apportieren!!

Diskutiere apportieren!! im Obedience Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hallo seit einigen Monaten mache ich nun mit Quieni Obedience. Quieni hat ein Problem mit dem Apportieren . wir üben mit einem Zerrseil weg...
P

pudelrudel

Beiträge
4.071
Reaktionen
0
Hallo
seit einigen Monaten mache ich nun mit Quieni Obedience.

Quieni hat ein Problem mit dem Apportieren .
wir üben mit einem Zerrseil
weg werfen okay sie rennt hinter her um sich dann : Selbst zu bespielen .. es wird geschüttelt und gebeutelt bis es platt auf dem Boden liegt ..
Komando: Bringst sie nimmt es auf .. läuft auf mich zu um in der Hälfte der Strecke es wieder fallen zu lassen .. kommt dann.. ich mache die Hand mit dem Leckerchen zu .. Nein und schicke sie wieder vorraus ..
sie läuft hin spielt wieder damit um erneut anzukommen ohne Seil .

hat einer einen Trick auf Lager wie wir das abstellen können ?
oder wie übt ihr das apportieren ?

Gruß Bärbel
 
07.08.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: apportieren!! . Dort wird jeder fündig!
B

bärle

Beiträge
3.225
Reaktionen
0
Erstmal halten üben, nicht wegwerfen ;). Hund hinsetzen, Hand rein, duldet er das, loben. Dann das gleiche mit Apportierbock (Stroh o.ä.). Den Hund zum halten "zwingen", darf erst auf Kommando ausgegeben werden. Klappt das sicher, kann man man 1m Entfernung anfangen usw.

So kannst Du Dir sicher sein, daß der Hund das Apportel unterwegs nicht ausspuckt.

Also wenn er apportieren MUSS (für Prüfung oder so) wirst Du um diesen Aufbau nicht drumrum kommen.
 
Krüsel

Krüsel

Beiträge
8.086
Reaktionen
0
Wir clickern das (lässt sich bestimmt auch ohne clicker aufbauen)

Möglichkeit 1:

- Holz liegt am Boden , jeder Blickkontakt wird becklickert

- jeder Kontakt mit Holz wird beclickert

- dann nur noch jeder Schnauzenkontakt mit Holz

- umfassen des Holzes mit Schnauze

- anheben des Holzes

- Holz muß für Click immer höher gehalten werden

- wenn Holz richtige höhe dann Zeit verlängern


Möglichkeit 2

- Holz in Hand , jeder Blickkontakt beclickert/belohnt

- jeder Kontakt zum Holzz

- jeder Schnauzenkontakt mit Holz

- jedes umfassen

- jedes halten

- hält Hund , dann Zeit verlängern


Halten und bringen getrennt aufbauen und wenn beides klappt zusammenfügen

Oder du kannst es so machen - über Spielapport nach Lind

http://www.ekard-lind.at/cms/?Publikationen:Fachberichte:Apportieren,_freudig,_schnell_-_exakt

Viele Wege führen nach Rom
 
Rainer und das Mogeltier

Rainer und das Mogeltier

Ehren-Mitglied
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Hi Bärbel,

zum Apportieren gibt es sehr viele Ansätze - einmal - wie auch schon von Bärle geschrieben - das ganze aufzudröseln - quasi verhaltenskette aufbauen.

Das heißt erstmal nur das Halten am besten gleich im Vorsitz, üben und das mit dem Kommando bring verknüpfen und entsprechend bestätigen.

Dann Hund z.b. 3 meter vor Dir ablegen - Bringsel dazwischen Bring und das immer weiter aufbauen .... gefällt mir jedoch nicht so.

Am besten gefällt mir das Apportieren nach Ekhard Lindt - weil ich mir da von Anfang an keinerlei Baustellen einbaue und der Hund gerne, schnell und zuverlässig apportiert ... zwar nicht ganz so sauber wie nach anderen methoden die Du aber glaube ich von Anfang an ablehnene wirst.

Zum Aufbau in Kurzform:
Das wichtigste ist, dass er Hund lernt "jedes SPielzeug ist nur beim Chef wirklich toll" - das heißt der Hund muß Spielen lernen mit Dir.

Du fängst an damit, dem Hund das Spielzeug vorzuenthalten und selbst damit zu spielen - dann wenn er es toll findet zerrspiele und geben - sobald Du dem Hund das Spielzeug gegeben hast läufst Du vor dem Hund weg - er wird Dir folgen und, ganz wichtig, Spielzeug nicht wieder wegnehmen sondern Zerrspiel und lassen und das ziemlich oft bis er rafft, dass es mit jedem Spielzeug, also auch dem Bringsel, bei Dir noch schöner ist wie alleine damit zu spielen.

Wenn der dann von selbst - ohne das Du "wegläufts" mit dem Spielerchen zuverlässig kommt kannst Du das Abgeben üben und gleich wieder bestätigen - wobei ich hier keine Futterbestätigung machen würde, da die Gefahr groß ist, dass der Hund das Bringsel spuckt - und er soll ja halten.

