andere Rassen im VPG

Diskutiere andere Rassen im VPG im Schutzdienst Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hallo Zusammen, Gibt es unter Euch VPG ler die keine der Standart Gebrauchshunde Rassen wie DSH,Mali,Rotti ect führen,sondern Beauceron, Presa...
T

Troia

Beiträge
65
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

Gibt es unter Euch VPG ler die keine der Standart Gebrauchshunde Rassen wie DSH,Mali,Rotti ect führen,sondern Beauceron, Presa Canario oder Cane Corso etwa ? die beiden letztgenannten sind natürlich keine typischen Rassen für den VPG Sport....Ich suche aber Leute die eben diese Rassen VPG führen.
was ist dazu zu sagen? Sind sie gut auszubilden ( auch in der UO) oder sollten Presa, Cane oder auch BM generell Nicht im Schutzdienst geführt werden?
Erfahrungen dazu ? Bin schon gespannt.... ;)
 
06.02.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: andere Rassen im VPG . Dort wird jeder fündig!
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hallo Troia,

mit den von Dir genannten Rassen hab ich leider keine Erfahrung. Obwohl der Cane Corso mir auch super gefallen würde :]
Momentan haben wir nur einen "fremdrassigen" Hund auf dem Hupla, und das ist eine Labrador-Hündin, die sich im Schutzdienst sehr gut macht.

Bei Cane Corso & Co. würde mich allerdings die Größe etwas abschrecken. Ich finde, daß die kleineren, wendigen Hunde im Sport besser aufgehoben sind und evtl. auch nicht so schnell verschleißen. Aber das ist mehr oder weniger nur eine Vermutung.

Mir machen kleinere Hunde einfach mehr Spaß, da sie viel Grundschnelligkeit und Sprungvermögen mitbringen.
 
M

Mobby

Beiträge
1.271
Reaktionen
0
Ich führe eine Laekenois Hündin im VPG Sport :]
 
S

Scentdoggy

Beiträge
448
Reaktionen
0
Hallo!

Ich kenne bislang keinen, der einen Molosser im VGP führt, und ich glaube auch kaum, daß Du so einem schweren Hund damit einen Gefallen tun würdest.

Diese Hunde haben so sehr mit den Gelenken Probleme, Ellenbogen, Knie (Kreuzbandrisse!!!) und Hüften (HD!!!), und bilden schon in jungen Jahren Spondylosen aus - da sind die hohen Sprünge über Wand und Hürde genauso Gift, wie die Sprünge, Wendungen und Stauchungen beim Anbiß.

Außerdem ist zu bedenken, daß es sich um große, schwere und an sich sehr friedfertige Rassen handelt. Der Beutetrieb ist bei den meisten nicht wirklich belastbar ausgeprägt, so daß die Gefahr besteht, daß diese Hunde in den Wehrbereich gebracht werden. Und dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis so eine tickende Zeitbombe hochgeht.

Es ist ja schon schwer genug, einem Molosser ein Bellen zu entlocken...

Diese Rassen sind einfach nicht dafür gedacht, Schutzdienst zu machen. Es sind Lagerhunde, die ihr Grundstück gern bewachen werden, aber ansonsten nicht gerade für ihre hohe "Arbeitmotivation" im hundesportlichen Sinne bekannt sind.

Ich glaube, wenn Du so einen Hund zu einer freudigen und zackigen Unterordnung bringst, bist Du wirklich ein spitzen-Hundeführer und jeder sollte Respekt vor so einer Leistung haben. Ansonsten denke ich, daß als Beschäftigung Nasenarbeit (Fährte) wohl noch am ehesten in Frage kommt.

Wenn Du dann ernsthaft an Hundesport Interesse hast mit so einer Rasse, wären vielleicht Pokalkämpfe eine Möglichkeit, im VGP-Geschehen mitzumachen, aber auf Gehorsam und Fährte beschränkt zu bleiben. Für die Gesundheit und die Psyche des Hundes vermutlich das beste!

VG
Scentdoggy
 
M

Mauzernauz

Beiträge
1.825
Reaktionen
0
Habe auch schon probiert einen Beauceron in der VPG zu führen, ich habe es gelassen, da sich der Hund für den SD nicht eignete und habe dafür dann Agility gemacht. Es gibt aber Beaucies die mit Erfolg im Fährtenbereich und auch im SD gut dabei sind.

Liebe Grüße
Nauz
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Zu meinem Rottweiler kann ich noch was sagen. Vieles haben mir auch andere Rotti-Führer bestätigt. Und einiges davon kann evtl. mit einem Molosser verglichen werden.

