Wir erwarten bald Welpen!

Diskutiere Wir erwarten bald Welpen! im Trächtige Hunde Forum im Bereich Hundezucht und Nachwuchs; Hey ihr :) Wie der Titel schon sagt erwarten wir bald Welpen. Wobei bald relativ wage ist, der Deckakt steht erst in 2 Wochen an und leider auch...
B

Benji2009

Beiträge
68
Reaktionen
0
Hey ihr :)
Wie der Titel schon sagt erwarten wir bald Welpen. Wobei bald relativ wage ist, der Deckakt steht erst in 2 Wochen an und leider auch schneller als geplant unsere Süße sollte erst im März wieder läufig werden aber die Natur hat einen Strich durch die Rechnung gemacht. Da das ganze allerdings schon seit einem Jahr geplant ist, ist das nicht so schlimm. Mein Verlobter hat die Wurfkiste schon zusammen gebastelt und der Garten wird Zeitig Welpenfest gemacht. Aufgezogen werden die Welpen in der Familie mit Rund um die Uhr betreuung, nächste Woche haben wir noch ein Vorgespräch mit unserem Tierarzt, wenn es Probleme gibt beim Werfen.
Es werden kleine Mischlinge aus Zwergpinscher und Foxterrier(Drahthaar) und wir sind schon sooo gespannt, wir hoffen das zumindest ein Mädchen und ein Rüde in Black and Tan fallen, der Rüde wird dann bei uns bleiben und das Mädchen zum Rüdenbesitzer gehen. Für die anderen Welpen ist auch schon ein schöner Platz gefunden, wenn sie aufnehmen sollte.
Ich freue mich auf jedenfall hier zu sein und hoffe auf gute Tipps :thumbup:
 
21.01.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wir erwarten bald Welpen! . Dort wird jeder fündig!
S

SandraK1

Beiträge
137
Reaktionen
0
Der Sinn, wozu man geplant Mischlinge produziert, hat sich mir noch nie erschlossen. ?(

Vielleicht kannst du mich da mal aufklären.
 
Lottchen

Lottchen

Beiträge
5.609
Reaktionen
0
du wirst hier im forum bei geplanter mischlingsproduktion auf keine grosse gegenliebe stossen. wie man ja an den vorgängermeinungen schon sehen kann.
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
Wenn beide Eltern nachweislich gesund sind...
und die Kinderstube mit Liebe und Sachkunde betreut wird...
wenn die Welpen in gute Hände kommen...
wenn es nicht ums Geld Verdienen geht...
dann halte ich das für überhaupt keine schlechte Idee!
Alles Gute für Euren Nachwuchs! :)
 
W

WediWedi

Beiträge
3.989
Reaktionen
0
Da schließe ich mich Hermines Post an.
Denn für mich sind da von Sinn her einfach "Welpen" Welpen. - Egal ob nun Rasse oder Mischling.
Wenn man Freude daran hat, warum soll man das als "Mischlingsbesitzer", nicht auch tun düfen?

Nur eines, das Hermine ebenfalls mit reinschrieb, steht da bei meinem Gedankenm schon an oberster Stelle:

Und: Naja - "passiert" ist ja auch wieder noch nix. Sollt's noch 2 Wochen dauern und ob das dann auch wieder wirklich klappt - man wird's sehen ;) .

WediWedi
 
B

Benji2009

Beiträge
68
Reaktionen
0
Der Sinn, wozu man geplant Mischlinge produziert, hat sich mir noch nie erschlossen. ?(


Vielleicht kannst du mich da mal aufklären.
Wir wollen eine Nachzucht von unserer eigenen Hündin und der Rüde ist wirklich ein toller Kerl. Beide Hunde Patella und PRA Untersucht ohne Befunde. Großes Blutbild meiner Hündin wir nächste Woche noch einmal gemacht , quasi der letzte Check-Up. Regelmäßig geimpft und entwurmt steht eh außer frage.

Auch wenn die Welpis an Freunde und Bekannte gehen wollte ich dennoch einen Vertrag aufsetzen , wie weit hat die Klausel das der Hund im Falle einer Abgabe zu uns zurück muss und er nicht an Dritte weiter verkauft werden darf? Oder den Hund dem charakter des Tieres entsprechend aus-und belasten?

