Pressing?

Diskutiere Pressing? im Schutzdienst Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; hallo! ich bin in einer hundesport - zeitschrift über das wort "pressing" gestolpert. eine (ziemlich erfolgreiche) hundeführerin sagte in einem...
yggdrasil

yggdrasil

Beiträge
4.062
Reaktionen
0
hallo!

ich bin in einer hundesport - zeitschrift über das wort "pressing" gestolpert. eine (ziemlich erfolgreiche) hundeführerin sagte in einem interview das sie ihren hund darüber arbeite.
was aber ist pressing? für mich klingt es irgendwie nach einer "vornehmeren" ausdrucksweise für starkzwang, der täusche ich mich da?
was verbirgt sich hinter diesem ausdruck?

neugierige grüße
yggi

[edit] ich habe übrigens auch schon gegooglet, leider aber nur verkaufsanzeigen für bügeleisen und nachrichten über fußball gefunden. ich glaube nicht dass das was mit hundesport zu tun habenkönnte ... oder bügelt ihr euren hund??? :D :D :D :D
 
06.12.2003
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pressing? . Dort wird jeder fündig!
D

dobifan1

Beiträge
257
Reaktionen
0
hi yggi,

das hab ich vor einiger zeit auch von gelesen und war genauso neugierig wie du...lach, aber ich hab auf meine suche hin auch nicht viel mehr gefunden, als diesen link:

Der neue Begriff “Pressing” beschreibt die Bündelung der Energien in Schutzdienst und verweist auf eine neue Art der Ausbildung; dem Triebbeständigkeitstraining:
http://www.der-gebrauchshund.de/Videofilme/Ausbildung/Helmut_Raiser/body_helmut_raiser.html

vielleicht kannst du damit ja doch etwas anfangen oder kannst so weiter suchen :D
oder jemand hier kennt sich damit aus und erzählt ein wenig darüber...hoff, auch mehr wissen möchte :]

lg gini :))
 
Rainer und das Mogeltier

Rainer und das Mogeltier

Ehren-Mitglied
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Hallo

Meines Wissens bedeutet "Pressing" das "funktionieren" des Hundes in starken Triebbereichen - wird dann über Starkzwang abgesichert - ist wahrscheinlich nur ein anderer Ausdruck für bist Du nicht willig so brauch ich Gewalt ....
 
yggdrasil

yggdrasil

Beiträge
4.062
Reaktionen
0
hallo!

ich danke euch für die infos!

@ dobifan: aus dieser zeitschrift habe ich das wort, und mehr info´s als diese seite bietet habe ich auh nicht. und ehrlich gesagt finde ich, die beschreibung ist so kryptisch, das man sie schwer versteht. ih versteh sie jedenfalls nicht *anscheinend doof ist*

@ rainer: ich hatte den begriff (vor den erklärungen) auch mit zwang assoziiert, da "pressing" doch "pressen" also, "herunterdrücken" bedeutet, oder liege ich da falsch? jedenfalls kam mir deswegen auch das wort "starkwang" in den sinn. scheine also nicht so ganz falsch damit zu liegen ;)

liebe grüße
yggi
 
Rainer und das Mogeltier

Rainer und das Mogeltier

Ehren-Mitglied
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Hi Yggi,

so ganz genau kann ich Dir das leider auch nicht sagen da ich mich mit diesen Ausbildungsmethoden nicht so genau beschäftige - es geht jedoch auf jeden Fall darum, den Hund trieblich sehr hoch zu bringen und dann den Gehorsam übers Meiden zu erreichen .... mache mich aber schlau und werde nachberichten...
 
M

Mondbienchen1

Beiträge
1.102
Reaktionen
0
Nun, das Wort klingt zunächst mal englisch und da bedeutet es "dringend", "dringlich", "nachdrücklich". Wenn ich dann "nachdrücklich" lese, fällt mir darin das Wort "Druck" auf und das läßt darauf schliessen, dass es schon irgendeine Art von Zwang ist.

M.
 
D

dobifan1

Beiträge
257
Reaktionen
0
@rainer:

fänd ich toll, wenn du da mehr zu in erfahrung bringen könntest...neugierigbin, wie frauen nunmal eben sind :D

lg gini :))
 
yggdrasil

yggdrasil

Beiträge
4.062
Reaktionen
0
Original von Mondbienchen
Nun, das Wort klingt zunächst mal englisch und da bedeutet es "dringend", "dringlich", "nachdrücklich".
ooops .... englisch 6 - setzen. 8o

ich hatte das wort aber schon relativ richtig mit "zwang" assoziiert, oder?


ich frag mal bei uns am platz nach. wobei ich nicht glaube das die das wissen... na, mal schauen.

danke euch jedenfalls!

liebe grüße
yggi
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
Hallo!
Weiß inzwischen jemand, was Pressing ist?
 