Dusty war sehr hitzeempfindlich. Bei 30 Grad im Schatten noch arbeiten? War nicht drin, er hechtelte sich schon bei 20 Grad einen ab.
Im der UO hatte er relativ wenig Trieb, aber für Futter machte er alles. Wenn auch nicht so schnell wie meine DSH, so lief er dennoch eine korrekte, aufmerksame und freudige UO.
Im Schutzdienst hatte er zuwenig Beutetrieb. Er wäre wohl später über die Beuteaggression oder über den Wehrbereich gekommen, als er älter war (ich gab ihn aber vorher ab).

Zum Springen war er auch etwas zu schwer. Er hatte zwar lange Laufknochen, aber 50 kg lügen nicht.
 
M

Mauzernauz

Beiträge
1.825
Reaktionen
0
Wenn man VPG betreiben möchte, sorry das ist jetzt meine Meinung, sollte man sich wirklich überlegen was seine eigenen Ansprüche sind, und ob sich die Hunderasse auch für diesen Sport eignet.

Liebe Grüße
Nauz
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Da schließe ich mich Mauzernauz an.
Du mußt entscheiden, wie wichtig der Sport Dir ist.

Meinem Dusty lag die Fährtenarbeit, er hätte wohl eine FH 2 auch auf der Autobahn gesucht. Kann auch sehr viel Spaß machen mit dem richtigen Hund!
 
F

Freedom4Dogs

Beiträge
264
Reaktionen
0
Original von Scentdoggy
Hallo!

Ich kenne bislang keinen, der einen Molosser im VGP führt, und ich glaube auch kaum, daß Du so einem schweren Hund damit einen Gefallen tun würdest.

Diese Hunde haben so sehr mit den Gelenken Probleme, Ellenbogen, Knie (Kreuzbandrisse!!!) und Hüften (HD!!!), und bilden schon in jungen Jahren Spondylosen aus - da sind die hohen Sprünge über Wand und Hürde genauso Gift, wie die Sprünge, Wendungen und Stauchungen beim Anbiß.

Außerdem ist zu bedenken, daß es sich um große, schwere und an sich sehr friedfertige Rassen handelt. Der Beutetrieb ist bei den meisten nicht wirklich belastbar ausgeprägt, so daß die Gefahr besteht, daß diese Hunde in den Wehrbereich gebracht werden. Und dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis so eine tickende Zeitbombe hochgeht.

Es ist ja schon schwer genug, einem Molosser ein Bellen zu entlocken...

Diese Rassen sind einfach nicht dafür gedacht, Schutzdienst zu machen. Es sind Lagerhunde, die ihr Grundstück gern bewachen werden, aber ansonsten nicht gerade für ihre hohe "Arbeitmotivation" im hundesportlichen Sinne bekannt sind.



VG
Scentdoggy
Schau Dir mal die Seite an und Du wirst eines besseren belehrt werden... www.alanos.de
 
S

Scentdoggy

Beiträge
448
Reaktionen
0
hi,
zwei Sachen will ich da anmerken:

zum einen, es war nicht nur von Alanos die Rede, sondern auch von Bullmastiffs... ich kenne etliche Molosser und hab schon vieles über ihre körperlichen Gebrechen mitbekommen - und über ihren Charakter. Und ich kenne keinen, der sich auch nur annähernd als Schutzhund eignen würde. Mag sein, daß Alanos von ihrer Anatomie und ihrer Grundschärfe nicht in dieses Schema passen, ok.

zweitens, ich hab mir diese Homepage mal angeschaut. Na, herzlichen Dank. Wenn man sich mal die Mühe macht, den Artikel über "Personenschutzhunde" durchzulesen - mir kommt da die Galle hoch. Bei unserer Kampfhundeproblematik werden dort Hunde angepriesen, die dafür gezüchtet werden, auch ohne jegliche Ausbildung anzugreifen. Werden sie ausgebildet, dann werden sie zivil mannscharf gemacht, um auf Reize hin anzugreifen, ohne daß ein Kommando notwendig ist - weil, ja weil jedermann auf der Welt einen scharfen, einschüchternden und kompromißlosen persönlichen Bodygard benötigt, denn die Kriminalität ist ja sooo hoch. Wehr- und Kampftrieb werden besonders gelobt - das hat nichts mehr mit VGP zu tun. Das ist nichts anderes, als eine Waffe anzubieten. Ich glaube, das ist das erste mal, daß ich gedacht habe, genau dagegen richten sich die ganzen Kampfhundeverordnungen - gottseidank!

Mich graust...

Gruß Scentdoggy
 
L

Labitubby

Beiträge
334
Reaktionen
0
Hi !!

