Bibione-Urlaub mit Bingo - 2008

Diskutiere Bibione-Urlaub mit Bingo - 2008 im Geschichten, Fotos und Videos Forum im Bereich Community; Seit 2,5 Tagen sind wir aus Bibione wieder da. Und ich habe gerade noch den "Urlaubsbericht" verfasst. Und hier wär' er dann: Bibione 2008 Am...
W

WediWedi

Beiträge
3.989
Reaktionen
1
Seit 2,5 Tagen sind wir aus Bibione wieder da.
Und ich habe gerade noch den "Urlaubsbericht" verfasst.

Und hier wär' er dann:

Bibione 2008

Am 10.06., um 20.29 Uhr ging’s los! Auf geht’s nach Bibione! Bahnreise - *augenroll* / 11 Stunden / *augenroll* - aber egal! Wir gingen schon eine gute halbe Stunde vor Abfahrt zum Bahnhof. Zum Glück! Denn auf dem 3/4telten Weg zum Bahnhof merkten wir, dass wir eines der wichtigsten Dinge vergessen hatten: Bingo’s Körble, sein „Wohnmobil“, war noch zu Hause. Erst mal SCHRECK, dann ein Blick auf die Uhr. Noch 25 Minuten bis Abfahrt. Das dürfte reichen. Also wetzte ich los und rannte nach Hause. Also ich dort, fast nicht mehr laufen und schnaufen könnend ankam, stand glücklicherweise einer unserer Nachbarn auf dem Balkon und erkundigte sich gleich, was denn nur los sei. Ich erzählte es im und er bot gleich an, mich dann zurück zum Bahnhof zu fahren. Tollklassesuper, denn ob ich das tatächlich geschafft hätte rechtzeitig wieder zurückzusein – ich weiß ja nicht so recht. Also rauf in die Wohnung und Körble geholt, ins Auto gestiegen, zum Bahnhof gefahren und mehr als nur rechtszeitig wieder da gewesen!! Bingo freute sich über sein Körble übrigens. Er sah es, machte wild wediwedi und legte sich gleich rein!

Der Zug kam zum Glück recht pünktlich, und auch die restliche Zugfahrt verlief recht problemlos. Nur einmal war’s etwas „brennzlig“. Im Umsteigebahnhof Villach. Unser dortiger Anschlusszug war ellenlang! Und wir mussten auf jeden Fall aufpassen, dass wir gleich in den richtigen Waggon steigen, denn dieser Zug führte in der Mitte die Gepackwaggons, und er wurde bei einem der nachfolenden Bahnhöfe „zweigeteilt“, d.h. auseinandergekoppelt. Wenn wir nun blöderweise in den falschen Waggon gestiegen wären und im verkehrten Zugteil gewesen wären, wären wir letztendlich ganz woanders hingefahren. – 50 SEKUNDEN vor Abfahrt fanden wir dann unseren Waggon. „Na da wär’ ja noch Zeit gewesen!“

In Latisana kamen wir um 7.30 Uhr an. Das war ja der End-Bahnhof. Da gingen wir erst mal Gassie mit Bingo, dann suchten wir uns ein Taxi und fuhren zum Hotel. Als wir im Hotel ankamen nehme ich mal an, dass Bingo das tatsächlich wiedererkannt hatte. Er wälzte sich gleich auf den Teppichstreifen beim Eingang! Das machte er nämlich auch letztes Jahr dort regelmäßig und mit höchstem Genuss! Gleich nach der Ankunftsfreude bekamen wir dann einen mächtigen Schreck. Uns wurde gesagt, dass von unseren ZWEI Koffern, die wir vorausgeschickt hatten, nur EINER angekommen war. WAS! EINER FEHLT! SCH…SCH…SCH…! Und nun? Keine Ahnung? Ach was hilft nun das Jammern! Weg ist weg! Gehen wir erst mal zum Hundestrand und versuchen uns wieder zu fangen.

Als wir dort ankamen, reagierte Bingo doch glatt so, wie wir uns es erhofft hatten: mit Freude pur! Bei seinen ersten Schritten im Sand, bekam er sofort einen Freudesrappel. Er wetzte hinher, zickzack, ringsrums – sogar ein paar Schritte ins Meer rein! Na da freuten wir uns, das Bingo sich so freute *lach*!

