstaltungen unter der FCI gibt ist hier auch kein Zwang für eine BH. Es ist aber im Regelwerk der Clubs in der Regel so vorgesehen das Verhaltensauffällige und aggressive Hunde die nicht unter der Kontrolle des Hundeführers stehen vom Judge disqualifiziert bzw. vom Platz verwiesen.


Beim googeln bin ich über Mammut bulls gestolpert... Wo liegt denn der unterschied zu den siambulls?
Sind zwei völlig verschiedene Hundetypen.
Mammut Bull ist eine Variante vom Renascence Bulldog, da bei diesen immer mal wieder Langhaar fällt.

Siambulls sind eine Gebrauchskreuzung im Miniformat. Wofür Patterdale-Terrier x Boston-Terrier x Französische Bulldogge gekreuzt wurden. Idee dabei einen kleinen kompakten Hund mit gutem Muskelaubau fürs Weightpulling in den kleinen Klassen zu haben, welcher aber eine nicht stark verkürzte Schnautze hat um frei Athmen zu können und eine normale Rute besitzt (bei den Stummelruten ja häufig auch Keilwirbelveränderungen im Schlepptau).

Warum Google Mammutbulls und Siambulls oft gemeinsam findet? Tom Moessle hat Siambull, Renascence-/Mammut- Bulldogs gezüchtet.

Und warum gibt's über den Sport Diskussionen?
Weil man sicherlich wie in anderen Sportarten (etwa das von dir erwähnte VPG) wohl auch immer genug Spinner findet die irgendwelchen ungesunden Quatsch mit ihren Hunden betreiben und das als "DEN SPORT" presentieren.
So gibt es ja auch unmengen an Bildern und Videos von Hunden die eher "Triebpull" zeigen, sprich wie verückt hinter irgend einem "Spielzeug/Beisswurst" hinterher springen/zerren... aber mit ordentlicher Zugarbeit hat das eigentlich absolut nichts gemein. Und wer ein bissel nachdenkt wird sehen das dies absolut nicht förderlich für die Gesundheit des Hundes sein kann.
 
Honey1

Honey1

Beiträge
808
Reaktionen
0
300kg 8|
Is ja krass. Da muss die leinenführigkeit besonders gut sitzen :D
Welche Rassen sieht man denn auf solchen Veranstaltungen?
 
C

colorblind

Beiträge
104
Reaktionen
0
Ach Leinenführigkeit ist gut. Bei den Gewichten ist es halt auch so, der Trick dabei ist wenn der Wagen rollt. Also, man könnte keinen 300Kg Block auf den Boden legen und denken der Hund würde den dann in Bewegung setzen können.

Rassen, wie gesagt starten darf man mit jedem gesunden Hund der Spaß daran hat.
Hierzulande sieht man am häufigsten American Bulldogs, Renascence Bulldog, OEB. In den Nachbarländern, je nach Kampfhundeproblematik auch sehr viele American Pit Bull Terrier, Staffordshire Bull Terrier, American Staffordshire Terrier. Huskys, Malamuten - was so alles aus dem Schlittenhundebereich kommt.

Exoten von denen ich weiss hier in Europa, Zwergschnauzer, Chinesischer Nackthund, American Hairless Terrier. Nova hatte letztlich einen Beagle-Jack Russel Terrier Mix in ihrer Klasse starten. Den kannte ich bis da nicht, der war aus Frankreich angereist. Einen Mali habe ich mittlerweile gesehen.
 
