Leine fürs anleinen am Pferd

Diskutiere Leine fürs anleinen am Pferd im Reitbegleithunde Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hallo zusammen, Ich dachte mich erinnern zu können, dass wir hier mal einen Thread über die Leinen hatten, mit denen man Hunde vom Pferd aus...
Kosh's mami

Kosh's mami

Beiträge
5.277
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Ich dachte mich erinnern zu können, dass wir hier mal einen Thread über die Leinen hatten, mit denen man Hunde vom Pferd aus einfach an und ableinen könnte.

Die Besitzerin meiner Pflegepferde möchte ihre zwei Schäferhunde gerne mit zum reiten nehmen hat aber ein so großes Pferd, dass sie im Gelände nur schwer absteigen kann, da ihre müden Knochen sich ohne Hocker nur unter höchsten körperlichen Anstrengungen wieder aufs Pferd hieven.

Also:
Wo gibt es solche Leinen, wie sind die nochmal aufgebaut und sind die wirklich auch realitätstauglich?

Kann man die auch irgentwie selber bauen, oder etwas, was dem ähnlich ist und den selben Sinn erfüllt?

Danke schonmal
Gruß Nora
 
10.09.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Leine fürs anleinen am Pferd . Dort wird jeder fündig!
Kosh's mami

Kosh's mami

Beiträge
5.277
Reaktionen
0
*räusper*
Zum Glück ist die nicht teuer 8o

Wahnsinn...was ein preis!!!
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
günstigere Idee:

Kaufe eine normale Retriverleine (Moxonleine). Die öffnet sich ja auch sehr leichtgängig. Die Leine und das Halsband sind ja ein Teil und das Seil gleitet durch einen Metallring. An diesen Betallring würde ich einfach mal ein zweites Band befestigen. Und dann würde ich ausprobieren, ob ich die Leine öffnen kann, wenn ich sie an dem zusätzlichen Band festhalte und mit der eigentlichen Leine nachgebe.
 
C

Collie

Gast
ich würd ne normale agileine nehmen und dadran am Ring noch ein Bändel befestigen zum Aufziehen...

*edit* Wiesie war mit der gleichen Idee schneller...
 
Kosh's mami

Kosh's mami

Beiträge
5.277
Reaktionen
0
Hmmm...

Die Frage ist woher bekommt man eine dermaßen lange und leicht rutschende Agi Leine?

Purzel ist immerhin 183cm groß....
 
Selkie

Selkie

Beiträge
3.851
Reaktionen
0
versuchs mal hier.

www.themahund.de

Da gibt es die längsten Retrieverleinen die ich bisher gesehen habe. SOnst hilft nur selbermachen. :D
 
M

Mecki91

Beiträge
453
Reaktionen
0
Hm

ich hätte auch Interesse an solch einer Leine, aber diese Merothische Leine ist wirklich arg teuer.......

Gruß
 
Kosh's mami

Kosh's mami

Beiträge
5.277
Reaktionen
0
Danke für die Links! :]

Sagt mal...was glaubt ihr, was man bei einem 183 großem Pferd und Hunde...naja...wie groß sind die...65cm...oder so, für eine Leinenlänge bräuchte?

Nur so ungefähr?

Bzw wenn ihr schonmal Hund angeleint am Pferd hattet, wieviel Freiraum habt ihr ihm um das Pferd rum gegeben?
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
So viel, daß er bequem neben dem Pferd herlaufen kann und so wenig, daß es ihm nicht möglich ist, vor oder hinter das Pferd zu gelangen oder auf die Idee kommt, am Seitenstreifen herumzuschnüffeln. Also so, daß er quasi bequem bei Fuß laufen kann.
 
Kosh's mami

Kosh's mami

Beiträge
5.277
Reaktionen
0
Wieviel abstand würdest du dem Hund zum Pferd gönnen?
Also seitlich versetzt?

Müsste ja eigentlich soviel sein, dass das Pferd auch mal einen ausfallschritt machen kann und der Hund noch genug Platz und Zeit zum reagieren hat...

Vielleicht 1 bis 1 1/2 Meter daneben...oder?

Schwierig ist es eben, weil es zwei Hunde sind...
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
Ja, ich denke, ich würde ihm etwa einen Meter geben. Weniger nicht, damit er dem Pferd ausweichen kann, mehr aber auch nicht, weil er sonst vor oder hinter das Pferd kommen könnte.
 
Kosh's mami

Kosh's mami

Beiträge
5.277
Reaktionen
0
Das ist eben auch mein Problem...
Man kann ja schlecht auf das Pferd achten und dabei auch noch permanent die Leine der Hunde kürzer und länger fassen, damit die keinen Mist bauen und sich nicht verheddern...

Man muss dazu sagen, dass die 2 schäferhunde das erste mal neben dem Pferd laufen sollen, das heißt wir haben das Training noch nicht begonnen.

Ich denke ich werde es fürs erste mal so machen, dass ich Gerti eine longe in die hand gebe und die Hunde richtig positioniere und dann einfach mal messe wie lang die leine ungefähr sein müsste...

Kosh lasse ich eh nur auf dem Platz mit laufen wenn ich Purzel reite...
Draußen habe ich genug mit dem Vieh zu kämpfen, als dass ich noch auf meinen Zwerg achten könnte.

Hmmm noch eine Frage...
Wenn man jetzt zwei so ewig lange Leinen auf dem pferd hat...
Wo tut man die am gescheitesten hin, wenn man sie grad nicht braucht...
Da müsste man sich an einem englischem Sattel echt noch eine Konstruktion überlegen...
 
Kosh's mami

Kosh's mami

Beiträge
5.277
Reaktionen
0
Sags ruhig Sabine...
Tru dich nur! :p

Das letzte mal nachdem ich auf einem Westernsattel geritten bin haben mir tagelang die Fußgelenke wehgetan!!!
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Original von Kosh's mami
Das letzte mal nachdem ich auf einem Westernsattel geritten bin haben mir tagelang die Fußgelenke wehgetan!!!
Wieso die Fußgelenke ?(
Ich kenne Leute, die nach dem ersten "Westernritt" Probleme mit den Waden hatten, weil sie den Knieschluß so vermisst haben.

Zum Leinenproblem: Für Englischsättel gibt es doch auch Satteltaschen, oder? Oder vielleicht eine Bauchtasche für den Reiter?
 
Kosh's mami

Kosh's mami

Beiträge
5.277
Reaktionen
0
Ich habe versucht im Westernsattel meine Fußspitzen grade zu halten....blöööder fehler...
Hat ganz schön geautscht.

Satteltaschen...gute Idee, die haben wir sogar...

Bauchtasche?
Also die, die wir beim reiten dabei haben, da passt grad mal Handy schlüssel und zigaretten rein...
Eine für die Leinen müsste schon riesig sein...das würd dann dezent behindern... :rolleyes:
 
Thema:

Leine fürs anleinen am Pferd

Schlagworte

reitbegleithund leine

,

reitbegleithundleine

,

kleinen hund von pferd herab anlöeinen

,
Hund vom Pferd aus anleinen