Mit Hund im Zug

Diskutiere Mit Hund im Zug im Urlaub mit dem Hund Forum im Bereich Hunde; Ich muss das mal hoch holen! Ich möchte in einigen Wochen in den Urlaub fahren, eigentlich an die Nordsee, aber das wären ca. 10 Stunden...
J

jerryli

Beiträge
68
Reaktionen
0
Ich muss das mal hoch holen!

Ich möchte in einigen Wochen in den Urlaub fahren, eigentlich an die Nordsee, aber das wären ca. 10 Stunden Zugfahrt, das mag ich ihr nicht zumuten, also mag ich bis Rostock (6 Stunden) und dort eine Nacht bei meinem Onkel bleiben, anschließend dann ca. 4 Stunden weiter zur Nordsee.

Nun. Mira kennt Zugfahren aber nur ca. 20 Minuten :S
Ich bin mir halt unsicher, was sie die ganze Fahrt "machen soll"
Ich denke schlafen wird schwierig weil sie sich in fremder Umgebung schlecht entspannen kann. Dazu kommt die Angst, dass der Zug brechend voll werden könnte, das möchte ich ihr eigentlich nicht zumuten, aber warum sollte ausgerechnet ich Pech haben und einen vollen Zug erwischen ?(

Würdet ihr dann evtl den Nachtzug empfehlen? Dann ist sie vllt eher im "schlafmodus"


Außerdem: es wäre sicher sinnvoll das irgendwie aufzubauen übungstechnisch. Ich dachte jetzt die nächsten Wochen daran, immer mal länger Zug zu fahren aber so extrem langkann man das hier nicht ausdehnen (max 1 Stunde )

Gibt es eine Möglichkeit sie ein bisschen darauf vorbereiten? Konditionierte Entspannung vielleicht?
 
C

Catalina

Beiträge
1.980
Reaktionen
0
Ehrlich gesagt habe ich mit meinen Hunden nie das Zugfahren trainiert. Einfach rein in den Zug und gut.

Baggy, meine verstorbene Hündin, der hab ich in jungen Jahren mal den Bahnhof gezeigt und den damit verbunden Lärm und die Hektik. Als es dann das erste mal ans Zugfahren ging, ging es einfach los. Gut, sie war auch ein Hund, die alles recht gut durchgestanden hat und entspannt war, solange sie in meiner Nähe war.

Ich hab mir immer möglichst solche Sitze/Abteile gesucht, wo ich dann auch meine Tasche hinstellen konnte und sie dann auf der Tasche lag.

Im Laufe der Zeit gab es dann auch mal brechend volle Züge. Jut, dann sucht man sich eben eine Ecke, wo man den Hund gut abschirmen kann.

Oft genug bin ich mit Hund aus dem Zug gestiegen und wurde erstaund angeschaut: Da war ja ein Hund, das haben wir garnicht gemerkt

Picco, mein aktueller Rüde ist eher ein unsicherer Kandidat, der sich von neuem /unbekannten Sachen erstmal aus der Ruhe bringen lässt. Er ist vor einem Jahr das erste Mal Zug gefahren. Auch mit ihm, rein in den Zug und gut. Mit ihm bin ich sogar ICE gefahren.
Er hat sich tapfer geschlagen und sich sehr an mir orientiert und meine Ruhe übernommen. Ich hab ihn schauen lassen, was rings um ihn passierte, das brauchte er auch. Im Zug dann wieder eine eher ruhigere Ecke gesucht und ihn dann unter den Sitzen liegen lassen, dort pennte er dann auch, nachdem er feststellte dass ich Zug langweilig ist.
Zwischendrinne immer mal für das ruhige Verhalten mittels Leckerlies belohnt.

Ashley, meine kleine Powder Puff Hündin, kaufte ich während eines Besuches in meiner Heimat. Sie musste einen Tag später mit mir Zugefahren. Anders ging es nicht. Okay sie ist so klein, dass sie in eine Hundetasche passt. Aber - als Ex-Showhund, hat sie sich auch nicht aus der Ruhe bringen lassen. Im Gegenteil, sie hat alles verpennt. Entweder in der Tasche oder auf meinem Schoß.

