ständiger Blickkontakt bei "Fuss"

Diskutiere ständiger Blickkontakt bei "Fuss" im Obedience Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hi, ich mal wieder. Also, es klappt immer besser, bin stolz auf meine Maus, nur habe ich da mal eine Frage: Also: wenn Rino und ich "normal"...
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Hi,
ich mal wieder.
Also, es klappt immer besser, bin stolz auf meine Maus, nur habe ich da mal eine Frage:

Also:
wenn Rino und ich "normal" spazierengehen, ist der Befehl "Ran". Das heißt, bei mir, nicht an der Leine ziehen.

Auf dem Platz heißt das "Fuss". Hier verlange ich einen ständigen Blickkontakt, was immer besser klappt.
Aber:
wie klappt das denn auch, wenn ich keine Lecker in der linken Faust halte oder keine Beißwurst aus der Jacke blinzelt?

Bei "Schau´ mich an" schaut sie auch sofort, nur wenn sie merkt, da kommt nix, bleibt sie zwar bei Fuß, ist aber unaufmerksamer.

Ich weiß ja, das sie es kann und ein "neben mir herdappeln" langt mir nicht.

hoffe ich konnte das einigermaßen erklären.

Ach ja: Rino wird Ende Februar 18 Monate alt und soll im Mai die BH laufen. Alle anderen sind über 2,5 Jahre. Fordere ich zuviel? Sie kann es, nur ich merke mir die Wege nie.... :(
 
01.02.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ständiger Blickkontakt bei "Fuss" . Dort wird jeder fündig!
yggdrasil

yggdrasil

Beiträge
4.062
Reaktionen
0
hallöchen!

also das mit dem blickkontakt habe ich so gelöst:

cherry liebt hustenbonbons. also habe ich mir kurz vor der uo ein bonbon in den mund gesteckt. und wenn er dann hochgeguckt hat hab ich das bonbon "ausgespuckt" und er hats gefangen. er hat dadurch also verknüpft das es aus meinem mund nicht nur befehle, lob und schimpfe sondern auch leckerchen gibt. dementsprechend hat er dann also erwartungsvoll hochgeschaut wnn es das nächste leckerchen gibt.

das ganze funktioniert auch mit anderen leckerlies, fleischwurst o.ä. nur ist es kein so tolles gefühl die ganze uo mit nem klumpen fleischwurst im mund machen zu müssen, mal ganz davon abgesehen, das man davon hunger kriegt :D

als zweite maßnahme habe ich cherry in der grundstellung so lange gelockt ("psst" oder "cherry" in einem leisen, zischenden ton) bis er hochgeschaut hat. da hat er dann verknüpft "schau ich hoch gehts endlich weiter"

außerdem bin ich lange zeit nie nach schema gelaufen, der hund wusste also nie wo es langgeht und was jetzt kommt. das macht ihn natürlich auch erwartungsvoller und aufmerksamer. unser 1. vorsitzender geht noch nen schritt weiter: bis zur 1. prüfung ist der hund noch nie nach schema gelaufen. er geht zwar mal ab und zu geraden, aber zu, ich sag mal 90% geht er winkel, schnecken etc.
wenn ein hund das laufen kann hat er auch mit langen geraden keine probleme.

und von wegen überfordern: ich denke das man hierzu nix sagen kann, da man deinen hund ja nicht sieht. auch die anzehl der trainingseinheiten sagt nicht viel aus, denn mancher hund will 4x die woche üben, bei einem anderen reicht 1x in der woche.
aber wenn dein wuff alles freudi mitmacht und nicht den eindruck erweckt das er das ales gar nicht will oderer sogar angst zeigt oder vom platz will dann bist du, denke ich, auf dem richtigen weg.

liebe grüße
yggi, die sich auch nie wege merken konnte, und vor der bh- prüfung mit einer anderen zusammen das schema wie vokabeln gelernt hat :D
 
Bergers

Bergers

Ehren-Mitglied
Beiträge
9.048
Reaktionen
0
Hallo,

dass mit dem Leckerli im Mund kenne ich auch.

Es hat bei Aaron auch gut geholfen, er schaut auch immer schön nach oben.

