Dogscooting

Diskutiere Dogscooting im Zughundesport Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Huhu, ich überlege einen Dogscooter anzuschaffen und habe viele Fragen dazu, bzw null Ahnung, was man unbedingt haben sollte. Klar, als erstes...
Rattensockenbart

Rattensockenbart

Beiträge
59
Reaktionen
0
Huhu,

ich überlege einen Dogscooter anzuschaffen und habe viele Fragen dazu, bzw null Ahnung, was man unbedingt haben sollte.

Klar, als erstes wahrscheinlich nen Hund und nen Scooter. :D
Beim Scooter liebäugle ich mit diesem hier:
http://dogscooter-dortmund.de/shop/dogscooter/custom-made-dogscooter-wheel/

Möchte nicht gleich einen megateuren kaufen und fahren werden wir eher auf normalen Wegen (Deichverteidigungsweg) und nicht unbedingt über Stock und Stein im Wald oder auf Feldwegen.

Tja, was brauche ich noch?
Geschirr, Zugleine und Antenne, Helm. Nur was genau?
Bin einer FB-Gruppe beigetreten, aber die ganzen verschiedenen Leinen, Geschirre usw sind für mich echt böhmische Dörfer.
Haben schon bei normalen Geschirren immer Probleme was vernünftig sitzendes zu finden, weil Rübe für einen Dobi recht zierlich ist.

Und weiß einer zufällig, ob im Raum Bremen oder Cuxhaven Kurse für Dogscooting angeboten werden?
Habe da nicht so wirklich was in nächster Zeit gefunden.
Wäre ja schön, wenn man das vorher testen kann, ob das wirklich was ist, bevor man alles anschafft.
Wobei ich bei Rübe eigentlich keine Bedenken habe, dass es ihr keinen Spaß machen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
14.02.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dogscooting . Dort wird jeder fündig!
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Guck mal bei Uwe Radant. Der hat auf jeden Fall auch passende Geschirre für Dobis. Die Beratung ist super. Hatte mal bei ihm für unsere Dobihündin eingekauft. Ich glaube, man kann auch Roller und Co bei ihm ausprobieren.
Viel Spaß und unbedingt hier berichten. :D
LG
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Ist ha (für mich) so ähnlich wie bikejöring.
Das betreiben @bernd, @Krokochen und @jette.

Ich denke, wenn, dann könne sie Tips geben, weil sie ja auch aktiv fahren. Fiel mir nur so ein.
 
Krokochen

Krokochen

Beiträge
1.942
Reaktionen
0
Ich denke auch, dass du bei Uwe Radant fündig wirst. Er ist ja auch "da oben".

Helm: Radlhelm.

Scooter.... Jaaa... Geschmackssache.
Ich lege Wert auf sportlich-stabil und habe zwei Scooter von Tektoss.
Einen mit 26" Vorderrad und einen mit 29". Je nach Gelände.

Fahr in jedem Fall verschiedene Modelle Probe.
Der Spruch " Wer billig kauft, kauft doppelt." hat seine Daseinsberechtigung.
Crussis ist ein relativ neuer Hersteller, Kickbike hat auch schöne Modelle.
XH, Kostka, Doxtor, Crussis, Hadhi, Blauwerk, Tektoss:love:, es gibt viele Hersteller.

Prima Shops sind zB auch www.simply-outside-shop.de und www.derhundling.de
 
S

samojeden

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo, wir haben einen Dogscooter von Kostka, Scheibenbremsen sind wichtig.
Der Dogscooter hat vorne die Feder mit dem Abstandshalter damit die Zugleine nicht ins Vorderrad kommt.
Das Zuggeschirr kan man sich auch passend nähen lassen bei Sledworks, das klappt prima,
eventuell für den Anfänger mit schließbarem Bauchgurt.
Die haben auch Zugleinen mit Federung! Zugleine sollte aus dem Schlittenhundesport sein und kein Wasser aufnehmen.
Das sind so Plastikleinen, eigentlich nicht schön, aber leicht und praktisch.
Erst mit dem Hund eine Richtungsänderung üben, z.B. rechts. Beim Links fahren dann noch nichts sagen immer nur rechts ansagen.
Hoffentlich zieht er von alleine und läuft vor. dann klappt das schon, sonst muß erst einer mit dem Fahrrad vor fahren.
Ob er zieht kann man vor dem Fahrrad probieren, aber nur mit Zuggeschirr.
 