Am besten googelst Du mal nach apportieren und Lindt - gibts einen ganz tollen Aufsatz von dem Mann ....

Merlin hat es innerhalb von 2 Tagen kapiert, dass er alles was er im Fang hat zu mir bringt (also Sofakissen, Puppen von Schwiegermama, Siebenschläfer etc.) um dann mit mir zu spielen - alleine Spielen gibts nicht .....

Viel Erfolg und viel Spaß ....
 
Kyra

Kyra

Beiträge
3.776
Reaktionen
0
Hallo,

so wie bärle es beschreibt, so lernen das unsere Jagdhunde auch. Ist hier auch kein Spiel mehr, ist eben "Zwangsapport".
 
Rainer und das Mogeltier

Rainer und das Mogeltier

Ehren-Mitglied
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
@Krüsel

Gleiche Idee zur gleichen Zeit :D
 
Kyra

Kyra

Beiträge
3.776
Reaktionen
0
:D ups, Rainer..hat sich überschnitten...

so wie Du es beschreibst, mache ich es auch, aber
hier ist es dann Spiel.
Und:
Ich gebe dann nicht den Befehl "Apport" ;)
 
F

Fee&Rasselbande

Gast
So wie Rainer beschreibt hab ich´s auch aufgebaut.

Zuerst haben wir im Garten geübt, später an anderen Orten.

ich hab mit Lecker gearbeitet. Um das Spucken zu vermeiden, hab ich zudem noch den Befehl "gib´s her" eingeführt.
Hund muss so lange halten, bis ich ds Ausgeben verlange und bekommt dafür Lecker.
 
Rainer und das Mogeltier

Rainer und das Mogeltier

Ehren-Mitglied
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Hi Lady´s,

also vom Aufbau her sind wir uns ja dann mal einig .... wobei ich diesen Aufbau auch für das "PO - mäßige" Bringen verwende ... wenn das erwünschte Verhalten sitzt kann man auch entsprechend absichern ...

Bezüglich der Bestägigung gehe ich einen anderen Weg - Rückbestätigung - das heißt im Moment sind wir soweit, dass ich die Kette aufnehmen und zu mir ganz gut aufgebaut habe - aus und dann gibts das Ding gleich wieder - bzw. kurz Grundstellung, Chef anhimmeln und dann Bestätigung - aber gerade beim Apportieren führen viele Wege nach Rom ....
 
B

bärle

Beiträge
3.225
Reaktionen
0
Die andere Variante ist vielleicht die freundlichere :D. Nur das Problem ist, hat der Hund schon gelernt, daß er sich auch alleine mit dem Dummy vergnügen kann, wirst Du um den (Neu)Aufbau direkt in Deiner Nähe wohl nicht drumrum kommen.

Ich habs auch nach der zweiten Variante aufgebaut, aber ich mache das, um meinen Hunden eine Ersatzarbeit zu bieten und sie zu beschäftigen. Wird richtig am Wild (oder eben für Turniere) gearbeitet, finde ich schon, daß die Hunde das nicht als Spiel sehen sollten.
 
P

pudelrudel

Beiträge
4.071
Reaktionen
0
hallo
vielen dank für die Antworten , werde mal einiges ausprobieren .
i
an dem Gehorsam liegt es nicht , sie hat schon die Bh ... ( Agilityhund ) nun wollte ich eben auch was mit einen von unseren vier machen .
Quieni läuft schön bei Fuß mit erhobenen Kopf , läßt sich auch nicht ablenken

Nur mit Gewald ,und Stimme erheben ist bei ihr nicht zu machen .. Pudel sind schlau aber auch Weicheier , bei etwas Lauteren Ton , stellt sie sich Stur .

wir haben ja Zeit und dann werde ich mal erst Apportierhausaufgaben mit ihr machen ... ein Bringholz haben wir auch noch nicht ,aber einen Clicker .

Gruß Bärbel
 
Kyra

Kyra

Beiträge
3.776
Reaktionen
0
Bärbel.....

eben vor ein paar Monaten mit Tasso hatte ich einen "das Apportieren lernt der nie-und ich bin am Verzweifeln" - Kanditat.
Hab mir gedacht : "lmaa Hund" und hab fast zwei Wochen kein Wort mehr vom Apport gesagt.

Und was soll ich sagen ? Danach hat er apportiert - und nie wieder Probleme !!!!! Ein absolut apportierfreudiger Hund.


;) will damit sagen, einfach mal nix mehr tun, das bewirkt oft wunder !!
 
Rainer und das Mogeltier

Rainer und das Mogeltier

Ehren-Mitglied
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
@Bärle

ich arbeite ja auch auf PO mäßiges apportieren hin - und ganz ehrlich - warum der Hund die Übung korrekt ausführt ist mir eigentlich egal - am besten aber weil er Spaß daran hat mit mir zu arbeiten .... und wenn er sauber apportiert kann der das Holz von mir aus gerne als Spielzeug ansehen - wobei ich im Aufbau kein Holz verwende sondern andere Gegenstände - Spielzeug - leere Flaschen etc. - Resultat - was ich wegwerfe bringt er mir ....
 