Habe auch schon zwei einhalb!( dritter gerade im Aufbau) Labis im Schutzdienst geführt. Aber wenn ich auf jedenfall VPG machen wolltel, würde ich mich bei einem Labi nicht drauf verlassen. Wenn ich unbedingt VPG machen wollte, würde ich mir schon einen der Gebrauchshunderassen kaufen, damit hat man es in den meisten Fällen einfacher. Bei meinen Labis war es eher Zufall und ganz viel Talent und Feingefühl unser Helfer,

Von sehr schweren Hunden würde ich dir vom VPG abraten, da die körperliche Belastung sowohl für Hund als auch für den Helfer sehr groß sind. Wenn ein 40 Kg schwerer Hund bei der langen Flucht sich verschätzt.. uii uii möchte lieber nicht drüber nachdenken.


Gruß Labitubby
 
T

Troia

Beiträge
65
Reaktionen
0
Hi,
so nun hab ich endlich Zeit gefunden zu schauen was sich hier während meiner Abwesenheit getan hat.
Interssant was da so zu lesen war. hab mir ebenfalls auch die Alano HP angeschaut.
Nicht das man mich hier falsch versteht. Ich persönlich habe mir nicht ernsthaft vorgenommen mit Presa, Alano, Cane C. oder BM VPG zu machen.
Mich hat es einfach nur sehr interessiert ob es tatsächlich Hundeführer oder Besitzer gibt ,die diese Rasse Im Schutzhundsport führen und wie die Erfahrungen mit ihnen sind.
Von der Statur/Gewicht her fände ich den Presa durchaus geeignet.Hatte Ihn auch schon im Netz im VPG Sport bewundert.

Nicht zu vergessen: der Boxer ist ebenfalls ein Mitglied der Familie Molosser. Mit meinem eigenen Böxi hatte ich auch VPG betrieben.
Da braucht man bei dieser Rasse schon sehr viel Fingerspitzengefühl und Geduld. Aber ich kenne ne Menge heißblütiger Boxer die ausgezeichnete VPG Hunde sind. Mit einem z.B Mali ist das natürlich trotzdem nicht immer zu vergeichen.

Aber in einem Punkt muss ich euch besonders Recht geben: das zu hohe Gewicht der meisten Molosser.
 
F

Freedom4Dogs

Beiträge
264
Reaktionen
0
Original von Scentdoggy

zweitens, ich hab mir diese Homepage mal angeschaut. Na, herzlichen Dank. Wenn man sich mal die Mühe macht, den Artikel über "Personenschutzhunde" durchzulesen - mir kommt da die Galle hoch. Bei unserer Kampfhundeproblematik werden dort Hunde angepriesen, die dafür gezüchtet werden, auch ohne jegliche Ausbildung anzugreifen. Werden sie ausgebildet, dann werden sie zivil mannscharf gemacht, um auf Reize hin anzugreifen, ohne daß ein Kommando notwendig ist - weil, ja weil jedermann auf der Welt einen scharfen, einschüchternden und kompromißlosen persönlichen Bodygard benötigt, denn die Kriminalität ist ja sooo hoch. Wehr- und Kampftrieb werden besonders gelobt - das hat nichts mehr mit VGP zu tun. Das ist nichts anderes, als eine Waffe anzubieten. Ich glaube, das ist das erste mal, daß ich gedacht habe, genau dagegen richten sich die ganzen Kampfhundeverordnungen - gottseidank!

Mich graust...

Gruß Scentdoggy
In dem Fall gebe ich Dir vollkommen Recht. Weder die Ausbildungspraktiken noch die Leute auf dieser Homepage finde ich seriös.Von denen würde ich auch keinen Hund kaufen. Ich wollte lediglich zeigen dass es auch unter den Molossern sehr gesunde und sportliche Hunde gibt.
Weniger auf Mannschärfe aber ebenso sportliche Hunde findet man übrigens auf www.presa-canario.de
 
M

Mauzernauz

Beiträge
1.825
Reaktionen
0
Sorry, mir zieht es bei dieser Seite die Schuhe aus und mir geht die Hutschnur etwas durch. In meinen Augen hat das rein aber auch gar nicht´s mit VPG zu tun. Und solche Seiten werden den VPG betreibenden Hundesportlern immer negativ ausgelegt.
Ich spreche aber nicht von der zuletzt genannten Seite ;)
:d15:
Nauz
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
Der Auftritt ist schließlich die halbe Miete... :rolleyes:

Ich mag diese Hunde.

Aber Eure Beurteilung entspricht nicht ganz der Realität.
 
dietutnix74

dietutnix74

Beiträge
5.556
Reaktionen
0
Mh,

wie kann man mit ruhigen Gewissen zulassen, dass zum einem Hunde grundsätzlich an einer 1,20m langen Leine geführt werden müssen, die Bevölkerung auch "normale" Hunde als potentiell gefährlich ansieht und gleichzeitig so etwas wie "Mannschärfe" als Qualitätskriterium ansieht?

