Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Diskutiere Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig?? im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Hunde; Hallo Leute! Ich habe am Samstag von meinem TA per Post eine Erinnerung bekommen dass die jährliche Impfung ansteht. Das ist auch richtig so. Nur...
M

Miniwolf

Gast
Hallo Leute!

Ich habe am Samstag von meinem TA per Post eine Erinnerung bekommen dass die jährliche Impfung ansteht.
Das ist auch richtig so. Nur bin ich mir nicht wirklich sicher ob ich das machen soll.... ?( Ich lasse mich doch auch nicht 1x im Jahr gegen zig verschieden Krankheiten impfen? Diese Impfungen beim Hund sollten doch auch länger als 1 Jahr halten, oder etwa nicht?
Elliot hat letztes Jahr die Grundimmunisierung und die Tollwutimpfung bekommen. Reicht das etwa nicht? "Ueberimpfe" ich meinen Hund nicht wenn ich ihm jedes Jahr so einen "Impfcocktail" verabreichen lasse...? ?( Und wird er davon nicht eher krank als gesund??? ?( ?(
Ich weiss dass wenn ich den TA frage es dann nur wieder heisst dass diese Impfungen unbedingt nötig sind, aber sind sie das wirklich?

Nachdenkliche Grüsse,
Nadia
 
19.01.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig?? . Dort wird jeder fündig!
D

dawny85

Beiträge
78
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

http://www.strolchis-seite.de/stroclhi/impfen.html
Die Dame hat sich das auch überlegt..

ICh lasse meienn Hund aber trotzdem jedes Jahr impfen. Schaden kanns ja soweit ich weiß ncih. Und in den meisten Hundeschule ist die Impfung gegen Zwingerhusten Plficht !
Wir hatten vorher nen kleinen Yorkie, keienn Kontakt mit anderen Hunden wollte und auch so nicht wirklich mal sehr lange rausgekommen ist. Den haben wir seit seinem 4 Lebensjahr garnicht mehr impfen lassen, da die Ansteckung durch andere Hunde doch fast unmöglich war.

Tollwut und Lepto: jährliche Auffrischung, bei Tollwut aufgrund der amtlichen Anerkennung des Impfschutzes.
Staupe, Hepatitis, Parvo: Auffrischung alle 2 Jahre.
mfg
Dr. C. Wiedemann, Fa. Merial, wiss. Abtlg.
 
S

Siene & Butch

Beiträge
4.835
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Hallo Dawny,

es kann sehr wohl sehr viel passieren. Tut mir leid, wenn ich Dir das so offen sage. Mein Hund wird nur noch alle drei Jahre geimpft, wenn überhaupt.

Hier ein sehr trauriges Beispiel:

http://www.gesundehunde.com/forum/showthread.php?s=&threadid=11882

Ich hoffe der Link funktioniert! Meine Katze wurde regelmäßig geimpft sie war wesentlich kränker als der Kater der bisher nur einmal grundimmunisiert wurde.

Bei meinem Hund wirkt sich jede Impfung ziemlich heftig aus:

Unruhe, heftiges Erbrechen und Durchfälle, Lustlosikeit, keinen Appettit, angespannt...

Diese Beschwerden legen sich erst nach 2 Wochen.

Nette Grüße
Christine
 
D

dawny85

Beiträge
78
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

brauch dir net leid tun ;)
Bin ja immer froh über neue Erkenntnisse. :]

Also bei mri funktioniert der Link leider net kann aber auch an meinem unheimlich guten PC liegen :rolleyes:

Also net jedes Jahr impfen ??
Also bei der der grundimpfung hatte mein Kleiner eigentlich keine PRobleme müsste jetzt wieder hin...

LG

dawny
 
C

cessie

Beiträge
367
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Hallo dawny,
ich würdes auch so halten, wie auf Strolchis Seite beschrieben (Tollwut aufgrund der bürokratischen Vorschriften jährlich, das andere höchstens alle zwei Jahre). Ich kenne unter Bekannten (aus anderen Foren) z.T. auch heftige Impfreaktionen. Die Grundimmunisierung bei Welpen erachte ich allerdings immer noch für wichtig.
Übrigens: Bis vor einem halben Jahr dachte ich auch noch so wie Du.
Was den Barfers-Link angeht, geh einfach auf www.barfers.de und klick auf Impfungen, das funktioniert garantiert. Und wenn Du schon mal dort bist, die anderen Themen (Futter/Homöopathie usw.) sind auch nicht schlecht.
LG Andreas
 
S

Siene & Butch

Beiträge
4.835
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Huch...stimmt ja...die sind sehr eigen mit ihren Dingen... :O

Aber Du kannst Dich unter www.gesundehunde.com doch mal näher umschauen und Dich informieren!

