Leder, Beisskissen, ab wann Ärmel...?

Diskutiere Leder, Beisskissen, ab wann Ärmel...? im Schutzdienst Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hallo VPGler! Mein Philipp ist nun bald ein halbes Jahr alt und arbeitet natürlich schon fleissig im Schutzdienst. Beutebereich, versteht sich...
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hallo VPGler!

Mein Philipp ist nun bald ein halbes Jahr alt und arbeitet natürlich schon fleissig im Schutzdienst. Beutebereich, versteht sich. (Der Zwerg wechselt nach dem Auslassen der Beute im Trieb, dass einem das Herz aufgeht. Wer hätte das gedacht! Jaaa, die kleine Kröte... ;))

Angefangen haben wir mit dem Leder. Während der Zahnung waren wir sehr vorsichtig. Damit ist er nun durch und er war schon einmal an einem sehr weichen Junghundarm, einmal an einem etwas härteren Beisskissen und ein paarmal an einem Leder-Junghundarm. Griff super voll und ganz ruhig, egal wo er rein beisst :]

Wie wird das bei Euch gehändelt? Wie lange Leder? Bedenkenlos Arm, wenn es keine Griffprobleme gibt?
Ich vertrau meinem Helfer voll und ganz und werde ihm da auch weitgehend nicht rein reden, aber mich würde auch interessieren, wie andere arbeiten.

Antworten werden auch per PN entgegen genommen, ist ja ein sensibles Thema geworden.
 
25.04.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Leder, Beisskissen, ab wann Ärmel...? . Dort wird jeder fündig!
Tina150

Tina150

Beiträge
2.245
Reaktionen
0
Bei uns wird es ähnlich gemacht. Ich vertrau da auch voll dem Helfer.
Zu früh würde ich aber auf keinen Fall schon den "richtigen" Arm geben.
Mit 6 Monaten hat er ja noch jede Menge Zeit.

Während der Zahnung habe ich Eros stehenlassen. Umso besser kam er danach.
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hallo Tina,

leider musste Philipp nun sowieso pausieren, da er Knochenhautentzündung hat(te). Und heute hab ich gesehen, dass noch ein P1 durch kommt, die Zahnung also noch gar nicht abgeschlossen ist. Also werden wir mal langsam machen :]
 
Tina150

Tina150

Beiträge
2.245
Reaktionen
0
Hallo Sabine,

Mist, mit der Entzündung. Ein Boxi bei uns hatte sie auch. Ist alles ausgeheilt?
Übrigens, ein ganz süßer, Dein Philipp. Hab ihn mir schon angeschaut :]

Hab auch schon des öfteren die Meinung gehört, daß man erst mit 1 Jahr anfangen soll. Was denkst Du darüber?
Ich denke, etwas Triebarbeit und langsamer Aufbau kann doch nicht schaden??
 
X

Xenia05

Beiträge
427
Reaktionen
0
wir "hetzen" Arwen (6 Monate) etwa alle 7-14 Tage.
Sie beißt noch in den Jutesack und trainiert den festen Griff ;)

Sie macht das sehr gut, daher sehe ich nicht ein es öfter zu machen. Sie ist auch sehr triebstark und eher etwas nervig. Daher mache zur Zeit mehr Unterordnung und Fährte um Ruhe rein zu bringen.

Ich vertraue voll meinem Helfer und Ausbilder, weil er viel Erfahrung hat (auch unterschiedliche Rassen, VPG und Diensthunde) und ich das erste Mal einen Hund Richtung VPG ausbilden möchte..

hier ein Video von Arwen 5 1/2 Monate alt zu diesem Zeitpunkt http://video.google.de/videoplay?docid=-5030715229067758120
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hi Tina,

die Panostitis kann nochmal wieder kommen, so sicher ist das nicht. Aber ich arbeite ihn jetzt mal ganz normal weiter. Man macht sich ja sonst ganz verrückt.

Ich möchte schon gern mit dem jungen Hund arbeiten, und auch schon gleich etwas Gehorsam in den Schutzdienst bringen. Philipp war schon sehr früh ein recht ernsthafter Hund, da finde ich das umso wichtiger.