Nino 07

Nino 07

Beiträge
3.342
Reaktionen
0
Danke für den Bericht! Ich habe noch nie etwas davon gehört, sehr interessant!
 
jette

jette

Beiträge
4.918
Reaktionen
0
Bei den Gewichten ist es halt auch so, der Trick dabei ist wenn der Wagen rollt. Also, man könnte keinen 300Kg Block auf den Boden legen und denken der Hund würde den dann in Bewegung setzen können.
stichwort rollwiderstand - der rollwiderstand wird meist überschätzt. dabei hat bspw. ein fahrrad + fahrer auf asphalt ohne steigung ein zuggewicht von vielleicht 20kg anfangs und wenn das erstmal rollt nur noch 3-5kg die man da zieht - das ist nichts. und ändert sich schlagartig, wenn der untergrund sich ändert (sand!) oder es eine steigung gibt.

und dann hängt das sicher von der strecke so ab.
wieviel m sind das denn so?

und wie macht ihr das kraft-/ausdauertraining? gerade dieses krafttraining finde ich für hunde mit leichten problemen am bewegungsapparat interessant zum muskelaufbau (in absprache mit dem TA!).
wir haben da bisher normales wandern am bauchgurt gemacht und der hund zieht im zuggeschirr. bei meiner hündin mit kreuzbandriss hat das wirklich gut geholfen die muskulatur wieder aufzubauen.
 
C

colorblind

Beiträge
104
Reaktionen
0
stichwort rollwiderstand - der rollwiderstand wird meist überschätzt. dabei hat bspw. ein fahrrad + fahrer auf asphalt ohne steigung ein zuggewicht von vielleicht 20kg anfangs und wenn das erstmal rollt nur noch 3-5kg die man da zieht - das ist nichts. und ändert sich schlagartig, wenn der untergrund sich ändert (sand!) oder es eine steigung gibt.
Das ist richtig, daher ziehen Hunde natürlich auf weels z.B. deutlich weniger als on rails. Dann kommt es noch auf den Bahnuntergrund an und ob etwa bei einem Railset die Bahn einen Steigungswinkel eingebaut hat oder plan ist. Es gibt daher ja auch Vorgaben was für Untergrund erlaubt ist und was nicht.

und dann hängt das sicher von der strecke so ab.
wieviel m sind das denn so?
so in etwa 6m

und wie macht ihr das kraft-/ausdauertraining? gerade dieses krafttraining finde ich für hunde mit leichten problemen am bewegungsapparat interessant zum muskelaufbau (in absprache mit dem TA!).
Ich habe hier am Ort eine Physiotherapeutin wo meine Hunde auch immer hingehen.
Ein groh des Zugtrainings machen wir über das Ziehen der Ketten mit unterschiedlichem Gewicht - ob wir da mit leichterem auf längere Strecke ziehen oder mit höherem Gewicht auf kurzer Strecke, oder am Berg arbeiten.
Dann haben wir einen Sled und haben die Möglichkeit direkt auf der Bahn zu trainieren um das die Hunde hier passende Technik und so üben können.
Zur Unterstützung des Trainings laufen die Hunde auch auf auf dem Laufband.
Je nach Wetter usw. machen wir auch etwas Bikejöring/Canicross zu Trainingszwecken.


wir haben da bisher normales wandern am bauchgurt gemacht und der hund zieht im zuggeschirr. bei meiner hündin mit kreuzbandriss hat das wirklich gut geholfen die muskulatur wieder aufzubauen.
Das passt in dem Falle doch sehr gut, da baut sich Muskulatur auf und überlastet aber nicht.
 
C

colorblind

Beiträge
104
Reaktionen
0
So, wir sind aus Belgien zurück. Klein SuperNova hat es geschafft und den 1. Platz in ihrer Klasse belegt. Damit haben wir die Quali für die Nationals in der Tasche. Sonntag haben wir unser Hunde vom Start zurück gezogen, das es die ganze Nacht geregnet hatte und uns der Bahnbelag zu nass/rutschig wurde.

Habe gerade Probs. mit meinem Bilderprogramm, somit dauert es mit Bildern. Wo ich doch extra für Honey Bilder von Betty gemacht habe. Einer super tollen Malinois Hündin die ihren ersten Wettkampf "on-Rails" gemeistert hat und mit einem super tollen Style und viel Begeisterung gezogen hat.
 