*andenkopfpacke* Butch wird alle 2 Jahre gegen Tollwut geimpft, das ist mir doch zu heikel...

Grüßle
Christine
 
M

Miniwolf

Gast

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Hallo Siene!

Ich denke ich werde ihn dieses Jahr noch impfen lassen, da es die erste ist nach der Grundimmunisierung. Gleichzeitig werde ich ihn auch noch chippen lassen, dann lohnt es sich wenigstens richtig.

Danach möchte ich voraussichtlich alle 3-4 Jahre impfen (ausser Tollwut, dass muss man ja immer noch alle jahre obligatorisch machen).
Ich impfe mich ja auch nicht jedes Jahr von Neuem!

Ich sehe schon dass mich mein TA versuchen wird alles jedes Jahr machen zu lassen, aber die Gesundheit meines Lieblings geht nun mal vor! :] :]

LG
Nadia
 
S

Sandra5

Beiträge
1.368
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Hallo,

ich lasse meine Hunde jährlich impfen.
Ich weiß das eine Impfung, wie jedes Medikament auch Nebenwirkungen haben kann. Trotzdem ist eine Impfung ja als Schutz gegen bestimmte Krankheiten gedacht und die Wahrscheinlichkeit das eine Impfreaktion eintritt ist eher gering.

Ich besuche mit meinen Hunden verschiedene Hundeplätze und beliebte Hundeauslaufgebiete. Wenn sich jemand einen kranken Hund anschafft (ach der hat nur einen kleinen Schnupfen ?() und sich auch dorthin begibt ist das Erkrankungsrisiko für meinen Hund auch recht hoch. Bitte nicht glauben das die Leute ihre kranken Tiere isolieren, falls sie überhaupt wissen das diese krank sind.

Habt Ihr schon mal Hunde mit Staupe (Nervenstaupe) und Parvoinfektion gesehen? Ich leider schon. Und ich möchte nie das meine Hunde so etwas bekommen.

Wenn jemand seinen Hund wie eine Wohnungskatze hält, ihn also nie rausläßt, kann man auf die Impfung verzichten. Derjenige ist für mich allerdings ein Tierquäler.

Also bitte beide Seiten berücksichtigen und dann Risiko und Nutzen für sich und seinen Hund beachten.

Gruß

Sandra :)
 
D

dawny85

Beiträge
78
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

@ Sandra

Sicher will niemand das sein Hund krank wird :(
Aber wenn die Impfungen 2 Jahre halten dann kann man dann auch alle 2 Jahre impfen... Kenn mich da zwar ehrlich nicht so aus aber denke schon das das schonender für den Wauzi is ?(

Und wir haben den Hund nicht wie ne Wohnungskatze gehalten :p
Aber der hatte nichts mit anderen Hunden am Hut. Und mit dem bin ich im Vergleich zu meinem, mit dem ich ja mindestens einmal am Tag 2 Stündchen durch Wald und Flur ziehe, nicht lange rausgewesen ;)

LG
und nen Guten Start in die Woche

dawny
 
S

Sandra5

Beiträge
1.368
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Hallo dawny,

ich wollte damit sagen: auch wenn kein direkter Kontakt mit anderen Hunden besteht, der Hund aber auch auf Wegen schnüffelt wo andere Hunde gegangen sind, besteht Ansteckungsgefahr. Nur wenn der Hund gar nicht raus kommt ist er nahezu geschützt. Wenn Du die Erreger allerdings mit nach Hause bringst (Kleidung) ist der Schutz auch nicht 100 %ig.

Gruß

Sandra :)
 
S

Siene & Butch

Beiträge
4.835
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Hallo Sandra,

ich kann Deine Einstellung sehr gut verstehen und wenn ich mit Butch auch so viel auf verschiedenen Hundeauslaufplätzen und anderes unterwegs wäre würde ich mit Sicherheit auch nochmal darüber nachdenken.