Meine letzte Zugfahrt habe ich dann mit insg. 3 Hunden gleichzeitig hinter mich gebracht. (Für meine zweite Chinesenhündin, die erste Zugfahrt, auch kein Training vorher) Alle Hunde in einem Hundebuggy. Somit waren sie ein wenig vom Trouble abgeschirmt, waren zudem in einem "gesicherten" Behältnis und niemand interessierte sich für sie.
Alle 3 haben währenddessen geschlafen/gedöst.

Natürlich ist Zugfahren Streß für den Hund. Und ich denke kein Hund wird im Zug richtig tief und fest schlafen, das wird eher ein Dösen sein. Aber muss es ja auch nicht. Solange Hund an der ihm zugewiesen Stelle liegen bleibt, dafür dann aber schauen kann wie er möchte, warum nicht? Einfach ruhig bleiben, es wird schon alles gut gehen und Hund wird sich daran orientieren.

Wichtig finde ich, das mann - auch in einem eher vollen Zug - sich eine eher ruhigere Ecke sucht und den Hund abschirmt. Abschirmt vor unaufmerksamem Mitreisenden .... die dann mal eben auf den Schwanz oder eine Pfote treten, oder mit ihren Rollenkoffern überall durchdonnern, ohne genau zu schauen. Ich habe dann meistens mein Gepäck so gestellt, dass dahinter noch ein Fleckerl frei war für den jeweiligen Hund.

Gut, inzwischen sind meine aktuellen Hunde so klein, dass ich einen Buggy benutzen kann. Den kann man halt fast überall hinstellen und die Hunde sind trotzdem abgeschirmt.
 
C

Catalina

Beiträge
1.980
Reaktionen
0
Ach ... vergessen ....

Gibt es eine Möglichkeit sie ein bisschen darauf vorbereiten? Konditionierte Entspannung vielleicht?
Nutzt Du denn bisher die konditionierte Entspannung? Oder willst du sie extra nur für die Zugfahrt auftrainieren?

Im ersteren Fall sicherlich eine gute Idee, da der Hund das dann aus anderen Situationen schon kennt und somit auch übertragen kann.

Im zweiten Fall .... hm finde ich den Aufwand nur für die Zugfahrt etwas zu viel.

Was tut man denn bei einer stundenlangen Zugfahrt? ruhig rumsitzen - im Falle des Hundes liegen.

All die Aufregung die in den ersten Minuten noch da ist, wird sich in den ersten 30 Minuten bis Stunde auf alle Fälle gelegt haben, denn es passiert nichts im Zug wo man sich extra drüber aufregen müsste. Danach ist es Routine. Lediglich wenn der Zug hält und Leute ein und aussteigen gibt es Bewegung und neue Gerüche. Das wird aber von mal zu mal auch uninteressanter. Je routinierter der Hund dann ist, wird er nur noch reagieren, wenn Du selber dich bewegst.
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
Wenn Mira mit 20 Minuten Fahrt gut zurechtkommt, ist das die bestmögliche Vorbereitung auf eine lange Fahrt...
ich würde mir einen Fensterplatz reservieren und meine Tasche zwischen meinen Platz und den nächsten Platz stellen bzw. würde ich es riskieren, mir gleich 2 Plätze zu reservieren - dann hat der Hund gut Platz im Fußraum von zwei nebeneinander liegenden Sitzen. Zahlen musst du ja ohnehin für den Hund... dann reservierst du halt auch für ihn - und sagst bei Nachfragen, der Platz gehört deiner Freundin und die ist grad am Klo. 8)
Zumindest würde ich das vermutlich so lösen.
Wichtig ist, dass der Magen nicht zu voll ist - Wasser ist wichtig - und notfalls einplanen, dass ein Gassigang unterwegs nötig ist - also das hieße auf den nächsten Zug warten - also kein an eine bestimmte Zeit gebundener Tarif bei einer langen Fahrt. Dann gehen auch 10 Stunden am Stück.
 