jette

jette

Beiträge
4.918
Reaktionen
0
Wichtig ist: zieht Dein Hund überhaupt?
Wenn nicht, brauchst Du auch nicht gleich die komplette Ausrüstung kaufen, das könnte frustrieren, wenn der Hund am Ende doch nicht zieht :rolleyes:

Wenn der Hund zieht, d.h. Du hast z.B. mit einem stinknormalen einigermaßen passenden Führgeschirr (lieber kein K9 oder anderen Norweger) und mit einer ganz normalen Leine zu Fuß (rennenderweise) ausprobiert ob dein Hundi vor Dir rennt und zieht und richtig Spaß dran hat - dann kannst Du weiter gucken.
Alternativ ist es natürlich immer gut sich zu einem guten Kurs anzumelden, wo man alle Geräte anschauen kann, wo einem Geschirre vorgestellt und angepasst werden und verschiedene Leinen gezeigt werden.
Für so einen Kurs muss man uU auch ein wenig fahren. Im Norden von Hamburg gibts eine Zughundeschule bspw. Ebenso in OHZ - ich kenne beide nicht persönlich.

Welchen Scooter - ich würde lieber einen guten gebrauchten als den von Dir verlinkten nehmen. Der Scooter ist sehr sehr günstig - und hat auch nur die billigsten Komponenten verbaut. Es ist einfach so - wer billig kauft, kauft zweimal - und da steht auch Deine Gesundheit auf dem Spiel :S
Ich habe einen XH Roller, damals noch auf tolle Bremsen verzichtet - diese musste ich nach ca. 1 Jahr austauschen, weil mein 20kg Rüde (nur!!!!) diese Bremsen an seine Grenzen gebracht hat...

Schau mal in dem Shop von Uwe Radant. Er hat sämtliches Equipment welches man als Einsteiger braucht. Vom Einsteiger-Roller (Fairbanks City, der hat wenigstens Shimano Bremsen) über verschiedene Geschirre und Leinen.
Ausserdem hat er auch viele Tipps zum Anspannen etc.
Als erstes Geschirr würde ich bei einem Dobi zu einem Safety - also einem kurzen Geschirr greifen. Ich denke auch, dass es für 'nen Dobi schwierig werden könnte wg. des tiefen Brustkorbs. Bei dem Safety ist erstmal "nur" der Halsausschnitt wichtig. Wenn klar ist, dass der Hund Lust hat kann man in Ruhe nach einem langen Geschirr suchen (wenn man es denn will, man kann durchaus auch mit einem guten Kurzgeschirr rollern, wenn der Hund darin keine Probleme hat!).

Hast Du ein Fahrrad? Wieso versuchst Du es nicht sonst erst damit? Ich habe auf einem Beachcruiser angefangen - der wurde zwar auch sehr schnell überfordert - aber da war mir deutlich klar: die Hunde wollen, also kann ich Equipment kaufen.
Übrigens, Bikeantennen kann man auch selber günstig basteln - da gibt es genügend Anleitungen im Netz :)
 
Rattensockenbart

Rattensockenbart

Beiträge
59
Reaktionen
0
Huhu zusammen und vielen Dank für Eure Tipps. :)

Ich habe im März Urlaub und da haben wir beschlossen, dass wir den Hund einpacken und dann zu Radant hinfahren.

Ziehen tut sie, mein Freund hatte sie schon am Fahrrad und da will sie einfach nur rennen, daher sind wir überhaupt auf die Idee mit dem Scooter gekommen.

Der Scooter ist sehr sehr günstig - und hat auch nur die billigsten Komponenten verbaut.
Danke für Deine Meinung. Das ist genau das, was ich hören wollte, denn wenn man sich nicht auskennt, erkennt man gar nicht, dass da nur billige Komponenten verbaut sind.
Und der Fairbanks City geht vom Preis her ja auch.

Das Zuggeschirr kan man sich auch passend nähen lassen bei Sledworks, das klappt prima,
eventuell für den Anfänger mit schließbarem Bauchgurt.
Darauf wird es wahrscheinlich bei unserem Hund auch hinaus laufen, weil wir echt immer Probleme mit Geschirren haben. Passt es am Brustkorb gut, sitzt der Rest nicht und umgekehrt.

Ich mach das beim Spazierengehen jetzt schon immer, dass ich die Richtung sage, wenn wir irgendwo abbiegen.
Ein Kurs wäre natürlich prima, möchten ja auch nicht mit eventuellem Fehlverhalten von uns aus dem Hund beim Fahren schaden.
Ich werde mal die in HH und OHZ suchen. Vielleicht bieten die ja in nächster Zeit was an. :)

Viele Grüße
 
Rattensockenbart

Rattensockenbart

Beiträge
59
Reaktionen
0
Huhu zusammen!

