Ablegen unter Ablenkung

Diskutiere Ablegen unter Ablenkung im Obedience Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hallo Hundesportler! Habe mit Arina ein Problem. Sie ist jetzt 2,5 Jahre alt, hat die BH und VPG 1... aber leider ist nach wie vor das Ablegen...
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hallo Hundesportler!

Habe mit Arina ein Problem.
Sie ist jetzt 2,5 Jahre alt, hat die BH und VPG 1... aber leider ist nach wie vor das Ablegen unter Ablenkung nicht genügend abgesichert.

Arina hat sehr viel Trieb, liegenbleiben ist eine Strafe für sie, ich kann es ihr einfach nicht schmackhaft machen. Mit Druck geht überhaupt nichts, da sie einfach nur meine Aufmerksamkeit will.

Sie ist zwar seit Monaten nicht mehr aufgesprungen, aber sie fiept, liegt unruhig, wirft ihren Hintern von einer Seite zu anderen und es wird relativ laut auf dem Platz, wenn ein anderer Hund das Apportieren macht.

Habt Ihr irgendwelche Ideen??
 
07.01.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ablegen unter Ablenkung . Dort wird jeder fündig!
Kyra

Kyra

Beiträge
3.776
Reaktionen
0
@Andra

ich kenne das Problem auch, hab aber auch noch kein sagen wir mal "Gegenmittel" gefunden.

Und irgendwie hat sich das nun von selber gegeben ;)
 
Kyra

Kyra

Beiträge
3.776
Reaktionen
0
wann ??

Wenn ich so überlege, ich glaube...ja..als die Prüfungen rum waren.

Als es wichtig war und wir dauernd geübt haben, da hat er es gemacht, aber nun ist es einfach vorbei.....

so kann es gehen ;)
 
S

Sheila5

Beiträge
343
Reaktionen
0
Hallo sabine :rolleyes:
hast du eine Schwester von unserem Clown? :rolleyes:
Es gibt eigentlich nur eines, Absichern und schon im Ansatz im Keim ersticken, das tönt jetzt so unklar, aber es dauert eine ganze Weile, bis das sitzt. Ein Beispiel kann ich dir trotzdem geben:
Unser Platz (10 Min. im Sägemehlring) ist stets am Zaun bei einer Hecke!
Hund wird abgeleint und die lange "Schnur" bleibt dran.
Auf dem Platz wird gearbeitet, vor allem mit Apportierholz und Ball (spielen, provozieren) Clown will gerne und versucht sich zu bewegen oder gar aufzustehen, reicht auch schon ein Ton! Sofort kommt der Ruck über Bodenhaken, vom 3. Mann hinter der Hecke, (im Keim ersticken) ! Nicht aufgeben, wir brauchten fast ein halbes Jahr!!!!! :]

Gruss Sheila :cussing:
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hallo Sheila,

das Problem ist, daß die Hündin Aufmerksamkeit will. Aufmerksamkeit egal in welcher Form! Wenn ich also hingehe, sie aufhebe und auf den Boden werfe oder ihr eine Ohrfeige geben würde oder was auch immer - alles wäre für sie in Ordnung, solange sie nicht ignoriert wird.

Das mit dem dritten Mann haben wir auch eine Zeitlang gemacht. Nur hat sie sofort geschnallt, wenn eine Leine dran war ?(
 
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
Hallo Andra,

ich hatte grad bloß so eine fixe Idee... leider keinen wirklich tollen Tipp, aber vielleicht ist es ja eine Möglichkeit.

Es gibt doch das "Bewachen von Gegenständen".

Da hat der Hund eine klar umrissene Aufgabe. Das macht ihn bestimmt

1. ruhiger und
2. den Ablageort zum Revier

Dann wäre die Motivation viel kleiner, hektisch rumzuquietschen.

Man könnte den Gegenstand ja irgendwann wieder weglassen, wenn das Verhalten lange genug erloschen ist...

Oder Du machst sie vor dem Training so platt, dass sie froh ist wenn sie liegen kann. :d7:
Bei meiner Hündin würde allerdings ICH dann auf der Grasnarbe krauchen... :rolleyes:

Oder Du übst die Ablage ein paar Wochen lang NICHT am Hundeplatz und zunächst nur 1 Minute, dann 2 Minuten, dann 3 Minuten usw.
Ziel wäre zunächst nur die Ruhe. Die volle Zeitspanne ergibt sich dann mit wachsendem Erfolg allmählich. Vielleicht ist die Reizlage ja das Problem und Deine Turbomaus ist zu aufgezwickt am Hundeplatz?
Und wenn das sicher klappt,könntest Du ja den HP wieder anpeilen...

Liebe Grüße
Hermine
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hallo Hermine,

das sind gute Gedankengänge :]

Vorerst zum Plattmachen: Das funzt nicht. Vor meiner BH bin ich die 20 km AD gefahren, weil irgendwie eine Fehlplanung im Prüfungsablauf war. Mir war das gerade recht. Aber: Arina hat mich die 20 km gezogen, ich mußte kein einziges Mal in die Pedale treten, und anschließend stand sie aus der Ablage auf, weil sie Action wollte :rolleyes:

Ja, ich denke auch, daß es an der Trieblage liegt. Nur, wie Abhilfe schaffen? Das mit der Ruhe finde ich sehr gut. Das war bisher auch die einzige Möglichkeit zu erreichen, daß sie liegt, wie sie momentan liegt. Vor einem Jahr war daran nicht mal zu denken.
Nur irgendwie sind wir jetzt auf einem Stand stehen geblieben. Und der heißt Fiepen, evtl. ein Stück Robben, Kläffen, Protestieren.