Bevor ich’s vergesse: Als wir so gegen 15 Uhr ins Hotel zurückkamen, war er da!!!!!! Unser fehlender Koffer!!!!! Er war da gerade eben von der Post angeliefert worden!!!! Ich glaube neben unserer Freude, konnte man bei uns auch die Fragezeichen erkennen, die vor unseren Augen aufblinkten. „Koffer da? – Gerade eben geliefert?? – GLEICHZEITIG losgeschickt, und getrennt angekommen??? – Ja wie geht denn das????

Die Tage 12. bis 14.06. kann ich zusammenfassend beschreiben. Vormittags war’s bewölkt, Nachmittags etwas leichter bewölkt. Doch am Abend stellten wir dann gleich fest, dass man sich hier trotz Wolken mit Sonnenschutz versorgen muss! Wir hatten beide ganz leichten Sonnenbrand. Doch trotz Sonnenbrand mussten wir uns für die Tage leider wärmere Klamotten kaufen. Denn mit so einer „Kälte“ hatten wir nicht gerechnet.

Am 15.ten war er dann endlich da: Der Bibione-Urlaub, so wie man ihn sich vorstellt. Sonne!
Und an diesem Vormittag passierte Bingo dann was, das seine Urlaubsfreunden ziemlich vernichteten. Er wurde von einem freilaufendem Hund angegriffen. Die ganze Rauferei war zwar schnell wieder vorbei, doch das ließ auf jeden Fall mal die Sache von vor 6 Wochen, in Bingo wieder auferstehen! Und ab da änderte sich Bingo’s Verhalten in Bibione, gegenüber anderen Hunden. Beispiel: Bis dahin „durften“ andere fremde Hunde an Bingo vorbeigehen und sogar leicht näher kommen. Damit war nun Feierabend! Doch wenn nun ein Hund auch nur VORBEILIEF an Bingo, fing er leise an zu knurren. Jedesmal! Ich machte es dann immer so, dass ich sofort beim Knurren NEIN sagte und wenn er dann ruhig war, wurde Bingo gelobt und es gab ein feinifein.

Am Nachmittag gingen wird dann das 1ste Mal baden. Auf dem Weg zum bisher bekannten Hundestrand entdeckten wird, dass es einen neuen gab. Toll! Der war nicht ganz so weit weg wie der Andere! Außerdem war der auch von Bademeistern bewacht! Und dass sich das noch als Glück herausstellen sollte, merkten wir bald.

Nachmittag: Holger ging mal wieder ins Wasser. Ich sah’ ihm ein Wellchen zu und legte mich dann hin. Dann fiel mir auf, dass immer mehr Leute stehenblieben und auf’s Meer zeigten und schautenundschautenundschauten. Ich sah’ dann auch auf’s Meer. Doch erkennen konnte ich nichts, was die Schauerei der Leute nen Anlass gegeben haben könnte. Also legte ich mich wieder hin. Doch auf einmal sprang dann die Frau, die ein paar Meter neben uns lag auf, und lief rufend „BADEMEISTER BADEMEISTER“, zum Wachturm. Sie kam dann wieder zurückgerannt. Doch sie rannte zu mir!???! Dann rief sie: „Ihr Mann, Ihr Mann!“ - - - Ihr Mann? WAS! HOLGER!! Ich rannte sofort in die Richtung los, die mir die Frau gezeigt hatte. Und bestimmt 200 m weiter saß Holger dann, nah am Wasser, am Strand. Neben ihm zwei Bademeister, ein Rettungsring, das Rettungsboot! Er war gerade noch vor dem Ertrinken gerettet worden! Ich war völlig geschockt! Geschockt was Holger passiert war – geschockt über die vielen Menschen, die das ja anscheinend sehrwohl GESEHEN hatten und nicht halfen – geschockt über mich, weil ich durch’s schlechte Sehen und Hören, nichts davon mitbekommen hatte! Und dann fiel mir da noch was ein. Die vielen Leute hatten ja, es schien fast als seien sie belustigt gewesen, immer auf’s Meer gesehen und gezeigt. Und das Boot, das ja nun neben Holger am Strand war, an das konnte ich mich schon auch erinnern! An diesem Tag war hoher Wellengang. Deswegen schafften die Bademeisters es nicht, das Boot über die erste Welle auf’s Meer zu schieben. Die vielen zusehenden Leute, sahen dieser Sache auch da nur weiter zu – es dauerte eine geraume Weile bis sich wenigstens zwei Leute „anstrengten“ den Bademeistern zu helfen!!!