Bei Aias hat das leider auch nicht geklappt, er hat nie hoch geschaut.

Apropos Hustenbonbons, Aaron fährt total auf Fisherman's Friend extra stark ab.

Er ist stark genung, ich nicht... :D


LG Manuela
 
W

wuffwuff

Gast
hola,
ständiger blickkontakt-habe ich da was nicht verstanden?
oder falsch verstanden?
wuffwuff
 
H

Hutch

Beiträge
3.369
Reaktionen
0
Hi,
Ich hab Euch mal ein Bild von mir und der Lea angehängt.
Allerdings war sie damals erst etwa 8 Monate alt.

Hutch
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Lecker aus dem Mund kennt Rino auch.
Nur:
wenn sie es nicht nach dem Blickkontakt bekommt, schaut sie halt nicht mehr.
Erst wenn ich sie mit der Stimme locke, auf die Brusttasche klopfe, dann schaut sie wieder.
Aber sobald sie merkt, da kommt nix, Blick weg.
Wie bekomme ich das denn hin?

Ich kann ja nicht ständig klopfen, spucken oder "schau mich an" sagen.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Hallo,
weiß keiner mehr Rat?

Mir hat man jetzt empfohlen, es über "Zwang" zu versuchen:
schaut sie Lob und Lecker
schaut sie weg sofort Leinenruck.

So würde der hund lernen, das Schauen super ist, während wegschauen sich nicht lohnt.

Hm?!
 
M

Mondbienchen1

Beiträge
1.102
Reaktionen
0
Woran ruckst du denn, wenn sie frei bei-Fuß gehen soll und dich dabei "anhimmeln" soll? Mal ganz abgesehen davon, daß Leinenruck eh nicht zu den Lernmitteln gehört, die einem Hund Vertrauen einflößen. Würdest du dich gut fühlen wenn du weißt, dein Hund schaut nur weil er befürchtet, daß es sonst ruckt?

So ganz am Rande. Susi ist mir persönlich mit ihren 4 Monaten noch zu jung für ein "Bilderbuch-bei-Fuß", wie es in den Hundeschulen gelehrt und auf Prüfungen gefordert ist. Ausserdem ist das etwas, was ich im Alltag nicht brauche. Da reicht es wenn Hund an meiner Seite mittrabt.

Ich muß aber zugeben, ich weiß auch keine andere Möglichkeit, als den Hund mit Leckerchen dazu zu bringen, ständig herzusehen und zieht sogar bei Susi schon. Obwohl sie manchmal ungeduldig wird und dann versucht zum Leckerchen hochzuspringen, wenn ich die Hand in der Jackentasche habe oder es mir aus der Hand zu puhlen, wenn ich das Leckerchen in der geschlossenen Hand halte. ;)

M.
 
H

Hannah5

Beiträge
71
Reaktionen
0
Hallo mottine!

Ich gehe davon aus dass deine maus ein mali ist?

mach doch inefach mal mehr Trieb bei der UO, geh freudig ran und strahle deinen hund von oben an.
nimm einen kleinen ball, den du dir in die westentasche oben steckst, dann nimm einen zweiten, den du, nach einer kurzen übsequenz, und hier geht es nur ums hochschauen, also ca. 2m bei fuss, von verschiedenen punkten aus deinem hudn zuwirfst, mal von unter dem kinn, mal aus der armbeuge...aus der rechten/linken hand....

oder du holst ihn aus der westentasche und machst ihn dann konsequent kleiner(den ball) so dass dein hund irgendwann weis, es kommt was, aber keinen visuellen effekt durcfh die taschenbeule hat.

übe mit ihr abgetrennt nur das hochsehen, mache ihr klar, dass es absolut super ist.

was du zwischendurch beim langsamen fuss machen kannst ist, mal richtig spannung, triebstau aufzubauen, indem du angespannt langsam gehst, als würdest du gleich durchstarten, also dem hudn es wirklich interessant machen und unverhofft belohnen.

wenn du keine verbale aufforderung bzw. kein locken haben willst zum hochschauen, kannst du den stachel verwenden, aber nicht zum dranrucken!!!!!!!!!mache deinen hund damit aufmerksam, vieleicht reitest du?
sporen sind nicht dazu da, sie, wie in den altertümlichen gedichten immer beschrieben, den tieren in die seite zu schlagen;) sondern um die hilfen zu verfeinern, das tier aufmerksam zu machen.
es geht nicht darum den hund einem zwang auszusetzen, es geht nur um aufmersamkeit!


viele grüße


hannah
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
@Mottine

Kannst du vielleicht die Belohnung wechseln?