Krüsel

Krüsel

Beiträge
8.086
Reaktionen
0
Wir reden hier über Obedience und nicht über lebenswichtige Aufgaben wie das tragen von Wild.

Die Welt geht net unter wenn man mal Punktabzug bekommt.

Obedience mit Druck oder Gewalt (auch wenn es hier ja eh keiner tut) passt nicht zusammen - genausowenig wie Gewalt und Agi (Hundesport sollte eh SPAß sein)
 
P

pudelrudel

Beiträge
4.071
Reaktionen
0
mit Druck und Gewald werde ich auf keinen Fall arbeiten ,meine Hunde haben alle eine schlechte Vergangenheit .

das sind die alten Maschen bei Schuhu sport .Zeit das hier mal umgedacht wird , zum Wohle des Hundes

leider wird immer noch dort so gearbeitet wie vor 20 jahren und e s wird sich auch in 20 Jahren dort nicht ändern .

meine Hunde sind keine Maschienen , die voll funktionieren müssen, sondern Lebewesen mit eigenen Charakter

ich glaube wir sind einer der wenigen Sv Vereine wo der Hund nicht mit einem Stachelhalsband den Platz betreten darf .

Meine Hündin ist kein junger Hund sie ist schon 3 jahre alt . also dauert es etwas länger und ob ich jemals mit ihr eine Prüfung laufen werden ! Da fragt mal in 2 Jahren nach

Mit unsere jüngsten 15 Monate ist es einen klacks, apportieren die macht alles ..
Gruß Bärbel
 
B

bärle

Beiträge
3.225
Reaktionen
0
@Rainer: das funktioniert, wenn Du dem Hund von vorneherein klar machst, wenn der Spaß bei Dir statt findet und nicht alleine mit dem Dummy.

Aber wenn der Hund schon rausgefunden hat, daß mit dem Dummy spielen Spaß macht, wird's vielleicht schwieriger. Vielleicht, ich weiß es nicht.

Mein Gedanke war halt, dem Hund erstmal klar zu machen, daß er das Apportel zu halten hat, weil das ja offenbar die Schwierigkeit in dem Fall ist. Holen können se alle.

Simba ist auch so ein Kandidat, der Dummys auch mal woanders ausspuckt :rolleyes:, aber was soll ich mit dem rumexercieren. Ich hol's dann, Bespaßung beendet, Punkt. Er hat's wohl "früher" durch Ballspielen gelernt :rolleyes:.

Linus gibt mir alles in die Hand aus. Bei ihm hab ich's aber auch von klein auf geübt - aber wenn er mal was fallen läßt, ist's auch nicht tragisch.

Das was Krüsel schreibt, meine ich ja auch. Wenn das der Job des Hundes ist (also speziell Jagdhund) und wenn's um Wild geht usw., dann sollte das schon sicher sitzen. Sonst ist's ja eigentlich egal.

Aber das einarbeiten vom sicheren Apport kenne ich eben nur so. Wobei ich es auch nicht tragisch finde, den Hund zum halten zu "zwingen". Muß ja nicht mit dem Stachler sein ;). Geht ja erstmal nur darum, dem Hund klar zu machen, daß er halten muß, bis Kommando kommt. Kann daran nichts schlechtes sehen.

edit: wollte nochmal klar stellen, daß ich hier mit zwingen keine körperliche Gewalt meine. Wird hier leider oft missverstanden :(.
 
Krüsel

Krüsel

Beiträge
8.086
Reaktionen
0
3 Jahre - ey das ist ein junger Hüpfer ;)
 
F

Fee&Rasselbande

Gast
besonders nett ist doch, wenn Hund das Bringsel irgendwo fallen lässt, man es sich wiederholt und Hund einen leicht dümmlich anguckt, so nach dem Motto warum haste nicht gleich gesagt, dass DU das Dingen haben möchtest ;-)
 
Thema:

apportieren!!

apportieren!! - Ähnliche Themen

  • Apportieren/Halten

    Apportieren/Halten: Also warten loslaufen auf Kommando und bringen können beide Hunde - nur halten nicht. Meistens fliegt der Dummy mir vor die Füße, es sei denn ich...
  • apportieren

    apportieren: mancmal ist mir wirklich so zumute! wie um alles auf der weilt bring ich den hund dazu mir den ball zu bingen, sich hinzusetzten und erst auf...
  • apportieren - Ähnliche Themen

  • Apportieren/Halten

    Apportieren/Halten: Also warten loslaufen auf Kommando und bringen können beide Hunde - nur halten nicht. Meistens fliegt der Dummy mir vor die Füße, es sei denn ich...
  • apportieren

    apportieren: mancmal ist mir wirklich so zumute! wie um alles auf der weilt bring ich den hund dazu mir den ball zu bingen, sich hinzusetzten und erst auf...