K

Knautschy

Beiträge
33
Reaktionen
0
Mein Hund dreht schon durch, sobald eine eine Bahn nur sieht...... (egal, ob Zug oder StraBa)
Ich wage mir gar nicht auszumalen, ich müsse mit ihm und dem Dingensda namens Zug auch noch fahren.......8|
Es reicht, wenn ich ihn die die Straßenbahn zum TA quälen muss, was ja nun manchmal sein muss, da hilft alles nix.......;(
 
Zuletzt bearbeitet:
Hanni1

Hanni1

Beiträge
5
Reaktionen
0
Mein Hund ist da eigentlich ganz locker drin, im Umgang mir Zügen :)
Ich denke es kommt da immer ganz auf den Charakter der Fellnase an :)
 
K

Knautschy

Beiträge
33
Reaktionen
0
Da hast du wohl Recht - und auf seine Prägung im Vorfeld. :huh:

Aber dennoch: Der Gedanke an einen Nachtzug ist echt nicht schlecht - schätze, das Drama ist dann weniger extrem als am Tag. Ich werds mal erwägen. Danke.
 
M

Magda

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich kann diesbezüglich auch nicht klagen. Unser Scotty hat keine Probleme mit der Zug- UBahnfahrt.
 
hundkatzmaus

hundkatzmaus

Beiträge
84
Reaktionen
0
Das würde ich so einem Hund nicht zumuten!
 
T

Twinkle

Beiträge
12
Reaktionen
0
An deiner Stelle würde ich mir das nochmal gut überlegen.. Ich meine das ist doch schon eine große Quälerei für deinen Hund.. Gibt es nicht noch andere Möglichkeiten? Mir tut mein Hund schon leid, wenn wir 2 Stunden im Auto fahren...
 
F

Fee&Rasselbande

Gast
Habt ihr mal aufs Themendatum geschaut?

Die letzte Frage war von Anfang 2014! ;)
 
mottine

mottine

Beiträge
48.592
Reaktionen
2.660
Leider wieder Neulinge, die Pushen..........
 
Thema:

Mit Hund im Zug

Mit Hund im Zug - Ähnliche Themen

  • hund im zug?

    hund im zug?: hi... im sommer werde ich mal wieder meine lange heimreise antreten.. bedeutet von ungarn nach dland. ich möchte aber meinen hund meinen...
  • Leicht und schnell Urlaub für den Hund buchen?

    Leicht und schnell Urlaub für den Hund buchen?: Hallo, ich hatte vor mit meinem Mann und meinen beiden Hunden einen Urlaub zu machen, aber da wir die letzten Jahre immer geflogen sind möchten...
  • Hund im Hotel

    Hund im Hotel: Hi, ich muss im Oktober beruflich nach München, wo ich im Werbelink entfernt untergebracht bin. Auch mein Hund wird dabei sein. Seitens meines...
  • Zoo / Wildpark / Blumenpark - Sammlung wo Hunde erlaubt sind

    Zoo / Wildpark / Blumenpark - Sammlung wo Hunde erlaubt sind: Ich schlage mal vor, dass wir hier Ausflugsziele sammeln, wo wir unsere Fellnasen mitbringen dürfen. Ich fang mal an: Zoo: Heidelberg...
  • Urlaub mit Hund

    Urlaub mit Hund: Da der alte "Urlaub mit Hund" Thread schon etwas älter ist wollte ich mal einen neuen Thread eröffnen und euch fragen wo es denn bei euch...
  • Ähnliche Themen
  • hund im zug?

    hund im zug?: hi... im sommer werde ich mal wieder meine lange heimreise antreten.. bedeutet von ungarn nach dland. ich möchte aber meinen hund meinen...
  • Leicht und schnell Urlaub für den Hund buchen?

    Leicht und schnell Urlaub für den Hund buchen?: Hallo, ich hatte vor mit meinem Mann und meinen beiden Hunden einen Urlaub zu machen, aber da wir die letzten Jahre immer geflogen sind möchten...
  • Hund im Hotel

    Hund im Hotel: Hi, ich muss im Oktober beruflich nach München, wo ich im Werbelink entfernt untergebracht bin. Auch mein Hund wird dabei sein. Seitens meines...
  • Zoo / Wildpark / Blumenpark - Sammlung wo Hunde erlaubt sind

    Zoo / Wildpark / Blumenpark - Sammlung wo Hunde erlaubt sind: Ich schlage mal vor, dass wir hier Ausflugsziele sammeln, wo wir unsere Fellnasen mitbringen dürfen. Ich fang mal an: Zoo: Heidelberg...
  • Urlaub mit Hund

    Urlaub mit Hund: Da der alte "Urlaub mit Hund" Thread schon etwas älter ist wollte ich mal einen neuen Thread eröffnen und euch fragen wo es denn bei euch...