Zur heutigen Zeit, in der kein Hund auch nur schief gucken darf, empfinde ich es mehr als verwerflich, wenn sowas auch noch offiziell auf Seiten angepriesen wird.

Ich denke da auch gerade an den Thread mit dem völlig unkontrollierten Deckrüden.

dtn
 
S

Samuel2

Beiträge
108
Reaktionen
0
Also ich habe mich nun mal durch die erste Seite "gewurschtelt" und kann zum Thema VPG nichts Verwertbares finden.
Ich finde nur zig Bilder auf denen angeleinte Hunde in Ärmel beißen. Habe ich die anderen Bilder übersehen, oder soll das Vielseitigkeitssport sein?
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
Ja...

Ich kenne nun persönlich einen Rüden aus einer der beiden genannten Zuchten.

Er ist in verantwortungsvollen Händen.

Ein freundlicher Hund.

Mit Rüden wohl nicht ohne...

Aber - das ist ja wohl nicht der Punkt. ;)
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
@Samuel

Ja heißt, dass Du natürlich recht hast, was den einen der beiden Internetauftritte betrifft. ;)

Ich geh ja immer auf Kontaktkurs, wenn ich schon die Gelegenheit hab...

Der Rüde ist knufflig...

Hat sich endlos den Kittel "rupfen" lassen von meiner spielwütigen kleinen Hexe...

Sehr geduldig. Ruhig. Beweglich. Freundlich.

Liebe Grüße
Hermine
 
Thema:

andere Rassen im VPG

andere Rassen im VPG - Ähnliche Themen

  • Hunde Verein für alle Rassen,

    Hunde Verein für alle Rassen,: im Westerwald gesucht. Habe einen Irish Setter - Dalmatiner Mix geboren wurde sie im September 04 Irgend wie heißt es immer nur Schäferhunde ja...
  • Unterordnungsprüfung 1-3/VPG ..öhm IPO Unterordnung

    Unterordnungsprüfung 1-3/VPG ..öhm IPO Unterordnung: Weiß nicht ob man es sieht - Facebookbild :D Pina, 600g Und die ging auf das Holz los wie ein Monster :D 8) :D Bordertier ist knapp 51/53 cm...
  • VPG mit Nicht-Gebrauchshunden

    VPG mit Nicht-Gebrauchshunden: Guten Abend ihr Lieben, hier mag ich nun mal in aller epischer Breite meinen Einstieg und Fortschritt im VPG nahelegen :D 2009, als Woods bei...
  • Hilft VPG im Alltag?

    Hilft VPG im Alltag?: Huhu Nur mal reine Neugier: Hat euch VPG im Alltag geholfen? *die es gemacht haben* Oder auch "nur" Auslastung und ansonsten konnte man nix nutzen?
  • 3. Vpg Iii

    3. Vpg Iii: Letztes Wochenende war es wieder soweit: Prüfung. Wer nun wieder was aus der Kategorie. Das hat er noch nie gemacht!!!! wissen will, der muß hier...
  • Ähnliche Themen
  • Hunde Verein für alle Rassen,

    Hunde Verein für alle Rassen,: im Westerwald gesucht. Habe einen Irish Setter - Dalmatiner Mix geboren wurde sie im September 04 Irgend wie heißt es immer nur Schäferhunde ja...
  • Unterordnungsprüfung 1-3/VPG ..öhm IPO Unterordnung

    Unterordnungsprüfung 1-3/VPG ..öhm IPO Unterordnung: Weiß nicht ob man es sieht - Facebookbild :D Pina, 600g Und die ging auf das Holz los wie ein Monster :D 8) :D Bordertier ist knapp 51/53 cm...
  • VPG mit Nicht-Gebrauchshunden

    VPG mit Nicht-Gebrauchshunden: Guten Abend ihr Lieben, hier mag ich nun mal in aller epischer Breite meinen Einstieg und Fortschritt im VPG nahelegen :D 2009, als Woods bei...
  • Hilft VPG im Alltag?

    Hilft VPG im Alltag?: Huhu Nur mal reine Neugier: Hat euch VPG im Alltag geholfen? *die es gemacht haben* Oder auch "nur" Auslastung und ansonsten konnte man nix nutzen?
  • 3. Vpg Iii

    3. Vpg Iii: Letztes Wochenende war es wieder soweit: Prüfung. Wer nun wieder was aus der Kategorie. Das hat er noch nie gemacht!!!! wissen will, der muß hier...