Honey1

Honey1

Beiträge
808
Reaktionen
0
Yeeaahh Mali Bilder :D bin ich ja mal gespannt. Was sind denn so die größten Hunde/ Rassen die dort teilnehmen? Und wieviel Kilo ziehen die dann so?
Hast du denn vor mit deinem Mädel mal zu züchten wenn ihr so erfolgreich seid?

Achso: herzlichen Glückwunsch zum ersten Platz! ^^
 
C

colorblind

Beiträge
104
Reaktionen
0
Also bei uns im Moment sind die größten die American Bulldogs und da sind schon richtig große schwere Klopper dabei und die ziehen dann teilweise schon locker über die 1.000 Kg Marke.

Ja, es wird sicherlich mal Nachwuchs von ihr geben. Momentan ist sie ja aber erstmal Hauptsächlich im Sport unterwegs. Wir haben hier noch eine andere Hündin, die hat schon bis WP-VI gezogen und ist schon länger sehr erfolgreich unterwegs. Sie wird wohl für den nächst folgenden Wurf angedacht.
 
C

colorblind

Beiträge
104
Reaktionen
0
Wie versprochen, hier ein paar Bilder vom UPF Weightpull in Belgien am letzten Wochende:

Malinois:
IMG_0911.jpg

Steelpowerbull´s Hera:
IMG_0908.jpg
 
Kosh's mami

Kosh's mami

Beiträge
5.277
Reaktionen
0
Hammer!
Wie findet man da denn ansprechpartner in der Nähe?
 
Honey1

Honey1

Beiträge
808
Reaktionen
0
Hat denn ein Mali da überhaupt ne Chance vorne mit zu mischen? Wie setzt sich euer Punktsystem bei den Wettkämpfen denn zusammen?
 
exe

exe

Beiträge
159
Reaktionen
0
Ich möchte mal ehrlich sein: Mir erschließt sich der Sinn des Sports nicht und äußerst belastend für den Körper scheint es auch zu sein. Das ist bei anderen Sportarten auch so, aber wenn man sich mal Videos anschaut, dann müssen die Hunde echt kämpfen um diese Lasten zu bewegen. Aber ich kann natürlich nicht beurteilen, wie es bei euch ausschaut ...

Außerdem bringe ich diesen Sport eher mit 'verrückten Videos' aus den USA in Zusammenhang. :S Auch dafür kannst du nichts und ich hasse nichts mehr, wie Vorurteile - aber ich habs auch noch nie live gesehen und hab deshalb so komische Bildchen im Kopf.


Also: Was bringts? Taugt es wirklich als "Auslastung"?
 
Kosh's mami

Kosh's mami

Beiträge
5.277
Reaktionen
0
So wie ich das verstanden habe besteht die Auslastung bei dem Sport nicht in den eigentlichen Wettkämpfen, sondern in der Vorbereitung d.h. dem gezielten Training auf Ausdauer und Kraft.

Sinn macht ja auch das, was dem Hund freude bereitet.
Ich habe hier einen Hund, der ziehen und maximalen Krafteinsatz einfach super findet. Sie liebt ziehen und sie liebt es ganz, ganz schnell zu sein. Je höher der Krafteinsatz dabei, umso mehr freude macht es ihr. Es gibt hunde, die sich gern durch sowas durchbeißen und mit den Ansprüchen wachsen und zufriedener werden.

Die verrückten Videos mit Anabolika Hunden kenn ich auch und deswegen habe ich das immer vollkommen ausgeschlossen. Deswegen würde ich es gerne selbst ausprobieren bzw. sehen.
 
C

colorblind

Beiträge
104
Reaktionen
0
Wie findet man da denn ansprechpartner in der Nähe?
- Also, Fragen und Trainingshilfe etc. kann man etwa bei uns bekommen (wir sind in Hessen - Gegend Frankfurt bzw. Odenwald)
- Vereinstrainingsstunden auf der UPF-Bahn macht der Players Club Germany in der Regel Sonntags im SV-Verein Mutterstadt.
- Aktuell hat sich noch eine Trainingsgruppe in einem SV-Verein in Duisburg ergeben (von da ist der Malinois).