Es kommt auf die Methode an, wann man anfängt. Klar, früher hat man viel eingewirkt. Und Zwangsmaßnahmen steckt der Junghund eben noch nicht so weg. Deshalb wurden die Hunde oft bis zu 1 Jahr stehen gelassen. Aber die heutigen Methoden funktionieren gerade bei jungen Hunden sehr gut. Wenn sie gern fressen und Beutetrieb haben, ist das doch schon die halbe Miete :]

@Xenia:
Sieht sehr gut aus! Vor allem kannst Du das Hundi noch so gut halten *neid* Wenn Philipp im Geschirr hängt, hängt mittlerweile ein Mann am Leinenende. Ich hab keine Chance mehr.
 
Tina150

Tina150

Beiträge
2.245
Reaktionen
0
Original von Andra
Vor allem kannst Du das Hundi noch so gut halten *neid* .
:D :D Kommt mir bekannt vor :D

Wir haben ja auch schon bald angefangen, mit Beutespiel eigentlich, seit er bei mir ist. Und dann halt gesteigert, das übliche halt.

Xenia, schaut sehr gut aus!
Wenn Arwen recht nervig ist, versuch gleich Gehorsam mit reinzubringen.
Also Anbiß zB. erst, wenn sie schön ruhig sitzt, u U. mit Blickkontakt zu Dir. Gar nicht erst so zappeln lassen.
Haben das auch so gemacht, nun läuft Eros sehr schön Fuß, zumindest stellenweise :) Wenn er mich anschaut, schicke ich ihn. Schaut alles vielleicht nicht so spektakulär aus, aber das Ergebnis ist bestimmt besser, zumindest kann man sich später dann einige härtere Einwirkungen ersparen.
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Wenn er mich anschaut, schicke ich ihn. Schaut alles vielleicht nicht so spektakulär aus, aber das Ergebnis ist bestimmt besser, zumindest kann man sich später dann einige härtere Einwirkungen ersparen.
So seh ich das auch. Bei Philipp arbeiten wir auch so. Ist halt ein Zappel-Philipp und deshalb dauert es oft etwas länger, bis er zu seinem Triebziel kommt. Aber irgendwann wird er es schon checken ;)
 
Tina150

Tina150

Beiträge
2.245
Reaktionen
0
Schlimm finde ich es, wenn von Anfang an nur auf Trieb gemacht wird. Die Hunde ziehen auf den Platz und dann wird nur Aktion gemacht.
Und später dann hat man die Probleme. hab das selber schon oft genug gesehen.
 
K

Krümmel3

Beiträge
149
Reaktionen
0
Hallo!

*michauchmalmeldentu* :)

Wir machen das auch ähnlich wie ihr. Ich habe meine Hunde stehen lassen als sie noch gezahnt haben.

Auf den Arm wechseln wir wenn der Griff in ordnung ist und die Hunde am Leder/BEißwurst sicher beißen.


Wegen der Knochenhautentzündung:

Die Hündin von meinem Dad hatte das auch, ein Tierazt hat ihm Empfohlen Sauerkraut zum Futter dazu zu geben! Hat geholfen, es war ziemlich schnell wieder weg und die Enzündung kam zum Glück nicht mehr.
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Original von Krümmel
Die Hündin von meinem Dad hatte das auch, ein Tierazt hat ihm Empfohlen Sauerkraut zum Futter dazu zu geben! Hat geholfen, es war ziemlich schnell wieder weg und die Enzündung kam zum Glück nicht mehr.
Hallo Krümmel,

den Tipp hab ich von einer Züchterin auch bekommen. Er kriegt nun täglich Sauerkraut.
 
Thema:

Leder, Beisskissen, ab wann Ärmel...?

Leder, Beisskissen, ab wann Ärmel...? - Ähnliche Themen

  • Ausbildung - ab wann?

    Ausbildung - ab wann?: Hallo, seit knapp 4 Wochen haben wir einen Schäferhundwelpen mit dem wir auch einmal die Woche die Welpengruppe besuchen. Wir wollen auf jeden...
  • Ähnliche Themen
  • Ausbildung - ab wann?

    Ausbildung - ab wann?: Hallo, seit knapp 4 Wochen haben wir einen Schäferhundwelpen mit dem wir auch einmal die Woche die Welpengruppe besuchen. Wir wollen auf jeden...