Also Beißwurst o. Ball statt Futter?

Und ich würde immer erst dann belohnen, wenn der Hund eine längere Zeitspanne korrekt gelaufen ist!
Läuft sie nicht korrekt und guckt die Wolken an oder schnobert im Gras:

Machst Du :p unerwartet eine Linkswendung... :D Und - rumms...

Und überhaupt: Nichts mehr geradeaus... Du kannst "Schnecken" laufen, Schlangenlinien, ZickZack, plötzlich mal Rechtswendung, Linkswendung, Kehrtwendung - mal mit Sitz und Bleib, dann mal Platz und Hier...
Nicht ewig lang. Aber WENN, dann nur belohnen, wenn es korrekt ist!

Sagt dir das was? Passt sie nicht auf - ihr Pech. Du kannst Dich auch im Blickkontakt stumm mit ihr unterhalten - also Spannung aufbauen per Augenkontakt. Dann reagiert sie schließlich auf Dich. Und wenn sie richtig "unter Strom" läuft UND korrekt: Plopp - fällt das Wursträdchen aus dem Mund.

Ich denke Deine Hündin ist einfach zu intelligent für die BH :D

Oder Clicker - aber da habe ich bloß angelesenes Wissen...
Das andere kenne ich "Live"!

Liebe Grüße
Hermine
 
O

Onyx

Beiträge
6.228
Reaktionen
0
hallo,
ich bin da auch eher für die spielerische variante, hab das bei ora mit dem balli aufgebaut, spielen ud wenn grad am schönsten ist kommt das kommando und wir maschieren mitten aus dem spiel los, noch total aufgeturselt vom toben guckt sie dann hoch dann gehen wir eine kurze strecke,clik und der ball fliegt. nach und nach gehen wir dann längere strecken und so weiter. hab ihr auch das kommando guck beigebracht, was ich aber nur flüster,um die spannung zu halten klappt das super,erfordert sehr viel zeit und geduld. mehrmals tägl. kleine spieleinheiten so wirken wunder. gezielt rucken würde ich da nicht, die meisten hunde machen dann zu, und gucken gar nicht mehr, unangekündigte richtungswechsel funktionieren da besser, dabei aber den hals nicht total langziehen. hab das auch noch mit ruck und druck gezeigt bekommen, gehe aber lieber linksrum und schieb sie mit dem knie vorsichtig an klappt besser. statt rechtsrum und ruck.
gut lassen sich solche dinge auch über den clicker regeln.
lieben gruss stefanie
p.s.hoffe es war jtzt nicht zu lang
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
@Stefanie

:) das mit der Linkswendung habe ich auch so gemacht. Wenn der Hund pennt - Linkswendung. Nach links schiebt das Knie bzw. macht es halt "rumms" :D - kommt halt drauf an, was der Hund sonst so "wegsteckt" bzw. wie sensibel er ist...
Die Figuren dienen dazu, dass es nicht langweilig wird und viel Aufmerksamkeit nötig ist, weil ja nie feststeht, was gleich passiert.

Ich denke mal, Mottines Mali ist halt nicht grad ein Döskopf :D Da wird Alles noch viel viel schneller zu langweilig. Dumme Hunde lernen vielleicht langsam, aber sind unter Umständen sogar leichter zu motivieren... Die vergessen, was gestern so toll war und sind jedes Mal wieder voll begeistert... Für einen intelligenten Hund ist doch das Auf und Ab Gelaufe und "Sitz" und bla bla fast schon eine Beleidigung ;) Dass wir es superkorrekt haben wollen, ist doch nicht sein Problem....

Mit dem Ruck habe ich ebenfalls sehr besch... Erfahrungen X( machen müssen, weil ich statt auf mein Gefühl auf einen "Ausbilder" vom alten Schlag gehört habe damals.