Holger wurde dann gleich am Strand notfallmedizinisch versorgt. Doch ein Transport ins Krankenhaus blieb ihm nicht erspart. Denn dort musste noch seine Lunge auf Wasser geröngt werden, und ein genauerer Gesundheitscheck wurde noch gemacht.

Dieses schreckliche Erlebnis zeigte erneut, dass wir mit unserer Hotelwahl mehr als nur zufrieden sein konnten. Denn als ich ins Hotel zurückkam – aufgeregt und etwas verwirrt – fuhr einer der Chefs vom Hotel mit mir ins Krankenhaus. Das war echt toll! Denn im Krankenhaus, hätte mich wahrscheinlich auch niemand so recht verstanden. Deutsch fast nix und Englisch auch nur spärlich!

Nach 2 Stunden mit Röntgen und Check-upm war Holger wieder im Hotel. Anbei Röntgenbilder und med. Bericht. Das Ergeignis begleitete uns dann für den Rest des Urlaubs.

Am nächsten Tag, 19.06., gingen wir aber trotzdem ans Meer. Nur ging Holger nicht INS Meer. Am Strand war es schön. Einige Menschen mehr und viel viel mehr Hunde! Es war toll zuzusehen, wie die ALLE miteinander spielten. Nur Bingo nicht!! Kam ein Hund auch nur in Bingo’s Nähe – spielaufforderungstechnisch - wurde der zurückhaltend weggeknurrt!! Und zwar jedes Mal! Schade! Traurig! Wenn ich nur wüsste ich ich Bingo da helfen könnte. Mit dem Versuch, dass ich mich zu den spielenden Hund stellte um Bingo zu signalisieren, dass es da nicht gefährlich ist, bin ich gescheitert!

Heute ist nun der 20.06. Der vorletzte Tag. D.h. bis 12.30 Uhr sah unser Vormittag so aus: Frühstücken, Gassie, Koffer packen, Busfahrkarten gekauft, und dann noch ne Kleinigkeit gegessen.
Nachmittags waren wir dann wieder am Mare: Mare tolltolltoll und heißheißheißhochdrei!
Und: Oh’ Wunden und große Freude – Bingo war heute das erste Mal etwas gelöster und lockerer in seinem Verhalten. Man konnte ihm seine Entspannung richtig ansehen. Wenn mal ein Hund in seine Nähe kam, knurrte er kein einziges Mal! Er ging zwar auch nicht gleich zu den anderen Hunden hin, doch dass er nicht mehr knurrte, schon das war super. Und wir ließen es Bingo auch immer merken, dass wir sein heutiges Verhalten super fanden. Das lockerte ihn dann wahrscheinlich noch mehr auf.

Bingo ist übrigens ein recht wasserscheuer Hund. Doch um ihm bei diesen Temperaturen ein bisschen Erfrischung zu verschaffen, musste er ab und an nassgemacht werden. D.h. immer eine ca 5minütige Wegstrecke zur Hundedusche – Hund duschen – dann wieder zurück. Und auf dem Rückweg, war die Erfrischung ja dann gleich wieder perdü!! Also machte ich es heute so: Ich seilte Bingo an und ging mit ihm angeseilt zu Meer. Dann langsam weiter ins Wasser. Bis es so knapp 2 cm tief war *grins*. Dann stellte ich mich VOR Bingo und versuchte ihn mit Worten ins Wasser zu locken. Und damit hatte ich Erfolg. Meinen Lockworten folgte er mit lockerer Leine ins Wasser!! Und da er nicht sofort wieder umdrehte denke ich schon, dass es ihm eigentlich schon gefiel! Herrschaftszeiten!! Warum komme ich denn erst am letzten Tag auf diese Idee!!!!

Dieser letzte Urlaubstag verlief für jeden von uns schön. Auch für Holger. Er ging nun auch wieder ins Wasser. Zwar natürlich nur ins Flache, aber das langt ja zum Nasswerden auch!

