fremder Platz

Diskutiere fremder Platz im Schutzdienst Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hallo Hundesportler, mich würde mal interessieren, ob und wie Ihr Eure Hunde mit einem fremden Hundeplatz bekannt macht. Ich hab bisher nur BHs...
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hallo Hundesportler,

mich würde mal interessieren, ob und wie Ihr Eure Hunde mit einem fremden Hundeplatz bekannt macht.

Ich hab bisher nur BHs auswärts geführt.
Im September mache ich (in der Mannschaft) eine UO nach VPG 3. Die Meisterschaft soll eigentlich nur Spaß machen, deshalb haben wir beschlossen, 2 Mannschaften zu stellen anstatt eine komplette Prüfung zu führen.
Gestern waren wir zum ersten Mal auf diesem Platz und werden noch 1 bis 2mal hinfahren.

Als erstes habe ich mit Arina eine Runde Trieb gemacht. Dann hab ich das Schema etwas abgeändert abgespult.
Wo sie Hilfen brauchte, gab ich sie.
Über die fremde Meterhürde ließ ich sie erstmal ohne Holz springen. Danach machte ich das Apportieren, wobei sie mir den Rücksprung nicht ausführte. Gut, das lag vermutlich wieder an meinen Werfkünsten :rolleyes:

Für's Voraus leg ich bis zur Prüfung was hin.

Ich denke, wenn ich das nächste Mal wieder ein wenig Trieb mache, das Apportieren nochmal absichere und wieder das Voraussenden zum Abschluss, dann müßte das passen, oder?

Wie bereitet Ihr Eure Hunde auf sowas vor?

Es gibt ja auch mal Wettkämpfe, bei denen man vorher überhaupt nicht auf dem Platz war. Aber soweit sind wir noch nicht ;)
 
24.08.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: fremder Platz . Dort wird jeder fündig!
C

Chrissie2

Beiträge
720
Reaktionen
0
Wenn ich auf einen fremden Platz gehe, gibt´s die ersten fünf Minuten nur Spielen, dann etwas Fussarbeit. Hürde und Steilwand erst ohne, dann mit Holz und dann voraus. Beim ersten Mal nur ein kurzes Stück, bis sie den Ball sehen kann und dann einmal über den ganzen Platz :D
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hallo Chrissie,

so mache ich das auch.
Der Platz ist etwas gewöhnungsbedürftig, da er sehr klein ist. Man muß ganz unten anfangen, damit man die 50 Schritte laufen kann. Und nach dem Abholen aus dem Sitz wieder umkehren, um die 10 Normal- und 10-Laufschritte für die Platz-Entwicklung zu kriegen.
Aber irgendwie werden wir das schon hinzaubern.
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
Ich mache ja keinen Hundesport wie Du. Aber ich bin trotzdem mal auf fremden Hundeplätzen und da bereite ich die Hunde gar nicht vor.
Ich gehe einfach auf den Platz und los geht es.
Und Gina schaltet sofort um auf "Hundeplatz". Sie freut sich immer wie irre, wenn ich einen Hundeplatz betrete, auch wenn sie noch nie dort gewesen ist. Aber das das ein Hundeplatz ist, erkennt sie auch so. Und sie geht auf jedem Hundeplatz gleich gut, macht nie Unterschiede.
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hallo Wiesie,

ich glaube auch, daß eher ich ein Problem hab (da null Orientierungssinn) als der Hund ;)

Wenn ich meine Weste anziehe, weiß sie sowieso daß UO ist. Ich stell sie schon drauf ein, wenn ich sie aus dem Hänger hole.

Aber mit den Hürden und den fremden Bringhölzern, das muß ich ihr noch zeigen. So durchgearbeitet ist sie noch nicht. Außerdem das Voraus: Sie scheint noch nicht richtig verstanden zu haben, daß sie immer in gerader Richtung von mir weg muß. Egal wo wir sind. Deshalb lege ich lieber etwas an den Punkt, den sie am Tag X ansteuern soll.
 
Tina150

Tina150

Beiträge
2.245
Reaktionen
0
Hi Sabine,
im Prinzip mach ich es auch so.
Triebarbeit, auflockern, Hürde, Schrägwand. Hauptsächlich das voraus. Als ich das erstemal auf fremden Platz Prüfung lief, hab ich das total versemmelt. War allerdings auch nur für ein paar Minuten zum üben drauf. Also ich Beiswurst geschmissen, vielleicht 20 m, dann voraus. Hat auch gut funktioniert. In der Prüfung war die Distanz riesig (ist ein ehemaliger Fußballplatz). Und was mach mein Dicker? gar nichts! :) Na ja, übertrieben, er ist vielleicht 15-20 m gelaufen, aber nicht zum Ende des Platzes. Seitdem hab ich das bis zum Erbrechen geübt, und hatte auch keine Probleme mehr damit.

Beim revieren hab ich dann die Verstecke einzeln drangenommen, also davor absitzen lassen, revier, zurück, einbeisen in Beiswurst, dann zum nächsten, dann die Abstände verlängern. Meist haben schon 1-2 Durchgänge gereicht, daß das revieren sicher war. Hat ihn aber auch nicht abgehalten, mal bei ner Prüfung statt des Versteckes die Schrägwand ordnungsgemäß zu umrunden :]
 
L

Labitubby

Beiträge
334
Reaktionen
0
Hallo !!!

Mache das mit den älteren erfahreneren Hunden wie Wiesie, zum HuPla und los. Bei jungen Hunden gehe ich rauf und arbeite in mehreren Frequenten mit den Hunden, so dass sie mehrmals den Platz betreten.
Die einzige Ausnahme mache ich beim VPG C. Da wird auf dem neuen Platz hinter jedes Versteck eine Bestätigung gelegt bevor der Hund einmal durchreviert, damit er sich die Verstecke einprägt. Erst wenn er das drauf hat verbinde ich die Arbeit mit einem Helfer.

Gruß Labitubby
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Heute war Tag X.
Naja, was soll ich sagen: Wir haben es überlebt ;)
 
Thema:

fremder Platz

fremder Platz - Ähnliche Themen

  • Auf welchen Plätzen arbeitet ihr?

    Auf welchen Plätzen arbeitet ihr?: Halli Hallo, mich würde einfach mal interessieren auf welchen Plätzen ihr trainiert. Welches Bundesland? Welcher Landesverband? Ob DVG (und...
  • Ähnliche Themen
  • Auf welchen Plätzen arbeitet ihr?

    Auf welchen Plätzen arbeitet ihr?: Halli Hallo, mich würde einfach mal interessieren auf welchen Plätzen ihr trainiert. Welches Bundesland? Welcher Landesverband? Ob DVG (und...