Sport-Hund, der nicht euer eigener ist?

Diskutiere Sport-Hund, der nicht euer eigener ist? im Agility Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hallo, ich trage mich mit folgendem Gedanken - ist dieser evtl. realisierbar? Über meinen unsportlichen Chow-Chow bin ich zum meiner...
S

Schbazl

Gast
Hallo,

ich trage mich mit folgendem Gedanken - ist dieser evtl. realisierbar?

Über meinen unsportlichen Chow-Chow bin ich zum meiner Lapinkoira-Hündin gekommen, mit der ich seit 1 1/2 Jahr Agility mache.

Jetzt ist Smilla die typische "Nordische" und hat seit dem sie nun ja alles im Agi kennt (Kontaktzonen, Wechsel usw.) ganz stark das Interesse an Agility verloren. Trotz Motivation wie Futter, oder Spieli ... sie läßt sich immer schwerer dazu bewegen, durch den Parcour zu laufen.
(ich stehe auch teilweise wie ein Kasper im Parcour ... was macht man nicht alles für die Wuffels).

Nach dem Intensiv-Seminar mit Regula Tschanz hat sie komplett die Lust verloren. Sobald ich die Agi-Leine in die Hand nehme, versteckt sie sich in den hintersten Winkel.
Ich habe jetzt 3 Wochen pausiert ... was mir persönlich sehr schwer fällt.

Jetzt ist es so, dass ich gerne weiter Agillity machen würde - aber bevor ich Smilla über die Hindernisse tragen müßte - eben mit einem anderern Wuffel noch mal von vorne beginnen wollen würde.

Mein Mann ist strikt gegen einen dritten Hund - hat mir aber gestern das "ja" zu einem Hund gegeben, der nicht unser ist, aber den ich im Sport ausbilden könne, da er weiß, dass mir das Herz bluten würde, wenn ich mich aus diesem Sport verabschieden müsste.

Hat hier jemand in diesem Forum so einen Sport/Pflegehund? und wenn ja, wie handelt ihr das? und wie seit ihr zu dem Wuffel gekommen?

Liebe Grüße
Uli
 
05.07.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sport-Hund, der nicht euer eigener ist? . Dort wird jeder fündig!
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hallo Uli,

ich habe bisher ein paar Junghunde vorgearbeitet, die nicht bei mir standen. Zwar nicht in Agi sondern in Schutzdienst, UO und Fährte... aber das spielt ja keine Rolle.

Wenn man zuerst mal Bindung aufbaut, viel spazieren geht, spielt, sich viel mit dem Hund beschäftigt, ist das kein Problem.

Ich trage mich auch mit dem Gedanken, mal einen Hund zur Aufzucht/Ausbildung ganz zu mir zu nehmen.

Hättest Du denn die Möglichkeit, einen Hund auszubilden, der nicht bei Dir untergebracht wird?
 
S

Schbazl

Gast
Hallo Andra,

danke erst Mal.
Ja, wenn der Wuffel nicht hunderte von Kilometern von mir weg wohnt, hätte ich die Möglichkeit.
Ich beschäftige mich sehr viel mit meinen Hunden und bilde auch gerne aus.
(Das habe ich aber erst gemerkt, als ich Smilla erfolgreich zur BH geführt habe).

Es fehlt mir persönlich leider sehr viel, wenn ich nicht mit einem Hund arbeiten kann.

Eine Freundin von mir gibt mir die Adresse von einem bundesweitern Verein, der BC vermittelt und die angeblich sehr dankbar wären über jemanden, der mit einem Hund arbeiten würde.
Angeblich würde es Pflegefamilien geben, die händeringend jemanden suchen, der den Hund geistig auslastet.

Vielleicht gibt es ja da eine Möglichkeit. Die Rasse an sich ist mir völlig egal!!!

Ich halte euch auf dem Laufenden.

... und wenn ihr im Raum Bamberg was hören solltet - sagt mir Bescheid.

LG
Uli
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen!

Bei mir ist es so, daß mir ein Hund oft nicht ausreicht für den Hundesport. Man macht ja pro Übungstag nicht eine Stunde lang UO und eine weitere Stunde Schutzdienst. Und wenn ich da so herum stehe, hab ich eben gern einen weiteren Hund. Gerade die Basisausbildung macht mir sehr viel Spaß. Und man lernt bei jedem Hund sehr viel dazu.
 
S

Schbazl

Gast
Danke Andra,
auf jeden Fall sage ich Bescheid.

Es ist genau so wie du sagst.

LG
Uli
 
A

Azteka

Beiträge
390
Reaktionen
0
Original von Schbazl
Sobald ich die Agi-Leine in die Hand nehme, versteckt sie sich in den hintersten Winkel.
Uli
Hallo,

bei so einem Verhalten, ist doch irgendetwas ziemlich schief gelaufen.