Hat denn ein Mali da überhaupt ne Chance vorne mit zu mischen? Wie setzt sich euer Punktsystem bei den Wettkämpfen denn zusammen?
Ja, hat er. Da ja in unterschiedlichen Gewichtsklassen gestartet und gewertet wird.
Punktesystem setzt sich zusammen aus gezogenem Gewicht im Verhältnis zum Körpergewicht des Hundes und der Zeit die er benötigt.

@exe
Wie schon mal weiter am Anfang des Threads angesprochen man muss schon unterscheiden wie das Pull aufgebaut ist, ob hier Hunde hinter einer Beute her sind oder explizit freie Zugarbeit gelernt haben. Wo sie dann ach lernen wie sie mit einem Wagen umgehen und diesen Sinnvoll zu bewegen, also eben gerade nicht planlos wie wild im Zuggeschirr herum zu springen etc. Weil dies natürlich nicht gerade gesund für den Hund ist.
Bei uns pullen durchaus Hunde über Jahre, einige sind schon über 8 Jahre, habe weiterhin Spaß dabei, sind gesund und leistungsfähig.
Die "seltsamen Bildchen und Videos" haben wir sicherlich immer erst im Kopf, gibt ja auch immer genügend Leute die das so machen oder gut finden. Aber halt mit einem sanktionierten Pulling etwa bei der UPF oder APA nicht zu vergleichen, da genau diese Sache hier in den Reglements nicht erlaubt sind.

Also: Was bringts? Taugt es wirklich als "Auslastung"?
Kosh's mami hat es ja im vorangegangenen Post schon recht gut zusammengefasst. Das das Wettbewerbsmäßige Ziehen auf der Bahn/ am Wagen nicht die Hauptsache im Training ausmacht.
Für Hunde die sehr körperbetonte Auslastung suchen ist es definitiv eine gute Sache. Man macht gemeinsam mit seinem Hund eine Arbeit, es schweisst schon sehr zusammen wenn man es ordentlich macht und ja, gerade ein gutes Hund/Halter Team ist das welches erfolgreich pullt.
 
Thema:

Weightpull-Thread für Honey

Weightpull-Thread für Honey - Ähnliche Themen

  • Dogscooter für mich und den Hund

    Dogscooter für mich und den Hund: Ich habe von einem Dogscooter gehört, kann mir darunter aber ehrlich gesagt so gar nichts vorstellen. Was ist das genau? Ich weiß nur, dass mein...
  • Komandos für rechts, links usw...!!

    Komandos für rechts, links usw...!!: Hallo zusammen, ich hab mal eine Frage! Wir überlegen schon seid Tagen und Diskutieren auch ein wenig... Es gibt doch für die Schlittenhunde...
  • schlittenhundesport.....nur für nordische???

    schlittenhundesport.....nur für nordische???: hallo leute, da ich jetzt schon einige male auf das ziehen von schlitten angesprochen wurde, dachte ich mir ich mach mal einen eigenen thread...
  • Ähnliche Themen
  • Dogscooter für mich und den Hund

    Dogscooter für mich und den Hund: Ich habe von einem Dogscooter gehört, kann mir darunter aber ehrlich gesagt so gar nichts vorstellen. Was ist das genau? Ich weiß nur, dass mein...
  • Komandos für rechts, links usw...!!

    Komandos für rechts, links usw...!!: Hallo zusammen, ich hab mal eine Frage! Wir überlegen schon seid Tagen und Diskutieren auch ein wenig... Es gibt doch für die Schlittenhunde...
  • schlittenhundesport.....nur für nordische???

    schlittenhundesport.....nur für nordische???: hallo leute, da ich jetzt schon einige male auf das ziehen von schlitten angesprochen wurde, dachte ich mir ich mach mal einen eigenen thread...