Eierschalenmehl als Kalziumquelle beim barfen/ Helft mir mal bitte!

Diskutiere Eierschalenmehl als Kalziumquelle beim barfen/ Helft mir mal bitte! im BARF und Rohfleischfütterung Forum im Bereich Hundefutter, Ernährung und Rezepte; Hallo, da Benny das Calziumzitrat anscheinend nicht so gut verträgt ( immer wenn ich das mit unters Futter gemischt habe, hat er danach immer...
Nicole & Benny

Nicole & Benny

Beiträge
772
Reaktionen
0
Hallo,

da Benny das Calziumzitrat anscheinend nicht so gut verträgt ( immer wenn ich das mit unters Futter gemischt habe, hat er danach immer Magensäure hoch gewürgt), habe ich jetzt das Eierschalenmehl von Lunderland gekauft.

Könnt ihr mir bitte sagen, wie ich da jetzt die richtige Tagesdosis ausrechnen kann? Denn da verhält es sich ja wieder anders als beim Calziumzitrat.

Eine Bekannte hat mir ausgerechnet, das Benny 16g davon am Tag bekommen müsste. Benny wiegt 8kg.

AUf der Dose steht noch drauf:

Das Kalzium/Phosphor Verhältnis liegt bei ca. 40:1 .

Kalzium: 38,6%
Phosphor: 0,96%


:danke:
 
05.12.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Eierschalenmehl als Kalziumquelle beim barfen/ Helft mir mal bitte! . Dort wird jeder fündig!
P

pudelrudel

Beiträge
4.071
Reaktionen
0
mein 8 Kg Hund hatte ich einen Tel . täglich gegeben .
die Schale muß aber von gekochten Eiern sein und gemahlen .
Gruß Bärbel
 
Nicole & Benny

Nicole & Benny

Beiträge
772
Reaktionen
0
Ich habe das Eierschalenmehl von Lunderland.

Einen gestr.TL oder einen gehäuften?
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
Kommt mir beides viel vor...
steht da nix drauf?
 
Nicole & Benny

Nicole & Benny

Beiträge
772
Reaktionen
0
Nein es steht nur drauf wieviel man in etwa geben soll, damit das Kalzium/Phosphor Verhältnis stimmt. Aber da fang ich gar nicht mit an, das auch noch auszurechnen.
 
Malitöse

Malitöse

Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo

@ Pudelrudel

warum soll das Pulver nur aus gekochten Eierschalen gemacht werden?

Gruß Claudia
 
Nicole & Benny

Nicole & Benny

Beiträge
772
Reaktionen
0
Falls es jemanden interessiert, wie man den Bedarf an Eierschalenmehl ausrechnet:

50-90 mg Calcium pro kg Körpergewicht.

100 g Eierschale (gemahlen) haben ca. 35 -37g Kalcium ( wobei manchmal auch 33g angegeben werden)

bei 8kg Benny x 80mgCa = 640mg= 0.64g Kalzium pro Tag

100:35x0,64= 1,8g Kalzium =Tagesbedarf von Benny
 
Nino 07

Nino 07

Beiträge
3.342
Reaktionen
0
?( ich möchte auch wissen, warum nur aus gekochten Eiern?
 
lotti1

lotti1

Beiträge
6.142
Reaktionen
0
ich nehm mal an wegen der Salmonellen, die werden ja ab einer bestimmten Temperatur abgetötet
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
aber soviel ich weiß, geht beim Kochen einiges verloren.
Man kann als Alternative auch Calciumcarbonat geben. Das wird zwar nicht so gut verwertet, wie Citrat, soll aber besser als Eierschalen sein.

Meine bekommen nur eine Messerspitze täglich Calciumcitrat, bei 500g Fleisch, so 200g Gemüse.
Und zum Glück vertragen sie es.
Sicher das es vom CaCi kommt?
 
Thema:

Eierschalenmehl als Kalziumquelle beim barfen/ Helft mir mal bitte!