Bevor Du Dich jetzt an einem neuen Hund versuchst, würde ich vorschlagen, Du bemühst Dich erstmal um Deinen Lapinkoira - so kann es doch nicht bleiben.

LG Azteka
 
S

Schbazl

Gast
Freu!!!!

Hallöle,

ich habe meiner Agi-Trainerin mein Leid geschildert.
Sie hatte nur fast keine Zeit - wollte mir aber sagen, dass wir am Samstag darüber sprechen werden.

Ihr ist stark aufgefallen, dass Smilla total anders geworden ist. ... und sie hätte einen Vorschlag, den sie mit mir gerne besprechen würde.

Hmmm, meine Trainerin fürht zwei Aussies im Agi ... und ist jetzt im 7 Monat schwanger ... mal sehen - ob wir da nicht einen Lösung finden ... dass täte mich natürlich suuuuuubie freuen!!!, da ich zu ihrer Hündin einen super Kontakt habe ... mal sehen ...

LG
Uli
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
RE: Freu!!!!

Hi Uli,

da drücke ich ganz, ganz fest die Daumen!!! :]
 
S

Schbazl

Gast
Original von Azteka
Original von Schbazl
Sobald ich die Agi-Leine in die Hand nehme, versteckt sie sich in den hintersten Winkel.
Uli
Hallo,

bei so einem Verhalten, ist doch irgendetwas ziemlich schief gelaufen.

Bevor Du Dich jetzt an einem neuen Hund versuchst, würde ich vorschlagen, Du bemühst Dich erstmal um Deinen Lapinkoira - so kann es doch nicht bleiben.

LG Azteka
Hallo Azteka,

Smilla ist doch nicht Verhaltensgestört :D ... sie ist eine "Nordische" und die denken und handeln anders.

Sie sagt zu mir: "Hey dazu habe ich keine Lust" und dann ist es bei ihr so.


Auszug aus einer Rassebeschreibung des DCNH-VDH

... Sie sind im allgemeinen von freundlichem Wesen, dem Menschen von Grund auf zugetan, doch blinder Gehorsam, Drill und Eintönigkeit ist ihnen verhaßt...

... ansonsten aber nehmen sie es mit dem Gehorsam nicht sehr genau. Es ist deshalb nur sehr eingeschränkt möglich, einen nordischen Hund auf dem Feld oder gar im Wald frei laufen zu lassen ...

...doch sollte man im Sommer keine Leistungen von ihnen verlangen und im Zwinger immer für ein schattiges Plätzchen sorgen....

...Nordische Hunde sind selbständige Tiere und zeigen eine ungewöhnliche Unabhängigkeit vom Menschen...

...Nordische Hunde kennen keine bedingungslose Unterordnung unter den Menschen. Da die meisten nordischen Hunde traditionell zu mehreren gehalten werden, fehlt ihnen auch die Mentalität der Hunde, die sich in ihren sozialen Bedürfnissen ganz am Menschen ausgerichtet haben....

Weißt du warum ich zwei "Nordische" führe??? Weil sie genauso sind, wie oben beschrieben.
Wuffels, die einfach selbstädnig handeln und denken.
Und meine Smilla weiß genau, dass mit der Agi-Leine ein "Arbeiten" verbunden ist - selbst wenn es kein UO ist - und das mag sie eben nicht.
Ich könnte sie jetzt zwingen - aber das werde ich nicht tun. Sie soll so bleiben, wie sie ist und wenn sie nicht arbeiten mag - dann soll sie sich halt an anderern hübschen Dingen erfreuen.

Das hat aber damit ja nichts zu tun, dass ich gerne im Agility weiter laufen würde.

Ganz liebe Hrüße
Uli

Nachsatz: Angeblich wäre sie ein super guter Obedience Hund (lt. verschiedenen Trainer) - aber diesen Sport mag ich nicht!!!
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
Hab da mal eine Frage: Du hast zuerst Deinen Chow Chow gehabt, aber da der zu unsportlich war, hast Du Dir den zweiten Hund gekauft, richtig?
Wenn Du den geholt hast, um mit ihm Agi zu machen, in der Rassebeschreibung aber schon so was drin steht - warum hast Du Dich für diesen Hund entschieden?

(Soll keine Kritik sein, interessiert mich nur mal)
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
Hallo,

ich war früher fasziniert von unabhängigen und eigenwilligen Charakteren.

Hunde, die sich von sich aus "anbieten", hatte ich als "charakterlose" Befehlsempfänger unter Generalverdacht.

Erst im persönlichen Umgang habe ich herausgefunden, was sich hinter den Klischees verbirgt.

Und gemerkt, mit wem ich wirklich Spaß haben kann...