Wie sieht das mit der Fütterung aus? Wir BARFen und dazu haben wir hier auch das Buch zur Welpenaufzucht wodran wir uns halten werden, jetzt kommt mir aber der Gedanke : Die anderen sind nicht so verrückt wie wir und füttern Trocken. Sollte ich evtl dann lieber den ganzen Wurf direkt an Trockenfutter mit gewöhnen oder einfach den eigenen Fütterungsplan durchziehen?

Das nächste : Konditionierung der Welpen auf Pfiff. Wenn die Welpen zugefüttert werden wolle ich anfangen bei jeder Mahlzeit die ich ihnen hinstelle in eine Hundepfeiffe zu pfeiffen und diese gleich mit einem positiven Effekt zu belegen. Ich habe mal davon gehört und finde die Idee garnicht so dumm.

Das waren erstmal meine Fragen :love:
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
Viele Züchter machen den Welpenkäufern Vorschriften in den Kaufverträgen.
Ich kenne Klauseln, nach denen die Züchter ein Vorkaufsrecht haben und die Hunde nicht an Dritte verkauft werden dürfen, die Hunde nicht in Zwingern gehalten oder ins Ausland verziehen dürfen oder die Hunde bestimmte Untersuchungen (z. B. HD) machen oder auf Ausstellungen vorgeführt werden müssen.

Wenn Züchter das machen können, dann kannst Du da auch reinschreiben, was immer Du möchtest. Und vielleicht hast Du auch das Glück, dass die Welpenkäufer sich daran halten.
Wenn nicht, kannst Du aber nichts machen. Denn mit dem Verkauf gehen die Eigentumsrechte auf den neuen Besitzer über und der kann dann machen, was immer er möchte, denn es ist ganz alleine sein Hund. Er darf ihn also im Zwinger halten und weiterverkaufen wie er mag, dagegen kannst Du nichts machen.

Einigen Züchtern ist es besonders wichtig, dass diese Klauseln wirklich eingehalten werden, deshalb verkaufen sie die Hunde gar nicht, sondern bleiben Miteigentümer der Hunde. Von anderen Rassen weiß ich das nicht so genau, aber von Aussiezüchtern habe ich das schon oft gehört. Aber Du wirst dann Probleme haben, die Welpen loszuwerden. Ich zumindest würde mich darauf nicht einlassen.
 
B

Benji2009

Beiträge
68
Reaktionen
0
Genau das war meine Vermutung, reinschreiben kann man alles aber Rechtlich Hand und Fuß hat das ganze dann wohl nicht.
Aufsetzen werde ich den Vertrag trotzdem, mal schauen. Fänd es schade wenn eines der Babys verschütt geht.
 
dietutnix74

dietutnix74

Beiträge
5.556
Reaktionen
0
Okay,

Patella und Augen Untersuchung ist schon mal gut. Bitte bei dem Pinscher noch mal genau auf´s Haarkleid gucken. Wenn es arg dünn ist, Vorsicht wegen "pattern baldness". Entgegen der landläufigen Meinung, dass es sich hier um ein rein kosmetisches Problem handelt, gehen viele Allergien und Unverträglichkeiten damit einher.

Warum ein Mix aus diesen Rassen?
 
B

Benji2009

Beiträge
68
Reaktionen
0
Sie ist eine schöne kräftige Hündin :) Haarkleid ohne Lücken und sehr robust, friert im Schnee nicht.

Warum so eine Mischung? Nun, ich für meinen Teil möchte den Kleinen zum Fährten haben. Man merkt meiner Süssen an das sie es zwar gerne macht aber es fehlt der pepp dahinter. Ich wünsche mir Welpen die noch etwas robuster werden ( meine Kleine bibbert zwar nicht aber ab und an zieht sie die Pfoten hinten an wenn es ihr zu kalt wird) und gleichzeitig feuereifer in der Arbeit zeigen.
Peppi, der Rüde, stammt auch keiner Leistungszucht zur Jagd und ist reiner Familienhund und wird ebenfalls über Fährten ausgelastet, da blüht er auf.Ich bin am überlegen mit dem Kleinen in die Rettungshundearbeit einzustecken wenn er das Talent dafür zeigt.
Die anderen Welpen werden ebenfalls an Hundeerfahrene Leute abgegeben. Einer wird zu einer Freundin mit ihrem Podenco ziehen und einer zu einer Familie deren Husky vor einigen Monaten verstorben ist. Alle wünschen sich Hunde die Arbeiten, Robust sind und gleichzeitig prima Familienhunde sind.
Ich weiß, es gibt zig Rassen die das vereinen. Aber jeder von uns liebt die Herrausforderung und freuen uns auf die Überraschung und die Nachzucht unserer wunderbaren Tiere :)
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
Also für die Rettungshundearbeit gibt es wirklich geeignetere Rassen.