Was hat mich das Arbeit gekostet diesen Mist wieder auszubügeln :rolleyes: Nie wieder so einen Quark!!! Hast Du erst mal einen korrekt laufenden "Schleicher" dann hast Du wirklich ein Problem!

Dass Du aus dem Spiel heraus arbeitest, finde ich ideal. Ich hab auch immer wieder beides gemixt. Allerdings hatte ich damit ein leichtes Problem, weil ich vor HP-"Publikum" etwas verklemmter bin :D Und dann spielt es sich nicht so gut wie einfach beim Spazierengehen. Aber das ist ja kein Hundeproblem ;)

Liebe Grüße
Hermine
 
O

Onyx

Beiträge
6.228
Reaktionen
0
hallo,
@hermine
genau, den langsamen schleicher wieder auszubügeln, weil mit ruck und druck da bin ich gerade bei. das klappt draussen auch schon suuuper über spiel. versuche gerade das auf dem platz wieder herzustellen. es wäre nicht so das sie es nicht macht nur auf einem hundeplatz ist es auf dauer dooof(findet ora). habe aber durchgesetzt das jetzt nur gespielt wird. denke das es mit viel geduld und zeit wieder wird, aber nur fuss sitz platz, ist meiner ja auch zu wenig, deswgen spiel, dummyarbeit, tricktraining, elemente aus dem dogdancing etc ruhig mitreinfliessen lassen. hält alles lebendig. dann fängt auch ora an zu gucken, wei9l könnte ja wieder irgendwo ein dummy oder ähnliches plötzlich auftauchen wo man hingeschickt wird ihn zu erbeuten. denke die meisten hunde die nur stur unterordnung machen wirds irgendwann zu doof, kann es verstehen.hab aber auch probleme mich auf dem platz so zu lösen und darauf einzulassen, wie beim spazieren gehen.
denke das ist unser grösstes problem, aber ich arbeite dran(grins)

lieben gruss stefanie :] :]
 
W

wuffwuff

Gast
es hat geklappt

hallo zusammen, nachdem ich nun mit meinem mädel in direktem ständigen augenkontakt bin, finde ich dies auch klasse!
habe es mit leckerchen versucht, diese mir an die nase gehalten und schau an, sie schaut mir in die augen (kleine), bzw. auf das leckerli.
frage:kriegt sie denn dann das leckerchen und wann?
werde aber versuchen, dass ganze auf ein spielzeug umzumünzen, ist für lady besser.
wuffwuff und seine rasselbande :]
 
O

Onyx

Beiträge
6.228
Reaktionen
0
hallo,
im anfang den blickkontakt nach kurzer zeit ein paar schritte schon, bestätigen, das sehr häfig, kleine leckerchen die sehr schnell zu schlucken sind wären da von vorteil.dann die strecken verlängern aber nicht übermässig und dann erst bestätigen. danach in völlig unregelmässiger reihenfolge bestätigen, so das der hund nicht weiss wann es passiert, zwecks spannungsaufbau. keinen der schritte zu schnell hinter sich bringen, das braucht seine zeit, also immer mit der ruhe.natürlich gilt das mit den richtungswechseln etc. was hermine schon schrieb dabei auch noch.alles ganz langsam aufbauen.
lieben gruss stefanie :]
 
W

wuffwuff

Gast
ständiger blickkontakt

hallo stefanie!
dankeschön für die rasche info, werde ich gleich morgen früh ausprobieren.
schönen abend noch-die rasselbande (schläft schon) mit wuffwuff
 
G

Groenendael

Beiträge
920
Reaktionen
0
RE: ständiger blickkontakt

Stefanie hat ja richtig Ahnung.... :]

Habe das alles mit Beißwurst erlernt, ist mir lieber als ein voll gefressener Hund....:D
 
O

Onyx

Beiträge
6.228
Reaktionen
0
hallo,
ja das mit der beisswurst wär toll,aber nur wenn der hund auch drauf abfährt... :D
meine maus kann da leider nichts mit anfangen, also mach ich das mit ball ooder leckerchen, man muss den hund ja nicht totfüttern dabei... 8)
lieben gruss stefanie :rolleyes:
 
Thema:

ständiger Blickkontakt bei "Fuss"