Weiter:

Bibione 2008 - 2ter Teil
 
24.06.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bibione-Urlaub mit Bingo - 2008 . Dort wird jeder fündig!
coco+spike

coco+spike

Beiträge
3.373
Reaktionen
0

AW: Bibione-Urlaub mit Bingo - 2008

oh gott. das mit holger is ja schrecklich... ich wär total fertig. gut das nichts schlimmeres passiert ist...
 
O

Onyx

Beiträge
6.228
Reaktionen
0

AW: Bibione-Urlaub mit Bingo - 2008

Hi,
nun hab ich endlich beide teile gelesen.

und mit holger da habt ihr ja riesen glück gehabt! :]

wenn ihr trotzdem alles in allem einen schönen urlaub hattet ist das gut! :]
 
W

WediWedi

Beiträge
3.989
Reaktionen
1

AW: Bibione-Urlaub mit Bingo - 2008

Hallo coco+spike und Stefanie: So richtig "fix und fertig", ist man da komischerweise nicht gewesen. Eher völlig konfus. Das hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, wie Stefanie schrieb, dass Holger Riesenglück hatte.

Wir haben uns auf jeden Fall vorgenommen, falls Bingo in Zukunft irgendwann mal wieder, bei einem "normalen" Vorkommnis, seltsame Reaktionen zeigt, dass wir dann auf ihn hören werden!

Denn Holger sagte mir auch, dass er da im Wasser an Bingo gedacht hätte: "Der bellt sonst nie, wenn einer von uns ins Wasser geht - doch heute bellte er ganz arg - er muss es geahnt haben!"

WediWedi
 
Thema:

Bibione-Urlaub mit Bingo - 2008

Bibione-Urlaub mit Bingo - 2008 - Ähnliche Themen

  • Bibione-Urlaub mit Bingo - 2009 - Teil 1 BIS 3

    Bibione-Urlaub mit Bingo - 2009 - Teil 1 BIS 3: Unser Bibioneurlaub 2009 Gleich mal vorab: Ein problemloser Urlaub, scheint uns wohl nie zu gelingen! Der Grund, die Details, werden hier noch zu...
  • Bibione 2008 - 2ter Teil

    Bibione 2008 - 2ter Teil: Am nächsten Tag ging’s dann gen Heimat – aber erst um 21.30 Uhr. Somit hatten wir noch nen ganzen Bibione-Tag! Vormittags für die Hotelchefin mit...
  • Asriels Norwegen Urlaub

    Asriels Norwegen Urlaub: Ein liebes Hallo in die Runde, ich hoffe sehr, dass Zusammenlegen der Foren macht das ganze hier etwas belebter. :) Wir waren im November in...
  • "Bindungs-Urlaubs-Photos"

    "Bindungs-Urlaubs-Photos": So und hier ein paar Photos für Euch:
  • Urlaub an der Nordsee

    Urlaub an der Nordsee: Hier mal ein paar Bilder von Sunnys Urlaub an der holländischen Nordsee Ähm, sach ma, lassen die uns etwa hier? Puuuuh, doch mitgenommen worden...
  • Ähnliche Themen
  • Bibione-Urlaub mit Bingo - 2009 - Teil 1 BIS 3

    Bibione-Urlaub mit Bingo - 2009 - Teil 1 BIS 3: Unser Bibioneurlaub 2009 Gleich mal vorab: Ein problemloser Urlaub, scheint uns wohl nie zu gelingen! Der Grund, die Details, werden hier noch zu...
  • Bibione 2008 - 2ter Teil

    Bibione 2008 - 2ter Teil: Am nächsten Tag ging’s dann gen Heimat – aber erst um 21.30 Uhr. Somit hatten wir noch nen ganzen Bibione-Tag! Vormittags für die Hotelchefin mit...
  • Asriels Norwegen Urlaub

    Asriels Norwegen Urlaub: Ein liebes Hallo in die Runde, ich hoffe sehr, dass Zusammenlegen der Foren macht das ganze hier etwas belebter. :) Wir waren im November in...
  • "Bindungs-Urlaubs-Photos"

    "Bindungs-Urlaubs-Photos": So und hier ein paar Photos für Euch:
  • Urlaub an der Nordsee

    Urlaub an der Nordsee: Hier mal ein paar Bilder von Sunnys Urlaub an der holländischen Nordsee Ähm, sach ma, lassen die uns etwa hier? Puuuuh, doch mitgenommen worden...