@Schbazl

Wenn ich mich richtig erinnere (bitte nicht ärgern, falls ich falsch liege!) war doch Smilla der Hund mit der Autoimmunerkrankung ?(

Bei solchen Reaktionen würde ich immer auch daran denken...

Liebe Grüße
Hermine
 
Bergers

Bergers

Ehren-Mitglied
Beiträge
9.048
Reaktionen
0
Hi Hermine,

nicht Smilla ist der Hund mit der Auto-Immunkrankheit, sondern Rusty, der Chow-Chow....
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
Ach so! Danke Bergers!

Dann bleibt die Frage zu klären, was auf dem letzten Seminar schief gelaufen ist...

Liebe Grüße
Hermine
 
Bergers

Bergers

Ehren-Mitglied
Beiträge
9.048
Reaktionen
0
Würde mich auch interessieren.

Uli, du schriebst mir doch mal, dass Smilla in einem Turnier direkt nach ihrer BH gut abgeschnitten hat.

Ich versteh das irgendwie nicht....
 
S

Schbazl

Gast
Hallo Wiesie,

ich nehme es auch nicht als Kritik auf.

Smilla und ich haben im März l.J. mit Agi angefangen. Es war für sie und mich totales Neuland. Damals hatte ich 1x in der Woche Training und das war für uns beide in Ordnung.
... wäre es auch weiterhin, wenn ich nicht die verschiedensten Agility-Semianr mit besucht hätte und an diesem Sport "Blut geleckt" hätte.

Dumm ist es auch, dass bei uns die Trainermannschaft gewechselt hat (meine Trainerin ist ja schwanger) und wir jetzt einen Trainer haben, der innerhalb 1 Jahres von 0 - bis zur bayr. Meisterschaft gelaufen ist.

Natürlich ist das auch ein Ansporn für uns in der Gruppe (es gibt halt keine Hausfrauengruppe) und wir alle wollen auch einen Schritt weiter kommen ... (nein nicht in das deutsche Nationalteam :D) ... aber vielleicht halt auch mal ein Dorfturnier gewinnen.
Nennt man glaube ich "sportlichen Ergeiz"??

Ich habe als aller erstes nach dem Regula-Seminar mit meinem Mann darüber gesprochen, dass ich ALLES an den Nagel hänge - MEIN Agility MIT Smilla. Er ist der Meinung, dass ich das nicht tun sollte und nach Alternative suchen sollte.

Wie gesagt, ich könnte jetzt mit Smilla aufhören - oder ohne Smilla weiter machen.
... und dass sich ein Hund, egal welcher nicht als Agi-Hund (oder für sonstige Aussbildung) weiter entwickeln wird, das kann man im Vorfeld nie sagen.
Ein BC ist ja auch nicht immer für das Agi geeignet.

Liebe Grüße
Uli
 
A

Azteka

Beiträge
390
Reaktionen
0
Original von Schbazl

Hallo Azteka,

Smilla ist doch nicht Verhaltensgestört :D ... sie ist eine "Nordische" und die denken und handeln anders.
Hallo Schbazl,

du willst das Verhalten doch bitte nicht mit dem Rassestandard der 'Nordischen' begründen, der Lapinkoira ist doch schließlich ein Hütehund und die Charakter-Beschreibung dieser Hunde lautet überall ungefähr so:

ZITAT:
Der Finnische Lapphund, auch Lapinkoira genannt, ist ein kluger uns sehr bewegungsfreudiger Hund. Diese Hunde haben ausgezeichnete Hütehundeigenschaften, sind sehr sozial, ausgesprochen kinderlieb und lernen sehr schnell. Der Finnische Lapphund gilt als treu, unbestechlich und wachsam, ohne aggressiv zu sein. Mit der Aufgabe als reiner Familienhund ist der Lapinkoira jedoch unterfordert. Er braucht eine Aufgabe.
Bewegung: Dieser bewegungsfreudige Hund braucht nicht nur viel Auslauf und Bewegung sondern will auch ausreichend beschäftigt sein. Hundesportarten wie Obedience, Agility oder Fährtenarbeit sind dafür bestens geeignet.
Zitat Ende

Deshalb solltest Du dir schon überlegen, warum dein Hund so ist, wie er jetzt ist - aber rassetypisch ist das ja wohl nicht.

LG Azteka
 
S

Schbazl

Gast
Hallo Azteka,

du solltes vielleicht mal ne Brille aufsetzten. Ich habe ja geschrieben, das Smilla für Obedience super wäre, aber ich mit diesem Sport nix anzufangen weiß.

... ach übrigens - nur für dich zu deiner Beruhigung. Smilla spielt auch wahnsinnig gerne Flyball und ist darin ein abolutes Ass!