Das mit dem Bewachen eines Gegenstandes wäre vielleicht mal einen Versuch wert. Ich laß mir das mal durch den Kopf gehen.
 
S

Sheila5

Beiträge
343
Reaktionen
0
Original von Andra
Hallo Sheila,

das Problem ist, daß die Hündin Aufmerksamkeit will. Aufmerksamkeit egal in welcher Form! Wenn ich also hingehe, sie aufhebe und auf den Boden werfe oder ihr eine Ohrfeige geben würde oder was auch immer - alles wäre für sie in Ordnung, solange sie nicht ignoriert wird.

Das mit dem dritten Mann haben wir auch eine Zeitlang gemacht. Nur hat sie sofort geschnallt, wenn eine Leine dran war ?(
na und :]
am Schluss hängt nur noch ein Stück Schnur am Halsband, und sie meint immer noch es sei was dran, das aber braucht Zeit und Ruhe und wirklich von deiner Seite kein Einwirken, deshalb der dritte Mann, der am Schluss ein Stück Schnur ist!
so hats bei uns geklappt aber wie gesagt, mit viel Geduld und mit genau dem Aufbau von Hermine, 1 min. 2 min. 3 min. etc. und am Anfang noch wenig Ablenkung und ebenfalls Steigerung!
viele G ;)rüsse Sheila
 
B

B'Lana

Gast
ich denke, das das der nachteil vom trieb ist! ;)

üben, üben und nochmal üben
 
S

Sheila5

Beiträge
343
Reaktionen
0
@ B'lana
es macht viel Spass, aber wie du sagst, es kann auch ganz schön nerven!
Gut gebrüllt B'lana! :]

viele Grüsse Sheila :rolleyes: :angryfire:
 
S

Sebastian5

Beiträge
1.387
Reaktionen
0
Was ist das nur für ein Thema, da muss ich jetzt so viel schreiben. :D

Also, es gibt die Möglichkeit den Hund für ruhig liegen zu bestätigen, allerdings ist der Abbau dieser Übung dann doch ziemlich zeitaufwendig, weil man sicher gehen muss das der Hund dann nicht einfach aufsteht.

Es ist eigentlich ziemlich einfach erfordert aber Schnelligkeit des Hundeführers. Man legt seinen Hund ab, entfernt sich nur 2 m vom Hund und sobald der Hund ruhig ist muss ein Kommando kommen das der Hund aufstehen darf, vorher darf der Hund nicht aufstehen. Sobald der Hund ruhe gibt und sauber liegt kommt das Kommado und der Hund bekommt seine Bestätigung, am besten ein Spielzeug, danach legt man den Hund wieder ab und wiederholt das bis der Hund immer Ruhe gibt. Später wird nur noch ganz am Schluss gespielt und mit immer größeren Zeitabständen.

Oder wie ist es wenn du ganz am Schluss ablegst? ;)
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Nachteil vom Trieb... Jein ?(
Sagen wir mal so, triebige Hunde bieten sich natürlich an, sie fordern... sind aber nicht unbedingt leichter auszubilden. Aber ich hab genau den Hund, den ich immer haben wollte :]

@Sheila:
Ich denke, das werde ich jetzt durchziehen. Du hast Recht, das ist langwierig und man darf keinesfalls einen Schritt überspringen, weil man meint der Hund hats gecheckt. Ich glaube, das war bei mir der Fall.

@Sebastian:
Ich kenne es so, daß praktisch der Hund beim HF bestätigt wird sobald er ruhig liegt. Der Hund lernt dabei, immer gespannt auf den HF zu schauen. Meinst Du das so?
Aber was meinst Du mit "wenn ich ganz am Schluss ablege" ?(
 
S

Sebastian5

Beiträge
1.387
Reaktionen
0
@Sabine

Ja genau so.

Ganz am Schluss, wenn du deine UO gelaufen bist. :)
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Original von SebastianDSH
Ganz am Schluss, wenn du deine UO gelaufen bist. :)
Jup, ich hab mich bisher auch davor gedrückt, bei der Prüfung als erstes ablegen zu müssen :O
Aber so kann das ja nicht immer sein. Schließlich kann man es sich nicht immer aussuchen.
Außerdem ist es dann nicht viel besser. Siehe oben, wo ich den Fall mit der AD beschrieben hab :rolleyes:
 
S

Streichelweich

Beiträge
264
Reaktionen
0
@Sebastian

und wie baust du das dann auf Ablegen ausser Sicht aus??
 
S

Sebastian5

Beiträge
1.387
Reaktionen
0
So wie mit einem Hund der von Anfang an still abgelegen ist. :)
 
Thema:

Ablegen unter Ablenkung

Ablegen unter Ablenkung - Ähnliche Themen

  • Gerades Ablegen

    Gerades Ablegen: Mein Arex lernt schnell und viel in der Unterordnung. Problem ist dass er nicht in "Fahrtrichtung" liegen will, also beim Ablegen aus der...
  • Ähnliche Themen
  • Gerades Ablegen

    Gerades Ablegen: Mein Arex lernt schnell und viel in der Unterordnung. Problem ist dass er nicht in "Fahrtrichtung" liegen will, also beim Ablegen aus der...