Es hat tatsächlich zwei Seiten. Das habe ich vergessen zu erwähnen. Danke für die Erinnerung :D

Grüße
Christine
 
K

kimba4

Beiträge
249
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Hallo,
ich lasse meinen hund jdes jahr impfen.
das ist mir einfach sicherer, meine hunde hatten noch nie probleme damit.

ich finde es nicht so toll wenn die hunde nicht geimpft werden, aber das muss jeder für sich selber entscheiden.
meine schwester hat ihren hund nicht mehr impfen lassen, da konnte ich erzählen was ich wollte, das geheule hinterher war gross als er wegen heftiger leberentzündung eingeschläfert werden musste.
die durch eine impfung vermeidbar gewesen wäre.
und wenn mal mal so drauf achtet sind noch sehr viele orte tollwutgefährdet.
 
C

Cat's & Dog

Beiträge
956
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Hallo zusammen!

Zuerst wollte ich sagen, daß bitte Hundeimpfstoffe bzw. deren Auffrischungsintervalle nicht mit Menschenimpfstoffen verglichen werden sollten!

Unsere Hunde werden alle 12 Monate geimpft und es gab noch nie irgendeine Impfreaktion. Mit dem regelmäßigen Hundekontakt, den unsere Hunde haben, ist es mir sonst einfach zu gefährlich. Etliche Besitzer wissen teilweise wirklich nicht bzw. nicht rechtzeitig, daß ihr Hund ernsthaft krank ist. Diese Hunde laufen draussen auch frei, jeder andere Hund kann sich anstecken und ich kann Sandra wirklich nur zustimmen!

Bei uns in der Praxis werden zum Beispiel regelmäßig Blutproben für die Tollwuttiterbestimmungen für Einreisen nach England/Norwegen/Schweden abgenommen. Erst kürzlich hatten wir wieder einen Hund, der hatte bereits 7 Monate nach seiner Tollwutimpfung schon keinen ausreichenden Antikörpertiter mehr. Jeder Hund hat eine anders ausgeprägte Immunantwort auf solche Impfungen und man kann einfach nicht pauschal sagen, daß jene Impfung garantiert jenen vorgeschriebenen Zeitraum an Schutz bietet. Klar, gegen manche Krankheiten kann man auch einen längeren Schutz erreichen, aber eben nicht immer und nicht automatisch bei jedem Hund gleich.

Aus diesem Grund werden unsere Hunde einmal jährlich geimpft. Parvovirose, Staupe und wie die Krankheiten alle heißen wünsche ich keinem Hund! Solche Patienten habe ich auch schon gesehen und bin echt nicht scharf drauf, daß es sie häufiger gibt. Sie sind echt schlimm dran!

fg Cathrin
 
M

Miniwolf

Gast

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Hallo Gralo!

Ich hab ja nicht gesagt, dass ich ihn NICHT impfen lasse, sondern ich will es künftig nicht mehr JEDES JAHR machen lassen.
Oder lässt Dud Dich jedes Jahr komplett auf alles impfen, was man impfen kann? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Immunsystem der Tiere durch all dieses "Ueberimpfen" profitiert....

Gruss,
Nadia
 
C

cessie

Beiträge
367
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Hallo Cathrin,
leider ist es so, dass einige der Impfstoffe nicht mal halten, was versprochen wird. Ich habe einen TA gehört, der die Pharmafirma gewechselt hat, weil beim Tollwutimpfstoff oft anschließend kein Titer nachweisbar war (bei den von Dir erwähnten Einreiseuntersuchungen für Skandinavien/GB).
Die Impfstoffe gegen andere Krankheiten wirken z.T. nur gegen zwei von vier Erregern oder bieten nur Schutz für max. ein halbes Jahr (das sagt Dir aber keiner). Teilweise werden die Tiere trotz Impfung krank. Die Impfung gegen Borreliose (zeitweise der Renner) wirkt nur gegen einen Errreger, der in Europa extrem selten vorkommt.

Um aber nicht den Eindruck zu erwecken , dass ich absolut gegen Impfungen bin: Ich bin dafür, eine vernünftige Grundimmunisierung zu machen und dann so oft wie nötig eine Auffrischung zu geben - aber nicht so oft, wie es der Pharmaindustrie passt (komisch ist z.B. dass der gleiche Tollwutimpfstoff wie in den USA dort drei Jahre Schutz bietet und bei uns nur ein Jahr --> mich macht das stutzig!)
LG Andreas
 
S

Siene & Butch

Beiträge
4.835
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Hallo Andreas,

danke!!! :D

Nette Grüße
Christine
 
Bergers

Bergers

Ehren-Mitglied
Beiträge
9.048
Reaktionen
0

AW: Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Hallo,

ich habe mich auch dazu entschieden, die Tollwutimpfung jährlich machen zu lassen und die anderen Impfstoffe alle 2- 3 Jahre.