LG
Uli
 
S

Schbazl

Gast
Original von Hermine
Ach so! Danke Bergers!

Dann bleibt die Frage zu klären, was auf dem letzten Seminar schief gelaufen ist...

Liebe Grüße
Hermine
... und diese Frage kann ich nicht beantworten.
Es war nicht Smillas erstes Seminar (wir waren schon bei einigen mehrtägigen Smeinaren) und Smilla sprang nicht auf "L" - sondern auf "S", das Wetter her war kühl, den Platz kannte sie von der BH,
die Leute und Hunde auch ... aber irgendwas ist daneben gelaufen, was sie asbolut daneben liegen läßt.

LG
Uli
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
Und vorher war noch nichts?

Exakt danach?
 
S

Schbazl

Gast
So ungefähr ...

Es ist ja nicht so, dass ich (und im Verein) mir/uns nicht Gedanken nach allen Richtungen gemacht haben.

Auf dem Seminar waren ja auch meine Trainer mit dabei ... es ist nichts auffällig gewesen...

... und es ist auch nicht so, dass ich Smilla jetzt "beiseite" stelle und sofort und unbedingt einen anderern Hund BRAUCHE.

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.
Wieviele Hundebesitzer haben Wuffels, die total unterfordert dahin vegitieren müssen, weil ihre Besitzer sie nicht "auslasten" weder geistig, noch körperlich.

Ich laufe mit meinen Hunden täglich 2 Stunden (über den Tag verteilt) clicker mit Smilla, nehme sie ans Rad, spiele Flyball, mache UO, spiele und tobe mit ihnen und hätte noch zeitlich Platz mit einem dritten Wuffel aktiv in den Sport zu gehen.

Es soll sogar Menschen geben, die noch mehr als 2 oder 3 Hunde führen und alle ausgelastet sind und jeder sogar auf seine Bedürfnisse.

Ich biete einem Hund Auslastung an ... und wenn es keinen Wuffel gibt, hänge ich das Turnieragi an den Haken und das wars.

Wo ist das Problem?

LG
Uli
 
Thema:

Sport-Hund, der nicht euer eigener ist?

Sport-Hund, der nicht euer eigener ist? - Ähnliche Themen

  • Jipiiii der A3 Hund

    Jipiiii der A3 Hund: :bounce1: Jipii nach 4 jahre schwerer Kampf mit vielen Höhen und Tiefen hat Pudelhündin Kendra gestern den Aufstieg in die A3 Klasse...
  • Gibt es Agility auch für kleiner Hunde ?

    Gibt es Agility auch für kleiner Hunde ?: Hallo Leute . Ich habe 2 Chihuahuas jaja 2 Fußhupen wie alle immer sagen.Sie sind aber beide sehr aktiv und 2-3 Stunden gehen sie immer gerne...
  • welcher hund ?

    welcher hund ?: ich wollte allen mal hallo sagen :-) ich bin neu und hoffe ihr könnt mir helfen ... meine eltern haben mir erlaubt einen hund zu bekommen ich...
  • Kann ich mit meinem Hund Agi machen?

    Kann ich mit meinem Hund Agi machen?: Hallo, ich mache mit meinem Hund gerade THS, und wollte fragen ob sie auch für Agi "geeignet wäre". Sie ist ziemlich ängstlich, vorallem dem...
  • Agi mit 2 Hunden

    Agi mit 2 Hunden: Wie macht ihr das? Beide mit auf dem Platz oder net??
  • Ähnliche Themen
  • Jipiiii der A3 Hund

    Jipiiii der A3 Hund: :bounce1: Jipii nach 4 jahre schwerer Kampf mit vielen Höhen und Tiefen hat Pudelhündin Kendra gestern den Aufstieg in die A3 Klasse...
  • Gibt es Agility auch für kleiner Hunde ?

    Gibt es Agility auch für kleiner Hunde ?: Hallo Leute . Ich habe 2 Chihuahuas jaja 2 Fußhupen wie alle immer sagen.Sie sind aber beide sehr aktiv und 2-3 Stunden gehen sie immer gerne...
  • welcher hund ?

    welcher hund ?: ich wollte allen mal hallo sagen :-) ich bin neu und hoffe ihr könnt mir helfen ... meine eltern haben mir erlaubt einen hund zu bekommen ich...
  • Kann ich mit meinem Hund Agi machen?

    Kann ich mit meinem Hund Agi machen?: Hallo, ich mache mit meinem Hund gerade THS, und wollte fragen ob sie auch für Agi "geeignet wäre". Sie ist ziemlich ängstlich, vorallem dem...
  • Agi mit 2 Hunden

    Agi mit 2 Hunden: Wie macht ihr das? Beide mit auf dem Platz oder net??