H

hundeausbildung

Beiträge
3
Reaktionen
0
Pressing? - Kein Starkzwang oder Meiden!!!!

Hallo zusammen!
Mein Name ist Christian.
Ich bin seit über 15 Jahren im Schutzhundesport aktiv, selbst Schutzdiensthelfer und kenne auch die genannten Videos von Hr. Dr. Raiser (Pressing im Schutzdienst...). Herr Raiser unterscheidet im Schutzdienst stark zwischen Beute- und Agressionsverhalten. Beides sind seiner Meinung nach wichtige Trieberfüllungen für einen erfolgreichen Schutzhund. Zeigt ein Hund im Schutzdienst zum Beispiel ein zu hohes Agressionsverhalten (unruhiger Griff, Knurren im Schutzarm, u.a. Wehrreaktionen) wird der Hund wieder mehr in den Beutebereich "gedrückt" (pressing), wie z.B. mehr Beutereize durch den Schutzdiensthelfer (mehr Bewegung, Beutespielchen mit dem Schutzarm o.ä.) oder aber auch durch Unterordnungsarbeit, bevor der Hund zum Anbiss kommt (Hund wir "runtergefahren" => ist aber auf keinen Fall Starkzwang oder gar Meiden!!!). Zeigt der Hund nur reines Beuteverhalten, d.h. es fehlt im umgangssprachlich der nötige Ernst im Schutzdienst, so wird der Hund wieder mehr in ein Aggressionsverhalten gerückt (wie z.B. Fixieren des Hundes durch die Augen des Schutzdiensthelfers, Drohgebärden durch den Schutzdiensthelfer, Streitigmachen der gemachten Beute usw....). Zeigt der Hund die ideale Mischung aus Beute- und Agressionsverhalten (er befindet sich also im idealen Pressing) wird er durch Beute machen bestätigt, d.h. er bekommt den Ärmel. Der Hund lernt so durch Konditionierung in den Triebbereichen sein Beute- und Agressionsverhalten optimal und kontrolliert einzusetzen. Jedoch muss ich ganz klar den Ansichten widersprechen, dass Pressing Starkzwang oder gar Meideverhalten des Hundes bedeutet. Ein Hund der im Starkzwang oder Meideverhalten gearbeitet wird, wird NIEMALS eine korrekte und erfolgreiche Arbeit im Schutzdienst zeigen. Vielmehr sind solche Hunde stark verunsichert (dem Hundeführer, dem Helfer oder sogar beiden gegenüber => unruhiges Griffverhalten, schlechte Bewachungsphasen, zögerhafte Anbisse ....). Ihr dürft mir glauben, ein im Starkzwang oder gar Meiden gearbeitetet Hund hat keine Chance eine gute Schutzhundeprüfung zu absolvieren. Sicherlich gibt es auch andere Methoden um Schutzhunde auszubilden (ich selbst benutze auch nur bei manchen Hunden die "Raiser-Methode"), aber ihr wisst ja, viele Wege führen nach Rom und niht jeder Hund ist gleich! Somit gilt auch im Schutzdienst, für jeden Hund einen individuellen Ausbildungsweg zu wählen und nicht nach einem Kochrezept eines erfolgreichen Ausbilders nachzugehen. Ich hoffe ich habe euch das Pressing ein bischen näher bringen können und habe vielleicht auch das eine oder andere Missverständnis aus dem Weg geräumt. Ich hoffe nur, ihr glaubt jetzt nicht, dass ich einer Brutalo-Hundeausbilderfraktion angehöre. Nein ganz im Gegenteil. Alle meine Hunde (4x DSH, 1x Rotti) gehen mit absoluter Freude in JEDE Prüfung oder Übungseinheit - sie sind verrückt danach mit mir zu arbeiten und auch mir geht das Wohl meiner Hunde vor dem Prüfungserfolg.
Euch allen ein Frohes Fest und noch viel Spaß beim Hundesport.
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
RE: Pressing? - Kein Starkzwang oder Meiden!!!!

Hallo Christian,

vielen Dank für Deine Erklärung, unter diesem Begriff konnte sich hier offenbar vorher niemand etwas vorstellen.
 
S

steffi-chipsi

Beiträge
125
Reaktionen
0
Hallo Christian,

mit dem Pressing im Schutzdienst habe ich verstanden. Habe natürlich auch Raisers Videos gesehen, aber ich habe auch schon gelesen, der Hund wurde im Pressing(in Abteilung B) vorgeführt. Leider kann ich mir da nichts genaues vorstellen:rolleyes:, wie dies in der UO aussieht. Vielleicht kannst du mir dies ja erklären, dann wäre ich mal wieder um einiges schlauer.