Wir waren heute bei Uwe Radant und haben alles gekauft, also Roller, Antenne, Leine und Geschirr. :)
Haben uns für den Einstieg für den Fairbanks City entschieden.

Aber jetzt kommt der Burner: ich kann gar nicht Roller fahren. 8|
Habe totale Probleme mit dem Gleichgewicht (bin auch schon seit gut 10 Jahren kein Fahrrad mehr gefahren, hab ja ein Auto hüstel*), so dass ich das wohl erst mal ohne Hund üben muss und mir auf jeden Fall morgen nen Helm zulege.
War ein bisschen peinlich heute da beim Austesten. :D

Die erste Proberunde am Deich hat Rübe natürlich auch schon mit meinem Freund gedreht.
Da ist uns doch glatt schon das Plastikteil duchgebrochen, womit die Antenne eingehakt wird, aber ich ruf da morgen mal an.

Rübe läuft super, aber das Problem ist, dass sie gar nicht wieder aufhören will und kläfft wie eine Irre.
Das Problem hatte mein Freund schon am Fahrrad. Sobald sie schnallt, dass sie vorne vorweglaufen kann, ist sie nicht mehr zu bremsen und vor allem laut ohne Ende.
Und vor allem muss man es ja langsam angehen lassen.
Habt Ihr da einen Tipp?
 
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Mich würde ja interessieren, was man wie regelt, wenn ein Tutnix in das Gespannt brettert. Macht man dann nicht einen Abflug, weil man gar nicht so schnell bremsen kann?
LG
 
Rattensockenbart

Rattensockenbart

Beiträge
59
Reaktionen
0
Mich würde ja interessieren, was man wie regelt, wenn ein Tutnix in das Gespannt brettert. Macht man dann nicht einen Abflug, weil man gar nicht so schnell bremsen kann?
LG
Huhu :)

Ja, das ist eine gute Frage. Tutnixe wüde sie wahrscheinlich ignorieren, sprich nicht hinwollen, weil sie laufen will.
Auch wenn sie einem Ball hinterherläuft sind andere Hunde für sie völlig uninteressant.

Aber das ändert ja nichts an dem Problem, dass der andere Hund reinlaufen kann und ich denke schon, dass man dann die berühmte A..karte hat.
Wir haben das Glück, dass wir hinterm Deich den Deichverteidigungsweg fahren und da kann man sehr weitläufig schauen, ob da irgendwo ein Hund ankommt und anhalten.
Von den Tutnixen, bzw Leute, die ihre Hunde frei laufen lassen und dann aus zig Metern rufen, aber der Hund dann trotzdem ankommt, haben wir hier nämlich reichlich.

Scheint auf dem Land ja echt normal zu sein. :S
Weiß gar nicht, wie oft ich mich schon fast rechtfertigen musste, warum ich sie beim Spazierengehen an der Schleppleine habe, weil sie Jagdtrieb hat und ich es nicht spaßig finde, wenn da ein anderer Hund mit in der Leine hängen könnte oder sie abhauen könnte.
Hier sind viele noch der Meinung "Ach, der kommt doch wieder".
Ich habe aber keine Lust darauf, dass der Hund abhaut oder evtl mal einen Fahrradfahrer anspringen könnte, aber das verstehen die Tutnix-Halter irgendwie nicht..

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Paulamal2

Paulamal2

Beiträge
2.595
Reaktionen
0
Tutnixe, die nicht abrufbar sind, gibt es glaube ich überall, egal, wo man wohnt. Davor hätte ich ehrlich gesagt Angst. Aber "rollern" ;) mit Hund finde ich so klasse.
Euch wünsche ich viel Spaß. Ich freue mich auf weitere Berichte.
LG
 
jette

jette

Beiträge
4.918
Reaktionen
0
Eigentlich ganz einfach - erst losfahren wenn der Hund ruhig ist ;)

Die Federklappbolzen brechen hin und wieder mal - ist mir auch passiert bei einer niegelnagelneuen Antenne, ich habe direkt einen Ersatz geschickt bekommen. Und dann ist es nochmal passiert bei einem Sturz wo sich die Antenne einmal um 180° bog. Aber ich hab auch 3 Antennen seit nun fast 6 Jahren im Einsatz ohne weiteren Schaden an dem Plastikteil.
 
Thema:

Dogscooting