Lustig finde ich insbesondere, dass Du Deine Lieblingsrasse mit Rottweiler angibst :D
 
B

Benji2009

Beiträge
68
Reaktionen
0
Ich liebe Rottis :) Aber mehr als die Liebe vom weiten wird es nie werden...
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Nicht böse gemeint! Aber hört sich für mich so nach "Mischlings-Werbung" an.
Wenn man einen Mixwurf seit 1 Jahr geplant hat, auch die Welpen schon vergeben sind, verstehe ich das Post nicht. Denn wenn einer dann noch Fragen hat, sollte es der TA sein, der berät oder man hat sich doch nicht schlau genug gemacht.

Ich will keinen angreifen! Um Gottes Willen, aber liest sich komisch. Wurde sich ja nicht mal vorgestellt.
 
B

Benji2009

Beiträge
68
Reaktionen
0
Hmm, nein , Werbung ist es nicht. Meine Fragen stehen ja auch oben und ich glaube nicht das ein Tierarzt mir eine Meinung dazu nenen kann was man bei dem Pfiff bei der Füttung hält. Oder das mit den Verträgen... Würde mir auch gerne Meinungen einholen wie andere gerne ihre Welpen aufgezogen haben wollen / wie andere ihre Welpen aufziehen :) Man muss sich ja nicht auf eine Sache versteifen...
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Hey! Da biste ja mal jemand, der nicht gleich hoch fährt und bösartig wird! :thumbsup:
Welpen aufziehen....ganz einfach: vorne Futter rein - mittig kraulen - hinten aufwischen. :D Naja, Lexa ist ja auch schon wieder fast 2 Jahre her......
 
S

SandraK1

Beiträge
137
Reaktionen
0
Zum Vertrag: In Deutschland herrscht Vertragsfreiheit, also kannst du in den Vertrag reinschreiben, was du willst, wenn der Käufer es unterzeichnet, gilt es - so meine Info. Außer wohl, wenn du gegen geltendes Recht verstößt.

Futter: Ich persönlich favorisiere eine Mischfütterung mit gutem Trockenfutter und rohem Fleisch -so lernen die Welpen bereits beides kennen und sind es schon gewohnt. Wenn ein Käufer dann ausschließlich eines füttert, ist es für sie OK. Normalerweise bekommen Züchter über Futterfirmen solche Welpenpakete, die sie ihren Käufern mitgeben können, aber das geht nur, wenn du einen Zwinger angemeldet hast.
Ich persönlich fovorisiere Belcando, die haben sehr gutes Nass- und Trockenfutter.

Pfiff beim Fressen: Mach es doch einfach!

Sonstige Thematik: Was machst du, wenn der Wurf mehr Welpen hat, als du Interessenten hast? Bzw. einer abspringt. Wie bringst du die Hunde dann an die Leute? Pinscher-Foxterrier ist ja nicht gerade mal eine einfache Mischung. Sehr wahrscheinlich, dass die Hunde eine ordentliche Portion Jagdtrieb haben werden, gepaart mit den auch nicht immer einfachen Eigenschaften eines Pinschers.
 
B

Benji2009

Beiträge
68
Reaktionen
0
Nun, da gehe ich nicht sehr von aus. Kleine Hündin, erster ( und übrigens auch einziger ;) ) Wurf, ich bin froh wenn sie die vier wirft die ein wirklich schönes Zuhause bekommen. Wenn mehr habe ich ja auch 8-12 Wochen Zeit das geeignete Zuhause zu finden, gibt bestimmt einige die gerne eine tolle Mischung hätten, wo man wirklich mit arbeiten muss und die auch noch , hoffe ich , gut aufgezogen wird.

Und wieso sollte ich böse sein oder werden? Ich sage meine Meinung ja auch so wie ihr eure :)
 
P

pudelrudel

Beiträge
4.071
Reaktionen
0
Für so was hab ich kein Verständnis , vermehren weil man ja will
die Tierheime sitzten voll
, gerade nun nach Weihnachten
das Elend muß ich nicht noch fördern
Tut was Gutes nehme ein Hund aus dem Tierschutz auf :|
Gruß Bärbel
 
Thema:

Wir erwarten bald Welpen!