LG
Steffi
 
H

hundeausbildung

Beiträge
3
Reaktionen
0
Pressing in der Unterordnung

Hallo Steffi!
Bei der Unterordnung unterscheidet man zwischen Zwangspressing und Beutepressing. Beim Zwangspressing erhält der Hund psychischen oder physischen Druck (z.B. durch Leine, Stachel, Anspannung, Stimme...) während einer Übung. Arbeitet der Hund bei dieser Übung korrekt, wird der Druck gelöst. Der Hund lernt also dem Druck (Pressing) durch korrektes Ausführen der Übungen zu entgehen. Beim Beutepressing ist es ähnlich, nur dass vor Druckausübung der Beutetrieb beim Hund stark aktiviert wird. Arbeitet der Hund korrekt, wird das Pressing durch Beute machen aufgelöst.
Meines Erachtens sollte jedoch Pressing in der Unterordnung nur bei äußerst starken Hunden und schwer führbaren Hunden angewendet werden, wenn Lernen durch Motivation nicht mehr funktioniert. Nicht jeder Hund ist dem Pressing nervlich gewachsen und sowohl für den Hund als auch für den Hundeführer ist Lernen und Arbeitsbereitschaft durch Motivieren des Hundes wesentlich angenehmer und auch zuverlässiger.
Ich hoffe ich konnte es dir ein wenig näher bringen und wünsche Dir noch ein frohes Fest.

Viele Grüße

Christian
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
RE: Pressing in der Unterordnung

Hallo Hundeausbildung,

also bei der UO kann ich mir das, glaube ich, nicht so richtig bildlich vorstellen.

Beim Zwangspressing erhält der Hund psychischen oder physischen Druck (z.B. durch Leine, Stachel, Anspannung, Stimme...) während einer Übung. Arbeitet der Hund bei dieser Übung korrekt, wird der Druck gelöst.
Soll ich mir das folgendermaßen vorstellen:

Der HF führt seinen Hund am Stachelhalsband und gibt ihm das Komando "Fuß". Der Hund geht zwar Fuß, aber nicht so richtig korrekt, wie der HF es gerne hätte. Sagen wir, er hängt etwas zurück und geht nicht "freudig".
Also erhält der Hund physischen Druck. Er ruckt also am Stachel, und das so lange, bis der Hund auf genau der richtigen Höhe läuft, dann erst hört man auf, den Hund am Stachel zu rucken??
Das Ergebnis soll ein Hund sein, der freudig dem HF folgt und jede Übung schnell und korekt ausführt?

So habe ich es verstanden. Das kann ich mir aber nicht vorstellen. Bitte erkläre mir das noch mal für doofe, vielleicht mit einem besseren Beispiel.
 
yggdrasil

yggdrasil

Beiträge
4.062
Reaktionen
0
hallo!

@ hundeausbildung: erstmal vielen dank für die antwort! jetzt sehe ich klarer... nur eine kleine frage hätte ich da...

wie wir ja nun wissen ist pressing nicht gleich zwang. aber man kann zwang durchaus anwenden, oder?
du hast ja z.b. vom stachelhalsband geschrieben.
pressing ist nun alles, was den hund sich psychisch anspannen lässt, oder habe ich das falsch verstanden? somit wäre der einsatz vom ball pressing. sofern der hund sich vor der gabe anspannt und den ball nach absolvieren der übung bekommt. oder habe ich da was nicht verstanden?

neugierige grüße
yggi
 
S

steffi-chipsi

Beiträge
125
Reaktionen
0
Hallo Christian,

danke für deine Antwort. Das haste super verständlich erklärt. So nun bin ich mal wieder ein wenig schlauer. Wünsche dir auch ein schönes Weihnachtsfest und ein guten Rutsch.

LG
Steffi
 
D

dobifan1

Beiträge
257
Reaktionen
0
@hundeausbildung:

super!!! danke für die erklärung...nu wieder was schlauer bin... :]
weisst du zufällig auch noch einen link zu diesem thema?

neugierige grüsse
gini :))
 
Rainer und das Mogeltier

Rainer und das Mogeltier

Ehren-Mitglied
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
ich will ja jetzt nicht frotzeln aber letztendlich doch eine Konditionierung durch Meiden ....
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
@Rainer

oder - wenn es nicht um Sport geht - ein Mittel sich Respekt zu verschaffen....

siehe den Thread von EngelM - "brauche Euren Rat"...

;) Grüße
Hermine
 
Thema:

Pressing?