Bei Zwingerhusten haben wir es übrigens auch schon gehabt, dass unsere geimpften Hunde von eine Ausstellung/Schauvorführung nach Hause kamen und 75 % von ihnen an Zwingerhusten erkrankt waren.

Borreliose lasse ich nicht mehr impfen, da ich vermute, dass Aaron wegen einer Überdosierung von Antikörpern erst recht krank geworden ist. Laut Beschreibung des Präparates muss vor der Impfung eine Antikörperbestimmung gemacht werden. Wurde nicht gemacht, welcher Ta verzichtet schon gern auf die Kohle für seine Impfungen.

Kaum 2 Monate später war Aaron krank, Symptome wie bei Borreliose, und zwar so lange, wie ich nach geimpfen lassen habe. Behandlung mit AB und Cortison, weil der TA keinen Rat mehr wusste: Na dann muss er eben bis zum Lebensende damit weiter laufen!
Bluttests auf alles Mögliche, ua. Schilddrüse. Borreliose könnte ja nicht sein, wegen der ganzen AB.
Die Entgiftung dauerte 3 Jahre, so lange bekam er immer wieder Schübe. Noch heute entgiftet er über das Fell, aber gesundheitlich ist er wieder gut drauf.

Übrigens, meine beiden Katzen wurden auch immer jedes Jahr gegen alles geimpft, trotzdem haben Beide! chronischen Katzenschnupfen. Eine verliert alle Zähne deswegen. Wozu habe ich sie dann impfen lassen, frage ich mich?

Alle Medallien haben 2 Seiten, jeder muss sich nur die richtige Seite nach vorn hängen.


LG Manuela
 
Thema:

Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig??

Sind jährliche Impfungen wirklich notwendig?? - Ähnliche Themen

  • Sind jährliche Impfungen überhaupt erforderlich?!?!

    Sind jährliche Impfungen überhaupt erforderlich?!?!: Hallo meine Lieben ;), ich frage mich schon seit geraumer Zeit, wieso man jedes Haustier, jährlich impfen lassen muss. Beim Menschen wird es...
  • Ist jährliches Impfen für Wohnungskatzen nötig?

    Ist jährliches Impfen für Wohnungskatzen nötig?: Hey Ihr! Seit ein paar Monaten beschäftige ich mich mit der o.g. Frage. -Thema -. Im vorigen Jahr hörte ich bei einer Tagung der Tierärzte, daß...
  • Impfung krebskrankenr Hund

    Impfung krebskrankenr Hund: Hund nach Impfung gelähmt
  • Impfungen... "

    Impfungen... ": Ich hau das jetzt einfach hier rein.. keine Ahnung, ob es da richtig ist.. Ende April ist die Auffrischungsimpfung bei Casha fällig. Gefühlt...
  • Kosten für Impfung

    Kosten für Impfung: Hallo Ich komme gerade vom Tierarzt, ich war aber bei einer Vertretung, weil ich unseren 6 Kilo Hund impfen lassen habe. Die jährliche (Eurican) P...
  • Ähnliche Themen
  • Sind jährliche Impfungen überhaupt erforderlich?!?!

    Sind jährliche Impfungen überhaupt erforderlich?!?!: Hallo meine Lieben ;), ich frage mich schon seit geraumer Zeit, wieso man jedes Haustier, jährlich impfen lassen muss. Beim Menschen wird es...
  • Ist jährliches Impfen für Wohnungskatzen nötig?

    Ist jährliches Impfen für Wohnungskatzen nötig?: Hey Ihr! Seit ein paar Monaten beschäftige ich mich mit der o.g. Frage. -Thema -. Im vorigen Jahr hörte ich bei einer Tagung der Tierärzte, daß...
  • Impfung krebskrankenr Hund

    Impfung krebskrankenr Hund: Hund nach Impfung gelähmt
  • Impfungen... "

    Impfungen... ": Ich hau das jetzt einfach hier rein.. keine Ahnung, ob es da richtig ist.. Ende April ist die Auffrischungsimpfung bei Casha fällig. Gefühlt...
  • Kosten für Impfung

    Kosten für Impfung: Hallo Ich komme gerade vom Tierarzt, ich war aber bei einer Vertretung, weil ich unseren 6 Kilo Hund impfen lassen habe. Die jährliche (Eurican) P...